Prag: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Accessoires aus Holz Holz vorm Hals

Broschen, Portemonnaies, Ohrringe und Fliegen – und das alles aus Holz: Diese Nische haben Henrik Roth und seine drei Gründerkollegen für sich entdeckt. In der Weihnachtszeit stehen sie vor einer besonderen Herausforderung. Mehr

17.12.2018, 06:39 Uhr | Stil

Alle Artikel zu: Prag

1 2 3 ... 16 ... 33  
   
Sortieren nach

Der neue „Prag-Krimi“ der ARD An der schönen schwarzen Moldau

Auswärtsspiel für Roeland Wiesnekker: Der neue „Prag-Krimi“ der ARD ist eine absurde Komödie voller Spielfreude und sinistrem Humor. Einer der üblichen Donnerstagsfilme ist das nicht. Mehr Von Oliver Jungen

07.12.2018, 14:56 Uhr | Feuilleton

Regierungskrise in Tschechien Überall Storchennester

Der tschechische Regierungschef Andrej Babiš ist in viel Übles verwickelt. Nun soll er auch noch seinen Sohn entführt haben. Ein Misstrauensvotum am Freitag überstand er trotzdem. Mehr Von Stephan Löwenstein

26.11.2018, 17:53 Uhr | Politik

Tschechische Republik Die Flammen über Reichenberg

Die Tschechische Republik feiert am Sonntag ihren hundertsten Geburtstag. Aber es gilt, noch ganz anderer Großtaten aus jener Zeit zu gedenken. Ein Gastbeitrag. Mehr Von Jaroslav Rudiš

26.10.2018, 17:59 Uhr | Feuilleton

Chinas Macht wächst Wer anderen eine Brücke baut

China weitet seinen Einfluss in Europa aus, durch Investitionen erzeugt das Land Abhängigkeiten. Das führt dazu, dass Kritik an Peking immer mehr verstummt – Europa hat kein Gegenmittel. Mehr Von Friederike Böge, Hendrik Kafsack, Stephan Löwenstein, Michael Martens, Majid Sattar

17.10.2018, 12:40 Uhr | Politik

„Der Verrat von München“ Als der Minister wahnsinnig wurde

Ein Film, der das zentrale Ereignis wie ein traumatisierendes Tabu umkreist: Arte erinnert mit „Der Verrat von München“ an die Preisgabe der Tschechoslowakei an Hitler vor achtzig Jahren. Mehr Von Heike Hupertz

28.09.2018, 18:10 Uhr | Feuilleton

Beethovens „Fidelio“ in Prag Gefesselt in Ketten aus Papier

Am Prager Ständetheater inszeniert Vera Nemirova Beethovens „Fidelio“ als Drama innerer Freiheit. Ein glanzvolles Ende versagt sie der Oper. Mehr Von Clemens Haustein

24.09.2018, 23:17 Uhr | Feuilleton

Junggesellenabschiede Das organisierte Erbrechen

Junggesellenabschiede werden immer beliebter. Für Agenturen sind sie ein gutes Geschäft. Hinsichtlich der Vorlieben von Frauen und Männern stellen sie große Unterschiede fest. Mehr Von Judith Ruppel, Berufskolleg Siegburg

22.09.2018, 20:03 Uhr | Wirtschaft

Opfer der Stasi Im Stasi-Gefängnis wie ein Hund herumkommandiert

Jaqueline Phillip versuchte mit 19 Jahren zum ersten Mal mit ihrer Freundin aus der DDR zu flüchten. Jeder hat jeden verraten. Mehr Von Ayla Kizilirmak, Eckener-Gymnasium, Berlin

03.09.2018, 14:03 Uhr | Gesellschaft

Olmütz in Tschechien Eine Stadt strebt nach oben

Hundert Kirchen, hundert Brunnen und eine überbordende barocke Architektur: Olmütz, einst Königssitz, militärische Festung und Hochburg des Katholizismus, will das Prag Mährens werden. Und die Chancen stehen gut. Mehr Von Richard Fraunberger

23.08.2018, 07:15 Uhr | Reise

Kritik an Politikern Eklat bei Gedenken an sowjetische Invasion

Tschechen und Slowaken haben der Niederschlagung des „Prager Frühlings“ vor 50 Jahren gedacht. In Prag störten Demonstranten dabei die Rede des tschechischen Ministerpräsidenten Andrej Babiš – mit Pfiffen und „Schande“-Rufen. Mehr

21.08.2018, 19:18 Uhr | Politik

50 Jahre danach Das Vermächtnis des Prager Frühlings

Fotos des Prager Frühlings unterscheiden oft klar in Recht und Unrecht. Doch so einfach ist die Sache nicht. Ein Kommentar. Mehr Von Reinhard Veser

21.08.2018, 11:54 Uhr | Politik

Prager Frühling Wie ein DDR-Geheimsender die Reformbewegung bekämpfte

Mit dem geheimen Sender „Moldau“ versuchte das DDR-Regime, die politischen Reformbewegungen im Nachbarland zu stoppen. Er zählte zu den am besten gehüteten Geheimnissen. Mehr Von Claus Röck

21.08.2018, 06:20 Uhr | Gesellschaft

Prager Revolution Frühlingsende

Tschechen und Slowaken stellten sich vor fünfzig Jahren gewaltfrei der Invasion des Warschauer Paktes entgegen. Für einige Tage waren sie stärker als die Panzer der Okkupationstruppen. Mehr Von Reinhard Veser

20.08.2018, 22:00 Uhr | Politik

Das Ende des Prager Frühlings Blutige Fußspuren im Böhmischen Paradies

Konterrevolutionäre, Hochverräter und ein besoffener Soldat aus Polen: Ein Gespräch in der Sauna über unsere Erinnerungen an den heißen tschechoslowakischen Sommer 1968. Mehr Von Jaroslav Rudiš

17.08.2018, 19:08 Uhr | Feuilleton

Prag vor 50 Jahren Verdiente Hommage an die Gescheiterten

Es ging um Befreiung von doktrinärer Bevormundung. Die Hoffnung auf Reformierbarkeit des Sowjetsozialismus wurde aber niedergewalzt. Mehr Von Thomas Lindenberger

13.08.2018, 11:27 Uhr | Politik

1968 Ansteckende Freiheit

Der Prager Frühling 1968 begann als zaghafte Reform von oben und wurde als revolutionäre Massenbewegung zu einer Herausforderung für den von der Sowjetunion geführten Ostblock. Mehr Von Professor Dr. Martin Schulze Wessel

25.07.2018, 17:10 Uhr | Politik

Prager Fenstersturz Die Fallstelle war so weich wie ein Misthaufen

Am Beginn des Dreißigjährigen Kriegs steht wie ein Symbol der berühmte Prager Fenstersturz: Ein bisher noch nie auf Deutsch zu lesendes Zeitzeugnis erzählt dessen wahre Geschichte. Mehr Von Hans Medick

23.07.2018, 08:19 Uhr | Feuilleton

Von Prag nach Berlin Die auffällige Bescheidenheit des tschechischen Volkes

Was mein Weg von Prag nach Berlin und meine vielen Jahrzehnte in Deutschland mich gelehrt haben – die Dankesrede zur Verleihung des Italo-Svevo-Preises. Mehr Von Jan Faktor

09.07.2018, 16:39 Uhr | Feuilleton

Ein unglückliches Traumpaar Das Wort „Geliebte“ ist also entschuldigt

Unglücklich ohne ihn, und mit ihm erst recht: Jaroslav Hašek, der Autor des „braven Soldaten Švejk“, und die Dichterin Jarmila Mayerová hätten das Traumpaar der tschechischen Literatur sein können. Mehr Von Alena Wagnerová

02.06.2018, 08:05 Uhr | Feuilleton

Aufbegehren Gefährlicher Flirt mit der Freiheit

Am Anfang stand eine Rede. Als die Völker Nikita Chruschtschow beim Wort nahmen, schlug die Sowjetunion zurück. Mehr Von Jörg Baberowski

29.05.2018, 10:36 Uhr | Politik

Beginn des 30-jährigen Krieges „Der Krieg war eine furchtbare Katastrophe“

Vor 400 Jahren stürzten Aufständische in Prag die Statthalter des Königs aus einem Fenster der Prager Burg. Damit begann der 30-jährige Krieg, der alles übertraf, was man vorher kannte. Ein Interview. Mehr Von Oliver Kühn

23.05.2018, 09:25 Uhr | Politik

Dreißigjähriger Krieg Das Ende ist nah – seit wann eigentlich?

Glaubenssätze wanken, Allianzen bröckeln: Kann es sein, dass das apokalyptische Weltgefühl von heute viel mit der Unheilserwartung im Dreißigjährigen Krieg zu tun hat? Es begann vor 400 Jahren. Mehr Von Andreas Kilb

21.05.2018, 13:18 Uhr | Feuilleton

Entführter Vietnamese Eine fröhliche Delegation

Seit Monaten wird über eine Verstrickung der Slowakei in die Entführung des vietnamesischen Geschäftsmanns Xuan Thanh Trinh in Berlin spekuliert. Mittlerweile ist sich Bratislava der eigenen Unschuld nicht mehr sicher. Mehr Von Justus Bender und Morten Freidel

12.05.2018, 08:48 Uhr | Politik

Lange geplante Entführung Die Liebesfalle für Trinh Xuan Thanh

In Berlin steht ein Mann vor Gericht, der in die Verschleppung des vietnamesischen Funktionärs verwickelt sein soll. Immer mehr Einzelheiten kommen nun ans Licht – doch viele Fragen sind noch ungeklärt. Mehr Von Morten Freidel, Berlin

25.04.2018, 21:09 Uhr | Politik
1 2 3 ... 16 ... 33  
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z