Peter Schaar: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Ulrich Kelber Datenschutzkämpfer in der Nahdistanz

Als Bundesdatenschutzbeauftragter will Ulrich Kelber sichtbarer sein als seine Vorgängerin. Bisweilen kommt der Sozialdemokrat jedoch auch sehr direkt rüber – nun gelobt er Mäßigung. Mehr

09.01.2019, 12:59 Uhr | Wirtschaft

Alle Artikel zu: Peter Schaar

1 2 3 4  
   
Sortieren nach

Mann fürs Grobe Das wird unser neuer oberster Datenschützer

Ulrich Kelber sagt, was er denkt und teilt öffentlich ordentlich aus. Mit ihm dürfte es wieder lauter werden im Datenschutzrecht. Er tritt zu einem neuralgischen Zeitpunkt an. Mehr Von Hendrik Wieduwilt, Berlin

19.03.2018, 16:14 Uhr | Wirtschaft

Kritik an Bundeskriminalamt BKA-Chef verteidigt Speicherpraxis

Beim G-20-Gipfel wurde mehreren Journalisten wegen fehlerhafter BKA-Daten die Akkreditierung entzogen. Das sorgte für heftige Kritik an der Datenspeicherung des Amtes. Jetzt gibt BKA-Chef Münch Fehler zu – und wehrt sich. Mehr

01.09.2017, 16:27 Uhr | Politik

Nach Safe Harbor Neuer Datenschutz-Deal ruft Skeptiker auf den Plan

Datenschutz-Aktivisten lehnen das neue transatlantische Abkommen mit den Vereinigten Staaten ab. Kritische Stimmen kommen aber auch der Wirtschaft. Mehr

03.02.2016, 16:40 Uhr | Wirtschaft

Politische Wissenschaft Auf Nummer sicher gehen ist gefährlich

Beim Jahrestreffen der deutschen Politologen gibt es ein Beben. Die Vorstandwahl eskaliert. Einig sind sich die Wissenschaftler in einem: Übertriebene Anti-Terror-Politik bedroht die Legitimation des Staates. Aber wie steht es um die der politischen Wissenschaft? Mehr Von Hannah Bethke

02.10.2015, 01:28 Uhr | Feuilleton

Vorratsdatenspeicherung Die Suche nach Nadeln im Datenhaufen

In der Telekom stöhnt man über das umstrittene Gesetz zur Vorratsdatenspeicherung - und sagt, das sei doch alles von gestern. Unklar ist auch, ob Whatsapp oder Skype betroffen sind. Mehr Von Mona Jaeger

10.07.2015, 16:47 Uhr | Politik

Gesichtserkennungstechnologie Die Überwachungskamera weiß jetzt, wer du bist

Gesichtserkennung breitet sich aus, und keiner merkt es. Im Internet, von Behörden und im Supermarkt werden wir gescannt. Den Trend setzen amerikanische Konzerne. Hält Europa dem etwas entgegen? Mehr Von Fridtjof Küchemann

23.06.2015, 14:43 Uhr | Feuilleton

Ex-Datenschutzbeauftragter Für mich wurde jetzt eine rote Linie überschritten

Die neuen Datenrichtlinien auf Facebook haben sich fundamental verändert. Für den ehemaligen Datenschutzbeauftragten des Bundes, Peter Schaar, war das ein Ausstiegsgrund. Hier erklärt er seine Entscheidung. Mehr

02.02.2015, 12:40 Uhr | Feuilleton

Facebook Verfolgt im Internet

Die neuen Nutzungsbedingungen bescheren Facebook so manchen Abschied. Allerdings: Bei kostenfreien Diensten ist der Nutzer das Produkt. Aufgeklärte Netzbürger sollten das wissen. Mehr Von Martin Gropp

30.01.2015, 20:25 Uhr | Wirtschaft

„Recht auf Vergessenwerden“ Kampfansage an die Pressefreiheit

Jedermann darf bei Google unvorteilhafte Informationen ausradieren lassen. Wenn das dazu führt, dass jeder tilgen kann, was ihm nicht passt, kommt die Wahrheit unter die Räder. Mehr Von Corinna Budras

09.07.2014, 15:01 Uhr | Wirtschaft

Nach dem EuGH-Urteil zu Google Es gibt eine Kollision der Grundrechte

Mit dem „Google-Urteil“ begann eine Diskussion über Grundrechte im Internet. Erstmals stellte sich Europa gegen das amerikanische Verständnis digitaler Informationsfreiheit: Ein Gespräch mit dem Datenschützer Peter Schaar. Mehr

31.05.2014, 13:42 Uhr | Feuilleton

Europas Datenschutzreform Die Informationsfreiheit und das Prinzip Big Data

Brauchen wir in Europa eine Grundverordnung zum Datenschutz oder brauchen wir sie nicht? Die Bundesregierung scheint sie für überflüssig zu halten. Die Frage ist: Warum? Mehr Von Stefan Schulz

26.05.2014, 17:48 Uhr | Feuilleton

Sorge um Informationsfreiheit Führt das Google-Urteil zu Zensur?

Über das Recht auf Vergessen-Werden im Internet freuen sich nicht mal die, die sonst gern gegen Google wettern: Peter Schaar, bis vor kurzem oberster Datenschützer, fragte heute: Sind unangenehme Tatsachen im Netz künftig nicht mehr auffindbar? Mehr Von Joachim Jahn

23.05.2014, 18:10 Uhr | Wirtschaft

Regeln im Netz Das Internet als holländisches Wohnzimmer

Eine Berliner Diskussion über „Regeln im Netz“ behandelt das EuGH-Urteil, als wäre nichts gewesen. Marina Weisband warb stattdessen für die Piraten und ein Vertreter Googles für Allgemeine Geschäftsbedingungen. Mehr Von Florian Zimmer-Amrhein

15.05.2014, 22:52 Uhr | Feuilleton

Big Data Davon wird das Wetter auch nicht besser

Was verliert eine Gesellschaft, wenn sie die Ursachenforschung der reinen Datenverknüpfung opfert? In Frankfurt diskutierten Experten über Big Data und die Folgen. Mehr Von Friedemann Bieber

28.03.2014, 17:22 Uhr | Feuilleton

Datenbrille Glass Googles gefährliche Wunderwaffe

Vor der Markteinführung der Datenbrille regt sich Widerstand. Viele fürchten, unbeobachtet gefilmt oder fotografiert zu werden. Der Konzern reagiert mit Benimmregeln. Aber reicht das? Mehr Von Roland Lindner, Thiemo Heeg und Corinna Budras

19.02.2014, 18:39 Uhr | Wirtschaft

Andrea Voßhoff Neue Datenschutzbeauftragte für mehr „Bürgernähe“

Ihre Wahl hatte scharfe Kritik hervorgerufen. Jetzt hat die CDU-Politikerin Andrea Voßhoff ihr Amt als Datenschutzbeauftragte angetreten. Sie will die Behörde bürgernäher ausrichten. Mehr

04.02.2014, 16:42 Uhr | Politik

Peter Schaar im Interview Digitalen Themen müssen mehr Gewicht bekommen

Weil die digitale Überwachung heute eine internationale Dimension hat, muss sie auch global bekämpft werden, fordert der ehemalige Datenschutzbeauftragte Peter Schaar im FAZ.NET-Interview. Mehr

30.12.2013, 22:04 Uhr | Feuilleton

Bundesregierung Andrea Voßhoff soll neue Datenschutzbeauftragte werden

Die CDU-Politikerin Andrea Voßhoff wird wohl die neue Bundesdatenschutzbeauftragte. Die frühere Bundestagsabgeordnete soll zur Nachfolgerin des gerade aus dem Amt geschiedenen Beauftragten Peter Schaar gewählt werden. Mehr

17.12.2013, 12:17 Uhr | Politik

Europäisches Netz Daten im Land halten bringt nicht viel

Gegen das Ausspähen: E-Mail und Internet sollen im Lande bleiben. Diese naheliegende Idee, die von der Telekom vorangetrieben wird, hat jedoch ihre Tücken. Mehr Von Peter Welchering

05.12.2013, 11:44 Uhr | Technik-Motor

Datenschutzbeauftragter Schaar: Übermittlung von Bankdaten aussetzen

Der Bundesbeauftragte für den Datenschutz, Schaar, bezweifelt die Argumentation Washingtons, die Spionage diente der Terrorabwehr. Schaar sprach sich dafür aus, das Abkommen mit Amerika zur Übermittlung von Bankdaten auszusetzen. Mehr

30.10.2013, 10:07 Uhr | Politik

Römerberg-Gespräche Freunde sind wir nicht, nur Kumpels

Die Frankfurter Römerberg-Gespräche hatten Rückenwind durch Aktualität: Es ging um Europa und Amerika, die „transatlantische Entfremdung“. Nicht alle wussten die Steilvorlage zu nutzen. Mehr Von Uwe Ebbinghaus

27.10.2013, 20:18 Uhr | Feuilleton

Vernetzte Überwachungstechnik Die Polizei will vor dem Täter am Tatort sein

An Sicherheitssystemen, die das Verhalten der Bürger automatisch überwachen und bei Auffälligkeiten Alarm schlagen, wird derzeit eifrig geforscht - in Europa, in Amerika und Asien. Mehr Von Manfred Kloiber und Peter Welchering

08.10.2013, 18:00 Uhr | Technik-Motor

Dopingstudie Arbeitsbericht soll zeitnah veröffentlicht werden

Kommt nun mehr Klarheit in die Debatte? Der Arbeitsbericht zur Studie zu Doping von 1950 bis heute soll nun vollständig veröffentlicht werden. Der Bundesdatenschutzbeauftragte hat keine Bedenken bezüglich Namensnennungen. Mehr

09.08.2013, 16:37 Uhr | Sport

Doping in Westdeutschland Denken in langen Linien

Kaum wird öffentlich, wie verlogen der deutsche Sport über Jahrzehnte operierte, versuchen seine Institutionen den Schaden mit den bewährten Reflexen zu begrenzen. Die betroffenen Sportler schweigen. Mehr Von Evi Simeoni

07.08.2013, 09:45 Uhr | Sport
1 2 3 4  
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z