Pegida: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Alle Artikel zu: Pegida

  2 3 4 5 6 ... 15 ... 31  
   
Sortieren nach

Chemnitz-Kommentar Trophäe der rachsüchtigen Masse

Ein Haftbefehl wurde öffentlich, als solle ein Opfer für die Bluttat von Chemnitz dargebracht werden. Die AfD spricht von „Selbstverteidigung“. Doch damit hat das alles nicht zu tun. Mehr Von Jasper von Altenbockum

29.08.2018, 21:32 Uhr | Politik

Nach Krawallen in Chemnitz Kaum Zulauf bei Pegida-Mahnwache in Dresden

Nach den Krawallen bei rechten Demonstrationen in Chemnitz kamen zu einer Mahnwache des Bündnisses Pegida vor dem sächsischen Landtag nur wenige Teilnehmer. Doch schon für Donnerstag sind in Chemnitz weitere Proteste geplant. Mehr

28.08.2018, 19:16 Uhr | Politik

Pegida in Sachsen Presse, Pöbler, Polizisten

Ministerpräsident Kretschmer will die AfD ausstechen, indem er der Partei zuvorkommt und die Polizei in Schutz nimmt. Dafür rückt er die Journalisten ins Zwielicht. Die müssen immer häufiger mit Angriffen bei der Arbeit klarkommen. Mehr Von Peter Carstens, Friederike Haupt, Konrad Schuller, Christoph Strauch

26.08.2018, 11:21 Uhr | Politik

Umgang mit Journalisten Die große Unsicherheit der Beamten

Der Konflikt zwischen ZDF-Mitarbeitern und Pegida-Anhängern in Dresden zeigt die Unsicherheit sächsischer Polizisten bei AfD- und Pegida-Demonstrationen. Sachsens Grüne fordern nun Konsequenzen – um den Schutz der Pressefreiheit zu gewährleisten. Mehr Von Stefan Locke, Dresden

24.08.2018, 20:26 Uhr | Politik

Nach Pegida-Demo Dresdner Polizeipräsident entschuldigt sich bei ZDF

Nach dem umstrittenen Vorgehen von Polizisten gegen ein ZDF-Team in Dresden haben sich Mitarbeiter der Sendung „Frontal 21“ mit der Polizeiführung getroffen. Dabei gestand die Polizei offenbar ein, dass das Fernsehteam zu lange festgehalten wurde. Mehr

24.08.2018, 17:57 Uhr | Politik

ZDF und Pegida-Demonstrant Wer darf wen filmen?

Der Teilnehmer der Pegida-Demonstration in Dresden wollte nicht gefilmt werden. Das ZDF tat es doch. Die Frage ist: Unter welchen Umständen sind Aufnahmen im öffentlichen Raum erlaubt – und unter welchen nicht? Mehr Von Tobias Müller

24.08.2018, 14:48 Uhr | Feuilleton

Nach Zwischenfall in Dresden ZDF-Mitarbeiter und Dresdner Polizei sprechen miteinander

Der Pegida-nahe LKA-Mann, der sich lautstark in Dresden gegen ein Fernsehteam gewehrt hat, verfügt angeblich über Zugang zu sensiblen Daten. Nun äußerte sich auch die Bundesregierung zu dem Vorfall. Mehr

24.08.2018, 14:28 Uhr | Politik

Sachsens Innenminister Wöller „Ich erwarte von Bediensteten jederzeit ein korrektes Auftreten“

Der gegen das ZDF pöbelnde LKA-Mitarbeiter mit Deutschland-Anglerhut ist mittlerweile fast berühmt. Für Sachsens Innenminister Roland Wöller könnte der Fall zu einer Herausforderung werden. Mehr Von Stefan Locke

24.08.2018, 09:23 Uhr | Politik

ZDF und Pegida Was wie Satire klingt, ist bittere Realität

Der Pegida-Demonstrant, der ein Fernsehteam angepöbelt hat, arbeitet für das Landeskriminalamt. Die sächsische Regierung gerät in Erklärungsnot. Auch Justizministerin Barley verlangt nach Aufklärung. Mehr Von Stefan Locke

23.08.2018, 19:44 Uhr | Politik

LKA-Mitarbeiter bei Pegida Warum Pauschalkritik an Sachsen falsch ist

Wer Sachsen zu einem Polizeistaat erklärt, in dem die Pressefreiheit nichts zählt, der weiß nicht, wovon er spricht, arbeitet aber genau darauf hin. Ein Kommentar. Mehr Von Reinhard Müller

23.08.2018, 19:38 Uhr | Politik

Pöbelnder Pegida-Anhänger LKA-Mitarbeiter ist Gutachter für die Polizei

Ein Pegida-Demonstrant hat sich in Dresden heftig gegen ZDF-Filmaufnahmen gewehrt. Nun werden immer neue Details über seine Aufgaben beim LKA publik. Mehr

23.08.2018, 14:04 Uhr | Politik

Behinderung von Journalisten 45 versäumte Minuten haben ein politisches Nachspiel

Ein Polizeieinsatz am Rande einer Pegida-Demonstration in Dresden führt zu einer Debatte über Pressefreiheit in Sachsen. Laut Polizeipräsident gab es jedoch keinen „Ermessensspielraum“. Mehr Von Stefan Locke, Dresden

21.08.2018, 10:23 Uhr | Politik

ZDF bei Pegida in Dresden Personalien aufnehmen muss sein

Ein Drehteam des ZDF-Magazins „Frontal 21“ behauptet, bei einer Pegida-Demonstration in Dresden von Polizisten behindert worden zu sein. Die Polizei weist die Vorwürfe zurück. Mehr Von Axel Weidemann

20.08.2018, 21:03 Uhr | Feuilleton

Behinderung von Journalisten Polizei als „Handlanger der Pegisten“?

Ein Fernsehjournalist wirft der Polizei Behinderung bei Dreharbeiten während des Dresden-Besuchs der Kanzlerin vor. Dort war es zu einer Pegida-Demonstration gekommen. Die Linke verlangt Aufklärung. Mehr

18.08.2018, 15:19 Uhr | Feuilleton

Rassismus-Ausstellung Dresden Der Mensch ist dem Menschen ein Wolf

Diskriminierung, Ausgrenzung, Hass: Eine Ausstellung über „Rassismus“ im Deutschen Hygiene-Museum Dresden liefert den Kommentar zur Stunde. Mehr Von Ursula Scheer

06.08.2018, 20:33 Uhr | Feuilleton

Diskurs-Kommentar Das Sagbare und das Unsägliche

Jahrzehntelang wurde gebrandmarkt, wer in deutschen Debatten den Meinungskorridor verließ. Nun schwingt das Pendel zurück. Aber wieder fehlt es an Mäßigung und Abwägung, in der Sprache wie im Denken. Mehr Von Berthold Kohler

13.07.2018, 11:22 Uhr | Politik

AfD Rechtsnationaler „Flügel“ bei „Kyffhäusertreffen“

Björn Höcke und André Poggenburg haben auf ein Schloss in Sachsen-Anhalt geladen, und AfD-Anhänger kommen. Bürger im Dorf feiern dagegen ein buntes Fest. Mehr

23.06.2018, 16:10 Uhr | Politik

AfD-Demo in Berlin Verbohrter Kulturkampf

Selbst die CDU-Generalsekretärin schlägt wild um sich. So wird die AfD nicht etwa klein. So geht die Saat der AfD erst richtig auf. Ein Kommentar. Mehr Von Jasper von Altenbockum

27.05.2018, 16:20 Uhr | Politik

Björn Höcke freigesprochen Unschuldig im Sinne der Anklage

Das thüringische Landesschiedsgericht der AfD hat Björn Höcke in allen Punkten freigesprochen. Die Parteispitze würde die Begründung der Richter gerne unter Verschluss halten. Der Frankfurter Allgemeinen Zeitung liegt sie jedoch vor. Mehr Von Justus Bender

17.05.2018, 07:30 Uhr | Politik

DDR-Roman von Bernd Wagner Sachsen liegt am Meer

Wo die Sprache nur zwei Grundstimmungen, die Sentimentalität und die Brutalität, zu kennen scheint. Bernd Wagners großes Buch über eine Jugend in der DDR ist ein selbstkritischer Heimatroman. Mehr Von Hans-Christoph Buch

14.05.2018, 23:36 Uhr | Feuilleton

Sozialer Zusammenhalt Schattenseiten der Zivilgesellschaft

Die Erforschung des sozialen Zusammenhalts ist zum wissenschaftlichen Großprojekt geworden. Sind die Ängste vor dem Zerfall der Gesellschaft berechtigt? Mehr Von Gerald Wagner

14.05.2018, 17:32 Uhr | Feuilleton

Zunehmender Separatismus „Am Ende haben die Mauern immer verloren“

Der Journalist Tobias Prüwer hat ein Buch über Mauern geschrieben. Während physische Grenzen abnähmen, gäbe es immer mehr unsichtbare Trennungslinien. Ein Gespräch über Angst, Abschottung und Horst Seehofer. Mehr Von Anna-Sophia Lang

12.05.2018, 09:01 Uhr | Gesellschaft

Identitätsdebatte der Kirche Den Sinn des Kreuzes öffentlich machen

Als Kirchen sind wir gut beraten, die gegenwärtige Identitätsdebatte als kritische Anfrage an uns selbst zu verstehen. Warum gelingt es uns so wenig, den christlichen Glauben in die Gesellschaft hinein zu vermitteln? Ein Gastbeitrag. Mehr Von Heinrich Bedford-Strohm

10.05.2018, 19:22 Uhr | Politik

Solidarität oder Zwiespalt? Die Janusköpfigkeit des linksliberalen Leitmodells

Bürgerschaftliches Engagement soll zur Stabilisierung und Vertiefung von Demokratie führen und zu mehr Zusammenhalt? Das ist eine fahrlässige Vermutung! Ein Essay. Mehr Von Franz Walter

16.04.2018, 06:19 Uhr | Politik

Flüchtlinge in KZ-Gedenkstätte Naeem hat alles gesehen

Aiman Mazyek führt syrische Flüchtlinge durch das frühere Konzentrationslager Buchenwald. Er möchte ihnen dabei etwas über Deutschland beibringen – und über sich selbst. Mehr Von Justus Bender

05.04.2018, 14:02 Uhr | Politik
  2 3 4 5 6 ... 15 ... 31  
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z