Pazifik: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Alle Artikel zu: Pazifik

  10 11 12 13 14 ... 26  
   
Sortieren nach

Radioaktive Gefahr Eine Woche braucht die Wolke über den Pazifik

Werden radioaktive Teilchen hoch in die Atmosphäre geschleudert, können sie sich besonders weit ausbreiten. Auf allen Kontinenten stehen Messstationen. Je nach Stärke dauert es zwischen einer Woche und elf Tage, bis asiatische Luftmassen die Ostküste des Pazifik erreichen. Mehr Von Horst Rademacher, San Francisco

15.03.2011, 20:24 Uhr | Politik

Neue Atom-Debatte Wenn Biblis bebt

Biblis ist nicht Fukushima, im Oberrheingraben drohen keine derart gewaltigen tektonischen Verschiebungen wie im Pazifik. Dennoch stellt sich nach der Katastrophe in Japan auch die Frage neu, wie erdbebensicher die Atomanlagen in Südhessen sind. Mehr Von Helmut Schwan

13.03.2011, 12:38 Uhr | Rhein-Main

FAZ.NET-Chronologie Erdbeben, Tsunami, Atomalarm: Über tausend Tote befürchtet

Nach dem Erdbeben der Stärke 8,9 hat ein gewaltiger Tsunami Japan getroffen. Mehrere Nachbeben erschüttern die Region. Die Zahl der Todesopfer steigt ständig. Der Evakuierungsbereich um das Atomkraftwerk Fukushima wird ausgeweitet. Die FAZ.NET-Chronologie einer Katastrophe. Mehr

12.03.2011, 10:25 Uhr | Gesellschaft

Erdbeben und Tsunami in Japan Mehr als tausend Menschen getötet

Japan ist geschockt von den stärksten Erschütterungen, die das Land bisher erlebt hat. Häuser stürzten ein, Autos und Boote wurden von Flutwellen mitgerissen. Im Atomkraftwerk Fukushima ist die Kühlung ausgefallen, die Regierung rief den atomaren Notstand aus. Mehr Von Carsten Germis, Tokio

11.03.2011, 22:29 Uhr | Gesellschaft

Erdbeben-Frühwarnsysteme Erste Warnmeldungen nach neun Minuten

Japan erlitt am Freitag den schwersten Erdstoß, der dort je mit Messinstrumenten aufgezeichnet wurde. Doch Frühwarnsysteme und die erdbebenresistente Bauweise vieler Gebäude ließen die Schäden bislang geringer ausfallen als befürchtet. Mehr Von Horst Rademacher

11.03.2011, 16:37 Uhr | Gesellschaft

Australien In Barangaroo soll die Zukunft Sydneys liegen

Die australische Metropole plant das größte innerstädtische Entwicklungsprojekt der Welt. Es soll zum Wahrzeichen der modernen Pazifikregion heranreifen. Unumstritten ist es nicht. Mehr Von Christoph Hein

07.02.2011, 10:28 Uhr | Wirtschaft

Meteorologie La Niña bringt Kälte und Fluten

Die Abkühlung des Wassers im östlichen Pazifik hat weltweite Auswirkungen. Wie die Daten des amerikanischen Aqua-Satelliten vor Augen führen, sind sie derzeit besonders drastisch. Mehr Von Horst Rademacher

14.01.2011, 07:00 Uhr | Wissen

7,1 auf der Richterskala Starkes Erdbeben erschüttert Chile

Die Erinnerung an das katastrophale Erdbeben im letzten Jahr ist bei den Chilenen noch präsent - nun hat abermals ein starkes Beben der Stärke 7,1 das Land erschüttert. Die Auswirkungen waren offenbar aber weniger schlimm als zunächst befürchtet. Mehr

03.01.2011, 00:13 Uhr | Gesellschaft

Neujahr 2011 Im Schneematsch und am Strand: Millionen feiern friedlich

Vereint in der Vorfreude auf das neue Jahr haben Millionen Menschen auf der ganzen Welt den Jahreswechsel gefeiert. Auf der größten Silvesterparty Deutschlands am Brandenburger Tor in Berlin stießen rund eine Millionen Gäste auf 2011 an. Mehr

01.01.2011, 14:43 Uhr | Gesellschaft

Geld Steine sind so gut wie Gold

Die Finanzkrise hat hier und da die Frage aufgeworfen, ob nicht eine Rückkehr zu einem durch Edelmetalle oder Rohstoffe gedeckten Geld empfehlenswert wäre. Davon träumen viele Goldliebhaber. Eine kleine Insel im Pazifik namens Yap liefert verblüffende Lektionen über solides Geld. Mehr Von Gerald Braunberger

02.12.2010, 16:36 Uhr | Wirtschaft

Lotsenschoner Die Kap-Hoorn-Familienarche

Altes Gebälk voller faszinierender Geschichte: Aus 120 Tonnen deutscher Eiche wurde einst der Lotsenschoner No. 5 Elbe. Als Wander Bird war er in der Welt unterwegs. Heute liegt er in Hamburg. Mehr Von Erdmann Braschos

11.11.2010, 08:33 Uhr | Technik-Motor

Vor Mexiko Kreuzfahrtriese mit Maschinenschaden in Seenot

Vor der Küste Mexikos ist ein Kreuzfahrtschiff nach einem inzwischen gelöschten Brand im Maschinenraum in Seenot geraten. Das Schiff mit mehr als 4000 Menschen an Bord muss jetzt in einen Hafen geschleppt werden. Mehr

09.11.2010, 11:11 Uhr | Gesellschaft

Bücher in Hamburg Die Bibel auf Medaillons

Zwei prächtige Bibliotheken demonstrieren bei Hartung & Hartung den ausgewählten Geschmack zweier Privatiers. Eines der beiden Konvolute gleicht einer Gesamtschau der deutschen Renaissance. Mehr Von Brita Sachs, München

04.11.2010, 05:45 Uhr | Feuilleton

Tote nach Erdbeben und Tsunami Wir sahen eine weiße Wand auf uns zukommen

Ein Erdbeben der Stärke 7,7 im Westen von Indonesien hat eine Flutwelle ausgelöst und mehr als 100 Menschen das Leben gekostet, Hunderte werden vermisst. Bei der Tsunami-Katastrophe 2004 wurden in Küstengebieten des Indischen Ozeans 220.000 Menschen getötet. Mehr

26.10.2010, 23:01 Uhr | Gesellschaft

Olympia 2018 Punktsieger München

Die Chance für einen guten ersten Eindruck hat man nur einmal. Und München legte beim Werben um Olympia 2018 vor dem IOC-Kongress einen gelungenen Auftritt hin. Konkurrent Annecy wirkte planlos, Pyeongchang gab sich dankbar, es zum dritten Mal probieren zu dürfen. Mehr Von Evi Simeoni, Acapulco

22.10.2010, 19:20 Uhr | Sport

Ironman auf Hawaii Zwischen Risiko und Demut

Beim Ironman Hawaii gehört der Deutsche Andreas Raelert zu den Favoriten. Er sagt angesichts der extremen Bedingungen: „Zu achtzig Prozent wird das Rennen im Kopf entschieden.“ Besonders beim Lauf ins Nirgendwo. Mehr Von Ralf Weitbrecht

09.10.2010, 16:00 Uhr | Sport

None Griff nach der Tiefsee

"Am Meeresboden ist ein Goldrausch ausgebrochen wie einst im Wilden Westen. Jeder greift sich, was er kriegen kann", konstatiert die Dokumentarfilmerin Sarah Zierul. Tatsächlich findet der Wettlauf um die letzten Rohstoffe der Erde unter Wasser statt. Denn ungeahnt üppige Reserven an Gold, Silber und Kupfer, Öl und Erdgas liegen in der Tiefsee, ab eintausend Meter abwärts. Mehr

20.09.2010, 14:00 Uhr | Feuilleton

Manganabbau am Meeresboden Deutschlands Hoffnung im Pazifik

Lange hat man nichts mehr gehört von den Manganknollen am Grunde der Tiefsee. Angesichts steigender Rohstoffpreise wird der Abbau wieder interessant. Deutsche Geologen sind an vorderster Front dabei. Mehr Von Sarah Zierul

18.08.2010, 06:00 Uhr | Wissen

Walfang in Japan Eine Frage der Esskultur oder des Prinzips?

Eisern verteidigt Walfänger Yosinori Shoji seinen Berufsstand gegen Kritik aus dem Ausland und gegen Walfleischverächter unter seinen Landsleuten. Besonders aufgebracht sind Umweltschützer, dass Japan zu Forschungszwecken sogar im Schutzgebiet jagt. Mehr Von Petra Kolonko, Wada

30.07.2010, 18:04 Uhr | Politik

Steuerhinterziehung Reue selbst auf hoher See

Seit Nordrhein-Westfalen CDs mit Daten mutmaßlicher Steuerhinterzieher gekauft hat, haben sich bundesweit etwa 20.000 Menschen selbst angezeigt. Die wenigsten von ihnen finden sich auf den Datenträgern. Mehr Von Thomas Holl, Wiesbaden

28.07.2010, 08:42 Uhr | Politik

Sydney Mit Plastik-Flaschen über den Pazifik

Von San Francisco nach Sydney: Mit einem Kataramaran aus Plastikflaschen haben Umweltschützer um den Bankiersspross David de Rothschild den Pazifik überquert. Ihre Botschaft: Kreativeres Recycling ist möglich und nötig, um die Ozeane nicht mit Plastik zu verschmutzen. Mehr

27.07.2010, 09:34 Uhr | Videoarchiv

Kriegsserie „The Pacific“ Wie zeigt man diesen Krieg?

Was weiß der durchschnittliche Amerikaner über den Pazifikkrieg? Wenig. Tom Hanks' und Steven Spielbergs aufwendig produzierter Zehnteiler über die pazifischen Schlachten zwischen den Vereinigten Staaten und Japan schafft Abhilfe - von Kritikern wird er geliebt, vom Publikum bisher missachtet. Mehr Von Andreas Kilb

15.07.2010, 20:56 Uhr | Feuilleton

Christa Wolf Der Triumph der alten Dame

Wenn Christa Wolf aus ihrem neues Buch Stadt der Engel liest, spricht sie von Pazifik-Kulissen und Sonnenuntergängen - doch dahinter verbirgt sich das Drama ihrer großen unglücklichen Liebe zur DDR. Mehr Von Andreas Kilb

17.06.2010, 23:29 Uhr | Feuilleton

Archipel Trobriand Auf Malinowskis Insel

Sie ist ein Paradies im Pazifik, in dem es Zauberer und Häuptlinge gibt, aber weder Strom noch Telefon. Nun wollen sich die Leute von Kiriwina an die Welt anschließen - ohne sie zu kennen. Mehr Von Alard von Kittlitz

25.05.2010, 22:10 Uhr | Feuilleton

Lawinen-Unglück Deutsche Touristen in Russland getötet

Mindestens fünf deutsche Snowboarder sind im Fernen Osten Russlands getötet worden. Der Helikopter der Sportler wurde von einer Lawine erfasst, als dieser auf einer Skipiste auf der Halbinsel Kamtschatka landete. Von den insgesamt 18 Insassen wird noch einer vermisst. Mehr

10.04.2010, 12:14 Uhr | Gesellschaft
  10 11 12 13 14 ... 26  
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z