Parteitag: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Alle Artikel zu: Parteitag

   
Sortieren nach

FDP-Parteitag Lindner zum Generalsekretär gewählt

Christian Lindner ist auf dem FDP-Parteitag mit knapp 97 Prozent der Delegiertenstimmen zum Generalsekretär gewählt worden. Der stellvertretende Parteivorsitzende Pinkwart geißelte zuvor die deutschen Griechenland-Hilfen. Mehr Von Peter Carstens, Köln

24.04.2010, 17:25 Uhr | Politik

FDP Die liberale Dreierbande aus NRW

Der FDP-Parteitag in Köln wird von den Sorgen der Partei überschattet: Von der Wahl in Nordrhein-Westfalen hängt manches Projekt der Bundesregierung ab - und das Schicksal dreier liberaler Hoffnungsträger. Mehr Von Konrad Mrusek

24.04.2010, 16:46 Uhr | Wirtschaft

FDP-Bundesparteitag Etwas einfacher, etwas gerechter

In Köln hat der Bundesparteitag der FDP begonnen. Dort will die Partei ihr Steuersenkungsprogramm an die Wirklichkeit anpassen - möglichst ohne viel Diskussion. Denn nichts wirkt demotivierender auf die Wähler als eine zerstrittene Partei. Mehr Von Peter Carstens, Berlin

24.04.2010, 11:10 Uhr | Politik

Darmstadt SPD-Vorstand für Glenz und gegen Hoffmann

Vor dem Nominierungsparteitag zur Oberbürgermeisterwahl in Darmstadt spricht sich die Spitze der Sozialdemokraten gegen den Amtsinhaber aus. Der will um das Amt kämpfen. Mehr Von Jan Schiefenhövel, Darmstadt

20.04.2010, 21:38 Uhr | Rhein-Main

Reaktion aufs Frühjahrsgutachten Der Ruf nach Sparanstrengungen wird lauter

In ihrem Frühjahrsgutachten haben die führenden Wirtschaftsforscher einen Sparkurs gefordert wie es ihn in der Bundesrepublik bislang noch nicht gegeben hat. Doch wo kann der Staat sparen? Haushaltspolitiker der Union und der FDP haben den Sozialetat von Ursula von der Leyen im Visier. Mehr Von Manfred Schäfers und Henrike Roßbach

16.04.2010, 12:45 Uhr | Wirtschaft

Steuerpolitik FDP speckt ihr Steuerkonzept ab

Die FDP will mit einer entschärften Steuerreform aus dem Stimmungstief kommen. Dafür schlägt sie Entlastungen für Bürger und Unternehmen um bis zu 16 Milliarden Euro im Jahr vor. Das Einkommensteuersystem soll spätestens von Anfang 2012 an nur noch fünf Tarifstufen haben. Mehr

13.04.2010, 19:19 Uhr | Wirtschaft

Zehn Jahre CDU-Parteivorsitzende Angela Merkels Kraft der Argumente

Zunächst als Übergangslösung abgetan, hat es Angela Merkel in zehn Jahren als Parteivorsitzende geschafft, die Schaltstellen des Parteiapparates mit ihren Vertrauten zu besetzen - dabei schnitt die CDU in den Bundestagswahlen unter ihrer Führung so schlecht ab wie nie zuvor. Mehr Von Günter Bannas

10.04.2010, 18:24 Uhr | Politik

Schwarz-gelbe Koalition Reißt euch zusammen

Die CDU redet sich auf ihrem kleinen Parteitag ein, dass die Zusammenarbeit in der Regierung nie schlecht war und doch nur noch besser werden kann. Kurz zuvor hatte sich die Führung der Koalition bemüht, wieder ein kooperatives Klima herzustellen. Mehr Von Günter Bannas, Berlin

22.03.2010, 22:18 Uhr | Politik

Nordrhein-Westfalen Rüttgers in rheinischer Sukzession

Die nordrhein-westfälische CDU meinte lang, Hannelore Kraft (SPD) nicht so ernst nehmen zu müssen. In der Not wählt Ministerpräsident Rüttgers nun Adenauer als Schutzpatron. Keine Experimente lautet eine der Kernbotschaften, die die Union in mehreren Variationen aussendet. Mehr Von Reiner Burger, Münster

21.03.2010, 18:42 Uhr | Politik

Zwist mit der CSU CDU-Spitze bremst bei Steuersenkungen

Mehrere unionsgeführte Bundesländer sträuben sich - wie Finanzminister Schäuble - gegen weitgehende Steuerentlastungen in diesem Jahr. CDU-Chefin Merkel sagte, die Kommunen dürften nicht ausbluten. Am Sonntagabend treffen sich die Koalitionäre im Kanzleramt. Mehr

20.03.2010, 17:03 Uhr | Wirtschaft

Frankfurt Rhein wirbt für eine buntere, vielfältigere Union

Der Vorsitzende der Frankfurter CDU, Boris Rhein, ist am Samstag mit 95,8 Prozent der Stimmen wiedergewählt worden. Er gilt als einer der aussichtsreichsten Anwärter, Oberbürgermeisterin Petra Roth (CDU) 2013 nachzufolgen. Mehr Von Mechthild Harting, Frankfurt

15.03.2010, 12:46 Uhr | Rhein-Main

Westerwelle wehrt sich „Ihr kauft mir den Schneid nicht ab“

Bei seinem ersten öffentlichen Auftritt nach seiner Rückkehr aus Südamerika wehrt sich Außenminister Westerwelle gegen die „Verleumdungen der Opposition“. Ziel der Attacken sei es, in Nordrhein-Westfalen ein Linksbündnis zu schmieden, sagte der FDP-Chef auf dem Landesparteitag der Liberalen. Mehr

15.03.2010, 09:09 Uhr | Politik

Linke-Politiker Lötzsch und Ernst im Interview „Auch Regierung kann Mist sein“

Im Mai kandidieren Gesine Lötzsch und Klaus Ernst für den Vorsitz der Linken. Im Interview mit der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung sprechen die Berlinerin und der Bayer über den Porsche, die Bibel, eine Doppelspitze und die SPD. Mehr

14.03.2010, 14:28 Uhr | Politik

Hamburg: Schwarz-grüne Krise Die Flucht des Michael Freytag

Er galt als möglicher Beust-Nachfolger - zuletzt war er nur noch ein Statist: Der CDU-Landesvorsitzende und Finanzsenator Michael Freytag verlässt die Politik. Die Krise der HSH Nordbank, die Rettung von Hapag Lloyd, aber auch der Streit über die Schulreform - Freytag schien genervt und überfordert. Mehr Von Frank Pergande, Hamburg

02.03.2010, 18:23 Uhr | Politik

Berlin und Düsseldorf Der schwarz-gelbe Lack ist ab

Anfangs sah es nur wie ein zweifelhafter Versuch aus, Geld für die CDU in Nordrhein-Westfalen einzutreiben: Jürgen Rüttgers sollte vermarktet werden. Doch die Sache steht für viel mehr. Schwarz-Gelb ist zum Problemfall geworden - in Düsseldorf wie in Berlin. Mehr Von Reiner Burger und Eckart Lohse

28.02.2010, 10:44 Uhr | Politik

Rüttgers unter Druck Die Kosten einer Affäre

Der Anschein, politische Kontakte seien käuflich, hat den nordrhein-westfälischen CDU-Landesverband nur zehn Wochen vor der Landtagswahl aus dem Tritt gebracht. Gefahr birgt die Angelegenheit vor allem für den Markenkern von Ministerpräsident Rüttgers. Mehr Von Reiner Burger, Düsseldorf

24.02.2010, 08:46 Uhr | Politik

Nordrhein-Westfalen Krautscheid neuer CDU-Generalsekretär

Andreas Krautscheid wird neuer Generalsekretär der nordrhein-westfälischen CDU. Ministerpräsident Rüttgers sagte, er habe sich für seinen Europaminister entschieden, weil es mit Blick auf die Landtagswahl gelte, durchzustarten. Mehr Von Reiner Burger, Düsseldorf

23.02.2010, 20:25 Uhr | Politik

CDU in Nordrhein-Westfalen Das Ende des jungen W.

Nach der öffentlichen Entschuldigung kann der Rücktritt des CDU-Generalsekretärs in Nordrhein-Westfalen, Wüst, nicht überraschen. Schon mehrfach hatte er seinen Chef in Bedrängnis gebracht. Unklar ist, wen Ministerpräsident Rüttgers zu seinem neuen General macht. Mehr Von Reiner Burger

22.02.2010, 22:38 Uhr | Politik

CDU in Nordrhein-Westfalen Rüttgers gibt Wüst den Laufpass

Der Generalsekretär der nordrhein-westfälischen CDU wird von seinem Amt zurücktreten. Wüst übernimmt damit die Verantwortung für Briefe der Landes-CDU, in denen der Eindruck erweckt wurde, Unternehmer könnten sich Gespräche mit Ministerpräsident Rüttgers während des Parteitags kaufen. Mehr Von Reiner Burger, Düsseldorf

22.02.2010, 20:03 Uhr | Politik

Nordrhein-Westfalen Rüttgers: Vorwurf der Käuflichkeit absurd

Der nordrhein-westfälische Ministerpräsident Rüttgers hat den Vorwurf zurückgewiesen, er beabsichtige, Termine mit ihm auf dem CDU-Landesparteitag in März zu verkaufen. Generalsekretär Wüst hatte eingestanden, womöglich sei in Briefen an Sponsoren ein falscher Eindruck entstanden. Mehr Von Reiner Burger, Düsseldorf

21.02.2010, 19:02 Uhr | Politik

Nordrhein-Westfalen CDU verkauft Gespräche mit Rüttgers

Die CDU in Nordrhein-Westfalen verkauft für den Landesparteitag nicht nur Ausstellungsflächen an Unternehmen, sondern offeriert damit verbunden auch Gespräche mit Ministerpräsident Rüttgers. Der Verkauf von Politiker-Kontakten sei die Anbahnung von Korruption, kritisiert der SPD-Politiker Oppermann in der F.A.S. Mehr

20.02.2010, 18:57 Uhr | Politik

Nach dem Hartz-IV-Urteil Gesucht: Eine neue Balance im Sozialstaat

Guido Westerwelle hat den Neuanfang für den deutschen Sozialstaat gefordert. Die Liberalen wollen ihr Konzept des Bürgergeldes umsetzen. Doch es gibt noch viele andere Vorschläge: Von Kombi- über Mindestlöhne und Arbeitspflicht bis hin zu einem radikalen Systembruch durch ein Grundeinkommen. Ein Überblick. Mehr

17.02.2010, 11:40 Uhr | Wirtschaft

FDP-Strategie „Wir wissen genau, was wir wollen“

Die FDP will Konsequenzen aus schlechten Umfragewerten ziehen. Nach zweitägigen Sitzungen der Parteispitze teilte Generalsekretär Lindner am Montag mit, man wolle zwar „die Richtung fortsetzen“, aber „schneller als bis dato geplant konkret werden“. Mehr

08.02.2010, 14:30 Uhr | Politik

Linkspartei Das Kollektiv als Korrektiv

Nach dem Machtvakuum an der Spitze der Linkspartei soll eine neue Führung die unterschiedlichen Strömungen vereinigen. Den künftigen Vorsitzenden Gesine Lötzsch und Klaus Ernst wird ein Kollektiv zur Seite gestellt, in der weiter auch Vertreter des „Lafontainismus“ vertreten sind. Mehr Von Mechthild Küpper, Berlin

26.01.2010, 19:20 Uhr | Politik

Gesine Lötzsch Kandidatin der Kontinuität

Wenn sie im Mai gemeinsam mit Klaus Ernst zur Vorsitzenden der Linkspartei gewählt wird, verdankt Gesine Lötzsch dies auch dem destruktiven Akt Oskar Lafontaines. Gleichwohl steht die im Jahr des Mauerbaus in Berlin geborene Abgeordnete für Kontinuität. Mehr Von Mechthild Küpper, Berlin

26.01.2010, 16:47 Uhr | Politik
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z