Otto Warmbier: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Fall Otto Warmbier „Trumps Verhalten ist abscheulich“

Donald Trump stellt sich im Fall des mutmaßlich gefolterten Studenten Warmbier hinter Nordkoreas Machthaber Kim. In Amerika bricht ein Sturm der Entrüstung los. Mehr

01.03.2019, 04:00 Uhr | Politik

Alle Artikel zu: Otto Warmbier

1
   
Sortieren nach

Tod des Studenten Warmbier Nordkorea zu 500 Millionen Dollar Strafe verurteilt

Nordkorea habe sich der außergerichtlichen Tötung des amerikanischen Studenten Otto Warmbier schuldig gemacht, urteilte ein amerikanisches Gericht. Ob die Strafzahlung bei der Familie ankommt, ist aber mehr als fraglich. Mehr

25.12.2018, 09:08 Uhr | Politik

Deutscher lehrt in Nordkorea „Die Studenten sind sehr qualifiziert und interessiert“

Tilman Driessen aus Bonn lehrt derzeit als Dozent an einer privaten Universität in Nordkorea. Wie er dazu gekommen ist und was er dort mit den Studenten erlebt, schildert er exklusiv in E-Mails aus Pjöngjang. Mehr Von Martin Benninghoff

12.10.2018, 14:15 Uhr | Politik

Folter- und Mordvorwurf Eltern von Otto Warmbier verklagen Nordkorea

Die Familie von Otto Warmbier hat Nordkorea verklagt. Der amerikanische Student war in Nordkorea verhaftet und ins Koma gefallen, woraus er nie wieder erwachte. Mehr

27.04.2018, 05:56 Uhr | Politik

In 100 Länder reisen Bitte, wo geht’s nach Nordkorea?

Der Amerikaner Ryan Burnett hat Haus und Besitztümer verkauft, um 100 Länder und mehr zu bereisen. Was treibt ihn an? Und warum schreckt er vor Diktaturen wie Nordkorea nicht zurück? Mehr Von Martin Benninghoff

21.02.2018, 15:14 Uhr | Gesellschaft

Pyeongchang Vater von Otto Warmbier reist zur Olympia-Eröffnung

Der Vater von Otto Warmbier wird zur Eröffnungsfeier der Olympischen Siele nach Südkorea reisen. Warmbiers Sohn saß in Nordkorea in Haft und starb im Koma. Und auch Nordkorea kündigt ranghohen Besuch an. Mehr

05.02.2018, 04:46 Uhr | Politik

Fall Otto Warmbier Gerichtsmedizinerin zweifelt an Foltervorwürfen

Die Eltern von Otto Warmbier sind überzeugt, dass der Student in nordkoreanischer Haft gefoltert wurde. Bei einer Untersuchung nach seinem Tod sei darauf jedoch kein Hinweis gefunden worden, sagt die Gerichtsmedizinerin. Mehr

28.09.2017, 07:59 Uhr | Aktuell

Nordkorea-Konflikt Putin ist Kims Anwalt

Der Kreml trägt die UN-Sanktionen gegen Nordkorea mit, kritisiert sie aber zugleich. Man sieht die Strafmaßnahmen vor allem als Mittel zur Eindämmung Washingtons. Mehr Von Friedrich Schmidt, Moskau

14.09.2017, 17:14 Uhr | Politik

Aus alter Verbundenheit Moskau mimt weiter den Anwalt Nordkoreas

Wladimir Putin lehnt eine weitere Verschärfung der Sanktionen gegen Nordkorea ab. Die Regierung in Moskau fürchtet, aus Geldnot könnte Pjöngjang seine Atomtechnik an Terroristen verkaufen. Ist die Angst begründet? Mehr

31.08.2017, 21:50 Uhr | Politik

Nordkorea-Krise Atempause in Pjöngjang

In der Nordkorea-Krise bahnt sich eine leichte Entspannung an: Kim Jong-un hat angekündigt, vorerst doch nicht Guam angreifen zu wollen. Auch aus Washington sind nun gemäßigtere Töne zu hören. Mehr Von Petra Kolonko und Patrick Welter, Peking

15.08.2017, 18:50 Uhr | Politik

Reaktion auf Krise Amerika will offenbar Nordkorea-Reisen verbieten

Als Reaktion auf die weiter wachsenden Spannungen und den Tod des Studenten Otto Warmbier will Washington Amerikanern offenbar Reisen nach Nordkorea verbieten. Mehr

21.07.2017, 15:42 Uhr | Politik

Deutungsspiralen Ferndiagnose

Solange Wissenschaftler nicht von Ferndiagnosen auf Facebook lassen, wird sich die Spirale aus Rücktritten und Amtsenthebungen weiter drehen. Mehr Von Thomas Thiel

30.06.2017, 16:28 Uhr | Feuilleton

Amerikanischer Student Nordkorea streitet Misshandlung von Otto Warmbier ab

Das Regime in Pjöngjang nennt den Tod Otto Warmbiers „ein Rätsel“ und macht Amerikas ehemaligen Präsidenten Barack Obama für seine lange Haft mitverantwortlich. Mehr

23.06.2017, 13:36 Uhr | Politik

Nordkorea Otto Warmbiers Leiche wird nicht obduziert

Im Fall des nach seiner Freilassung aus Nordkorea gestorbenen Studenten wird es auf Wunsch der Angehörigen keine Autopsie geben. Präsident Trump bezeichnet Chinas Vermittlungsversuche in dem Konflikt als gescheitert. Mehr

21.06.2017, 03:41 Uhr | Gesellschaft

Nach Tod von Student  Das heikle Geschäft mit Nordkorea-Reisen

Irgendwie wird schon alles gutgehen – so lautete bislang die Devise bei Nordkorea-Reisen. Doch der Tod des amerikanischen Studenten Otto Warmbier nach langer Haft wirft Fragen auf. Mehr Von Martin Benninghoff

20.06.2017, 15:05 Uhr | Politik

Verstorbener Student  „Nordkorea hat Warmbier ermordet“

Nach dem Tod des Studenten Otto Warmbier machen amerikanische Politiker das Regime in Nordkorea verantwortlich. Amerika könne den „Mord an seinen Bürgern“ nicht länger hinnehmen, sagte Senator McCain. Mehr

20.06.2017, 13:13 Uhr | Politik

Nach Tod von Otto Warmbier Agentur stoppt Nordkorea-Reisen für Amerikaner

Die Reiseagentur, mit der Otto Warmbier nach Nordkorea geflogen ist, nimmt mögliche Besuche für amerikanische Touristen aus ihrem Programm. Dennoch sei die Diktatur weiter einer „der sichersten Orte der Welt“. Mehr

20.06.2017, 11:32 Uhr | Gesellschaft

Nach Haft in Nordkorea Otto Warmbier soll schwere Hirnverletzungen haben

Amerikanische Ärzte haben den aus Nordkorea zurückgekehrten Otto Warmbier untersucht. Sie berichten von schweren Schäden an seinem Gehirn. Eine wichtige Frage wollen oder können sie aber nicht beantworten. Mehr

16.06.2017, 00:17 Uhr | Politik

Nach Haft in Nordkorea Der Fall Otto Warmbier

Monatelang saß der amerikanische Student Otto Warmbier in nordkoreanischer Haft – offenbar schon lange im Koma. Warum hat ihn das Regime in Pjöngjang gerade jetzt freigelassen? Mehr Von Martin Benninghoff

15.06.2017, 11:06 Uhr | Politik

Nordkorea entlässt Amerikaner Otto Warmbier liegt seit einem Jahr im Koma

Pjöngjang wirft ihm vor, Straftaten gegen den Staat begangen zu haben und sperrte ihn in ein Lager. Dort erkrankte Otto Warmbier, seit einem Jahr liegt er im Koma. Nun ist er auf dem Weg nach Amerika. Mehr

13.06.2017, 19:37 Uhr | Politik

Spionageverdacht Nordkorea verurteilt Amerikaner zu langer Zwangsarbeit

Das Regime in Nordkorea gibt sich aggressiv: Ein amerikanischer Staatsbürger wird beschuldigt, für Südkorea spioniert zu haben. Das könnte ein Vorzeichen auf den anstehenden Parteikongress sein – den ersten seit 36 Jahren. Mehr Von Petra Kolonko, Peking

29.04.2016, 18:16 Uhr | Politik

Nordkorea Amerikanischer Student gesteht „feindlichen Akt“

Im Januar war Otto Warmbier in Nordkorea festgenommen worden. Nun hat ihn das Regime in Pjöngjang öffentlich vorgeführt. Seine Tat nennt der Student „ein Verbrechen“ - anderswo wäre sie ein Dum­me­jun­gen­streich. Mehr Von Christoph Borgans

29.02.2016, 12:59 Uhr | Politik
1
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z