ODS: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Bundeswehr sucht Personal Auch EU-Ausländer sollen für die Deutschen dienen

Die Bundeswehr sucht weiterhin nach Personal. Jetzt sollen auch EU-Ausländer rekrutiert werden dürfen – Deutschlands Nachbarländer sind von diesem Vorhaben wenig begeistert. Mehr

10.01.2019, 10:43 Uhr | Politik

Alle Artikel zu: ODS

1 2 3  
   
Sortieren nach

Sportler-Politik Skispringer im Parlament

Sein Wahlerfolg kostet ihn die Olympia-Teilnahme: der tschechische Skispringer Jakub Janda hatte vor der Wahl gesagt, dass er seine Karriere beende, „wenn ich Abgeordneter werde.“ Mehr

23.10.2017, 15:09 Uhr | Sport

Parlamentswahlen Ein politisches Beben in Prag

Die Parlamentswahlen in der Tschechischen Republik versprechen eine grundlegende Überholung der Parteienhackordnung. Politische Inhalte zählen dabei wenig. Je neuer eine Partei, desto erfolgreicher kann sie sein. Mehr Von Karl-Peter Schwarz, Wien

20.10.2017, 16:35 Uhr | Politik

Perspektiven für die EU Neu beginnen!

Als in Maastricht 1991 aus der Europäischen Gemeinschaft (EG) die Europäische Union (EU) wurde, waren die Europäer darauf nicht vorbereitet. Mit dem „Verfassungsvertrag“ gab es wieder mehr Europa, worauf 2005 die Ablehnung in Frankreich und den Niederlanden folgte. Mehr Von Michael Gehler

31.07.2017, 10:57 Uhr | Politik

70 Jahre Massaker von Aussig Was Tschechen und Sudetendeutsche bis heute trennt

70 Jahre nach dem Massaker von Aussig spaltet der ehemalige tschechoslowakische Präsident Beneš noch immer die Meinungen von Tschechen und Sudetendeutschen. In Tschechien wird er verehrt – für Sudetendeutsche ist er verantwortlich für Gräueltaten. Mehr Von Karl-Peter Schwarz, Prag

31.07.2015, 11:00 Uhr | Politik

Sportwetten Hoffnung auf ein Ende der Hängepartie

Das Verfahren zur Vergabe von Sportwettenlizenzen steht vor dem Abschluss. Unter anderem die von Lotto Hessen mitgegründete ODS GmbH soll eine der geplanten 20 Lizenzen erhalten. Mehr Von Thorsten Winter, Wiesbaden

09.09.2014, 19:30 Uhr | Rhein-Main

Tschechische Republik Nach der Wahl könnte vor der Wahl sein

Große Ratlosigkeit ist das Ergebnis der Parlamentswahlen in der Tschechischen Republik. Die konservative Regierung wurde bestraft, auch die Linke hat keine klare Mehrheit. Mehr Von Karl-Peter Schwarz

27.10.2013, 19:48 Uhr | Politik

Wahl in der Tschechischen Republik Ein tschechischer Berlusconi

Die Protestpartei eines Industriellen könnte bei den tschechischen Wahlen aus dem Stand auf den dritten Platz springen. Der jähe Aufstieg des Milliardärs Andrej Babiš ist die Überraschung des Wahlkampfes. Mehr Von Karl-Peter Schwarz, Prag

25.10.2013, 10:22 Uhr | Politik

Tschechische Republik Regierung in Prag verliert Vertrauensabstimmung

Die tschechische Übergangsregierung hat nach nur einem Monat im Amt die Vertrauensabstimmung im Abgeordnetenhaus verloren. Für Ministerpräsident Jirí Rusnok stimmten nur 93 Abgeordnete, 100 stimmten gegen ihn. Mehr Von Karl-Peter Schwarz

08.08.2013, 00:31 Uhr | Politik

Tschechische Republik Prags Regierung sucht Rückhalt

Ministerpräsident Rusnok will den tschechischen Abgeordneten an diesem Mittwoch die Vertrauensfrage stellen. Das Ergebnis ist offen. Mehr Von Karl-Peter Schwarz, Wien

07.08.2013, 12:17 Uhr | Politik

Klagewelle droht Wette auf die Sportwetten-Lizenzen

Rechtlich gesehen, hat der Staat bei Sportwetten noch ein Monopol. Tatsächlich beherrschen aber seit dem Verfassungsgerichtsurteil von 2006 die Privaten den Markt. Der staatliche Anbieter ODS wartet derweil auf eine Lizenz. Mehr Von Thorsten Winter, Wiesbaden

08.07.2013, 21:07 Uhr | Rhein-Main

Tschechische Republik Zeman beauftragt Rusnok mit Regierungsbildung

Der tschechische Präsident Miloš Zema hat den früheren Finanzminister Jiří Rusnok mit der Regierungsbildung beauftragt. In Prag widersetzen sich rechte und linke Parteien seiner Entscheidung eine Regierung der Experten einzusetzen. Mehr Von Karl-Peter Schwarz

25.06.2013, 18:35 Uhr | Politik

Tschechische Republik Ministerpräsident Nečas tritt zurück

Der tschechische Ministerpräsident Nečas hat seinen Rücktritt angekündigt. Nečas’ Büroleiterin hatte seine Ehefrau vom Geheimdienst überwachen lassen - angeblich, um sie vor Zeugen Jehovas zu schützen. Den Ministerpräsidenten nahm das nicht aus der Schusslinie. Mehr Von Karl-Peter Schwarz

17.06.2013, 01:09 Uhr | Politik

Tschechische Republik Präsident Zeman legt Nečas den Rücktritt nahe

Die Bespitzelung der Ehefrau des tschechischen Ministerpräsidenten und zweier weiterer Personen führt zu einer handfesten Regierungskrise. Nečas entschuldigt sich, sieht aber keinen Grund für einen Rücktritt. Mehr Von Karl-Peter Schwarz, Laibach

16.06.2013, 17:26 Uhr | Politik

Tschechische Republik Nečas gerät nach Razzia unter Druck

Nach der Razzia gegen Mitarbeiter der tschechischen Regierung hat die Opposition ein Misstrauensvotum gegen Ministerpräsident Nečas angekündigt. Seine Büroleiterin soll die Bespitzelung der Ehefrau von Nečas veranlasst haben. Mehr Von Karl-Peter Schwarz

14.06.2013, 15:25 Uhr | Politik

Razzia in Prag Tschechische Politiker festgenommen

Die tschechische Polizei hat bei einer Razzia in Büros der Regierungszentrale und in Ministeriem mehrere Politiker und Beamte festgenommen. Verhaftet wurde auch die Büroleiterin von Ministerpräsident Nečas. Mehr

13.06.2013, 18:44 Uhr | Politik

Umsatz gefallen Lotto Hessen setzt auf Sportwetten und Rubbellose

Lotto Hessen hat 2012 merklich weniger umgesetzt als im Jahr zuvor. Wegen kleiner Jackpots mangelte es an Gelegenheitsspielern. Zudem enttäuscht eine neue Lotterie bisher. Bei Sportwetten gibt es eine Hängepartie. Darunter leiden auch allerlei Verbände. Mehr Von Thorsten Winter

11.03.2013, 18:29 Uhr | Rhein-Main

Tschechische Präsidentenwahl Der Fürst und der Machiavelli

In der Tschechischen Republik hat der frühere Ministerpräsident Milos Zeman in der ersten Runde der Präsidentenwahl die meisten Stimmen gewonnen. Überraschend schaffte der konservative Karel Schwarzenberg den Sprung in die Stichwahl. Mehr Von Karl-Peter Schwarz

13.01.2013, 17:46 Uhr | Politik

Sportwetten-Reform Lotto Hessen: Neue Freiheit steht nur auf dem Papier

Zwar ist der auch in Hessen geltende Staatsvertrag seit dem 1. Juli in Kraft. Nur kann Lotto Hessen mit dem neuen Sportwetten-Angebot auftreten. Nicht nur in diesem Fall arbeitet die Bürokratie dem Anbieter viel zu langsam. Mehr Von Thorsten Winter

21.08.2012, 23:23 Uhr | Rhein-Main

Aus Prag und den Provinzen Die tschechische Komödie

Immer öfter schummeln wir ganz elegant Fördergelder aus europäischen Fonds in unser Land herüber und spielen im Geiste Schwejks beim Krisentheater bestens mit: Ein Sittenbild aus dem Nachbarland. Mehr Von Jaroslav Rudis

01.08.2012, 16:50 Uhr | Feuilleton

Nach Ablehnung Tschechische Regierung streitet über Fiskalpakt

Außenminister Karel Schwarzenberg wirft Ministerpräsident Petr Necas vor, gegen die Interessen des Staates verstoßen zu haben: Er habe aus Rücksicht auf den nationalen sozialistischen Flügel seiner Partei dem EU-Fiskalpakt nicht zugestimmt. Mehr Von Karl-Peter Schwarz, Rijeka

31.01.2012, 21:49 Uhr | Politik

Tschechische Republik Klaus ernennt Necas als neuen Ministerpräsidenten

Der tschechische Präsident Vaclav Klaus hat den Vorsitzenden der konservativen Demokratischen Bürgerpartei, Petr Necas, als neuen Ministerpräsidenten vereidigt. Die von Necas angestrebte Mitte-Rechts-Koalition verfügt über eine solide Mehrheit. Mehr

28.06.2010, 17:21 Uhr | Politik

Rechtsruck in Osteuropa Neuvermessung im Osten

Erst der Erdrutschsieg der nationalkonservativen Fidesz in Ungarn, dann die Niederlage der tschechischen Linken: Es könnte sein, dass sich der Trend nach rechts im Osten der EU noch nicht erschöpft hat. Mehr Von Karl-Peter Schwarz, Prag

31.05.2010, 12:27 Uhr | Politik

Parlamentswahl Mitte-Rechts-Regierung in Tschechien wahrscheinlich

Bei der Parlamentswahl in der Tschechischen Republik haben die etablierten Parteien herbe Verluste hinnehmen müssen. Jetzt steht wohl ein Mitte-Rechts-Bündnis an. Denn die Sozialdemokraten sind zwar stärkste Kraft, aber wahrscheinlich ohne Mehrheit. Mehr

29.05.2010, 21:10 Uhr | Politik

EU-Reform Klaus unterzeichnet Lissabon-Vertrag

Am Ende ging es schnell: Der tschechische Präsident Klaus hat den EU-Reformvertrag von Lissabon unterzeichnet und damit den Weg zum Inkrafttreten des Regelwerks freigemacht. Zuvor hatte das Verfassungsgericht in Brünn eine Klage gegen den Vertrag abgewiesen. Mehr Von Karl-Peter Schwarz, Prag

03.11.2009, 20:30 Uhr | Politik
1 2 3  
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z