Odenwaldschule: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Alle Artikel zu: Odenwaldschule

  4 5 6 7 8 9  
   
Sortieren nach

Repräsentative Studie Weniger sexueller Missbrauch von Kindern

Die Fälle von Missbrauch an Kindern und Jugendlichen gehen leicht zurück, wie eine neue Studie zeigt. Entwarnung wollen die Forscher aber nicht geben. „Jedes Kind, das Opfer wird, ist eines zu viel.“ Mehr Von Heike Schmoll

18.10.2011, 13:24 Uhr | Gesellschaft

Reformpädagogik Warum die Schulbank nicht mehr drückt

Gruppenarbeit, Lernberichte, kreative Unruhe: Sind die Praxisformen der Reformpädagogik oder ihr theoretischer Überbau höher zu bewerten? Eine Verteidigung und eine Replik. Mehr Von Jürgen Kaube

04.10.2011, 19:10 Uhr | Feuilleton

Odenwaldschule Über die Niederungen aus dem Tal

Während Opfervereine gegen das Vergessen demonstrieren, hat man sich an der Odenwaldschule auf ein Konzept für die Schulentwicklung geeinigt. Es versucht bis ins Detail, aus den Erfahrungen des sexuellen Missbrauchs Lehren zu ziehen. Mehr Von Heike Schmoll, Ober-Hambach

22.08.2011, 09:22 Uhr | Gesellschaft

Im Fernsehen: Odenwaldschule Sie hatten die Macht, Kinder zu zerstören

Die Odenwaldschule stand wie eine Festung im Hambachtal: Luzia Schmid und Regina Schilling arbeiten in einer ARD-Dokumentation den Missbrauch an der Odenwaldschule auf. Auch die Zeit wird diese Wunden niemals heilen. Mehr Von Melanie Mühl

10.08.2011, 00:21 Uhr | Feuilleton

None Für das Amt des wegweisenden Dichters war kein Kandidat mehr tauglich

Als vor drei Jahren Ulrich Raulffs Studie zum Nachleben Stefan Georges erschien, fühlten wir uns über weite Strecken wie im Gruselkabinett. Wenn die manischen Enthusiasten, die da aus dem Dunkel des Vergessens heraufgeführt wurden, tatsächlich Georges gespenstische Nachhut waren, konnte man nur drei Kreuze schlagen. Mehr

09.08.2011, 14:00 Uhr | Feuilleton

Wolfgang Matz: Eine Kugel im Leibe Für das Dichteramt war kein Kandidat mehr tauglich

Zwischen Walter Benjamin und Rudolf Borchardt und immer mit Blick auf Stefan George: Wolfgang Matz zeigt, wie musterhafte intellektuelle Biographik aussieht. Mehr Von Thomas Karlauf

08.08.2011, 18:35 Uhr | Feuilleton

Daniel Koerfer Historiker mit Hochhaus

Geschichtsprofessor und Immobilienunternehmer - dieser Spagat gefällt Daniel Koerfer. Und dennoch denkt er immer öfter ans Auswandern. Mehr Von Philip Plickert

23.05.2011, 00:05 Uhr | Beruf-Chance

Zum Tode Werner Muensterbergers Er kannte James Deans Träume

Eine Profession war ihm nicht genug. Werner Muensterberger war nicht nur der Psychoanalytiker von James Dean und Marlon Brando, sondern auch ein großer Kunstkenner und Autor. Jetzt ist er im Alter von 97 Jahren gestorben. Mehr Von Lisa Zeitz

09.03.2011, 15:38 Uhr | Feuilleton

Wie Ken den Kopf verlor Guttenbergs verschleppter Rücktritt

Politik ist die Chance für Leute, die nicht gut aussehen und weder singen noch tanzen können, sehr, sehr prominent zu werden. Wenn sie dann auch noch - wie Guttenberg - gut aussehen, singen und tanzen, sind sie kaum aufzuhalten. Bis sie an sich selber scheitern. Mehr Von Volker Zastrow

07.03.2011, 11:12 Uhr | Politik

Dietrich Willier Kinder gehörten zu seinem Leben

Dietrich Willier missbrauchte an der Odenwaldschule Kinder. Später war er ein Gründer der Berliner Tageszeitung taz. Dort galt Pädophilie damals als Verbrechen ohne Opfer. Mehr Von Philip Eppelsheim

23.01.2011, 09:34 Uhr | Politik

Bärbel Meurer: Marianne Weber Die Rationalismus-Idee hatte er von ihr

Vom Ehealltag mit Max Weber bis zur Frauenbewegung. Die erste Biographie über die Frauenrechtlerin und Rechtshistorikerin Marianne Weber enthält viele Fehler und vertut so eine große Chance. Unterhaltsam ist sie trotzdem. Mehr Von Friedrich Wilhelm Graf

14.01.2011, 14:54 Uhr | Feuilleton

Kommentar Immer mehr, als man wahrnimmt

Für Hessen und sein Kraftzentrum Frankfurt war 2010 wohl ein eher gutes Jahr. Vor allem der Umstand, dass die Finanzkrise dem Bankenplatz nicht nachhaltig geschadet hat ist so erstaunlich wie erfreulich. Mehr Von Peter Lückemeier

31.12.2010, 16:33 Uhr | Rhein-Main

Sexueller Missbrauch Eine Nummer gegen das Vergessen

Seit dem Frühjahr können Opfer sexueller Gewalt in der Kirche über ihr Leid der Lebensberatung in Trier berichten. Ihre Geschichten zeugen nicht nur von den lebenslangen Folgen des Missbrauchs. Sie erzählen auch viel über die Täter. Mehr Von Daniel Deckers, Trier

28.12.2010, 20:07 Uhr | Politik

Odenwaldschule Von Hentig wollte Missbrauchsskandal aussitzen

Die sexuellen Übergriffe an der Odenwaldschule hatten System, ein Abschlussbericht zählt bislang 132 Opfer. Jahrelang wurde der Skandal vertuscht. Nun belegen Briefe, dass sich Reformpädagoge Harmut von Hentig gegen eine Aufklärung gewandt hatte. Sein verstorbener Lebensgefährte Gerold Becker gilt als Haupttäter. Mehr

18.12.2010, 16:40 Uhr | Politik

Bericht zum Odenwald-Skandal Sexuelle Ausbeutung mit System

Mehrere Opfer des systematischen Missbrauchs an der Odenwaldschule haben sich später das Leben genommen. Der vorläufige Abschlussbericht zum Skandal kommt zu dem Ergebnis, dass ein Selbstmord mit dem sexuellen Missbrauch an der Schule im Zusammenhang steht. Mehr Von Thomas Holl, Heppenheim

17.12.2010, 21:14 Uhr | Politik

Odenwaldschule Abschlussbericht über Missbrauchsfälle

Rund neun Monate nach Bekanntwerden der Missbrauchsfälle an der Odenwaldschule soll an diesem Freitag ein vorläufiger Schlussstrich gezogen werden. Zwei Juristinnen wollen im südhessischen Heppenheim einen Abschlussbericht zum Skandal an dem Elite-Internat vorlegen. Mehr

16.12.2010, 13:15 Uhr | Rhein-Main

Missbrauch Ein Meister im Beliebtsein

Jahrelang missbrauchte der Kunstlehrer Hajo Weber seine Schüler an einer Wiesbadener Reformschule. Als die Taten bekannt wurden, musste Weber gehen. Das tat allen schrecklich leid - denn der Lehrer war durchaus beliebt. Mehr Von Lydia Harder

12.12.2010, 17:08 Uhr | Politik

Missbrauch Die Welt durch’s Objektiv eines Päderasten

Pädokriminelle sammeln Bilder und Filme von Kindern und Jugendlichen - und sind meist auch Fotografen. Im analogen Zeitalter verfügten viele über eine Dunkelkammer. Das war nicht nur an der Odenwaldschule so. Mehr Von Lydia Harder und Volker Zastrow

11.12.2010, 22:24 Uhr | Politik

Wiesbaden Kinderpornos im Wiesbadener Stadtarchiv

Im Stadtarchiv in Wiesbaden sind mehr als hundert Aufnahmen unbekleideter Schüler gefunden worden. Die Bilder stammen aus dem Nachlass eines früheren Kunstlehrers der Helene-Lange-Schule. Mehr Von Ewald Hetrodt, Wiesbaden

11.12.2010, 12:00 Uhr | Rhein-Main

Ein Jahr nach Missbrauchsbericht Odenwaldschule hat neue Struktur

Wegen des Missbrauchsskandals ging es an der Odenwaldschule drunter und drüber. Der jetzige Vorstand ist seit einem Jahr im Amt. Die Schule macht in der pädagogischen Arbeit einiges anders. Mehr

04.12.2010, 15:03 Uhr | Rhein-Main

Missbrauchsskandal Stiftung der Odenwaldschule nur ein Feigenblatt

Mit einer Stiftung auf Spendenbasis will die Odenwaldschule die Missbrauchsopfer entschädigen. Und erntet dafür Kritik: Realistisch gesehen weiß jeder, dass daraus nichts wird, sagt ein Opfer-Anwalt. Der frühere Chef des Trägervereins spricht von einem Feigenblatt. Mehr

29.11.2010, 14:08 Uhr | Rhein-Main

Missbrauchsskandal Führung der Odenwaldschule tritt zurück

Die von einem Missbrauchsskandal erschütterte Odenwaldschule bei Heppenheim steht schon wieder ohne Führungsspitze da: Sowohl der Vorstandsvorsitzende der Schule, Frenzel, als auch der Vorstandssprecher von Dohnanyi sind überraschend zurückgetreten. Mehr

28.11.2010, 15:04 Uhr | Gesellschaft

Streitgespräch mit Roland Koch „Konservative verlieren, wenn Sarrazin die Debatte überlassen wird“

Über Familien und Gouvernanten, Weicheier und Reaktionäre: Konservative haben permanent Angst, politisch in die Ecke gestellt zu werden, sagt Hessens Ministerpräsident a.D. Roland Koch im F.A.S.-Gespräch. Mehr

04.10.2010, 11:28 Uhr | Politik

Michael Hagner: Der Hauslehrer Im Land der Dippold-Deutschen

Die Odenwald-Schule wird nur per Fußnote erwähnt, aber Michael Hagners rechtshistorische Studie über einen misshandelnden Lehrer trifft genau den Nerv. Mehr Von Andreas Platthaus

02.10.2010, 12:07 Uhr | Feuilleton

Missbrauchsskandal Odenwaldschule will Opfer finanziell entschädigen

Im Juli war schon von einem Entschädigungsfonds die Rede. Nun ist klar: Die Odenwaldschule will den mehr als 50 Missbrauchsopfern eine Entschädigung in insgesamt sechsstelliger Höhe zahlen. Dafür braucht sie eine Erlaubnis der Steuerbehörde. Mehr

28.09.2010, 15:53 Uhr | Rhein-Main
  4 5 6 7 8 9  
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z