NSU-Ausschuss: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Rechtsextreme Vorfälle Wie rechts ist Hessens Polizei?

Nach dem Auffliegen einer rechtsextremen Chatgruppe in der Frankfurter Polizei kommen immer mehr Verdachtsfälle bei hessischen Beamten ans Licht. Hat Hessens Polizei ein strukturelles Problem? Mehr

01.03.2019, 07:15 Uhr | Politik

Alle Artikel zu: NSU-Ausschuss

1 2 3 ... 7 ... 15  
   
Sortieren nach

„NSU 2.0“ in Frankfurt Die Polizei – dein Feind und Henker?

Rechtsextreme drohen einer Frankfurter Anwältin, ihre zwei Jahre alte Tochter zu ermorden. Spuren führen zu einem rechtsextremen Netzwerk inmitten der Frankfurter Polizei. Bundestagsabgeordnete aller Fraktionen zeigen sich alarmiert. Mehr Von Katharina Iskandar und Lorenz Hemicker

16.12.2018, 18:10 Uhr | Politik

Schwerwiegender Verdacht Bedrohten Polizisten Anwältin?

Die Staatsanwaltschaft ermittelt gegen fünf Frankfurter Polizeibeamte wegen rechtsextremer Umtriebe. Dabei geht es nicht nur um Volksverhetzung, sondern auch um eine Morddrohung. Mehr Von Katharina Iskandar

15.12.2018, 19:37 Uhr | Rhein-Main

Bilanz nach NSU-Prozess „Gerechtigkeit hat ihren Preis“

Der NSU-Prozess gegen Beate Zschäpe und vier Mitangeklagte hat mindestens 27,5 Millionen Euro gekostet. Und noch stehen gar nicht alle Posten fest. Mehr Von Karin Truscheit, München

11.10.2018, 18:41 Uhr | Politik

Merkels Sommer-PK Wieder oben auf der Welle

Angela Merkel nutzt ihre traditionelle Sommer-Pressekonferenz, um nach den Krisen der letzten Wochen Gelassenheit zu demonstrieren. Für ihre Kritiker in der CSU hat sie eine klare Botschaft. Mehr Von Oliver Georgi

20.07.2018, 15:09 Uhr | Politik

Aufklärung im NSU-Prozess War das erst der Anfang?

Beate Zschäpe ist verurteilt, der NSU-Prozess zu Ende: Die Angehörigen der Opfer vermissen noch immer den Willen zur Aufklärung und erheben schwere Vorwürfe gegen Staat und Verfassungsschutz. Mehr Von Helene Bubrowski, Berlin und Karin Truscheit, München

12.07.2018, 23:08 Uhr | Politik

Bundesanwalt über NSU-Prozess „Es ist Vertrauen verloren gegangen“

Der NSU-Prozess ist vorbei, aber sind die Verbrechen gänzlich aufgeklärt? Generalbundesanwalt Peter Frank im Gespräch über offene Fragen und das Verfahren. Mehr Von Reinhard Müller

12.07.2018, 18:56 Uhr | Politik

NSU-Kommentar Systemdenken der Schützer der Verfassung

Dass der Verfassungsschutz Akten zum Umfeld der Täter des NSU schredderte, hatte System. Die Politik muss beginnen, das Eigene vom Fremden her zu denken. Mehr Von Christian Geyer

12.07.2018, 13:48 Uhr | Feuilleton

Nach Schuldsprüchen Opferanwälte wütend über NSU-Urteile

Tausende Demonstranten haben die weitere Aufarbeitung des NSU-Terrors gefordert. Opferanwälte kritisieren das Strafmaß für die Helfer des Trios – und eine frühere Ministerin rechnet mit weiteren Ermittlungen. Mehr

12.07.2018, 11:17 Uhr | Politik

Nach Urteilen im NSU-Prozess Welche Aussicht auf Erfolg hat die Revision?

Das Oberlandesgericht München hat sie für schuldig befunden, doch sie wehren sich: Die Verteidiger von Beate Zschäpe und Ralf Wohlleben wollen Revision einlegen. Wie der Prozess jetzt weitergehen kann. Mehr Von Marlene Grunert

11.07.2018, 17:49 Uhr | Politik

Urteile im NSU-Prozess Das Mosaik des Schreckens

Der NSU-Prozess war eine Zumutung für alle Beteiligten aber nie eine Farce. Dass viele Fragen ohne Antwort bleiben, ist den Richtern nicht anzulasten. Jetzt muss die Gesellschaft reagieren. Ein Kommentar. Mehr Von Helene Bubrowski

11.07.2018, 17:31 Uhr | Politik

Der NSU-Prozess im Fernsehen Kein Ende in Sicht

Dramatisch im Ungewissen stochern und Fragen aufwerfen, die den gesamten Apparat in Zweifel ziehen: Was das Fernsehen aus dem NSU-Urteil macht. Mehr Von Axel Weidemann

11.07.2018, 16:59 Uhr | Feuilleton

Reaktionen auf NSU-Urteile Generalbundesanwalt: Urteil ist kein Schlussstrich

Die Urteile im NSU-Prozess lösen Genugtuung und Erleichterung aus. Gleichzeitig fordern viele, die Geschehnisse weiter aufzuarbeiten. Auch der Innenminister sieht die Gesellschaft weiterhin in der Pflicht. Mehr

11.07.2018, 15:50 Uhr | Politik

Urteile im NSU-Prozess Lebenslange Haft für Beate Zschäpe

Die Hauptangeklagte Beate Zschäpe wird als Mittäterin wegen zehnfachen Mordes verurteilt. Ihre Verteidigung will Revision einlegen. Die Urteile gegen die Mitangeklagten fallen milder aus – einer wird sogar aus der U-Haft entlassen. Mehr

11.07.2018, 15:47 Uhr | Politik

Vor Urteil im NSU-Prozess Demonstranten fordern weitere Aufarbeitung des NSU

Seit dem 6. Mai 2013 sitzen Beate Zschäpe und vier Mitangeklagte auf der Anklagebank. Heute soll das Urteil gesprochen werden – und zahlreiche Menschen fordern in München die weitere Aufklärung der Verbrechen. Mehr

11.07.2018, 10:13 Uhr | Politik

Chronologie Das waren die zentralen Verhandlungstage im NSU-Prozess

Der NSU-Prozess ist der längste seit der deutschen Wiedervereinigung. Die wichtigsten Prozesstage aus den vergangenen fünf Jahren im Überblick. Mehr

11.07.2018, 07:11 Uhr | Politik

Kurz vor NSU-Urteil „Es laufen immer noch Mittäter frei herum“

13 Untersuchungsausschüsse, 438 Prozesstage: Heute fällt das Urteil und noch immer ist vieles unklar. Hier erzählen vier Beteiligte, was für sie vom NSU-Prozess bleibt. Mehr Von Julia Anton

11.07.2018, 07:09 Uhr | Politik

Vor dem Urteil Diese Rätsel bleiben nach dem NSU-Prozess

Am Mittwoch soll das Urteil gegen Beate Zschäpe und vier Mitangeklagte verkündet werden. Schon jetzt ist klar: Sechs wichtige Fragen wird auch das Urteil nicht beantwortet können. Mehr

10.07.2018, 20:50 Uhr | Politik

„Angehörigen Respekt erweisen“ Linke Aktivisten benennen Straßen nach NSU-Opfern

Es soll ein Zeichen des Respekts sein. Einen Tag vor dem Urteil gegen Beate Zschäpe und vier Mitangeklagte im Münchner NSU-Prozess haben linke Aktivisten in drei hessischen Städten Straßen nach Opfern der Rechtsterroristen benannt. Mehr

10.07.2018, 17:51 Uhr | Rhein-Main

Vor der Urteilsverkündung Die fünf Angeklagten im NSU-Prozess

Ab Mittwoch wird das Urteil im NSU-Prozess verkündet. Angeklagt ist nicht nur Beate Zschäpe. Auch für vier mutmaßliche Helfer setzt das Oberlandesgericht München das Strafmaß fest. Wer sind sie und was wird ihnen vorgeworfen? Ein Überblick. Mehr

10.07.2018, 16:02 Uhr | Politik

NSU-Prozess Der Preis der Gerechtigkeit

438 Verhandlungstage, Kosten von gut 65 Millionen Euro: Das NSU-Verfahren ist zu einem Mammutprozess geworden. Doch Steuergelder sind nicht grenzenlos verfügbar – und der Ressourcenmangel macht sich bei anderen Prozessen deutlich bemerkbar. Mehr Von Constantin van Lijnden

10.07.2018, 15:27 Uhr | Politik

FAZ.NET-Sprinter Echte Rücktritte

Wenn britische Minister zurücktreten wollen, dann tun sie das – auch wenn die Premierministerin dabei in ihre schlimmste politische Krise schlittert. In Thailand herrscht derweil Hoffnung – und beim DFB dominieren die Widersprüche. Mehr Von Martin Benninghoff

10.07.2018, 06:38 Uhr | Aktuell

NSU-Prozess Ein Blick in Abgründe

Vor dem Münchner Oberlandesgericht geht der NSU-Prozess zu Ende. Das Gericht muss nach fünf Jahren Verhandlung darüber urteilen, ob Beate Zschäpe und vier weitere Angeklagte eine Schuld an der Mordserie der Gruppe haben. Mehr Von Karin Truscheit

08.07.2018, 08:22 Uhr | Politik

NSU-Prozess „Ich habe die Verzweiflung spüren können“

In ihrem Schlusswort versucht Beate Zschäpe nochmals, viele Punkte der Ankläger zu parieren. Sie spricht von ihrer Betroffenheit angesichts der Morde – die hätten jedoch Uwe Böhnhardt und Uwe Mundlos begangen. Mehr Von Karin Truscheit, München

03.07.2018, 12:49 Uhr | Politik

Zschäpe im NSU-Prozess „Verurteilen Sie mich nicht für etwas, was ich weder gewollt noch getan habe“

In einem persönlichen Schlusswort distanziert sich die Hauptangeklagte im NSU-Prozess abermals vom Rechtsextremismus. Das Urteil gegen Beate Zschäpe und vier Mitangeklagte wird in wenigen Tagen gesprochen. Mehr

03.07.2018, 10:51 Uhr | Politik
1 2 3 ... 7 ... 15  
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z