Nordkorea: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Nordkorea Steigender Unmut, verschärfte Töne

Beschlagnahmter Frachter, verstopfte Kommunikationskanäle: Monate nach dem gescheiterten Gipfel in Hanoi steht es nicht gut um den politischen Friedensprozess auf der koreanischen Halbinsel. Auf der Sachebene aber gibt es Hoffnung. Mehr

21.05.2019, 18:31 Uhr | Politik
Nordkorea

Die Demokratische Volksrepublik Nordkorea mit der Hauptstadt Pjöngjang ging 1948 aus der Teilung Koreas hervor und nimmt ca. 120.000 Quadratkilometer auf dem nördlichen Teil der koreanischen Halbinsel ein. Im Norden grenzt das Land an China und Russland, im Süden an Südkorea.

Die Geschichte von Nordkorea: unlösbarer Konflikt zwischen Nord und Süd
Das Kaiserreich Korea wurde 1910 von Japan annektiert und zu einer japanischen Kolonie degradiert. Nach der Kapitulation Japans am Ende des Zweiten Weltkrieges fiel der nördlich des 38. Breitengrades gelegene Teil Koreas unter die Kontrolle der Sowjets, während die US-Armee den südlichen Teil kontrollierte. Nachdem in beiden Teilen unabhängig voneinander Wahlen abgehalten wurden, kam es zum Koreakrieg, der 1953 mit der endgültigen Teilung des Landes am 38. Breitengrad endete. Erst seit 2003 existiert die Sonderwirtschaftszone Kaesŏng, in der nordkoreanische Arbeitnehmer für südkoreanische Unternehmen arbeiten.

Die Regierung von Nordkorea
Der 1948 im Norden gewählte Präsident Kim Il-sung regierte bis 1994 als Diktator nach stalinistischem Vorbild das Land und begründete die erste kommunistische Dynastie der Welt: Seinem Sohn Kim Jong-il folgte 2011 der Enkel Kim Jong-Un. Hoffnungen auf Entspannung erfüllten sich bislang nicht: Nordkorea gilt als restriktivstes Regime der Welt, in dem es weder freie Wahlen noch freie Meinungsäußerung gibt. Die Einwohner des Landes dürfen nicht ausreisen und ausländischen Besuchern sind nur ausgewählte Bereiche Nordkoreas unter strengen Auflagen zugänglich.

Alle Artikel zu: Nordkorea

1 2 3 ... 31 ... 62  
   
Sortieren nach

John Bolton Er will sie das Fürchten lehren

Trumps Sicherheitsberater trommelt seit Jahren für einen Militärschlag gegen Iran. Europäische Diplomaten halten ihn für einen Ideologen. Doch jetzt hat er das Ohr des Präsidenten für sich. Mehr Von Thomas Gutschker

20.05.2019, 14:54 Uhr | Politik

Hungersnot als Folge Schlimmste Dürre seit über 100 Jahren in Nordkorea

Wenig Regen und trockene Äcker. In Nordkorea wurde die schlimmste Dürre seit 100 Jahren gemeldet. Nach Untersuchungen mit der UN-Ernährungs- und Landwirtschaftsorganisation FAO, drohen mindestens zehn Millionen Menschen Hunger. Mehr

17.05.2019, 13:06 Uhr | Gesellschaft

Nordkorea Pompeo: Putin akzeptiert Amerikas Führung

Amerikas Außenminister Mike Pompeo trifft Russlands Präsident Putin. Es geht vor allem um den Krisenherd Nordkorea. Trotz einiger Unterschiede verfolge man die gleichen Ziele. Mehr

15.05.2019, 03:26 Uhr | Politik

Das bessere Modell? Marktwirtschaft schlägt Sozialismus

Demokratie und Marktwirtschaft haben Autokratie und Planwirtschaft überlebt. Doch seit einiger Zeit spielt man mit dem Gedanken, große Unternehmen zu „kollektivieren“ oder zu verstaatlichen – ist das eine gute Idee? Manch einer findet ja. Mehr Von Klaus Gründler und Niklas Potrafke

13.05.2019, 06:36 Uhr | Wirtschaft

Nordkorea provoziert weiter Trump nicht glücklich über Raketentests

Während Südkoreas Militär zuvor von Kurzstreckenraketen sprach, meldet Nordkorea nun einen Test von Langstreckenraketen. Amerikas Präsident sieht die Chancen für eine Fortsetzung der Gespräche nun schwinden. Mehr

10.05.2019, 07:29 Uhr | Politik

Laut Berichten aus Seoul Nordkorea setzt seine Waffentests fort

Wie die südkoreanischen Streitkräfte mitteilten, habe Nordkorea am Donnerstag zwei Flugkörper, vermutlich Kurzstreckenraketen abgefeuert. Erst am Sonntag hatte Nordkorea Raketenwerfersysteme getestet. Mehr

09.05.2019, 15:26 Uhr | Politik

Kim provoziert wieder Nordkorea testet neue Raketenwerfer

Die jüngste militärische Drohgebärde Nordkoreas hat den südlichen Nachbarn aufgeschreckt. Das Auswärtige Amt sieht die Abschüsse als Provokation und fordert schnelle Schritte zur Denuklearisierung. Präsident Trump reagiert gelassen. Mehr

05.05.2019, 00:15 Uhr | Politik

Südkorea ist beunruhigt Nordkorea feuert Geschosse ab

Die südkoreanische Armee teilte mit, es seien „Projektile mit kurzer Reichweite“ abgeschossen worden. Die südkoreanische Regierung zeigte sich in einem Statement „sehr besorgt“. Mehr

04.05.2019, 12:58 Uhr | Politik

Waffentest Nordkorea feuert Geschosse ab

Es waren keine ballistischen Raketen, aber andere Geschosse, die Nordkorea ins Meer feuerte. Kim Jong-un will wohl vor allem ein Signal an Donald Trump senden. Mehr

04.05.2019, 06:48 Uhr | Politik

Trump dementiert Bericht „Es wurde kein Geld für Otto Warmbier gezahlt“

Laut der „Washington Post“ soll Washington zwei Millionen Euro für die medizinische Versorgung des in Nordkorea festgehaltenen Studenten gezahlt haben. Trump dementiert dies – und macht seinerseits Barack Obama Vorwürfe. Mehr

26.04.2019, 15:33 Uhr | Politik

Einladung angenommen Putin fährt zu Kim nach Nordkorea

Kim Jong-un kann in seiner Heimat wohl bald einen neuen Staatsgast begrüßen: Nach ihrem Treffen in Wladiwostok soll Russlands Präsident Wladimir Putin die Einladung zum Gegenbesuch angenommen haben. Mehr

26.04.2019, 04:33 Uhr | Politik

Kim und Putin Worum es bei ihrem Treffen geht

Beim Gipfel mit Russlands Präsident Wladimir Putin hat sich Nordkoreas Staatschef Kim Jong Un um eine Vertiefung der Beziehungen bemüht. Nordkorea ist dringend auf Rohstoff- und Energielieferungen aus dem Ausland angewiesen, Moskau wiederum will Amerika in Ostasien in ihre Schranken weisen. Mehr

25.04.2019, 17:39 Uhr | Politik

Gipfel zwischen Kim und Putin Große Freundlichkeit, mehr nicht

Mit seinem Treffen mit Kim Jong-un hat Wladimir Putin gezeigt, dass er in und um Korea wieder mitspielen will. Gebracht hat das Treffen aber nur Erwartbares – und die aktuellen Probleme Nordkoreas bleiben ungelöst. Mehr Von Peter Sturm

25.04.2019, 12:44 Uhr | Politik

„Gegenmaßnahmen“ angekündigt Nordkorea droht nach Manövern in Südkorea

Eine amerikanisch-südkoreanische Militärübung könne „die aggressive, anstößige und streitsüchtige Art ihrer feindseligen Handlungen nicht verbergen“, heißt es aus Nordkorea. Die Armee werde darauf „entsprechend“ reagieren. Mehr

25.04.2019, 08:52 Uhr | Politik

FAZ.NET-Sprinter 10.000 Tonnen Mehl für Nordkorea

Kim trifft erstmals auf Putin, Macron stellt im zweiten Anlauf seine Antworten auf die „Gelbwesten“-Proteste vor – und Wirecard präsentiert seine Quartalszahlen. Was sonst noch wichtig wird, steht im FAZ.NET-Sprinter. Mehr Von Patrick Bernau

25.04.2019, 07:34 Uhr | Aktuell

Treffen in Wladiwostok Was erhoffen sich Kim und Putin?

Es tut sich Historisches in Russlands Fernem Osten. Nordkoreas Machthaber trifft erstmals den Kreml-Präsidenten. Die Stimmung dürfte gut sein. Mehr Von Friedrich Schmidt, Moskau und Peter Sturm, Frankfurt

24.04.2019, 21:44 Uhr | Politik

Sonderzug aus Pjöngjang Kim Jong-un in Russland angekommen

Der nordkoreanische Machthaber Kim Jong-un ist mit seinem Zug zu einem Gipfeltreffen mit Russlands Staatschef Wladimir Putin nach Wladiwostok gefahren. Wegen der schlechten Schienenverbindungen durfte die Reise rund 20 Stunden gedauert haben. Mehr

24.04.2019, 09:38 Uhr | Politik

Kim in Russland eingetroffen „Das ist nur der erste Schritt“

Die Gespräche zwischen Nordkorea und den Vereinigten Staaten stocken. Nun will sich Kim Jong-un mit Kremlchef Putin treffen. Dabei soll es nicht nur um das Atomprogramm gehen, sondern auch um wirtschaftliche Zusammenarbeit. Mehr

24.04.2019, 07:51 Uhr | Politik

Kim und Putin Nordkorea bestätigt „baldiges“ Treffen in Russland

Angesichts der Spannungen mit Amerika hofft Kim Jong-un nun auf Hilfe aus Russland: Präsident Putin will sich für eine Lockerung der Sanktionen gegen Nordkorea einsetzen. Der Gipfel soll am Donnerstag stattfinden. Mehr

23.04.2019, 04:18 Uhr | Politik

Romantik à la Nordkorea Diese Hochzeitsfotos sind besonders beliebt

Auf einem großen Platz in Nordkoreas Hauptstadt Pjöngjang reiht sich ein Hochzeitspaar ans andere. Viele kommen hierher, um sich fotografieren zu lassen, zum Beispiel auf einer Wippe oder einer Schaukel. Offiziell geheiratet wird meistens erst danach. Mehr

21.04.2019, 15:01 Uhr | Gesellschaft

Vereinigte Staaten Ehemaliger Soldat wegen Einbruchs in Nordkorea-Botschaft verhaftet

In den Vereinigten Staaten ist ein ehemaliger Marinesoldat festgenommen worden. Er soll hinter einem Überfall auf die nordkoreanische Botschaft in Madrid stecken. Schon vorher hatte sich eine Kim-feindliche Gruppierung als verantwortlich erklärt. Mehr

20.04.2019, 18:48 Uhr | Politik

Festgefahrene Gespräche Nordkorea fordert Ausschluss Pompeos von Atomgesprächen

Pjöngjang wirft dem amerikanischen Außenminister laut Staatsmedien vor, die Gespräche zwischen beiden Ländern zu behindern. Sollte der Dialog wieder aufgenommen werden, wolle man einen anderen Gesprächspartner. Mehr

18.04.2019, 09:49 Uhr | Politik

„Tag der Sonne“ Nordkorea legt Blumen nieder

Zum „Tag der Sonne“ strömen zehntausende Nordkoreaner zum Mansudae-Monument in der Hauptstadt Pjöngjang, um Staatsgründer Kim Il-sung an dessen Geburtstag die Ehre zu erweisen. Mehr

15.04.2019, 19:08 Uhr | Politik

Pjöngjang Kim Jong-un will „Repräsentant ganz Koreas“ sein

Nordkoreas Machthaber Kim hat sich einen neuen Titel verpasst. Und der birgt nach Ansicht von Beobachtern große politische Sprengkraft. Mehr

14.04.2019, 16:55 Uhr | Politik

Pjöngjang zeigt sich bunt Spektakuläres Blumenmeer für Staatsgründer

Zum Gedenken an Staatsgründer Kim Il Sung veranstaltet Nordkorea jedes Jahr zu dessen Geburtstag eine Blumenschau mit tausenden Pflanzen, allesamt Kimilsungias, eine spezielle Züchtung zu Ehren des 1994 verstorbenen Machthabers. Mehr

14.04.2019, 15:50 Uhr | Politik

Zähe Verhandlungen Kim stellt Bedingungen für drittes Treffen mit Trump

Er sei bereit für einen dritten Anlauf, sagt Nordkoreas Diktator – aber nur, wenn Washington sich bewege. Einseitige Forderungen seien nicht der Weg zum Erfolg. Kim setzt Amerika eine Frist. Mehr

13.04.2019, 08:52 Uhr | Politik

Wer hat die Macht? Who's who in Nordkorea

An Nordkoreas Staatsspitze hat es einen Wechsel gegeben: Cheo Ryaon Hae ist der neue Staatschef des Landes. Er ist allerdings nur protokollarisches Staatsoberhaupt, die größte Macht hat Kim Jong-un – und das aus einem ganz bestimmten Grund. Mehr

12.04.2019, 16:40 Uhr | Politik

Choe Ryong Hae Wechsel an Nordkoreas Spitze

Die Oberste Volksversammlung des Landes habe das neue Staatsoberhaupt am Donnerstag bestätigt, meldete die staatliche Nachrichtenagentur. Mehr

12.04.2019, 12:31 Uhr | Politik

Nordkorea Der Stellvertreter an der Staatsspitze

Der mächtige Choe Ryong-hae rückt an die Staatsspitze Nordkoreas. Was bezweckt Kim Jong-un mit diesem Zug? Mehr Von Martin Benninghoff

12.04.2019, 12:04 Uhr | Politik

Nordkorea Ausländerrekord beim Pjöngjang-Marathon

Der Marathon ist Teil der jährlichen Feierlichkeiten zum Geburtstag des Staatsgründers Kim Il-sung. Knapp eintausend ausländische Läufer nahmen in diesem Jahr teil und wurden von den Einheimischen herzlich begrüßt und angefeuert. Mehr

08.04.2019, 10:51 Uhr | Sport

Ready, set, go! Marathonläufer aus aller Welt starten in Pjöngjang

Marathonläufe in den großen Hauptstädten der Welt erfreuen sich wachsender Beliebtheit: Selbst ins abgeschottete nordkoreanische Pjöngjang zog es gleich doppelt so viele Sportler aus dem Westen wie im Vorjahr. Mehr

07.04.2019, 16:30 Uhr | Sport

Gabriels Nordkorea-Besuch Was soll denn zu verlieren sein?

Der frühere Außenminister Sigmar Gabriel ist nach Nordkorea gereist. Nicht alle waren über diese Einzelmission erfreut – dabei gibt es gute Gründe, den Kontakt zu suchen. Mehr Von Martin Benninghoff

04.04.2019, 12:17 Uhr | Politik

„Private Reise“ nach Nordkorea Gabriel schenkt Kim Jong-un ein Buch über Goslar

Der frühere Außenminister Sigmar Gabriel war zu Besuch in Nordkorea, wo er sich mit einem ranghochen Außenpolitiker traf. Für den Diktator hatte er ein Geschenk dabei. Mehr

04.04.2019, 07:22 Uhr | Politik

Angriff auf Kim Jong-nam Kim-Attentäterin zu Haftstrafe verurteilt

Der letzten Angeklagten im Attentatsfall auf den Halbbruder von Nordkoreas Machthaber Kim Jong-un droht keine Todesstrafe mehr. Sie muss für gut drei Jahre ins Gefängnis. Mehr

01.04.2019, 07:45 Uhr | Politik
1 2 3 ... 31 ... 62  
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z