Nordkaukasus: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Alle Artikel zu: Nordkaukasus

  1 2 3 4 5 6  
   
Sortieren nach

Krieg im Nordkaukasus Russlands Zone der Ohnmacht

Schon mehrfach erklärte Moskau den Krieg im Nordkaukasus für beendet. Tatsächlich wird er für den Kreml immer unkontrollierbarer. Denn den Islamisten gelingt es, den Terror in die russischen Städte zu tragen. Mehr Von Michael Ludwig, Moskau

25.01.2011, 17:19 Uhr | Politik

Terroranschlag auf Moskauer Flughafen Auch ein Deutscher ist unter den Opfern

Nach dem Selbstmordattentat am Moskauer Flughafen Domodedowo wird nach drei verdächtigen Männern gefahndet. Insgesamt starben mindestens 35 Menschen, unter ihnen auch ein Deutscher. Mehr als hundert wurden zum Teil schwer verletzt. Mehr Von Michael Ludwig, Moskau

25.01.2011, 09:11 Uhr | Politik

None Viele Tote im Moskauer Flughafen Domodedowo

M.L. MOSKAU, 24. Januar. Bei einem Terroranschlag in der Ankunftshalle des internationalen Flughafens Domodedowo in Moskau sind am Montag nach offiziellen Angaben mindestens 35 Personen getötet worden. Mehr

24.01.2011, 18:55 Uhr | Politik

Russland Putin und die Fußballfans

Tagelang hatten Massenschlägereien zwischen russischen Nationalisten und Kaukasiern Moskau verunsichert, es gab tausende Festnahmen. Anlass war der Mord an einem Fußballfan. Nun hat sich Ministerpräsident Putin mit Fanclubvertretern getroffen. Mehr Von Michael Ludwig, Moskau

23.12.2010, 13:08 Uhr | Politik

Triebwerksausfall Zwei Tote bei Notlandung in Moskau

Bei der Notlandung einer Passagiermaschine in Moskau sind zwei der über 170 Insassen ums Leben gekommen und 40 weitere verletzt worden. Das Flugzeug versuchte nach einem Triebwerksausfall auf dem Domodedewo-Flughafen zu landen und schoss über die Rollbahn hinaus. Mehr

04.12.2010, 16:54 Uhr | Gesellschaft

Russland Im Angesicht des Verbrechens

Unsere Korrespondentin in Moskau schickt jeden Tag eine E-Mail an alle Redakteure mit den neuesten Ereignissen aus ihrer Stadt. Die Zuschriften der letzten sechs Wochen, angereichert mit kurzen Erläuterungen, ergeben ein Tagebuch des Schreckens aus dem Russland der Gegenwart. Mehr Von Kerstin Holm

28.11.2010, 18:41 Uhr | Feuilleton

Razzien in drei Ländern Terrorverdächtige festgenommen

Bei Razzien in Deutschland, Belgien und den Niederlanden sind elf Verdächtige festgenommen worden, die der Organisation „Kaukasisches Emirat“ angehören sollen. Am Abend wurde aus Brüssel von weiteren Festnahmen von Islamisten berichtet. Mehr

23.11.2010, 21:59 Uhr | Politik

Islam in Russland Fleißig, kinderlieb und nur ganz selten blau

Russland setzt auf einen staatstreuen Islam, um seinem Volk wieder moralische Prinzipien und Bereitschaft zu Opfer und Verzicht einzuimpfen. Doch die Realität sieht anders aus. Mehr Von Kerstin Holm, Moskau

09.11.2010, 19:55 Uhr | Feuilleton

Volkszählung in Russland Der zensierte Zensus

Die Volkszählung in Russland dürfte Zahlen hervorbringen, die der Führung in Moskau nicht gefallen. Die Bevölkerung ist drastisch geschrumpft. Der Zensus stellt dem Tandem Putin und Medwedjew kein gutes Zeugnis aus. Mehr Von Michael Ludwig, Moskau

22.10.2010, 11:33 Uhr | Politik

Tschetschenien Tote bei Schüssen im Parlament

Aufständische haben das Parlamentsgebäude in der tschetschenischen Hauptstadt Grosnyj angegriffen und mehrere Menschen getötet. Zwei der Angreifer hätten sich in die Luft gesprengt, die anderen seien bei dem Schusswechsel mit den Sicherheitskräften getötet worden. Mehr Von Michael Ludwig

19.10.2010, 11:59 Uhr | Politik

Russland Viele Tote bei Selbstmordanschlag in Wladikawkas

Bei einem Autobombenanschlag auf einen belebten Markt in der russischen Großstadt Wladikawkas im Nordkaukasus sind mindestens zwölf Menschen ums Leben gekommen. Die Lage in der Region gerät trotz starker Präsenz von Sicherheitskräften zunehmend außer Kontrolle. Mehr

09.09.2010, 14:19 Uhr | Politik

Anschlag auf Kraftwerk im Kaukasus Sorge vor islamistischen Terror wächst

Bei einem Terroranschlag auf ein Wasserkraftwerk in der Nordkaukasusrepublik Kabardino-Balkanien sind zwei Polizisten getötet worden. Ein selbst ernannter „Emir des Kaukasus“ hatte zuvor gedroht, strategische Objekte der Infrastruktur Russlands anzugreifen. Mehr Von Michael Ludwig, Moskau

21.07.2010, 18:01 Uhr | Politik

Dagestan Sandsäcke in den Städten, Kämpfer im Wald

Balachani in der bergigen Einöde Dagestans wurde bekannt als Heimatort der zwei Frauen, die sich in der Moskauer Metro in die Luft gesprengt haben. Formal gehört Dagestan zu Russland, aber dort oben, so wird erzählt, lebt man nach den Gesetzen der Scharia. Mehr Von Michael Ludwig, Balachani

07.06.2010, 14:25 Uhr | Politik

Russland Schwerer Bombenanschlag in Stawropol

Vor dem beginn eines Konzerts einer tschetschenischen Ensembles im russischen Stawropol ist eine Bombe explodiert. Mehrere Menschen starben, Dutzende wurden verletzt. Die Staatsanwaltschaft geht von einem Terroranschlag aus. Mehr

26.05.2010, 22:18 Uhr | Politik

Terror in Russland Das Reich des „Emirs des Kaukasus“

Doku Umarow, der sich der Moskauer Anschläge bezichtigt, baut im Nordkaukasus offenbar einen islamistischen Parallelstaat auf. Die Bewohner unterscheiden längst zwischen den Behörden und den „Herrschern der Nacht“. Mehr Von Michael Ludwig, Moskau

03.04.2010, 16:45 Uhr | Politik

Medwedjew im Kaukasus Kreml kündigt „vorbeugende Schläge“ an

Drei Tage nach den Anschlägen auf die Moskauer Metro sind bei weiteren Anschlägen in Dagestan zwei Menschen getötet worden. Der Präsident Medwedjew kündigte bei einem Besuch in der Kaukasusrepublik einen „härteren“ und „grausameren“ Kampf gegen den Terror an. Mehr

01.04.2010, 19:28 Uhr | Politik

Russland Kaukasischer Themenwechsel in Russland

Nach den Anschlägen von Moskau, für die Doku Umarow, selbsternannter „Emir des Kaukasus“, die Verantwortung übernimmt, rückt das Armenhaus Dagestan am Kaspischen Meer in den Fokus der russischen Innenpolitik. Mehr Von Michael Ludwig, Moskau

01.04.2010, 08:43 Uhr | Politik

Terror im Nordkaukasus Politik mit einem Horrorszenario

Zwei Tage nach den Terroranschlägen in der Moskauer Metro sind bei Anschlägen in der russischen Teilrepublik Dagestan elf Menschen getötet worden. Der Krieg im Nordkaukasus rückt für die Russen immer näher. Der Kreml fürchtet die Landbrücke zwischen Kaspischem und Schwarzem Meer an islamistische Extremisten zu verlieren. Mehr Von Michael Ludwig, Moskau

31.03.2010, 14:40 Uhr | Politik

„Schwarze Witwen“ Rächerinnen oder Werkzeuge?

Der Terror in der Moskauer Metro ist offenbar wieder untrennbar mit dem Phänomen der „Schwarzen Witwen“ verbunden. Erstmals traten sie im Oktober 2002 beim Überfall auf das Musical-Theater „Nordost“ in Erscheinung. Mehr Von Reinhard Veser

30.03.2010, 17:42 Uhr | Politik

Nach dem Anschlag in Moskau Zwischen Sicherheit und Freiheit

Der schreckliche Anschlag in der Moskauer Metro trifft Russland zu einer Zeit, in der Präsident Medwedjew die Allmacht der Sicherheitskräfte brechen wollte. Die Reaktion des Kreml auf den Terror wird zeigen, in welche Richtung sich das ganze Land bewegen wird. Mehr Von Reinhard Veser

30.03.2010, 17:23 Uhr | Politik

Nach Moskauer Anschlag Russland hält Staatstrauer

Trauer und Wut nach den Anschlägen in der Moskauer Metro: Fahnen wehen auf Halbmast, Rundfunksender verzichten auf Werbung, Kirchen organisieren Gottesdienste. Der Außenminister hält eine Beteiligung Al Qaidas an der Tat für möglich. Mehr

30.03.2010, 14:19 Uhr | Politik

Dutzende Tote bei Anschlag in Moskau Putin: „Die Terroristen werden vernichtet“

In der russischen Hauptstadt sind bei zwei Anschlägen in der Metro 38 Menschen getötet und 65 zum Teil schwer verletzt worden. Laut Geheimdienst hatten sich Selbstmordattentäterinnen mit Verbindung zum kaukasisch-islamistischen Untergrund am Montagmorgen in die Luft gesprengt. Mehr Von Michael Ludwig, Moskau

29.03.2010, 20:36 Uhr | Politik

Nach den Anschlägen Die Rückkehr des Krieges nach Moskau

Von der russischen Hauptstadt aus schienen die Kämpfe in Nordkaukasus ein weit entferntes Geschehen zu sein. Der Anschlag brachte die Terrorangst wieder, in der die Moskauer in der ersten Hälfte des Jahrzehnts gelebt hatten - und die Frage, was seither geschehen sei. Mehr Von Michael Ludwig, Moskau

29.03.2010, 20:35 Uhr | Politik

Stimmen aus Moskau Erschütterung im russischen Volk

Nach den Terroranschlägen in zwei zentralen Metrostationen am Montagmorgen versuchen die Moskauer, allmählich zu sich zu kommen. Die Menschen sind den eigenen Sicherheitsorganen gegenüber misstrauisch, wie F.A.Z.-Korrespondentin Kerstin Holm in Gesprächen feststellte. Mehr

29.03.2010, 19:18 Uhr | Feuilleton

Russland Anschlag auf den „Newski Express“: Islamisten bezichtigen sich

Islamistische Untergrundkämpfer, die für die einen unabhängigen Nordkausus kämpfen, haben sich bezichtigt, den Anschlag auf den russischen Hochgeschwindigkeitszug „Newski Express“ verübt zu haben. Bei dem Anschlag wurden mindestens 26 Menschen getötet. Mehr

02.12.2009, 14:53 Uhr | Politik
  1 2 3 4 5 6  
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z