Nordafghanistan: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Nord-Afghanistan Die Rückkehr der Taliban

„Wir sterben wie die Fliegen“, sagt Sher Mohammad, Soldat der afghanischen Armee. Seit die Taliban ihre Taktik geändert haben, beklagen die afghanischen Truppen herbe Verluste. Die Bundeswehr kann wenig tun. Mehr

06.10.2018, 08:18 Uhr | Politik

Alle Artikel zu: Nordafghanistan

1 2 3 4  
   
Sortieren nach

Von der Leyen in Afghanistan Im Land des blutigen Patts

Statt die Präsenz der Bundeswehr zu verkleinern, wird die Zahl der deutschen Soldaten in Afghanistan auf 1000 vergrößert. Verteidigungsministerin von der Leyen macht sich ein Bild von der prekären Lage vor Ort. Mehr Von Johannes Leithäuser, Mazar-i-Sharif

07.12.2015, 20:53 Uhr | Politik

Verteidigungsministerin Bundeswehr zieht sich 2016 aus Nordafghanistan zurück

Die Bundeswehr soll laut Verteidigungsministerin von der Leyen Anfang 2016 aus dem Norden Afghanistans abziehen. Damit bleibt sie länger als zunächst geplant vor Ort. Auch danach wird die Armee jedoch noch im Land bleiben. Mehr Von Johannes Leithäuser, Belrin

25.06.2015, 12:48 Uhr | Politik

Bundeswehr in Afghanistan Am Ende einer Reifeprüfung

Der Kampfeinsatz in Afghanistan hat die Bundeswehr stärker verändert als jede andere Auslandsmission. Nach 13 Jahren fällt die Erfolgsbilanz durchwachsen aus. Mehr Von Johannes Leithäuser, Friederike Böge, Berlin/Hannover

28.12.2014, 17:54 Uhr | Politik

Afghanistan Kampf der Zahlen

Statistiken sind in Afghanistan seit langem Teil der Kriegsführung. Nun gab die Bundeswehr bekannt, dass die Zahl der sicherheitsrelevanten Zwischenfälle in ihrem Verantwortungsbereich 2013 um mehr als ein Drittel höher sei als 2012. Mehr Von Friederike Böge

15.01.2014, 18:17 Uhr | Politik

Sicherheitsstatistik Deutlich mehr Taliban-Angriffe in Nordafghanistan

Im nordafghanischen Verantwortungsbereich der Bundeswehr ist die Zahl der Zwischenfälle im letzten Jahr drastisch gestiegen: Um ein Drittel auf 1660. Mehr

15.01.2014, 06:50 Uhr | Politik

Afghanistan Bundeswehr veröffentlicht Zahl der Taliban-Angriffe nicht mehr

Die Sicherheitslage in Afghanistan ist beunruhigend. Nun will die Bundeswehr die Zahl der Angriffe nicht mehr veröffentlichen. Grund: Die Angaben der afghanischen Verbündeten seien unzuverlässig. Mehr

07.01.2014, 06:15 Uhr | Politik

Afghanistan De Maizière und Westerwelle übergeben Feldlager Kundus

Die Bundeswehr hat das Feldlager in Kundus an die afghanischen Sicherheitskräfte übergeben. An der Zeremonie nahmen Verteidigungsminister de Maizière und Außenminister Westerwelle teil. Mehr

06.10.2013, 09:31 Uhr | Politik

Afghanistan Niebel warnt vor Strategiewechsel

Entwicklungsminister Dirk Niebel (FDP) hat vor einem Strategiewechsel in Afghanistan gewarnt. Unter Bezug auf den Tod eines deutschen Isaf-Soldaten am Samstag sagte Niebel: „Unsere Strategie bleibt trotz dieses tragischen Vorfalls richtig.“ Mehr

06.05.2013, 10:11 Uhr | Politik

De Maizière in Afghanistan Bundeswehr will OP North im Frühjahr schließen

Verteidigungsminister de Maizière hat bei einem Truppenbesuch in Afghanistan die Auflösung des Außenpostens OP North angekündigt. Der Minister sagte, am Hindukusch habe die Bundeswehr gelernt zu kämpfen. Mehr

05.03.2013, 13:24 Uhr | Politik

Rückzug aus Afghanistan Der unvollständige Abschied

Die ausländischen Truppen planen ihren Rückzug aus Afghanistan. Nach einem kräftezehrenden Einsatz nicht nur der Bundeswehr sind die Taliban zwar geschwächt - vollständig vertrieben sind sie aber nicht. Mehr Von Marco Seliger

10.02.2013, 17:20 Uhr | Politik

Nach acht Jahren Afghanen übernehmen Verantwortung in Kundus 

Die Bundeswehr hat die Verantwortung für den Großteil der nordafghanischen Provinz Kundus an die einheimischen Sicherheitskräfte übergeben. Außenminister Westerwelle sagte: Wir sind auf Kurs. Mehr

11.07.2012, 17:17 Uhr | Politik

Gefecht in Afghanistan Zwei deutsche Soldaten verletzt

Südlich von Kundus haben Aufständische am Mittwochabend eine Bundeswehrpatrouille angegriffen. Mehr

05.07.2012, 11:27 Uhr | Politik

Generalmajor Erich Pfeffer Begleitung im Gefecht gehört weiter dazu

Die Lage in Nordafghanistan ist kritisch. Im F.A.Z.-Interview spricht der neue deutsche Regionalkommandeur Pfeffer über die angespannte Lage, den Abzug der Truppen und die Vorbereitung auf Einsätze. Mehr

27.02.2012, 20:03 Uhr | Politik

Bundeswehr in Afghanistan Tage im Eisenschwein

Seit 2007 setzt die Bundeswehr Schützenpanzer in Afghanistan ein. Die Besatzung ist jung, ihr Alltag im Winter von Routine geprägt. Eine Fahrt zur tadschikischen Grenze. Mehr Von Jochen Stahnke, Kundus

16.02.2012, 13:14 Uhr | Politik

Isaf-Regionalkommandeur Kneip Man muss einzelne Lager aufgeben

Der Regionalkommandeur der Isaf in Nordafghanistan, General Markus Kneip, spricht mit der F.A.Z. über Standortschließungen, die besonderen Fähigkeiten der Deutschen und das internationale Engagement über das Jahr 2014 hinaus. Mehr

25.01.2012, 16:23 Uhr | Politik

De Maizière in Afghanistan Labile Erfolge, gedämpfte Zuversicht

Verteidigungsminister de Maizière ist zu einem Kurzbesuch in Afghanistan eingetroffen. Er wolle den deutschen Isaf-Soldaten seinen persönlichen Respekt zollen. Mehr

21.12.2011, 14:32 Uhr | Politik

Abzug aus Afghanistan Casinokapitalismus

Nach dem Abzug der internationalen Truppen droht Afghanistan der wirtschaftliche Zusammenbruch. Der Bergbau soll die Lücke schließen, denn das Land ist reich an Bodenschätzen. Mehr Von Friederike Böge

05.12.2011, 08:55 Uhr | Politik

Afghanistan Bundeswehr verzichtete auf Sicherheit

Im Mai starben zwei Bundeswehrsoldaten bei einem Anschlag im afghanischen Talokan. Nach Informationen der Sonntagszeitung hat die Bundeswehr vor dem Anschlag die Lage falsch eingeschätzt und auf Sicherheitsmaßnahmen verzichtet, obwohl viele Hinweise auf ein geplantes Attentat vorlagen. Mehr

13.08.2011, 18:55 Uhr | Politik

Afghanistan Bedrohung aus dem Hinterhalt

Immer häufiger werden Isaf-Soldaten durch Sprengfallen getötet. Das zeugt nicht von militärischer Stärke, aber von taktischer Flexibilität der Taliban. Wurden Bundeswehr-Soldaten jüngst gezielt in die Falle gelockt? Mehr Von Stephan Löwenstein, Berlin

17.06.2011, 00:32 Uhr | Politik

None Mit allen Mitteln

Der Anschlag auf ein Provinzhauptquartier in Nordafghanistan war ein Angriff im Rahmen der sogenannten "Frühjahrsoffensive der Taliban 2011". Er wurde mit einer ferngezündeten Sprengfalle geführt und ähnelt vielen anderen auf den Landstraßen des Nordens wie in anderen Landesteilen. Mehr

15.06.2011, 19:25 Uhr | Politik

Weiterer deutscher Soldat bei Anschlag getötet De Maizière: „Vor Gewalt darf man nicht weichen“

Im Norden Afghanistans haben die Taliban abermals ein Attentat auf eine Bundeswehr-Patrouille verübt. Ein deutscher Soldat kam dabei ums Leben, fünf weitere wurden verwundet. „Die Häufung der Anschläge sorgt uns“, sagt Verteidigungsminister de Maizière. Mehr Von Stephan Löwenstein

02.06.2011, 19:14 Uhr | Politik

Nach Talokan-Attentat Fünf Polizisten in Afghanistan verhaftet

Einheimische Polizisten sollen den tödlichen Anschlag auf Bundeswehrsoldaten im nordafghanischen Talokan ermöglicht haben. Sicherheitskräfte nahmen fünf Miliz-Wachleute wegen mutmaßlicher Terror-Unterstützung fest. Mehr

01.06.2011, 22:55 Uhr | Politik

Isaf-Ermittlungen Kein Selbstmordattentäter in Talokan

Der Anschlag im nordafghanischen Talokan, bei dem zwei deutsche Soldaten ums Leben kamen, wurde vermutlich mit einem ferngezündeten Sprengsatz verübt. Bisher hieß es, es habe sich um einen Selbstmordattentäter in Polizeiuniform gehandelt. Mehr

30.05.2011, 18:12 Uhr | Politik

Anschlag in Afghanistan Gequetscht und ausgewichen

Die Zeiten sind vorbei, in denen die Isaf den Norden Afghanistans als beschauliche Nische ihres Krieges ansah: Ein Angriff, der einem kommandierenden General so nahe kommt, hat auch für die Nato eine neue Qualität. Die Taliban reagieren flexibel auf alle neuen Strategien des Bündnisses. Mehr Von Stephan Löwenstein

29.05.2011, 22:14 Uhr | Politik
1 2 3 4  
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z