Niger: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Alle Artikel zu: Niger

  1 2 3 4
   
Sortieren nach

Nigeria Jonathan: Boko Haram ermordete Geiseln

Nach der gescheiterten Befreiungsaktion in Nordnigeria, bei der ein Brite und ein Italiener getötet wurden, kommt es zum Eklat zwischen Rom und London. Nigerias Präsident Jonathan beschuldigte derweil die Terrororganisation Boko Haram. Mehr

09.03.2012, 14:56 Uhr | Politik

Sekte Boko Haram Die Karriere der nigerianischen Koranschüler

Die Sekte Boko Haram ist zu einer echten Bedrohung der staatlichen Ordnung in Nigeria geworden. Und sie kann aus einem großen Pool aufgehetzter Muslime schöpfen - mit Hilfe aus Pakistan. Mehr Von Thomas Scheen, Johannesburg

04.01.2012, 17:46 Uhr | Politik

Auswärtiges Amt bestätigt Deutscher Tourist in Mali getötet

Ein im afrikanischen Staat Mali getöteter Tourist ist nach Angaben des Auswärtigen Amtes Deutscher. Der Mann war am Freitag in der Stadt Timbuktu ums Leben gekommen, als bewaffnete Männer ihn und weitere Ausländer überfielen. Mehr

26.11.2011, 13:27 Uhr | Politik

Festakt in Benghasi Wahl in Libyen bis nächsten Juni

Hunderttausende Libyer haben sich am Sonntag in Benghasi versammelt, um die Befreiung ihres Landes zu feiern. Unterdessen hat eine Autopsie des Leichnams Gaddafis ergeben, dass dieser durch einen Kopfschuss getötet wurde. Mehr Von Rainer Hermann und Nikolas Busse, Abu Dhabi / Brüssel

23.10.2011, 08:46 Uhr | Politik

Muammar al Gaddafi "Bruder Oberst" aus einer anderen Welt

Muammar al Gaddafi trat wie andere Staatschefs seiner Zeit an, um die arabische Welt in die Moderne zu führen. Doch der Aufbruch mündete in eine brutale Diktatur. Mit dem Ausbruch der „Arabellion“ endete auch seine Zeit. Mehr Von Wolfgang Günter Lerch

20.10.2011, 17:38 Uhr | Aktuell

Besuch in Tripolis Cameron und Sarkozy lassen sich feiern

Der britische Premierminister Cameron und der französische Präsident Sarkozy sind bei ihrem Besuch in Libyen begeistert empfangen worden. Sarkozy bezeichnete die Festnahme des gestürzten Staatschefs Gaddafi als übergeordnetes Ziel. Mehr Von Michaela Wiegel, Paris

15.09.2011, 19:05 Uhr | Politik

Nach Flucht aus Libyen Gaddafis Sohn Saadi ersucht Asyl in Niger

Saadi Gaddafi hatte sich am Sonntag gemeinsam mit acht weiteren Vertrauten seines Vaters in den Niger abgesetzt. Nun hat er in der Hauptstadt Niamey um politisches Asyl ersucht. Mehr

14.09.2011, 11:30 Uhr | Politik

Das neue Libyen Die Burg der Furcht ist gefallen

Kamele und Beduinenzelt - das war das Libyens, das Gaddafi in die Welt hinaustrug. Nach dem Sturz des Diktators schwirren viele Ideen durch die Köpfe, wie das neue Libyen aussehen könnte. Mehr Von Rainer Hermann, Tripolis

14.09.2011, 08:23 Uhr | Politik

Libyen Gaddafi-Sohn flüchtet nach Niger

Einer der Söhne des einstigen libyschen Machthabers Muammar al Gaddafi, Al Saadi, ist in den Niger geflohen. Immer mehr enge Vertraute und Familienmitglieder des gestürzten Diktators setzen sich ins Ausland ab. Mehr

12.09.2011, 08:03 Uhr | Politik

Audiobotschaft Gaddafi dementiert Gerüchte über Flucht nach Niger

Der gestürzte libysche Machthaber hat in einer weiteren Audiobotschaft Gerüchte dementiert, er sei nach Niger geflüchtet. Seinen Gegnern bleibe nichts mehr als psychologischer Krieg und Lügen, sagte Gaddafi. Mehr

08.09.2011, 09:07 Uhr | Politik

Die Tuareg und Gaddafi Einst die Herren der Wüste

Seit Generationen müssen sich die „Verschleierten“, die Tuareg, in der zentralen Sahara behaupten. Gaddafi half ihnen dabei. Nun gehören sie zu den wenigen Gruppen, auf die der gestürzte Diktator noch zählen kann. Mehr Von Wolfgang Günter Lerch

07.09.2011, 20:49 Uhr | Politik

Libyen Die Suche nach Gaddafi geht weiter

Die neue Führung in Libyen hat eine Delegation nach Niger entsandt, um eine Flucht Gaddafis in das Nachbarland zu verhindern. Ein Sprecher sagte, die Aufständischen hätten das Versteck des gestürzten Machthabers entdeckt und umzingelt. Mehr

07.09.2011, 16:47 Uhr | Politik

Wo ist Gaddafi? Unter Weltzentrumsabsolventen

Die Verbindungen Libyens zu Niger und Burkina Faso sind eng - Gaddafi betrachtete Niger stets als seinen Hinterhof. Aber beide Länder gehören noch immer zum Einflussbereich Frankreichs. Würde der gestürzte Despot dort Zuflucht suchen? Mehr Von Michaela Wiegel, Paris

06.09.2011, 20:25 Uhr | Politik

Lage in Libyen Militärkonvoi von Gaddafi-Getreuen in Niger

Ranghohe Offiziere aus dem Umfeld des untergetauchten libyschen Machthabers Gaddafi haben sich in das Nachbarland Niger abgesetzt. Ein Sprecher des alten Regimes widerspricht Berichten über die Ausreise des gestürzten Diktators. Mehr Von Rainer Hermann, Tripolis

06.09.2011, 17:55 Uhr | Politik

Fortsetzung von Seite 1 Militärkonvoi mit Gaddafi-Getreuen in Niger

Augenzeugen bestätigten, dass Rissa ag Boulag, ein Rebellenführer der Tuareg in Niger, in dem Konvoi mitfährt. Er hatte vor einem Jahrzehnt einen Sezessionskrieg gegen Niger angeführt und war nach dem Scheitern ins Exil nach Libyen gegangen. Mehr

06.09.2011, 17:45 Uhr | Politik

Aus Mali und Niger nach Libyen Gaddafi rekrutiert Söldner unter den Tuareg

Ein Großteil der Söldner des libyschen Machthabers Gaddafi kommt offenbar aus den Nachbarländern Mali und Niger. Die Summen, die den Kämpfern gezahlt werden, reichen von einigen hundert bis zu 1000 Dollar für jeden Kampfeinsatz. Mehr Von Thomas Scheen, Johannesburg

02.03.2011, 17:20 Uhr | Politik

Niger-Delta Nigerias Glück, Nigerias Elend

In dem Staat, der den Großteil seiner Einnahmen aus dem Ölgeschäft bezieht, sind westliche Konzerne in einer unangenehmen Position zwischen Rebellen, Öldieben und Regierung. Eine Reise ins Niger-Delta. Mehr Von Jochen Stahnke, Port Harcourt

09.12.2010, 23:40 Uhr | Politik

Video-Filmkritik Von der Wirklichkeit zur Fiktion: „Fair Game“

Doug Limans Film „Fair Game“ mit Sean Penn und Naomi Watts ist die wahre Geschichte der CIA-Agentin Valerie Plame, die von der Regierung enttarnt wurde. Mehr Von Peter Körte

24.11.2010, 14:58 Uhr | Feuilleton

Al Qaida für den Islamischen Maghreb Frankreich fürchtet Anschläge von Islamisten

Die Terrororganisation Al Qaida für den islamischen Maghreb hat sich der Entführung von fünf Franzosen in Niger bezichtigt. Paris befürchtet eine erhöhte Anschlagsgefahr durch diese Gruppe auf französischem Boden. Mehr Von Michaela Wiegel, Paris

22.09.2010, 16:07 Uhr | Politik

Informationstechnologie Mit dem Handy gegen den Hunger

Wenn Bauern telefonieren können, hilft das allen: Mobiltelefone mehren in ärmeren Ländern den Wohlstand. Sie ermöglichen einen besseren Zugang zu Informationen, sie reduzieren Suchkosten, ermöglichen eine bessere Koordination auf Märkten und erhöhen damit deren Effizienz. Mehr Von Hanno Beck

18.08.2010, 19:36 Uhr | Wirtschaft

Entführung in Niger Al Qaida tötet französische Geisel

Nach einer missglückten Befreiungsaktion der französischen und der mauretanischen Armee in einem Terrorcamp der Al Qaida ist ein in Niger entführter Franzose getötet worden. Präsident Sarkozy bestätigte den Tod und kündigte Vergeltung an. Mehr Von Thomas Scheen, Johannesburg

26.07.2010, 18:42 Uhr | Politik

Uranbergbau in Namibia Das Gelbe vom Kuchen

Der staatliche französische Nuklearkonzern Areva ist heute der größte Uranförderer der Welt. Den Rohstoffbesitz sieht er als strategischen Vorteil für die Energieschlachten der Zukunft. In Namibia macht Areva sich als langfristiger Partner unentbehrlich. Mehr Von Christian Schubert, Swapokmund

26.04.2010, 23:15 Uhr | Wirtschaft

Westafrika Militärjunta übernimmt Macht in Niger

In Niamey, der Hauptstadt des Nigers, hat sich die Lage nach dem Putsch weitgehend entspannt. Die Militärjunta, die nach eigenem Bekunden das Land vor Armut, Enttäuschung und Korruption schützen will, benannte Oberst Salou Djibo zu ihrem Präsidenten. Mehr Von Thomas Scheen

19.02.2010, 14:30 Uhr | Politik

Verfassungsänderung in Niger General Tandja braucht noch etwas Zeit

Der Präsident Nigers strebt eine Verfassungsänderung an, um bis an sein Lebensende regieren zu können. Die Opposition ist empört, und auch aus dem Ausland wird Kritik laut. Aber das scheint das Staatsoberhaupt nicht zu stören. Mehr Von Thomas Scheen

04.08.2009, 15:14 Uhr | Politik

Klimahaus Bremerhaven An einem Tag durch Wüsten und Eislandschaften

Entlang dem achten Längengrad durch die Klimate der Erde: Am vergangenen Wochenende eröffnete das „Klimahaus Bremerhaven 8° Ost“. Ein Rundgang durch die neue Ausstellung im Hafenviertel. Mehr Von Ulrich Schaper

01.07.2009, 17:32 Uhr | Wissen

Nach dreimonatiger Geiselhaft In Nordafrika verschleppte Deutsche wieder frei

Glückliches Ende einer Geiselnahme: Die vor drei Monaten in Mali von Islamisten verschleppte deutsche Rentnerin ist wieder frei. Zusammen mit ihr kamen drei weitere Entführte auf freien Fuß. Zur Tat hatte sich der nordafrikanische Arm des Terrornetzwerks Al Qaida bekannt. Mehr

23.04.2009, 09:45 Uhr | Politik

Islamistischer Terror Al Qaida bezichtigt sich der Entführung einer Deutschen

Die Geiselnahme von zwei kanadischen Diplomaten in Niger sowie einer Reisegruppe, zu der auch eine deutsche Touristin aus Darmstadt gehört, soll vom nordafrikanischen Teil der Terrorgruppe begangen worden sein. Der Fernsehsender Al Dschazira sendete eine Audiobotschaft Al Qaidas. Mehr

18.02.2009, 18:24 Uhr | Politik

Entführungen Deutsche, Brite und zwei Schweizer in Niger entführt

In Niger sind am Donnerstag vier Europäer, unter ihnen eine Frau aus Hessen, entführt worden. Die Reisegruppe befand sich auf dem Rückweg von einem Kulturfestival in Mali. Die Fahrer der Gruppe wurden freigelassen. Mehr Von Thomas Scheen, Johannesburg

23.01.2009, 10:41 Uhr | Gesellschaft

Sklaverei ist noch längst keine Vergangenheit

Im vergangenen Jahr feierte Großbritannien mit großem Aplomb die zweihundertjährige Wiederkehr der Abolition, des Verbots des Sklavenhandels durch die beiden Häuser des Londoner Parlaments. Sklavenhandel und Sklaverei sind in vielen Teilen der Welt jedoch keineswegs Phänomene einer weit zurückliegenden Vergangenheit, sondern für viele Menschen schreckliche Gegenwart. Mehr

07.11.2008, 12:00 Uhr | Feuilleton

Niger Ehemalige Sklavin erhält Entschädigung

Das Urteil könnte befreiende Wirkung haben: In Niger entschied ein Gericht der Wirtschaft- und Währungsunion westafrikanischer Staaten (Ecowas) zugunsten einer versklavten Frau - und verurteilte den Staat, ihr 15.000 Euro Schadensersatz zu zahlen. Mehr Von Thomas Scheen, Johannesburg

28.10.2008, 13:38 Uhr | Politik

Todesurteil aufgehoben Der libysche Handel

Mit dem Streit um die bulgarischen Krankenschwestern wollte das Regime in Tripolis wohl eigene Schuldeingeständnisse vergessen machen. Auffällig ist etwa die Parallele zum Anschlag von Lockerbie vor fast 19 Jahren. Eine Analyse von Hans-Christian Rößler. Mehr Von Hans-Christian Rößler und Michael Martens

18.07.2007, 13:18 Uhr | Politik

Medikamentenfälschung Falschspiel mit Pillen

Die Weltgesundheitsorganisation schätzt, daß gefälschte Medikamente schon mehr als zehn Prozent des globalen Pharmahandels ausmachen, in Entwicklungsländern sogar bis zu 50 Prozent. Viagra wird unter den Lifestyle-Medikamenten am häufigsten kopiert. Mehr Von Judith Lembke

16.08.2006, 22:13 Uhr | Wirtschaft

World Press Photo 2005 Bilder, die die Welt bewegen

Schönheit, Horror und Verzweiflung: Ein Bild des kanadischen Fotografen Finbarr O'Reilly mit einer Mutter und ihrem hungernden Kind in Niger ist am Freitag als bestes Pressefoto des Jahres 2005 ausgezeichnet worden. FAZ.NET präsentiert die Sieger-Bilder. Mehr

10.02.2006, 17:08 Uhr | Gesellschaft

Vereinigte Staaten Eine unübersichtliche Affäre für Bush

Es war gewiß keine gute Woche für den amerikanischen Präsidenten. Erst hatte Bushs Kandidatin für den Obersten Gerichtshof ihren Rückzug erklärt, dann wurde in der Affäre um die Enttarnung einer CIA-Agentin gegen den Stabschef von Vizepräsident Cheney Anklage erhoben. Mehr Von Matthias Rüb, Washington

29.10.2005, 13:54 Uhr | Politik

Sahelzone Auf Trockenheit muß kein Hunger folgen

Heuschreckenplagen, schlechte Ernten, hungernde Kinder - die Not ist zuhause in der Sahelzone. Doch muß das zwangsläufig so sein? Agrarwissenschaftler haben realistische Strategien entworfen, diese Not zu vermeiden. Mehr Von Von Karlheinz Michels, John Lamers und Christoph Studer

05.10.2005, 21:34 Uhr | Gesellschaft
  1 2 3 4
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z