Nicaragua: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Dow-Chemical Chemiewerke in Sachsen und Sachsen-Anhalt gepfändet

Hintergrund der Pfändung ist ein in Nicaragua ergangenes Urteil gegen die amerikanische Firma. Landarbeiter verlangen dort Schadenersatz aufgrund gesundheitlicher Schäden. Mehr

17.10.2019, 15:53 Uhr | Wirtschaft

Alle Artikel zu: Nicaragua

1 2 3 ... 5  
   
Sortieren nach

Demokratischer Abgeordneter Elijah Cummings gestorben

Als Vorsitzender des Ausschusses für Regierungskontrolle zog Elijah Cummings die Wut von Präsident Trump. Sein Wort hatte Gewicht. Mehr Von Majid Sattar, Washington

17.10.2019, 14:37 Uhr | Politik

Vorwürfe und Entschuldigungen Wirbel um Weltfußballer Messi

Noch immer wird über die Wahl von Lionel Messi zum Weltfußballer gerätselt. Geklärt ist mittlerweile die Stimmabgabe aus Nicaragua. Doch mehrere Fragen bleiben offen. Mehr

27.09.2019, 13:54 Uhr | Sport

Inflation der Nazi-Vorwürfe Auf Twitter sind jetzt ALLE Rassisten

In dem Kurznachrichtendienst werden immer wieder Nutzer, die sich eigentlich gegen Rassismus engagieren, als Nazis diffamiert. Was hat das für Folgen? Eine Analyse. Mehr Von Sebastian Eder

24.04.2019, 15:16 Uhr | Gesellschaft

Krise in Nicaragua Regierung und Opposition einigen sich auf Friedensverhandlungen

Nach zwei gescheiterten Dialogen wollen sich die beiden Lager bis Ende März auf eine Lösung einigen. Zum politischen Konflikt kommt in dem mittelamerikanischen Land inzwischen auch eine wirtschaftliche Krise hinzu. Mehr

06.03.2019, 13:45 Uhr | Politik

1979 Vergleichbares und Unvergleichbares

Ein ereignis- und folgenreiches Jahr. Aber man sollte es mit Schlussfolgerungen auch nicht übertreiben. Mehr Von Günter Nonnenmacher

04.03.2019, 11:58 Uhr | Politik

Konservative Revolutionäre Eine neue Ordnung für die Welt

Vor 40 Jahren veränderten konservative Revolutionäre die Welt. Papst Johannes Paul II., Ajatollah Chomeini, Deng Xiaoping und Margaret Thatcher prägten nicht nur ihre eigenen Länder nachhaltig. Mehr Von Professor Dr. Frank Bösch

28.01.2019, 21:54 Uhr | Politik

Papst in Panama Brücken statt Mauern

Bei den Begegnungen mit Jugendlichen und Benachteiligten in Panama gibt sich Franziskus volksnah. Doch seine Anhänger erwarten auch klare Positionen in politischen Fragen. Mehr Von Matthias Rüb, Panama-Stadt

26.01.2019, 17:58 Uhr | Politik

Nicaragua und die Revolution Heute heißt es, es lebe die Ignoranz!

Einst galt Nicaragua der Linken als revolutionäres Paradies. Wo bleibt ihre Solidarität heute? Mehr Von Tim Niendorf

07.01.2019, 11:03 Uhr | Feuilleton

Ins Visier genommen Ortega will Kritiker zum Schweigen bringen

Nicaraguas Präsident geht gegen Menschenrechtsorganisationen vor und lässt regierungskritische Medienhäuser stürmen. Mehr Von Tjerk Brühwiller, SÃO PAULO

16.12.2018, 16:19 Uhr | Politik

Gioconda Belli über Nicaragua Die Diktatur ist zurück, die Revolution aber auch

Ein ganzes Land lehnt sich auf: Im Interview spricht die Schriftstellerin Gioconda Belli über die Angst, die Wut, die Morde in Nicaragua und darüber, wie Präsident Daniel Ortega vom Revolutionär zum Diktator wurde. Mehr Von Henning Kober

18.11.2018, 15:59 Uhr | Feuilleton

Nicaragua Schon mehr als 500 Tote seit Beginn der Proteste

Die Lage in dem mittelamerikanischen Land ist nach sechs Monaten weiterhin angespannt. Präsident Ortega bezeichnet regierungskritische Demonstranten als Terroristen. Viele von ihnen wurden verschleppt und inhaftiert. Mehr

22.10.2018, 14:38 Uhr | Politik

Gewaltherrschaft in Nicaragua Die Revolution frisst ihre Kinder

Nicaragua erlebt eine beispiellose Terrorwelle. Willkürliche Festnahmen, Foltern und Vergewaltigungen sind an der Tagesordnung. Notizen aus einem Land unter Druck. Mehr Von Hans Christoph Buch

15.09.2018, 09:35 Uhr | Feuilleton

Nicaragua Die ständige Angst davor, zu verschwinden

Weil eine Studentin an den Protesten in Nicaragua teilnimmt, wird sie mit dem Tode bedroht – ihre Rettung ist ein Flug nach Deutschland. Mehr Von Marlene Grunert, Lüneburg

20.08.2018, 17:39 Uhr | Politik

Nicaraguas Staatschef Ortega sieht Satanisten hinter Unruhen

Daniel Ortega forderte bei einer Kundgebung, „die Satanisten“ müssten exorziert werden. Er sieht auch noch andere Schuldige an den Demonstrationen. Das sind jedoch die üblichen Verdächtigen. Mehr

20.07.2018, 08:34 Uhr | Politik

Unruhen in Nicaragua „Die Regierung ist komplett skrupellos“

Die Schriftstellerin Gioconda Belli gehört zu den schärfsten Kritikerinnen des nicaraguanischen Präsidenten Daniel Ortega. Im Interview erklärt sie, warum die derzeitige Krise in ihrer Heimat ungute Erinnerungen in ihr weckt. Mehr Von Tjerk Brühwiller, Managua

10.07.2018, 17:30 Uhr | Politik

Schwere Unruhen dauern an Schläger greifen Bischöfe in Nicaragua an

Im seit Wochen andauernden Konflikt in Nicaragua versucht die Kirche zu vermitteln. Nun haben regierungsnahe Milizen mehrere Kirchenvertreter angegriffen und verletzt. Menschenrechtler sind entsetzt. Mehr

10.07.2018, 09:52 Uhr | Politik

Proteste Acht Tote bei Unruhen in Nicaragua

Trotz Einigung auf Gewaltverzicht sind bei Demonstrationen in Nicaragua mehrere Menschen getötet worden. Die Protestführer machen die Regierung verantwortlich. Mehr

17.06.2018, 05:51 Uhr | Politik

Gift gegen Demonstranten? Gewalt und Chaos vor Friedensgesprächen in Nicaragua

Nicaraguas Opposition wirft dem autoritären Präsidenten Ortega vor, Pestizide gegen Demonstranten eingesetzt zu haben. Eigentlich sollte es neue Vermittlungsbemühungen geben. Mehr

15.06.2018, 09:40 Uhr | Politik

Nicaragua Zahl der Toten bei Protesten auf 100 gestiegen

In Nicaragua stehen die Zeichen weiterhin auf Konflikt: Präsident Ortega will nicht zurücktreten. In der Hauptstadt und anderen Städten kommt es zu Zusammenstößen zwischen Regierungsgegnern und Anhängern des Präsidenten. Mehr

01.06.2018, 20:23 Uhr | Politik

Nicaragua Ortega kassiert umstrittene Sozialreform

Angesichts heftiger Proteste mit Dutzenden Toten hat Nicaraguas Präsident Daniel Ortega seine umstrittene Rentenreform abgesagt. Er hoffe, dass so wieder Stabilität einkehre. Mehr

23.04.2018, 04:12 Uhr | Politik

Regierung gesprächsbereit Weitere Tote bei Protesten in Nicaragua

Mindestens 25 Menschen sind während einer Demonstration gegen die geplante Sozialreform in Nicaragua getötet worden. Unterstützung erhalten die Protestierenden von den Arbeitgebern. Mehr

22.04.2018, 14:01 Uhr | Politik

Gegen Sozialreform Tote bei Ausschreitungen in Nicaragua

Fast zehn Menschen seien bei heftigen Protesten in der Hauptstadt Managua schon getötet worden, sagte die Vizepräsidentin des Landes. Die Menschen wenden sich seit Mittwoch gegen eine Erhöhung der Sozialversicherungsbeiträge. Mehr

21.04.2018, 12:02 Uhr | Politik

Diplomatie Jetzt lehnen nur noch Amerika und Syrien das Klimaabkommen ab

Mit Nicaragua ist eines der letzten Länder dem Pariser Klimaschutzabkommen beigetreten. Der Vertrag sei die einzige Möglichkeit, den Planeten zu retten, sagt Präsident Ortega. Nur Amerika und Syrien sehen das noch anders. Mehr

24.10.2017, 05:53 Uhr | Politik

Erste Auszählungen Daniel Ortega in Nicaragua wiedergewählt

Ersten Auszählungen zufolge kann Daniel Ortega in Nicaragua eine vierte Amtszeit als Präsident antreten. Vizepräsidentin wird seine Ehefrau. Die Opposition spricht von einer Farce. Mehr

07.11.2016, 08:44 Uhr | Politik

Wahlen in Nicaragua Marxistisch, katholisch und extravagant

Die Wahlen in Nicaragua wird der Sandinist Daniel Ortega wohl gewinnen - und mit ihm seine Familie, die er fest im politischen System etabliert hat. Mehr Von Matthias Rüb, São Paulo

04.11.2016, 13:03 Uhr | Politik

Nach Ermittlungen Asyl für El Salvadors ehemaligen Präsidenten

Mauricio Funes ist in seinem Heimatland wegen verschiedenster Delikte angeklagt worden. Nun hat der ehemalige Staatspräsident das Land verlassen – und in Nicaragua Asyl beantragt. Mehr

06.09.2016, 22:12 Uhr | Politik

Präsidentenwahl in Nicaragua Feministischer Familienbetrieb

Nicaraguas Präsident nominiert seine Frau zur Vizekandidatin. Aus feministischen Gründen, sagt er. Seine Kritiker sind sich sicher, dass ein anderes Motiv dahinter steckt. Mehr Von Matthias Rüb, São Paulo

03.08.2016, 19:01 Uhr | Politik

Kriminelle Gewalt in Mittelamerika Der Jugendbanden wird keiner Herr

Kronzeugen finden auch ihren Killer: Óscar Martínez legt eine Bestandsaufnahme krimineller Gewalt in Mittelamerika vor. Dafür hat er mit Opfern, Tätern, Mitwissern, Polizisten und Politikern gesprochen. Mehr Von Josef Oehrlein

19.06.2016, 00:19 Uhr | Feuilleton

Kampf ums Sorgerecht Out of Managua

Der Frankfurter Michael Sahm kämpft in Nicaragua weiter gegen seine frühere Partnerin um das Sorgerecht für seinen Sohn Arun. Die Lösung schien bereits zum Greifen nah, da schnappte eine Falle zu. Mehr Von Christian Palm, Frankfurt

24.11.2015, 11:21 Uhr | Rhein-Main

Studenten als Freiwillige Ausflug in eine andere Welt

Ob vor dem Studium oder währenddessen: Freiwillige Helfer werden auf der ganzen Welt gebraucht. Die Erfahrungen im indischen Slum oder beim Erdbeben in Nicaragua sind oft einmalig - aber auch richtig hart. Vier Erfahrungsberichte. Mehr

23.07.2015, 11:58 Uhr | Beruf-Chance

Nicaragua-Kanal Ein Chinese fährt die Bagger auf

Durch Nicaragua soll ein Kanal gebaut werden. Zur Freude der Bevölkerung. Doch dahinter steckt ein Trick. Mehr Von Simona Pfister

30.06.2015, 08:06 Uhr | Politik

Vater kämpft um Sorgerecht Lost in Managua

Der Frankfurter Michael Sahm kämpft in Nicaragua gegen seine frühere Partnerin um seinen Sohn. Aruns Rückkehr nach Deutschland schien in greifbarer Nähe. Doch dann kommt es für den Vater noch viel schlimmer. Mehr Von Christian Palm, Frankfurt

17.06.2015, 10:44 Uhr | Rhein-Main

Skandal beim Weltverband Uefa fordert Verschiebung der Fifa-Präsidentenwahl

Nach der Festnahme von sieben Fifa-Funktionären will die europäische Fußball-Konföderation Uefa die Präsidentenwahl beim Weltverband am Freitag verschieben lassen. Am Abend äußert sich auch Joseph Blatter erstmals zum Fifa-Skandal.  Mehr Von Michael Ashelm

27.05.2015, 20:56 Uhr | Sport

Großprojekt in Nicaragua Der Kanal von China

Ein Unternehmen aus Hong Kong will in Nicaragua eine Schiffspassage zwischen Pazifik und Atlantik graben. Präsident Ortega lässt die Menschen über die Risiken des gewaltigen Bauvorhabens im Unklaren, nun kam es zu gewaltsamen Protesten. Mehr Von Matthias Rüb

25.12.2014, 19:25 Uhr | Politik
1 2 3 ... 5  
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z