Neuwahlen: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Sanchez kündigt an Vorgezogene Neuwahlen in Spanien

In Spanien findet am 28. April eine vorgezogene Parlamentswahl statt – nur acht Monate nach der Amtsübernahme von Ministerpräsident Pedro Sánchez. Das gab der Regierungschef in Madrid bekannt. Mehr

15.02.2019, 10:42 Uhr | Politik

Alle Artikel zu: Neuwahlen

1 2 3 ... 11 ... 23  
   
Sortieren nach

FAZ.NET-Sprinter Kataloniens Rache

Misstöne am Valentinstag: In Spanien wollen die katalanischen Separatisten Regierungschef Sánchez eins auswischen, und im Kabinett kassiert Merkel den Entwurf ihres Ministers. Was sonst noch wichtig wird, steht im FAZ.NET-Sprinter. Mehr

14.02.2019, 06:39 Uhr | Aktuell

Haushalt abgelehnt Spaniens Regierung steht schon wieder vor dem Aus

Im Parlament ist die sozialistische Minderheitsregierung mit ihrem Haushalt gescheitert. Noch im Frühjahr könnte es jetzt Wahlen geben. In denen hätten die Rechtspopulisten zum ersten Mal Erfolgsaussichten. Mehr Von Hans-Christian Rößler, Madrid

13.02.2019, 13:30 Uhr | Politik

Venezuelas blockierte Grenzen Der Kampf um die Hilfslieferungen

Das Maduro-Regime hält alle Transportwege ins Land blockiert. Parlamentspräsident Guaidó mobilisiert die Massen für die Öffnung eines humanitären Korridors. Nicht nur für ihn steht viel auf dem Spiel. Mehr Von Tjerk Brühwiller, São Paulo

12.02.2019, 19:39 Uhr | Politik

Schluss mit der Blockade So lässt sich Spanien nicht regieren

In Spanien müssten die großen Parteien Neues wagen, statt die Konfrontation immer weiter zu verschärfen. Sie müssten eine Koalition bilden, wie es sie in Madrid noch nie gab. Mehr Von Hans-Christian Rößler

11.02.2019, 13:56 Uhr | Politik

Brexit-Verhandlungen May weist Corbyns Vorschlag einer Zollunion zurück

Die britische Premierministerin sei weiterhin zu Gesprächen mit der Opposition bereit, schreibt sie einem Brief an den Labour-Vorsitzenden Jeremy Corbyn. Denn es gebe auch Gemeinsamkeiten, so Theresa May. Mehr

11.02.2019, 08:30 Uhr | Brexit

Machtkampf in Venezuela Weiterer Offizier stellt sich hinter Guaidó

Der Militärarzt Rubén Paz Jiménez erkenne Juan Guaidó als Übergangspräsident an, sagte er in einem Video. Eine Resolution der Vereinigten Staaten im UN-Sicherheitsrat wird wohl an Russland scheitern. Mehr

10.02.2019, 11:38 Uhr | Politik

Machtkampf in Venezuela Maduro: „Wahlen haben keine Priorität“

Wichtig seien für sein Land erst einmal Stabilität und Frieden, sagt Venezuelas Präsident Nicolas Maduro. Sein politischer Widersacher appelliert abermals an die Streitkräfte, Hilfslieferungen durchzulassen. Mehr

09.02.2019, 16:24 Uhr | Politik

Machtkampf in Venezuela Kontaktgruppe fordert Neuwahlen

Eine Lösung der Krise in Venezuela könne es nur durch eine freie Präsidentenwahl geben, heißt es in einer Stellungnahme. Amerika fordert Präsident Maduro derweil auf, das Land zu verlassen. Mehr

08.02.2019, 08:26 Uhr | Politik

Machtkampf in Venezuela Der wahre Putschist ist nicht Guaidó

Es ist kein Staatsstreich, den Oppositionsführer Juan Guaidó gegen den Machthaber Nicolás Maduro führt. Es geht darum, zu einen Rechtsstaat zurückzukehren, der in Venezuela schon vor Jahren ausgehöhlt wurde. Mehr Von Tjerk Brühwiller

08.02.2019, 07:59 Uhr | Politik

Kommentar zu EU und Venezuela Für Guaidó

Westlichen Demokratien müssen sich an die Seite derer stellen, die für Recht und Freiheit eintreten. Die italienische Fünf-Sterne-Bewegung zeigt, auf welchen Irrwegen die populistische Linke in Europa wandelt. Mehr Von Nikolas Busse

04.02.2019, 21:23 Uhr | Politik

Machtkampf in Caracas Öffnet Venezuelas Armee die Türen?

Die venezolanische Opposition will mit ausländischer Hilfe Lebensmittel und Medikamente ins Land bringen. Doch sie ist auf den guten Willen der Armee angewiesen. Mehr Von Tjerk Brühwiller, São Paulo

04.02.2019, 12:36 Uhr | Politik

Venezuela Berlin erkennt Guaidó als Interimspräsidenten an

Nach Spanien, Frankreich, Österreich, Dänemark und Großbritannien stellt sich nun auch die Bundesregierung hinter den entmachteten venezolanischen Parlamentschef. Spanien fordert Guaidó auf, schnell Neuwahlen auszurufen. Mehr

04.02.2019, 11:41 Uhr | Politik

Großdemo für Guaidó „Wir bleiben auf den Straßen, bis es Freiheit gibt“

Mehr als hunderttausend Venezolaner sind auf die Straße gegangen, um den selbsternannten Interimspräsidenten Juan Guaidó zu unterstützen. Staatschef Maduro hat auf einer Gegendemonstration vorgezogene Wahlen angekündigt. Mehr

02.02.2019, 20:05 Uhr | Politik

Juan Guaidó Der „kleine Junge“ macht Maduro Angst

Juan Guaidó hat es geschafft, die venezolanische Opposition hinter sich zu bringen. Auch zum Militär streckt er die Hand aus. Ein Porträt. Mehr Von Tjerk Brühwiller, São Paulo

02.02.2019, 18:53 Uhr | Politik

Venezuela Gegenpräsident Guaidó lehnt Gespräche mit Maduro ab

Auf einen neuen Dialog mit dem Staatspräsidenten will sich der Oppositionsführer nicht einlassen. Inzwischen verfügt er über Zugang zu Regierungskonten. Mehr

01.02.2019, 07:44 Uhr | Politik

Machtkampf in Venezuela Keine Pause für Maduro

Die Opposition in Venezuela erhöht den Druck: Guaidó präsentiert einen Plan, um das Land „wieder aufzubauen“. Die Strategie scheint zu sein, Maduro auf Trab zu halten. Die internationale Gemeinschaft zieht bislang mit. Mehr Von Tjerk Brühwiller, SÃO PAULO

31.01.2019, 18:40 Uhr | Politik

Briten wollen nachverhandeln EU lehnt Londons Forderungen ab

In weniger als zwei Monaten wollen die Briten die EU verlassen, das Unterhaus in London sowie Premierministerin May setzen weiter auf Nachverhandlungen. Doch Brüssel bleibt hart. Wird der Brexit nun verschoben? Mehr

30.01.2019, 05:27 Uhr | Brexit

Sitzung des Sicherheitsrats Russland und China verhindern Unterstützung Guaidós

Die EU und die Vereinigten Staaten erhöhen den Druck auf den venezolanischen Präsidenten Maduro. Doch der weist Ultimaten zurück. Noch kann er sich auf seine Freunde im UN-Sicherheitsrat verlassen. Mehr

26.01.2019, 17:42 Uhr | Politik

Venezuela-Krise EU-Staaten setzen Maduro Frist von acht Tagen

Eine abgestimmte Aktion von Madrid bis Berlin – mehrere EU-Staaten schicken Venezuelas Staatschef Nicolás Maduro eine klare Warnung: Wenn er nicht bald neue Wahlen ansetzt, werden sie seinen Gegenspieler als Übergangspräsidenten anerkennen. Mehr

26.01.2019, 14:24 Uhr | Politik

Machtkampf in Venezuela Der größte Druck geht von Washington aus

Die Vereinigten Staaten haben Juan Guaidó bereits als Übergangspräsident von Venezuela anerkannt. Doch das Regime von Nicolás Maduro will nicht aufgeben – und geht mit Härte gegen die Demonstranten vor. Mehr Von Tjerk Brühwiller, Majid Sattar, Friedrich Schmidt, Michael Stabenow

24.01.2019, 20:32 Uhr | Politik

Rückhalt von Trump Maduros Gegner gehen aufs Ganze

Der venezolanische Parlamentspräsident Juan Guaidó hat sich am Mittwoch selbst zum Interimspräsidenten erklärt. Staatschef Maduro spricht von einem Putschversuch. Mehr Von Tjerk Brühwiller, São Paulo

24.01.2019, 06:18 Uhr | Politik

Vermögensverwalter Thilenius „Am Aktienmarkt ist die Kuh noch nicht vom Eis“

Der Stuttgarter Vermögensverwalter Georg Thilenius sieht auch bei wackligen Aktienmärkten Chancen - besonders Konsumaktien sowie von Unternehmen, die von der alternden Bevölkerung profitieren. Mehr Von Hanno Mußler

21.01.2019, 15:29 Uhr | Finanzen

Brexit-Debakel Jetzt wird der Brexit lästig

Nach der Chaos-Woche in London steht die britische Regierung jetzt endgültig im Regen. Doch politisch sind viele Akteure Lichtjahre voneinander entfernt. Wie lange noch? Mehr Von Hendrik Kafsack und Marcus Theurer

20.01.2019, 17:42 Uhr | Wirtschaft

FAZ.NET-Sprinter Knapp davongekommen

Theresa May und Alexis Tsipras überstehen die Misstrauensvota in ihren Parlamenten. Dennoch muss man sich derzeit – wer hätte das gedacht – mehr Sorgen um Großbritannien als um Griechenland machen. Mehr Von Martin Benninghoff

17.01.2019, 06:20 Uhr | Aktuell
1 2 3 ... 11 ... 23  
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z