Neonazismus: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Alle Artikel zu: Neonazismus

  13 14 15 16 17 ... 32  
   
Sortieren nach

Verfassungsschutz Friedrich kündigt weitere Veränderungen an

Bundesinnenminister Friedrich hat eine Überprüfung der Strukturen des Verfassungsschutzes angekündigt. Es müsse grundsätzlich geprüft werden, ob die Arbeitsweise der Behörde zeitgemäß sei, sagte der CSU-Politiker. Mehr

03.07.2012, 10:57 Uhr | Politik

Verfassungsschutz und NSU Eine ziemlich schlappe Leistung

Bei der Aufklärung der Morde des Neonazi-Trios waren es vor allem Verfassungsschützer, die versagten: Obwohl die Behörde gute Quellen hatte und schon früh Hinweise auf die rechtsextremen Täter, fahndete sie jahrelang neben der Spur. Mehr Von Claus Peter Müller, Erfurt

02.07.2012, 17:15 Uhr | Politik

NSU-Ermittlungspannen Verfassungsschutz-Präsident Fromm tritt zurück

Bundesinnenminister Hans-Peter Friedrich (CSU) hat das Rücktrittsgesuch von Verfassungsschutzpräsident Heinz Fromm angenommen. Das teilte ein Sprecher am Montag mit. Fromm hatte nach Pannen bei der Aufklärung der Neonazi-Morde um seine Entlassung gebeten. Mehr

02.07.2012, 12:45 Uhr | Politik

Neonazi-Mordserie Der Fisch stinkt vom Kopf her

Einem Medienbericht zufolge hat der italienische Geheimdienst den Bundesverfassungsschutz bereits 2003 auf ein Netz rechtsextremer Terrorzellen hingewiesen. Wegen der Vernichtung von Akten im Zusammenhang mit der NSU-Mordserie steht Verfassungsschutz-Präsident Fromm weiter in der Kritik. Mehr

01.07.2012, 18:32 Uhr | Politik

NSU-Terror BKA-Präsident Ziercke: Wir haben versagt

Der Präsident des Bundeskriminalamtes Ziercke hat vor dem NSU-Untersuchungsausschuss des Bundestags schwere Ermittlungsfehler eingestanden. Unterdessen wurde bekannt, dass der Verfassungsschutz Akten zur Neonazi-Mordserie vernichtete, als das Trio schon enttarnt war. Mehr

28.06.2012, 12:56 Uhr | Politik

Bildsprache des Terrors Wer hat an der Theorie gedreht?

In den siebziger Jahren war er eine Galionsfigur linker Theoriebildung. Dann geisterte Paulchen Panther durch das Mordvideo der Zwickauer Neonazis. Ein Blick auf die Bildsprache des Terrors. Mehr Von Klaus Birnstiel

24.06.2012, 23:00 Uhr | Feuilleton

Dresden Geringe Strafen für Neonazis

Das Landgericht Dresden hat fünf Rädelsführer der ehemaligen Neonazi-Gruppe „Sturm 34“ wegen Beteiligung an einer kriminellen Vereinigung und mehrfacher Körperverletzung sowie Sachbeschädigung verurteilt. Die Angeklagten kamen aber mit verhältnismäßig geringen Strafen davon. Mehr

11.06.2012, 17:18 Uhr | Aktuell

NSU-Ermittlungen Niederlagen im Rechtsstaat

Nach der Aufdeckung des NSU-Terrors kamen sechs Personen in Haft. Drei von ihnen sind nun wieder auf freiem Fuß - warum? Mehr Von Peter Carstens, Berlin

01.06.2012, 16:53 Uhr | Politik

Rechter Terror Freilassung von zwei NSU-Unterstützern angeordnet

Die Bundesanwaltschaft hat zwei weitere mutmaßliche Unterstützer der terroristischen Vereinigung Nationalsozialistischer Untergrund freigelassen. Die Haftbefehle gegen Carsten S. und Matthias D. seien aufgehoben worden, teilte die Bundesanwaltschaft mit. Mehr

29.05.2012, 19:37 Uhr | Politik

Kein dringender Tatverdacht Mutmaßlicher NSU-Helfer aus der Haft entlassen

Der Bundesgerichtshof hat den Haftbefehl gegen Holger G. aufgehoben, dem vorgeworfen wird, der Terrorzelle NSU eine Waffe beschafft zu haben. Die Übergabe der Pistole hat nach Ansicht der Richter die Vorhaben der späteren Serienmörder in keiner Weise erleichtert oder gefördert. Mehr Von Peter Carstens, Berlin

25.05.2012, 13:51 Uhr | Politik

Höchststand im Jahr 2011 Drastischer Anstieg politischer Straftaten

Im Jahr 2011 ist die Zahl linksextremistisch motivierter Delikte im Vergleich zum Vorjahr um 25 Prozent gestiegen. Nicht stark gestiegen ist dagegen die Zahl der Straftaten von Rechtsextremisten. Immer öfter werden Polizisten Opfer von Gewalttaten. Mehr Von Peter Carstens, Berlin

11.05.2012, 14:22 Uhr | Politik

FAZ.NET-Fernsehkritik Sollen Schüler Hitler lesen?

Bei Anne Will ging es um Hitler und um die Frage, ob dessen Hetzschrift Mein Kampf demnächst in der Schule behandelt werden soll. Wer auf Antworten hoffte, hoffte vergeblich. Mehr Von Hannes Hintermeier

03.05.2012, 10:02 Uhr | Feuilleton

Zwickauer Terrorzelle NSU-Haus wird abgerissen

In Zwickau hat der Abriss des letzten Unterschlupfes der Neonazi-Terrorzelle NSU begonnen. Die Stadt hatte das Haus erworben, um die Entstehung eines Wallfahrtsorts für Rechtsextreme zu verhindern. Mehr

24.04.2012, 19:12 Uhr | Politik

Warnungen vor möglichem Scheitern Der Bundestag bremst beim NPD-Verbot

In den Fraktionen des Bundestags gibt es immer mehr Zweifel an den Erfolgsaussichten eines NPD-Verbotsverfahrens. Grüne und Linke fragen auch nach der Zweckmäßigkeit und dem Sinn eines Verbots. Mehr Von Markus Wehner, Berlin

07.04.2012, 21:03 Uhr | Politik

Zur Erinnerung und Mahnung Kassel benennt Platz nach Neonazi-Opfer

Die Stadt Kassel benennt einen Platz nach einem 2006 von Neonazis ermordeten Internetcafé-Besitzer. Der Platz ist in der Nähe des Tatorts. Mehr

03.04.2012, 12:40 Uhr | Rhein-Main

Ehemalige NPD-Funktionäre Razzia wegen Versicherungsbetrugs in der rechten Szene

Die Staatsanwaltschaft Gera ermittelt gegen mehrere Beschuldigte, die Versicherungen um insgesamt mehrere Millionen Euro betrogen haben sollen. Darunter sollen zwei ehemalige führende Thüringer Neonazis sein. Mehr

28.03.2012, 17:44 Uhr | Politik

Tote nach Schüssen vor jüdischer Schule Sarkozy ruft höchste Terrorwarnstufe aus

Nach den tödlichen Schüssen auf drei Kinder und einen Lehrer in Toulouse hat Frankreichs Staatspräsident Nicolas Sarkozy für die südfranzösische Region verschärfte Sicherheitsmaßnahmen angekündigt. Die höchste Stufe des Anti-Terrorplans Vigipirate werde in Kraft gesetzt. Mehr Von Michaela Wiegel, Paris

19.03.2012, 10:49 Uhr | Politik

Neonazi-Szene Suche nach dem richtigen Gedenken

In Kassel ermordeten die Zwickauer Neonazis vor sechs Jahren Halit Yozgat. Sein Vater will, dass die Straße, auf der die Tat geschah, nach seinem Sohn benannt wird. Mehr Von Sonja Hartwig, Kassel

17.03.2012, 17:03 Uhr | Rhein-Main

Voraussetzung für NPD-Verbotsverfahren Innenminister wollen V-Leute aus NPD abziehen

Die Innenminister des Bundes und der Länder sind bereit, die Zusammenarbeit mit Geheimdienst-Informanten in der Führung der NPD auszusetzen. Damit wäre eine wichtige Hürde für ein neuerliches Verbotsverfahren beseitigt. Mehr Von Peter Carstens, Berlin

14.03.2012, 18:39 Uhr | Politik

Zehn-Punkte-Plan gegen Rassismus Ditib: Muslime sollen sich aktiver beteiligen

Der Integrationsbeirat hat einen Plan gegen Rassismus verabschiedet. Die Polizei ging unterdessen mit einer Durchsuchungs- und Verhaftungswelle gegen die rechtsextremistische Szene vor. Mehr Von Peter Carstens und Reiner Burger, Berlin / Düsseldorf

13.03.2012, 18:57 Uhr | Politik

NSU-Helfer Einige muss man laufenlassen

Nicht alle Helfer der rechtsextremistischen Terrorzelle NSU müssen mit einer Anklage rechnen - sie profitieren von Verjährung. Bei den Waffenbeschaffern spielt das keine Rolle: gegen sie wird wegen Beihilfe zum Mord ermittelt. Mehr Von Markus Wehner, Berlin

10.03.2012, 20:23 Uhr | Politik

NSU-Untersuchungsausschuss Noch fehlen wichtige Akten

Der Untersuchungsausschuss zur Mordserie des Nationalsozialistischen Untergrunds tagt zum ersten Mal in öffentlicher Sitzung - und kümmert sich zunächst um die Opfer. Bei der Zusammenarbeit mit den Ländern zeichnen sich Konflikte ab - noch immer fehlen den Abgeordneten wichtige Akten. Mehr

08.03.2012, 17:53 Uhr | Politik

Razzia bei Rechtsextremisten „NS-Propagandamaterial und Kriegswaffen sichergestellt“

Nach einer großen Razzia in Ostbayern und im Raum Trier wird gegen mehrere Verdächtige aus der Neonazi-Szene ermittelt. Laut bayerischem Innenministerium sind bei vier Personen „neben NS-Propagandamaterial auch eine Reihe illegaler Waffen bis hin zu Kriegswaffen sichergestellt“ worden. Mehr

01.03.2012, 12:59 Uhr | Politik

NSU-Terror BGH verwirft Zschäpes Haftbeschwerde

Beate Zschäpe bleibt in Untersuchungshaft. Der Bundesgerichtshof hat die Haftbeschwerde des mutmaßlichen Mitgliedes der terroristischen Vereinigung Nationalsozialistischer Untergrund (NSU) verworfen. Mehr

29.02.2012, 12:50 Uhr | Politik

Zwickauer Terrorzelle Mutmaßlicher NSU-Helfer gesteht Waffenlieferung

Der mutmaßliche NSU-Helfer Carsten S., der zeitweise Funktionär der NPD war, hat gestanden, der Zwickauer Zelle ihre wichtigste Tatwaffe beschafft zu haben. Er soll aber nicht gewusst haben, dass die Gruppe Straftaten plante. Mehr Von Peter Carstens, Berlin

24.02.2012, 17:49 Uhr | Politik
  13 14 15 16 17 ... 32  
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z