Myanmar: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Urteil gegen Burma Einzeltaten oder Systematik?

Der Internationale Gerichtshof in Den Haag verpflichtet Burma, die islamische Minderheit der Rohingya zu schützen. Durchsetzen kann das Gericht sein Urteil nicht. Mehr

23.01.2020, 16:16 Uhr | Politik

Alle Artikel zu: Myanmar

1 2 3 ... 6 ... 13  
   
Sortieren nach

Urteil gegen Burma Wider den Völkermord

Das Urteil gegen Burma geht alle Länder dieser Welt an. Sie sind aufgerufen, überall Verbrechen zu verhindern, die alle angehen. Kurz vor dem Jahrestag der Auschwitz-Befreiung dient das einem „Nie wieder“ mehr als jede Festrede. Mehr Von Reinhard Müller

23.01.2020, 12:51 Uhr | Politik

UN-Gericht Burma muss Rohingya vor Völkermord schützen

Die Regierung in Burma muss Sofortmaßnahmen ergreifen, um die muslimische Minderheit in ihrem Land zu schützen. Regierungschefin Aung San Suu Kyi hat alle Völkermord-Vorwürfe entschieden zurückgewiesen. Mehr

23.01.2020, 11:41 Uhr | Politik

Xi Jinping in Burma Das Spiel mit dem Schmuddelkind

Lange pflegte China enge Beziehungen zu Burma. Doch mit dem Ende der Militärdiktatur entfremdeten sich die Nachbarländer. Nun will Peking die alte Nähe wiederherstellen – und stärkt dem Land im Streit um den Umgang mit den Rohingya den Rücken. Mehr Von Till Fähnders, Sydney

18.01.2020, 09:36 Uhr | Politik

Wie Kinderarbeit helfen kann Kinder schützen – aber richtig

In Asien und Afrika arbeiten ganze Familien von zu Hause aus – auch die Kinder. Jetzt sagen Hilfsorganisationen: Das Modell hat Vorteile. Statt Heimarbeit auszugrenzen, soll deshalb für bessere Regeln gesorgt werden. Mehr Von Christoph Hein, Singapur

18.12.2019, 08:29 Uhr | Wirtschaft

Friedensnobelpreisträgerin Suu Kyi verteidigt Myanmar gegen Vorwürfe des Völkermords an Rohingya

Die Friedensnobelpreisträgerin und faktische Regierungschefin von Myanmar, Aung San Suu Kyi, hat die Vorwürfe zu einem Völkermord an der Minderheit der Rohingya in ihrer Heimat vor dem Internationalen Gerichtshof (IGH) in Den Haag verteidigt. Mehr

11.12.2019, 12:57 Uhr | Politik

Burma Deutscher Tourist durch Mine getötet

Touristen wird abgeraten, die Region um Hsipaw zu besuchen, weil es dort immer wieder zu militärischen Gefechten kommt. Trotzdem ist die Gegend bei Wanderern beliebt. Nun ist dort offenbar ein Deutscher durch eine Mine getötet worden. Mehr

27.11.2019, 15:45 Uhr | Gesellschaft

Gefährlicher Job in Myanmar Riesenrad-Antrieb mit reiner Muskelkraft

Es ist ein schweißtreibender und schwindelerregender Job in Myanmar: In Taunggyi betreiben diese Männer ein Riesenrad - von Hand. Mehr

27.11.2019, 07:05 Uhr | Gesellschaft

Burma Gebt Buddha seinen Anteil!

Vergoldete Pagoden, Teakholzwälder und ein turbulenter Schiffsverkehr: Der Chindwin River im burmesisch-indischen Grenzgebiet führt in ein archaisches Südostasien, das sich nur langsam verändert. Mehr Von Volker Mehnert

22.11.2019, 15:52 Uhr | Reise

Haustiere Von Katzen und Menschen

Manche geben sich stets nobel distanziert, andere sind der Terror auf vier Beinen: Hauskatzen pflegen aber durchaus innige Beziehungen zu ihren Besitzern. Mehr Von Sonja Kastilan

28.09.2019, 14:16 Uhr | Wissen

Thailändisches Gericht Todesstrafe wegen Mordes an Rucksack-Touristen

Nach Ansicht des Gerichts töteten die beiden Myanmarer 2014 zwei Rucksacktouristen aus Großbritannien auf einer beliebten Urlaubsinsel. Beide bestreiten nach zwischenzeitlichen Geständnissen die Tat. Mehr

29.08.2019, 13:49 Uhr | Politik

Monsun Luftbilder zeigen Überschwemmungen in Myanmar

Luftbilder zeigen das Ausmaß der verheerenden Überschwemmungen im Südosten Myanmars. In Folge heftiger Monsun-Regenfälle stehen dort weite Landstriche unter Wasser, dutzende Menschen kamen ums Leben. Mehr

12.08.2019, 10:29 Uhr | Gesellschaft

Gewalt gegen Rohingya Sanktionen wegen „ethnischer Säuberung“ in Burma

Die Vereinigten Staaten verhängen Strafmaßnahmen gegen die Armeeführung in Burma. Die Generäle seien für schwere Menschenrechtsverletzungen gegen die Rohingya verantwortlich. Mehr

17.07.2019, 03:52 Uhr | Politik

Nepal, Indien und Myanmar Millionen fliehen vor Monsunfluten

In Indien, Nepal, Bangladesch und Myanmar bedrohen die Wassermassen die Existenzgrundlage Hunderttausender. Mehr

15.07.2019, 10:53 Uhr | Gesellschaft

Passagiere unversehrt Pilot landet Flugzeug ohne Vorderreifen in Burma

Nur auf den Hinterrädern ist ein Pilot in der bei Touristen beliebten Stadt Mandalay gelandet. Das Fahrwerk am Bug des Flugzeuges hatte sich nicht ausfahren lassen. Mehr

12.05.2019, 13:57 Uhr | Gesellschaft

Nach 500 Tagen Haft Reuters-Journalisten aus Haft in Burma entlassen

Nach mehr als eineinhalb Jahren im Gefängnis sind zwei in Burma inhaftierte Reuters-Journalisten wieder frei. Die wegen ihrer Berichte über die Rohingya-Krise zu sieben Jahren Haft verurteilten Journalisten Wa Lone und Kyaw Soe Oo verließen das Gefängnis in Rangun nach einem Gnadenerlass des Präsidenten. Mehr

07.05.2019, 09:12 Uhr | Politik

Berichte über Rohingya Burma lässt Reuters-Reporter nach über 500 Tagen Haft frei

Weil Wa Lone und Kyaw Soe Oo über die Rohingya in Burma berichteten, wurden sie verhaftet. Ihnen drohten sieben Jahre Haft. Nun wurden sie freigelassen. Mehr

07.05.2019, 06:14 Uhr | Politik

Massenproteste in Burma Die große Wut auf China

Der Myitsone-Staudamm im Norden Myanmars gehört zu Chinas neuer Seidenstraße und soll einmal den Südwesten des Riesenreichs mit Strom versorgen. Doch in Burma gehen tausende Menschen gegen das Projekt auf die Straße. Mehr

23.04.2019, 15:47 Uhr | Gesellschaft

Rettung in Thailand An der Höhle kommt die Gänsehaut

Kaum eine Geschichte hat die Menschen in diesem Jahr so gepackt wie das Schicksal der verschollenen Fußballjungen in Thailand. Nun wird der Berg ihrer Rettung zu einem Wallfahrtsort. Ein Besuch. Mehr Von Till Fähnders

31.12.2018, 08:17 Uhr | Gesellschaft

Friedensnobelpreisträgerin Amnesty entzieht Suu Kyi Auszeichnung

Die Friedensnobelpreisträgerin aus Burma habe die Gräueltaten des Militärs an den Rohingya-Muslimen angefacht, lautet die Begründung. Der Direktor von Amnesty zeigt sich bestürzt. Es ist die nächste Aberkennung für Aung San Suu Kyi. Mehr

13.11.2018, 09:07 Uhr | Politik

UN-Ermittler über Burma „Völkermord“ an Rohingya noch im Gange

Mehr als 10.000 Menschen seien beim Vorgehen der burmesischen Armee gegen die muslimischen Rohingya schon getötet worden. Und das Töten dauere noch an, sagt der Leiter einer UN-Untersuchungsmission. Mehr

25.10.2018, 08:28 Uhr | Politik

Seidenstraße Chinas Mammutprojekt gerät ins Stocken

Präsident Xi braucht dringend eine Antwort im Handelsstreit. Nun aber gerät auch sein Lieblingsprojekt unter Druck: Die neue Seidenstraße steht in der Kritik. Mehr Von Christoph Hein, Singapur

02.10.2018, 14:43 Uhr | Wirtschaft

Bericht Amerika wirft Burma planmäßige Gewalt gegen Rohingya vor

Laut einem Bericht des Außenministeriums waren Angriffe auf die Minderheit „extrem, umfangreich und weit verbreitet“. Die amerikanische Regierung droht mit weiteren Sanktionen. Mehr

25.09.2018, 03:07 Uhr | Politik

Strafgerichtshof Vorermittlungen gegen Burma wegen Rohingya-Vertreibung

Der Internationale Strafgerichtshof beginnt mit Vorermittlungen gegen Burma zur Vertreibung der Rohingya. Die Untersuchung könnte zu einer Anklage wegen Völkermords führen. Mehr

18.09.2018, 20:48 Uhr | Politik

700.00 Menschen vertrieben Burma gesteht Defizite bei Rohingya-Krise ein

Zugleich rechtfertigt Staatsberaterin Suu Kyi aber das brutale Vorgehen der Armee. Auch das Urteil gegen zwei Journalisten verteidigt sie. Das EU-Parlament fordert die Freilassung der Reporter. Mehr

13.09.2018, 16:15 Uhr | Politik

Völkermord Mehrere Staaten wollen Burmas Militärführung vor Gericht bringen

Der Internationale Strafgerichtshof soll wegen Völkermordes an den Rohingya ermitteln, fordern unter anderen Amerika, Großbritannien, Frankreich und Schweden. Doch die Vetomächte China und Russland wollen etwas anderes. Mehr

29.08.2018, 11:19 Uhr | Politik

Gespräche mit Facebook Burma weist UN-Bericht zurück

Die Greueltaten gegen Rohingya-Muslime tragen alle Anzeichen eines Völkermords, sagen Fachleute der Vereinten Nationen. Facebook sperrt daraufhin Konten ranghoher Landesvertreter. Die Regierung spricht von Missverständnissen. Mehr

28.08.2018, 08:54 Uhr | Politik

Vertreibung der Rohingya UN-Bericht wirft Myanmar Völkermord vor

Das Militär von Myanmar geht mit Gewalt gegen die Rohingya vor. Die Vereinten Nationen sprechen von Genozid – und wollen die verantwortlichen Befehlshaber nun vor Gericht sehen. Mehr

27.08.2018, 11:35 Uhr | Politik

Wahlen in Kambodscha Der Schmutz der Tintenfinger

Rund vier Jahrzehnte nach dem Ende der Herrschaft der Roten Khmer wird Kambodscha immer mehr zu einer Diktatur. Von der Parlamentswahl an diesem Sonntag ist die Opposition ausgeschlossen. Wahlbeobachter Amerikas und der EU kommen erst gar nicht. Mehr Von Till Fähnders, Phnom Penh

29.07.2018, 11:24 Uhr | Politik

Konflikt in Myanmar Amnesty wirft Rohingya-Rebellen Massaker an Hindus vor

Myanmars Militär geht brutal gegen die Volksgruppe der Rohingya vor. Was seltener erwähnt wird, sind die Gewalttaten militanter Rohingya. Ein neuer Menschenrechts-Bericht prangert diese an. Mehr

23.05.2018, 14:21 Uhr | Politik

Trump macht’s vor Von falschen und echten Fakes

„Fake News“ oder Zensur? In Asien haben viele repressive Staaten eine Offensive gegen Falschmeldungen gestartet. Doch hinter dem vermeintlich ehrenhaften Manöver steckt wohl politisches Kalkül. Mehr Von Till Fähnders, Singapur

02.05.2018, 07:52 Uhr | Politik

Htin Kyaw Burmas Präsident tritt überraschend zurück

Wegen der Verfolgung von Muslimen steht Burma massiv in der Kritik. Jetzt tritt ein enger Vertrauter von Regierungschefin Aung San Suu Kyi. Sie selbst kann sein Amt nicht übernehmen. Mehr

21.03.2018, 06:44 Uhr | Politik

Burma Stützpunkte, wo einst Dörfer standen

Burmas Militär besetzt die ehemalige Heimat der Rohingya. Deren Rückkehr wird dadurch weiter erschwert. Amnesty International beklagt Landraub in großem Stil. Mehr Von Till Fähnders, Singapur

13.03.2018, 16:00 Uhr | Politik

Nach AfD-Besuch in Syrien „Wer dieses Regime hofiert, der disqualifiziert sich selbst“

Der Besuch von AfD-Politikern in Damaskus sorgt bei der Bundesregierung für Empörung. Angesichts der katastrophalen Lage in Ost-Ghuta warnen die Vereinten Nationen unterdessen vor einer „Apokalypse“ in Syrien. Mehr

07.03.2018, 14:43 Uhr | Politik

Myanmar UN: Verbliebene Rohingya sollen ausgehungert werden

Ein Spitzenbeamter der UN klagt an: Nach wie vor gebe es in Myanmar ethnische Säuberungen gegen die muslimische Rohingya-Minderheit. Eine in Aussicht gestellte Rückkehr sei nur Augenwischerei. Mehr

07.03.2018, 06:21 Uhr | Politik
1 2 3 ... 6 ... 13  
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z