Mölln: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Brandanschlag in Solingen Eine Nacht, die nicht vergeht

Vier Rechtsextreme steckten vor 25 Jahren in Solingen ein Haus in Brand, fünf Menschen starben. Ein Schock für das ganze Land. Und der Beginn eines langen Leidens für die Angehörigen. Mehr

29.05.2018, 07:04 Uhr | Politik

Alle Artikel zu: Mölln

1
   
Sortieren nach

Politiker mit Weitblick Der Rabenflüsterer

Kaum einer wettert so gegen NSA und BND wie Konstantin von Notz. Dabei ist er weder Ideologe, noch fehlt im das Vertrauen in den Staat. Was treibt den Mann also an? Mehr Von Eckart Lohse, Mölln/Berlin

11.06.2015, 16:14 Uhr | Politik

Deutsche Muslime Wer Angst hat, kann vorbeikommen

Viele deutsche Muslime beklagen sich, dass sie unter Generalverdacht stehen. Was haben sie mit den Terroristen in Syrien und im Irak zu tun? Nach den Anschlägen auf Moscheen haben viele öffentlichen Zuspruch vermisst. Mehr Von Yasemin Ergin, Oldenburg

20.09.2014, 17:12 Uhr | Politik

Jahrestag des Solinger Brandanschlags Noch immer klafft die Lücke

Wo vor zwanzig Jahren in Solingen Menschen starben, weil Ausländerhasser ihr Haus in Brand steckten, klafft eine Lücke. Noch immer spürt Mevlüde Genç den Schmerz. Mehr Von Reiner Burger, Solingen

29.05.2013, 09:34 Uhr | Politik

Film über Rostock-Lichtenhagen Dem Monster ins Antlitz schauen

Der junge Regisseur Burhan Qurbani, dessen Debütfilm im Wettbewerb der Berlinale lief, liebt das „gefährliche Kino“. Nun wagt sich der Sohn afghanischer Eltern wieder an ein heikles Thema: Er dreht einen Film über die fremdenfeindlichen Exzesse von Rostock-Lichtenhagen. Mehr Von Jörg Thomann

23.04.2013, 15:09 Uhr | Gesellschaft

Mölln Die Hoheit über das Gedenken

Vor zwanzig Jahren warfen Jugendliche Molotowcocktails auf zwei Wohnhäuser in Mölln. Die Anschläge galten deren türkischen Einwohnern. Zwei Mädchen und ihre Großmutter starben. Eine Stadt gedenkt. Mehr Von Frank Pergande

23.11.2012, 08:21 Uhr | Politik

Zwanzig Jahre danach Lichtenhagen, Mölln, Hoyerswerda

Kein guter Vorsatz, kein Gedenken, keine Aktion hilft gegen Rechtsextremisten, wenn die Polizei versagt - wie jetzt in Hoyerswerda. Mehr Von Jasper von Altenbockum

21.11.2012, 16:59 Uhr | Politik

Harte Bretter Lichtenhagen

Wenige Monate nach den Exzessen gegen Asylbewerberheime wie in Lichtenhagen war nach jahrelangem Streit der „Asylkompromiss“ möglich. Warum erst jetzt? Wie viel Verantwortung tragen die Utopisten des Multikulturalismus an diesem Versagen? Mehr Von Jasper von Altenbockum

25.08.2012, 11:23 Uhr | Politik

SPD in Schleswig-Holstein Der Konfliktvermeider

Torsten Albigs Wahlkampf in Schleswig-Holstein ist darauf ausgelegt, Ruhe zu bewahren - vor allem in der eigenen Partei. Denn in dieser lauert sein vielleicht größter Herausforderer: Ralf Stegner. Mehr Von Frank Pergande

02.05.2012, 18:21 Uhr | Politik

Türkische Medien Die Bedrohung ist greifbar

Nach der Aufdeckung der Zwickauer Zelle zweifeln türkische Medien am deutschen Rechtsstaat. Eine Zeitung spricht gar von einer blutigen Ideologie, die nun wieder auflebe. Mehr Von Karen Krüger

14.11.2011, 18:10 Uhr | Feuilleton

Suche nach dem Ehec-Erreger Die verdächtigen Sprossen von Bienenbüttel

Wo Ehec ausbrach, wurden Sprossen verzehrt. Die Indizien scheinen schlüssig. Erste Laborproben haben den Verdacht auf einem Biohof in Niedersachsen aber nicht untermauert. Bei keinem der 23 bisher untersuchten Proben wurde der Darmkeim gefunden. Mehr Von Robert von Lucius, Johannes Ritter und Peter-Philipp Schmitt

06.06.2011, 18:04 Uhr | Gesellschaft

Kernkraftkritiker der ersten Stunde Einer steht im Weg

Holger Strohm war der erste Kritiker der Atomindustrie in Deutschland. Seine Bücher haben viele gelesen. Heute lebt er vergessen in Portugal. Porträt eines Dissidenten. Mehr Von Frank Lübberding

25.04.2011, 10:39 Uhr | Politik

Cem Özdemir Zurück im grünen Bereich

Er war der Migrationsmustermann seiner Partei. Dann stürzte er ab und verschwand im politischen Exil. Jetzt will Cem Özdemir die Grünen umkrempeln. Mehr Von Melanie Amann

16.03.2009, 15:30 Uhr | Beruf-Chance

Spurensuche in Ludwigshafen Ein Brand, der Hysterie auslöste

Es war die Erinnerung an die fremdenfeindlichen Anschläge in Mölln und Solingen, die nach dem Brand im Ludwigshafen-Hemshof, die Spekulationen, Gerüchte und Mutmaßungen befeuerten. Einen Monat danach haben die Ermittler keinerlei Anhaltspunkt für eine Brandstiftung. Mehr Von Rüdiger Soldt, Ludwigshafen

04.03.2008, 20:29 Uhr | Politik

Nach dem Brand in Ludwigshafen Scharfe Töne in türkischen Zeitungen

Mit der Reise von Ministerpräsident Erdogan nach Deutschland, die seit langem geplant ist, kehrt der Ludwigshafener Brand in den Mittelpunkt des türkischen Interesses zurück. Einige Zeitungen in dem Land vergriffen sich auch am Donnerstag wieder im Ton. Mehr Von Rainer Hermann

07.02.2008, 17:48 Uhr | Politik

Debatte über kriminelle Jugendliche Türken und Caritas kritisieren Koch

In der Debatte über Ausländer- und Jugendgewalt kritisieren Migrantenorganisationen und der Vorsitzende des Deutsch-Türkischen Forums der CDU, Bülent Arslan, Kochs Kampagne. Der Ministerpräsident hat unterdessen eingestanden, dass hessische Gerichte Jugendstrafsachen zu langsam bearbeiten. Mehr

10.01.2008, 17:29 Uhr | Politik

Überfall von Potsdam Nehm übernimmt

Das Eingreifen Kay Nehms in den Potsdamer Überfall löste heftigen Streit aus. Dabei hat der Generalbundesanwalt in der Verfolgung solcher Gewalttaten Routine. Er hat diese Praxis in gewissem Umfang sogar selbst begründet. Mehr Von Reinhard Müller, Karlsruhe

25.04.2006, 08:25 Uhr | Politik

Landtagswahl Merkels Volkserziehung

Neben Besuchen von Ministerpräsidenten war vor allem Angela Merkel in den vergangenen Tagen häufig in Schleswig-Holstein zu sehen: Wie die CDU-Vorsitzende im dortigen Wahlkampf ihre Kanzlerkandidatur vorbereitet. Mehr Von Johannes Leithäuser, Mölln

17.02.2005, 20:44 Uhr | Politik
1
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z