Mike Rogers: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Militärs in Trumps Kabinett Generale an der Macht

In Trumps Kabinett sitzen so viele Militärs wie seit 150 Jahren nicht mehr. In einem politikverdrossenen Land, welches das Militärische liebt, kommt das sehr gut an. Mehr

13.08.2017, 12:01 Uhr | Politik

Alle Artikel zu: Mike Rogers

1
   
Sortieren nach

Anhörung zur Russland-Affäre Amerikas Geheimdienstchefs weichen Fragen zu Trump aus

Hat Amerikas Präsident in der Affäre um mögliche Beziehungen zu Russland Druck auf die Geheimdienste ausgeübt? Zwei ranghohe Vertreter wollen davon nichts wissen – auch, weil der Inhalt der Gespräche die Öffentlichkeit nichts angehe. Mehr

07.06.2017, 21:01 Uhr | Politik

Amerikanischer Geheimdienst Parteienstreit lähmt Trump-Untersuchung

Die Demokraten fordern den Rücktritt des republikanischen Geheimdienstausschuss-Vorsitzenden Devin Nunes. Und auch Trumps Berater Jared Kushner rückt in den Fokus. Mehr Von Andreas Ross, Washington

28.03.2017, 23:28 Uhr | Politik

Trumps Abhör-Affäre Die Realität des Präsidenten

Die Anhörung im Geheimdienstausschuss war verheerend für Donald Trump – doch das ficht ihn nicht an. Er interpretiert die Aussagen auf eine eigene Art: Was nicht passt, wird passend gemacht. Mehr Von Oliver Georgi

21.03.2017, 12:24 Uhr | Politik

Abhör-Vorwürfe NSA-Chef: Trumps Spruch zu Merkel war nicht hilfreich

Nur Trump selbst weiß, wie ernst es ihm war, als er zu Angela Merkel sagte: Wir haben es gemeinsam, abgehört worden zu sein. Für den Chef des Geheimdienstes NSA hat er mit dieser Bemerkung jedenfalls „die Dinge verkompliziert“. Mehr

21.03.2017, 08:51 Uhr | Politik

FBI widerspricht Vorwürfen Absage an Trumps Verschwörungstheorien

Vier Stunden zwischen Befragung und Kreuzverhör: FBI-Direktor Comey widerspricht im Kongress Trumps Spitzelvorwürfen. Der Präsident geht erst in die Offensive – und wechselt dann das Thema. Mehr Von Von Simon Riesche, Washington

20.03.2017, 21:26 Uhr | Politik

Mehrere Entlassungen Machtkampf im Team von Donald Trump

In Trumps Übergangsteam ist es zu mehreren Entlassungen gekommen. Von einer „stalinistischen Säuberungsaktion“ ist die Rede. Syriens Machthaber Assad sieht sich als „natürlicher Verbündeter“ von Trump im Kampf gegen Terroristen. Mehr

16.11.2016, 05:04 Uhr | Politik

Internet-Sicherheit Warum Silicon Valley Obama misstraut

Barack Obama will Amerikas Firmen dazu bewegen, gegen Cyberattacken mit der Regierung zu kooperieren. Doch die IT-Branche vertraut dem Präsidenten nicht mehr. Die Angst vor dem Überwachungsstaat sitzt tief bei Apple und Co. Mehr Von Andreas Ross, Washington

27.02.2015, 15:54 Uhr | Politik

Bericht über CIA-Folter Amerika versetzt Truppen in Alarmbereitschaft

Washington will am Dienstag einen Bericht über Foltermethoden der amerikanischen Geheimdienste unter George W. Bush veröffentlichen. Die Regierung bereitet sich auf Unruhen im Ausland vor. Der ehemalige Präsident lobt derweil die Arbeit der CIA. Mehr

09.12.2014, 07:30 Uhr | Politik

Spionage-Affäre Amerikaner sauer über Merkels „Wutanfall“

Das Weiße Haus bricht sein Schweigen – und kritisiert Berlin. Medien berichten von einer Verbindung zwischen den mutmaßlichen Spionagefällen. Hat Bundeskanzlerin Merkel die Geduld verloren, obwohl Obama ihr entgegenkommen wollte? Mehr

12.07.2014, 11:42 Uhr | Politik

Amerikas Geheimdienstausschuss Snowdens Verrat bringt Soldaten in Gefahr

Demokraten und Republikaner sind sich einig: Der ehemalige Geheimdienstmitarbeiter Snowden habe nicht nur dem Ruf des Landes geschadet, sondern sein Verrat setze Amerikas Soldaten einem großen Risiko aus - mit tödlichen Folgen. Mehr

09.01.2014, 23:35 Uhr | Politik

Al Qaida in Syrien Ein Afghanistan am Mittelmeer

Al Qaida nutzt das Machtvakuum, das der syrische Bürgerkrieg schafft, um dort einen islamischen Staat aufzubauen. Der Terrorkampf zieht dorthin mehr Dschihadisten als an den Hindukusch. Mehr Von Rainer Hermann

12.12.2013, 15:44 Uhr | Politik

Handydaten Willkommen im Netz der NSA

Das exponentielle Streben nach Perfektion in der Terrorabwehr hat die NSA dazu veranlasst, massenhaft Handydaten aus der ganzen Welt zu speichern. Die jüngste Enthüllung über Bewegungsprofile betrifft auch die Amerikaner selbst. Mehr Von Andreas Ross, Washington

05.12.2013, 21:19 Uhr | Politik

NSA-Affäre Amerikanische Politiker gegen Milde für Snowden

Auch in Amerika wird über die NSA-Überwachungswut diskutiert. Doch auf Milde darf Edward Snowden nicht hoffen. Dafür gebe es keinen Grund, äußern führende amerikanische Politiker. Mehr

04.11.2013, 00:06 Uhr | Politik

NSA-Affäre Alles unter Kontrolle

Wer wusste von der Überwachung? Auch kritische amerikanische Abgeordnete wollen diese Frage klären. Doch wonach sollen sie fragen? Immer nach dem Unvorstellbaren, lautet neuerdings die Antwort. Mehr Von Andreas Ross, Washington

02.11.2013, 22:31 Uhr | Politik

Amerika und die NSA-Affäre Agenten mit Herz

In Amerika formiert sich Widerstand gegen Europas empörte Politiker. Sie werden als ahnungslos und undankbar dargestellt – und auch als ein bisschen böse. Mehr Von Andreas Ross, Washington

31.10.2013, 11:02 Uhr | Politik

Amerikanische Reaktionen auf die NSA-Affäre Republikaner: Europa sollte dankbar für die Überwachung sein

Empörung über die NSA-Überwachung? Europa übertreibt maßlos, findet der Republikaner Mike Rogers. Die Franzosen, deren Telefone millionenfach ausgespäht wurden, müssten die Champagnerkorken knallen lassen, sagt er. Denn die Überwachung mache auch Europa sicherer: Das ist eine gute Sache. Mehr

27.10.2013, 21:51 Uhr | Politik

Überwachungsskandal George W. Bushs dritte und vierte Amtszeit

Nur wenige Demokraten und Republikaner halten es für falsch, dass der Geheimdienst NSA zur Terrorabwehr eine umfassende Datensammlung anlegt. Für Obama sind die Enthüllungen trotzdem heikel. Mehr Von Matthias Rüb, Washington

10.06.2013, 17:30 Uhr | Politik

Tod des Botschafters Washington geht von geplantem Angriff in Benghasi aus

Zwei Tage nach dem Angriff auf das amerikanische Konsulat in Benghasi mehren sich in Washington Stimmen, die von einer geplanten Operation gegen die Einrichtung ausgehen. Unterdessen verlegt das Pentagon zwei Kriegsschiffe vor die libysche Küste. Mehr

13.09.2012, 12:24 Uhr | Politik

Krieg in Libyen Obama genehmigte geheime Operationen der CIA

Der amerikanische Präsident Obama hat offenbar schon vor Wochen Geheimoperationen in Libyen autorisiert, um dort die bedrängten Rebellen zu unterstützen. Die Nato untersucht derweil Berichte über zivile Opfer bei Luftangriffen auf Ziele in Tripolis. Mehr

31.03.2011, 19:02 Uhr | Politik
1
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z