Michel Suleiman: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

+++ Bagdad Briefing +++ Am Rande des Abgrunds

Die Lage im Libanon verschärft sich durch Gefechte, die sich im Grenzgebiet zu Syrien Palästinensermilizen und Kämpfer der Nusra-Front liefern. Sympathisanten des „Islamischen Staats“ attackieren Armee und Polizei. Mehr

23.10.2014, 18:17 Uhr | Politik

Alle Artikel zu: Michel Suleiman

1 2
   
Sortieren nach

Abermals Raketen eingeschlagen Libanon verschiebt Wahl wegen des Syrienkonflikts

Statt wie vorgesehen in zwei Wochen soll die libanesische Parlamentswahl nun erst im November 2014 stattfinden. Gut zwei Jahre nach Beginn der Revolution in Syrien steht der Libanon vor einer Staatskrise. Mehr Von Markus Bickel, Manama

02.06.2013, 15:47 Uhr | Politik

Raketenangriff Hizbullah-Viertel in Beirut beschossen

Im von der Hizbullah kontrollierten Süden Beiruts sind am Sonntag Raketen eingeschlagen. Zuvor hatte die schiitische Miliz angekündigt, Syriens Präsidenten Baschar al Assad im Kampf gegen die Rebellen stärker zu unterstützen. Mehr

26.05.2013, 13:32 Uhr | Politik

Ohne Hizbullah Amerika für Bildung einer neuen Regierung im Libanon

Nach Angaben des amerikanischen Außenministeriums setzt sich Präsident Obama für eine neue Regierung im Libanon ein. Die radikalislamische Hizbullah soll nicht dabei sein. Mehr

23.10.2012, 23:53 Uhr | Politik

Beirut Krawalle bei Trauerfeier

Am Rande der Trauerfeier für den ermordeten libanesischen Geheimdienstchefs Hassan ist es zu Ausschreitungen gekommen. Frankreichs Außenminister Fabius bezeichnete eine Beteiligung Syriens an dem Anschlag als wahrscheinlich. Mehr

21.10.2012, 15:58 Uhr | Politik

Nach Anschlag im Libanon Präsident lehnt Rücktritt der Regierung ab

Die libanesische Regierung hat nach dem Bombenanschlag in Beirut ihren Rücktritt angeboten. Auf Wunsch von Präsident Suleiman bleibt sie aber zunächst im Amt. Ministerpräsident Mikati vermutet Syrien hinter dem Anschlag. Mehr

20.10.2012, 19:00 Uhr | Politik

Der Papst in Beirut Das libanesische Gleichgewicht

Papst Benedikt XVI. beschwört in Beirut den Frieden zwischen den Religionen - und preist den Libanon als Beispiel für den ganzen Nahen Osten. Dabei teilt der sunnitisch-schiitische Riss selbst die Christen im Land. Mehr Von Markus Bickel, Beirut

16.09.2012, 15:53 Uhr | Politik

Papstbesuch im Libanon Benedikt verlangt Ächtung jeder Gewalt

Frieden muss her, sagt der Papst mitten in den Protesten gegen einen Islamfilm. Eine Friedenskultur solle sich im Nahen Osten ausbreiten - eine Erziehung zum Schutz des Lebens mit Verzicht auf jede Gewalt. Mehr

15.09.2012, 15:36 Uhr | Politik

Benedikt XVI im Libanon Papst ruft zum Dialog auf

Zu Beginn seiner Reise in den Libanon hat Papst Bendikt XVI. ein Ende der Waffenlieferungen nach Syrien gefordert. Er rief zu mehr Eintracht zwischen den religiösen Gruppen des Landes auf. Mehr

14.09.2012, 18:41 Uhr | Politik

Libanon Bewaffnete Familienstreitigkeiten

Im Libanon bereiten sich alle Kräfte auf die Zeit nach dem Ende des Regimes in Syrien vor - politische Kräfte ebenso wie kriminelle Clans. Entführungen, Kämpfe und Straßenblockaden sind die Folge. Mehr Von Markus Bickel, Beirut

19.08.2012, 19:04 Uhr | Politik

Krise im Libanon Die Ära Hariri ist vorbei

Nach nur 14 Monaten im Amt hat Libanons Ministerpräsident Saad Hariri keine Mehrheit im Parlament mehr. Designierter Nachfolger ist Nadschib Mikati. Der dürfte dem Wunsch der Hizbullah Folge leisten, die Kooperation mit dem Haager Tribunal zu beenden. Mehr Von Markus Bickel

25.01.2011, 17:52 Uhr | Politik

Regierungskrise im Libanon Nasrallah droht mit tunesischen Verhältnissen

Hizbullah-Generalsekretär Nasrallah schließt Konsequenzen nicht aus, sollte die nächste libanesische Regierung das Hariri-Sondertribunal weiter unterstützen. Das Gericht will heute Anklage einreichen - vermutlich gegen Hizbullah-Mitglieder. Mehr Von Markus Bickel

17.01.2011, 12:09 Uhr | Politik

Libanon Präsident nimmt Rücktritt der Regierung an

Nach dem Rückzug der Hizbullah-Minister hat der libanesische Staatspräsident Suleiman den Rücktritt der Regierung von Ministerpräsident Saad Hariri angenommen. Der Präsident betraute Hariri bis zur Bildung eines neuen Kabinetts mit der Fortführung der Amtsgeschäfte. Mehr

13.01.2011, 12:08 Uhr | Politik

Naher Osten Nach den Gefechten zwischen Israel und Libanon

Drei Libanesen und ein israelischer Soldat sind am Dienstag bei Gefechten im israelisch-libanesischen Grenzgebiet ums Leben gekommen. Die Konfliktparteien weisen sich gegenseitig die Schuld zu, internationale Appelle zur Zurückhaltung folgten auf dem Fuß. Mehr

04.08.2010, 00:00 Uhr | Politik

Flugzeugabsturz vor libanesischer Küste Kaum noch Hoffnung auf Überlebende

Vor der libanesischen Küste suchen Helfer weiter nach möglichen Überlebenden des Flugzeugabsturzes. Bis zum späten Nachmittag bargen die Einsatzkräfte die Leichen von 30 Passagieren aus dem Meer, darunter die von zwei Kindern. Mehr Von Thomas Scheen und Hans-Christian Rößler

25.01.2010, 19:09 Uhr | Gesellschaft

Libanon Hariri präsentiert neue Regierung

135 Tage nach der Parlamentswahl hat Libanons Ministerpräsident Saad Hariri am Dienstag sein Kabinett vorgestellt. Die Hizbullah ist mit zwei Mitgliedern in der neuen Regierung vertreten, unzufrieden zeigen sich Hariris christliche Verbündete. Mehr Von Markus Bickel

10.11.2009, 17:28 Uhr | Politik

Libanon Hariri reicht Rücktritt ein

Drei Monate nachdem ihn Libanons Präsident Suleiman mit der Regierungsbildung beauftragte, hat der designierte Ministerpräsident Saad Hariri seinen Rücktritt eingereicht. Eigentlich wollte er in die Fußstapfen seines Vaters Rafiq treten. Mehr

10.09.2009, 17:31 Uhr | Politik

Naher Osten Alarmzustand im Libanon

Im Südlibanon sind alle in Alarmbereitschaft - die Angst vor einem Überschwappen der Gewalt ist begründet. Hizbullah-Führer Nasrallah zieht Parallelen zum Krieg im Sommer 2006, die Regierung mahnt zu Ruhe. Mehr Von Rainer Hermann

30.12.2008, 12:29 Uhr | Politik

Grenzsicherung Bundesregierung sagt Libanon Hilfe zu

Die Bundesregierung will ihr Polizei-Engagement an der Grenze zwischen Libanon und Syrien ausweiten. Das sagte die Bundeskanzlerin Libanons Präsident Michel Suleiman in Berlin zu. Mehr

04.12.2008, 15:33 Uhr | Politik

Gipfeltreffen in Damaskus Syrien und Libanon wollen diplomatische Beziehungen

Sie nähern sich wieder an: Der libanesische und der syrische Präsident haben nach Angaben aus Damaskus bei ihrem „historischen“ Gipfeltreffen die Aufnahme diplomatischer Beziehungen beschlossen. Zudem sprechen sie über den Austausch von Botschaftern. Mehr

13.08.2008, 20:04 Uhr | Politik

Gefangenenaustausch Trauer in Israel - Hizbullah triumphiert

Die fünf von Israel freigelassenen Hizbullah-Kämpfer sind am Abend von Libanons Staatschef Suleiman am Beiruter Flughafen als Helden empfangen worden. Unterdessen nahm Israels Ministerpräsident Olmert an der Trauerfeier für die beiden getöteten israelischen Soldaten teil. Mehr

17.07.2008, 12:26 Uhr | Politik

Libanon Ein Parteiloser im Proporzkabinett

Das neue Wahlrecht soll der nächste Schritt zur Befriedung des Libanons sein. Dessen Ausarbeitung ist der wichtigste Auftrag von Ziad Barroud. Der junge parteilose Menschenrechtsanwalt verkörpert Aufbruchstimmung in einem ansonsten traditionellen Kabinett. Mehr Von Markus Bickel, Beirut

15.07.2008, 12:49 Uhr | Politik

Neue libanesische Regierung konstituiert sich Syrien kehrt zurück

Die neue libanesische Regierung ist Ausdruck der veränderten Machtverhältnisse im Libanon: Nach dem Kleinkrieg um Beirut im Mai verfügt die von Syrien und Iran unterstützte Opposition nun über Vetorecht im Kabinett. Ministerpräsident Siniora verspricht gleichwohl, das „Vertrauen in das politische System“ wiederherzustellen. Mehr Von Markus Bickel, Beirut

13.07.2008, 17:13 Uhr | Politik

Syrien und Libanon nähern sich an Sarkozys historischer Kraftakt

Frankreichs Präsident Sarkozy spricht von einem historischen diplomatischen Kraftakt: Syrien und Libanon wollen diplomatische Beziehungen aufnehmen. Damit hat Sarkozy sich klar von der amerikanischen Linie abgesetzt und dem syrischen Präsidenten Assad den Weg zurück auf die internationale Bühne geebnet. Mehr

13.07.2008, 17:12 Uhr | Politik

Vor Gründung der Mittelmeerunion Libanon und Syrien wollen diplomatischen Kontakt

Die Präsidenten des Libanons und Syriens, Suleiman und Assad, haben sich in Paris getroffen. Die beiden Nachbarländer wollen diplomatische Beziehungen aufnehmen. Der französische Amtskollege Sarkozy versprach einen Besuch in Syrien und seinen Einsatz für das millionenschwere EU-Assoziierungsabkommen. Mehr

13.07.2008, 11:40 Uhr | Politik
1 2
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z