Menschenrecht: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Alle Artikel zu: Menschenrecht

  17 18 19 20 21 ... 33  
   
Sortieren nach

Sicherungsverwahrung Sofort freilassen?

Die Entscheidung des Europäischen Gerichtshofs für Menschenrechte über die Sicherungsverwahrung von Straftätern schreckt Bürger und Politiker auf. Welche Konsequenzen hat das Urteil für Deutschland? Mehr Von Reinhard Müller

29.05.2010, 13:39 Uhr | Politik

Asien Rätselhaftes China

Mit seinen Waren, Banken und Intellektuellen ist China längst mit der westlichen Welt verflochten. Aber dann wird die Vertrautheit plötzlich durch Zensuren und Menschenrechtsverletzungen unterbrochen. Die Politik des globalen Kraftprotzes ist geprägt von Gegensätzen. Mehr Von Mark Siemons, Peking

22.03.2010, 15:54 Uhr | Politik

Gegenwartskunst Gute Kunst für guten Zweck

Einen Klapheck für 150 Euro: Zugunsten der Menschenrechtsorganisation Human Rights Watch werden bei Lempertz in Berlin kleine Werke von berühmten Zeitgenossen versteigert. Mehr Von Rose-Maria Gropp

14.03.2010, 07:23 Uhr | Feuilleton

Amerikanische Regierung Sorge über Diskriminierung von Muslimen in Europa

In ihrem jüngsten Bericht zur Lage der Menschenrechte hat die amerikanische Regierung Bedenken über eine wachsende Diskriminierung von Muslimen in Europa formuliert. Als Beispiele werden das Minarettverbot in der Schweiz sowie das Kopftuchverbot in Deutschland angeführt. Mehr

12.03.2010, 09:04 Uhr | Politik

BGH-Urteil zur Sicherungsverwahrung Wegschließen für immer?

Dass sich Rundumsicherheit in einem Rechtsstaat nicht dekretieren lässt, wissen auch die Karlsruher Richter. Für die nachträgliche Sicherungsverwahrung, die der Straßburger Menschenrechtsgerichtshof beanstandet hat, fehlt bei aller medialer Erregung weiterhin ein Gesamtkonzept. Mehr Von Reinhard Müller

09.03.2010, 21:03 Uhr | Politik

Libyen Gaddafi der Gnädige

Libyen will einen Sitz im UN-Menschenrechtsrat. In der Schweiz verbinden sich damit Hoffnungen auf eine Freilassung ihres in Libyen inhaftierten Landsmannes Göldi. Die neuen Mandate in dem 47 Mitglieder umfassenden Rat beginnen im Juni und laufen drei Jahre. Mehr Von Jürgen Dunsch, Genf

04.03.2010, 23:04 Uhr | Politik

Europäisches Kruzifixurteil Ein Menschenrecht auf Säkularisierung?

Die Religionsfreiheit schrumpft zum Schutz vor unliebsamen Anblicken: Das europäische Kruzifixurteil folgt der Logik des Schweizer Minarettverbots. Und von den Menschenrechten, auf die es sich beruft, hat es einen unzulänglichen Begriff. Mehr Von Martin Kriele

25.02.2010, 11:45 Uhr | Feuilleton

China Urteil gegen Liu Xiaobo bestätigt

Ein Pekinger Gericht hat das Urteil gegen den Dissidenten Liu Xiaobo in zweiter Instanz bestätigt. Die Richter warfen ihm „Anstiftung zur Untergrabung der Staatsgewalt“ vor. Xiaobo forderte in einem Manifest die Achtung der Menschenrechte. Mehr Von Till Fähnders, Peking

11.02.2010, 15:43 Uhr | Politik

Gleichstellung in Großbritannien Empörung wegen Kritik des Papstes

Menschenrechtsgruppen haben mit Empörung auf Kritik des Papstes an geplanten Gleichstellungsgesetzen in Großbritannien reagiert. Benedikt XVI. hatte Bischöfe aufgefordert, sie sollten sich den Absichten der Labour-Mehrheit mit „missionarischem Eifer“ widersetzen. Mehr

02.02.2010, 15:45 Uhr | Politik

Islamkritik Im diskursiven Vakuum

Weil der innerislamische Diskurs fehlt, geraten sie zwischen die Fronten. Dabei kämpfen Necla Kelek und ihre Gesinnungsgenossinnen gegen eine Selbstrelativierung der Demokratie um der Demokratie willen. Mehr Von Sonja Margolina

30.01.2010, 17:06 Uhr | Feuilleton

Westerwelle in China Ein Balanceakt mit deutlichen Worten

Außenminister Westerwelle scheut sich in Peking nicht, deutlich darauf hinzuweisen, dass der Bundesregierung auch die Menschenrechte „ein Anliegen“ seien. Amtskollege Yang reagiert kühl. Mehr Von Günter Bannas, Peking

15.01.2010, 12:04 Uhr | Politik

Proteste in Iran „Der wahre Führer ist das Volk“

Die Anwältin Schirin Ebadi bekam 2003 als erste Muslimin den Friedensnobelpreis und sagt über sich selbst: „Ich bin keine Politikerin, sondern kämpfe für die Menschenrechte.“ Im Interview mit der F.A.Z. spricht sie über die Proteste in Iran, radikale Demonstranten und die Legitimation des Regimes. Mehr

12.01.2010, 14:22 Uhr | Politik

Trauerfeier für Montazeri „Vater der Menschenrechte“

Trauer lässt sich nicht verbieten: Mehr als hunderttausend Iraner haben in Ghom Abschied von Großajatollah Montazeri genommen. Die Trauerfeier wurde zur Demonstration. Es kam zu Zusammenstößen zwischen Sicherheitskräften und Opposition - und Protesten gegen Revolutionsführer Chamenei. Mehr

21.12.2009, 18:19 Uhr | Politik

Sicherungsverwahrung Menschenrechtsgericht rügt Deutschland

Mit der rückwirkend verhängten Sicherungsverwahrung eines Gewaltverbrechers hat die deutsche Justiz gegen die Europäische Menschenrechtskonvention verstoßen. Der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte verurteilte Berlin zur Zahlung von 50.000 Euro Schmerzensgeld. Mehr

17.12.2009, 13:16 Uhr | Politik

Europäische Gerichtshof für Menschenrechte Straßburg stärkt Sorgerecht lediger Väter

Der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte hat das Sorgerecht lediger Väter in Deutschland gestärkt. Die Bevorzugung unverheirateter Mütter gegenüber den Vätern sei ein Verstoß gegen das Diskriminierungsverbot. Von dem Urteil könnten 1,5 Millionen Väter von 1,6 Millionen Kindern betroffen sein. Mehr

03.12.2009, 18:49 Uhr | Politik

Gastbeitrag Die Hoheit über das Kreuz

Der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte überschätzt seine Rolle im Zusammenspiel zwischen Staaten und Religionen. Das zeigt die Kruzifix- Entscheidung. Mehr Von Christian Walter

18.11.2009, 17:15 Uhr | Politik

Obamas Asienbesuch Kommunikationstalent prallt auf chinesische Mauer

Barack Obama mahnt vor chinesischen Studenten in Schanghai die Achtung universeller Menschenrechte, Meinungsfreiheit und ein Ende der Internetzensur an. Die Reaktion ist frostig, für seine engagierte Rede erhält der amerikanische Präsident nur spärlichen Applaus. Mehr Von Till Fähnders, Peking

16.11.2009, 18:00 Uhr | Politik

Kritik am Straßburger Kruzifix-Urteil Manifestation eines aggressiven Säkularismus

Kruzifixe in Klassenzimmern verstoßen gegen die europäische Menschenrechtskonvention. Das befand der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte. Insbesondere in Italien stößt der Richterspruch auf heftige Kritik. Der CSU-Politiker Singhammer spricht von einem klassischen Fehlurteil. Mehr

05.11.2009, 09:21 Uhr | Politik

Heinrich-Böll-Stiftung (Hg.): Wie China debattiert Schlimmstenfalls werden sie für geisteskrank erklärt

In deutscher Erstveröffentlichung publiziert die Heinrich-Böll-Stiftung Texte, die in China während der letzten drei Jahre politische Missstände aufs Korn genommen haben: Dokumente einer atemraubend offenen Debatte. Mehr Von Christian Geyer

01.11.2009, 16:45 Uhr | Feuilleton

Europaparlament Russische Menschenrechtler erhalten Sacharow-Preis

Die russische Menschenrechtsorganisation Memorial erhält den diesjährigen Sacharow-Preis für Meinungsfreiheit des Europaparlaments. Erst im Juli war eine der Memorial-Aktivistinnen, Natalja Estemirowa, in Tschetschenien getötet worden. Mehr

22.10.2009, 13:54 Uhr | Politik

Das IOC und die Politik Heikler Weg durch die verminte Welt

Das IOC bleibt unkonkret und laviert bei Themen wie den Menschenrechten weiter. Bereits 2014 im russischen Sotschi droht der nächste Problemfall. Human Rights Watch will von Todesdrohungen gegen Journalisten wissen, die über die Vorbereitungen der Winterspiele berichten. Mehr Von Evi Simeoni, Kopenhagen

07.10.2009, 16:29 Uhr | Sport

China Scharfe Kritik zum 60. Jahrestag

Mit einer einzigartigen Propagandaschau hat China den 60. Jahrestag der Gründung der Volksrepublik gefeiert. Zuvor waren die Sicherheitsvorkehrungen im Land drastisch verschärft worden. Im Ausland lebende chinesische Minderheiten und internationale Menschenrechtsgruppen warfen China „brutale Diktatur“ vor. Mehr

01.10.2009, 13:16 Uhr | Politik

Tschetschenien Nur noch der Präsident kann seine Meinung sagen

Die Morde an Natalja Estemirowa und Sarema Sajdulajewa zeigen: In der russischen Teilrepublik Tschetschenien wird wegen Widerworten gemordet. Wer gegen Präsident Kadyrow auftritt, lebt gefährlich. Doch die Mehrheit der Russen schweigt dazu. Mehr Von Michael Ludwig, Moskau

12.08.2009, 13:55 Uhr | Politik

Bürgerrechte Peking geht verstärkt gegen Rechtsanwälte vor

Die chinesische Regierung bedrängt verstärkt Anwälte, die sich um politisch heikle Fälle und Menschenrechtsfragen kümmern. Büros werden geschlossen, Advokaten festgenommen. Vor dem 60. Jahrestag der Gründung der Volksrepublik wird die Lage angespannter. Mehr Von Till Fähnders, Peking

31.07.2009, 14:16 Uhr | Politik

Honduras Der Wächter von Tegucigalpa

„Menschenrechte“, sagt Ramón Custodio López, Menschenrechtsbeauftragter von Honduras, „sind keiner bestimmten Politik verpflichtet.“ Etliche in seinem Land stören sich an diesem Anspruch - und offenbar nicht nur dort. Mehr Von Josef Oehrlein, Tegucigalpa

27.07.2009, 20:37 Uhr | Politik
  17 18 19 20 21 ... 33  
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z