Menschenrecht: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Alle Artikel zu: Menschenrecht

  15 16 17 18 19 ... 33  
   
Sortieren nach

Menschenrechtsrat UN empfiehlt Suspendierung Libyens

Der UN-Menschenrechtsrat empfiehlt am Freitag die Suspendierung Libyens und ordnet zudem eine Untersuchung der Gewalt gegen Demonstranten an. Die Nato plant kein militärisches Eingreifen, während die Vereinigten Staaten Sanktionen ankündigen. Die EU berät kommende Woche über ein Eingreifen. Mehr

26.02.2011, 00:23 Uhr | Politik

Libyen Obama fordert Sanktionen

Das Morden in Libyen geht weiter: Nach Übergriffen von Gaddafis Truppen sprechen Demonstranten von einem „Schlachthaus“. Der amerikanische Präsident Obama fordert nun Sanktionen. Die Nato berief noch für diesen Freitag eine Dringlichkeitssitzung des Nordatlantikrats ein. Mehr

25.02.2011, 08:44 Uhr | Politik

Libyen Das Regime kämpft ums Ganze

Die Unruhen in Libyen weiten sich aus: Parlament und Innenministerium sollen in Flammen stehen. Nach unbestätigten Angaben kamen am Montag allein in Tripolis mehr als 60 Personen ums Leben. Libyens Vertreter bei der Arabischen Liga legte sein Amt nieder. Mehr Von Hans-Christian Rößler

21.02.2011, 21:49 Uhr | Politik

Gerichtshof für Menschenrechte Religionsangabe auf Lohnsteuerkarte ist rechtens

Dass die Religionszugehörigkeit auf der Lohnsteuerkarte steht, ist kein Verstoß gegen die Grundrechte. Das entschied der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte. Ein konfessionsloser Münchner hatte geklagt. Mehr

17.02.2011, 12:21 Uhr | Wirtschaft

Namensforschung Mobile Gesellschaft? Ach was!

Der deutsche Familiennamenatlas zeigt, dass viele deutsche Familien am liebsten dort geblieben sind, wo sie sich schon im Mittelalter nachweisen lassen. Mehr Von Tilman Spreckelsen

17.02.2011, 07:00 Uhr | Wissen

Apple und die Menschenrechte Am 7. Januar sprang sie in den Tod

Die chinesischen Zulieferer von Apple sind wegen ihrer zum Teil menschenunwürdigen Arbeitsbedingungen berüchtigt. Es gibt Selbstmorde und Kinderarbeit. Apple legt nun einen Bericht über die aktuelle Situation vor. Doch was sagt er aus? Mehr Von Daniel Grinsted

16.02.2011, 21:04 Uhr | Feuilleton

Asylsystem Lastenteilung

Asylbewerber sollen nach Griechenland zurückgeschoben werden. Das jedoch hat der Menschenrechtsgerichtshof als Verstoß gegen die Menschenrechte erklärt. Gefragt ist nun keine Flickschusterei, sondern eine umfassende Lösung. Mehr Von Reinhard Müller

22.01.2011, 20:01 Uhr | Politik

Griechische Aufnahmelager Straßburger Richter rügen EU-Asylpolitik

Der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte hat in einem Grundsatzurteil die EU-Asylpolitik scharf gerügt. Griechenland und Belgien hätten gegen das Verbot unmenschlicher Behandlung verstoßen. Anlass war die Klage eines afghanischen Flüchtlings. Mehr

21.01.2011, 13:37 Uhr | Politik

Gewissensfreiheit Ethik schützt vor Jagen nicht

Wer Ländereien besitzt, kann Jägern nicht verbieten, darauf zu jagen. Das hat der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte entschieden. Geklagt hatte ein Jagdgegner aus Stutensee bei Karlsruhe. Mehr Von Friedrich Schmidt

21.01.2011, 10:23 Uhr | Wirtschaft

Hu Jintao in Washington Der fremde Gast

Chinas Machtzuwachs stößt auf wachsendes Misstrauen. Das haben sich die kommunistischen Machthaber selbst zuzuschreiben. In Washington ist Hu Jintao als Repräsentant einer künftigen Weltmacht empfangen worden, von der erwartet wird, dass sie verantwortungsbewusst handelt. Mehr Von Klaus-Dieter Frankenberger

20.01.2011, 21:00 Uhr | Politik

Hu Jintao in Washington Gute Geschäfte und unangenehme Fragen

Es war das erste Bankett im Weißen Haus für einen chinesischen Staatschef seit über 13 Jahren. Gefeiert wurden Milliardengeschäfte, Obama warb für mehr Kooperation - und Hu Jintao gestand ein, dass China bei den Menschenrechten noch „eine Menge“ tun müsse. Mehr Von Patrick Welter, Washington

20.01.2011, 17:18 Uhr | Politik

Europäischer Gerichtshof für Menschenrechte Keine Pflicht zur Sterbehilfe

Staaten der Europäischen Union sind nicht dazu verpflichtet, Sterbehilfe zuzulassen. Das bekräftigte der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte am Donnerstag. Die Richter wiesen die Beschwerde eines Schweizers ab, der wegen einer psychischen Erkrankung seinem Leben ein Ende setzen wollte. Mehr

20.01.2011, 17:08 Uhr | Politik

Sicherungsverwahrung Straßburger Richter rügen Deutschland

Der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte hat abermals die Praxis der Sicherungsverwahrung in Deutschland gerügt. Union und FDP sehen durch die neuen Straßburger Urteile aber keine Auswirkungen auf die deutsche Rechtslage. Mehr Von Reinhard Müller

13.01.2011, 16:15 Uhr | Politik

Iran Mit dem Mahdi sparen

Der iranische Präsident Ahmadineschad baut die üppigen Subventionen für Öl und Gas ab. Weil viele Iraner billige Rohstoffpreise für ein Menschenrecht halten, muss der Präsident nun Protesten vorbeugen. Also begründet er den Schritt religiös: Öl und Gas gehörten allein dem zwölften Imam. Mehr Von Rainer Hermann

25.12.2010, 09:46 Uhr | Politik

Leibliche Väter Das Recht auf Umgang mit dem Kuckuckskind

Bisher haben leibliche Väter kein Umgangsrecht erhalten, wenn sie erstmals Kontakt zu unehelichen Kindern aufnehmen wollten, die bei der Mutter und ihrem Ehemann leben. Der Straßburger Gerichtshof wertet dies als Verstoß gegen die Europäische Menschenrechtskonvention. Mehr Von Reinhard Müller

22.12.2010, 20:58 Uhr | Politik

Menschenrechte China schließt seine Tore

In einer Woche wird der Friedensnobelpreis verliehen. Der Preisträger Liu Xiaobo wird nicht dabei sein können. Die chinesischen Behörden schotten ihn und andere Dissidenten von der Außenwelt ab. Mehr Von Till Fähnders, Peking

04.12.2010, 10:39 Uhr | Politik

Im Gespräch: Richterin Renate Jaeger „Kein Unterschied zwischen den Religionen“

Die scheidende Richterin am Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte, Renate Jaeger, hatte als Bundesverfassungsrichterin bessere Arbeitsbedingungen - aber nicht unbedingt mehr Einfluss. Mit der F.A.Z. spricht sie über Sicherungsverwahrung, Folter und Staatskirchen. Mehr

03.12.2010, 17:09 Uhr | Politik

Ausländer-Referendum Schweiz will Ausschaffungsentscheid entschärfen

Die Schweizer Justizministerin Sommaruga will nach der Volksabstimmung über die Ausweisung krimineller Ausländer rasch ein entsprechendes Gesetz herbeiführen. Schwierig ist es, die „Ausschaffungsinitiative“ mit der Europäischen Menschenrechtskonvention zu vereinbaren. Mehr Von Jürgen Dunsch, Zürich

29.11.2010, 16:35 Uhr | Politik

Sterbehilfe in Deutschland Ein Recht auf Todesmittel?

Ist es menschenrechtswidrig, dem Ehemann einer fast vollständig gelähmten, lebensmüden Frau ein tödliches Medikament zu verweigern? Mit dieser Frage befasst sich der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte an diesem Dienstag in Straßburg. Mehr Von Reinhard Müller

23.11.2010, 11:04 Uhr | Politik

Russland Ein politischer Prozess

Das zweite Verfahren gegen Michail Chodorkowskij geht zu Ende. Ihm drohen weitere Jahre der Haft. Der frühere Yukos-Chef ließ ankündigen, einen Schuldspruch umgehend vor dem Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte in Straßburg anzufechten. Mehr Von Michael Ludwig, Moskau

29.10.2010, 16:39 Uhr | Politik

Irak-Krieg Chinesische Medien begrüßen Wikileaks-Veröffentlichung

In China haben Medien mit Genugtuung auf die Enthüllungen der geheimen Dokumente aus dem Irak-Krieg durch die Internetplattform „Wikileaks“ reagiert. Die Glaubwürdigkeit der Regierung in Washington als Verteidigerin der Menschenrechte sei dadurch befleckt, hieß es in der Zeitung „China Daily“ am Montag. Mehr

25.10.2010, 14:21 Uhr | Politik

Irak-Krieg Salz in unverheilten Wunden

Nach der Veröffentlichung von Dokumenten über Folter an Sunniten im Irak drohen dem Land neue konfessionelle Konflikte. Für den amtierenden Ministerpräsidenten Maliki kommen die Enthüllungen zur Unzeit - denn der Machtkampf in Bagdad ist noch nicht entschieden. Mehr Von Rainer Hermann

24.10.2010, 19:54 Uhr | Politik

Wulff in der Türkei „Freiheit der Religionsausübung ein Menschenrecht“

Bundespräsident Christian Wulff hat im südtürkischen Tarsus an einem ökumenischen Gottesdienst teilgenommen. In der Geburtsstadt des Apostels Paulus bezeichnete Wulff die Freiheit der Religionsausübung als Menschenrecht. Mehr

21.10.2010, 17:14 Uhr | Politik

Amnesty International Salil Shetty: Druck auf China ändern

Um Fortschritte in der Respektierung der Menschenrechte zu erreichen, ist es notwendig, dass die westlichen Länder stärker als bislang ihrer Rolle als Vorbilder gerecht werden und aufhören, zweierlei Maß anzuwenden, so AI-Generalsekretär Shetty. Mehr Von Johannes Leithäuser, London

16.10.2010, 11:23 Uhr | Politik

Friedensnobelpreis Frau von Liu Xiaobo wohl unter Hausarrest

Die Frau des diesjährigen Friedensnobelpreisträgers Liu Xiaobo wird offenbar in ihrer Pekinger Wohnung festgehalten. Liu Xia stehe faktisch unter Hausarrest, teilte die amerikanische Menschenrechtsorganisation Freedom Now mit. Mehr

10.10.2010, 23:02 Uhr | Wissen
  15 16 17 18 19 ... 33  
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z