Menschenrecht: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Alle Artikel zu: Menschenrecht

  14 15 16 17 18 ... 33  
   
Sortieren nach

Menschenrechtler 400 Festnahmen bei Demonstrationen in Weißrussland

Die Regierung Weißrusslands geht weiter mit großer Härte gegen Demonstranten vor. Nach Angaben von Menschenrechtlern seien seit Mittwoch 400 Menschen festgenommen worden. Das amerikanische Abgeordnetenhaus billigte derweil ein Gesetz zur Unterstützung der Demokratie in Weißrussland. Mehr

07.07.2011, 14:29 Uhr | Politik

Syrien Sicherheitskräfte töten 22 Menschen in Hama

In der nordsyrischen Stadt Hama sind nach Angaben von Menschenrechtlern mindestens 22 Zivilisten von Sicherheitskräften getötet worden. Derweil wurde bekannt, dass Oppositionelle die Einladung der Regierung zu dem für Sonntag geplanten Nationalen Dialog über Reformen ausgeschlagen haben. Mehr

06.07.2011, 13:50 Uhr | Politik

Yasuaki Onuma Gegen den Zentrismus des Westens

Der japanische Völkerrechtler Onuma hält die Rolle der Gerichte für überschätzt. Mehr Von Katja Gelinsky

29.06.2011, 18:45 Uhr | Politik

Deutsch-chinesische Regierungskonsultationen Ai Weiwei, Herr Wen und die Kopfhörer

Just als Kanzlerin Merkel sich zum Thema Menschenrechte äußert, fällt dem chinesischen Ministerpräsidenten der Kopfhörer vom Ohr. Wen Jiabao ist der Lapsus sichtbar unangenehm. Auf Kritik an den Repressionen gegen Regimekritiker wollte er gelassen reagieren. Mehr Von Majid Sattar, Berlin

28.06.2011, 19:01 Uhr | Politik

Interview mit inhaftiertem Unternehmer Michail Chodorkowskij kritisiert den Westen

In einem schriftlich geführten Interview mit der F.A.Z. hat der zu insgesamt 13 Jahren Haft verurteilte ehemalige Ölunternehmer Michail Chodorkowskij die westlichen Regierungen wegen ihrer Trägheit in Fragen der Menschenrechte in Russland kritisiert. Mehr Von Reinhard Veser

14.06.2011, 20:19 Uhr | Politik

F.A.Z.-Sachbücher der Woche Das lebendige Gewissen Europas

Ed Bates schreibt die Geschichte der Europäischen Menschrechtskonvention, die Tierärztin Jutta Ziegler setzt auf Esoterik statt auf Recherche und Vera Hierholzer erforscht die Anfänge industrieller Lebensmittelversorgung. Mehr

10.06.2011, 17:32 Uhr | Feuilleton

Sicherungsverwahrung Straßburg weist Klagen ab

Der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte hat entschieden: Zwei Aachener Sicherheitsverwahrte kommen auch nach dem Ende der regulären Haft nicht frei. Zwischen der Verurteilung und dem fortdauernden Freiheitsentzug bestehe ein ausreichender Kausalzusammenhang. Mehr

09.06.2011, 15:33 Uhr | Politik

Obama ehrt Merkel mit Freiheitsmedaille „Stimme für Menschenrechte weltweit“

Der amerikanische Präsident Obama hat Bundeskanzlerin Merkel die Freiheitsmedaille der Vereinigten Staaten, die höchste zivile Würdigung des Landes, überreicht. Merkel sei zu einem „Symbol des Triumphs der Freiheit“ geworden, sagte Obama. Mehr

08.06.2011, 11:24 Uhr | Politik

Syrien Berichte über Kämpfe innerhalb der Armee

In Syrien mehren sich Hinweise, dass sich Teile der Armee vom Regime abwenden. In der Provinz Idlib sollen sich Deserteure und Regierungssoldaten Gefechte geliefert haben. Das Assad-Regime verstärkte die Truppenpräsenz in der umkämpften Region. Mehr

07.06.2011, 17:14 Uhr | Politik

Ed Bates' Geschichte der Europäischen Menschenrechtskonvention Das lebendige Gewissen Europas

Geradezu revolutionär war die Möglichkeit der Individualbeschwerde: Ed Bates legt mit seiner Geschichte der Europäischen Menschenrechtskonvention einen wichtigen Beitrag zur juristisch-politischen Zeitgeschichte vor. Mehr Von Alexandra Kemmerer

07.06.2011, 16:25 Uhr | Feuilleton

Arabellion Ausnahmezustand in Bahrein aufgehoben

Das arabische Königreich Bahrein hat am Mittwoch den vor zweieinhalb Monaten verhängten Ausnahmezustand aufgehoben. Einwohner der Hauptstadt Manama berichteten, die zuvor auf Straßen und Plätzen stationierten Panzer und Soldaten seien abgezogen worden. Mehr

01.06.2011, 13:14 Uhr | Politik

Europäischer Gerichtshof für Menschenrechte Straßburg: Chodorkowskij-Prozess nicht politisch

Der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte hat Russland wegen erniedrigender Behandlung Michail Chodorkowskijs verurteilt, lehnte es aber ab, das Verfahren gegen den ehemaligen Oligarchen als politisch motiviert einzustufen. Mehr

31.05.2011, 22:11 Uhr | Politik

Europäischer Menschenrechtsgerichtshof Chodorkowskis Festnahme verstieß gegen dessen Rechte

Russland hat mit der Festnahme des Ölmagnaten Michail Chodorkowski gegen dessen Rechte verstoßen. Das entschied der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte. Eine Klage über die mutmaßliche russische Willkürjustiz lehnte es ab. Mehr Von Reinhard Müller

31.05.2011, 12:26 Uhr | Politik

Gastbeitrag Auch Terroristen haben Rechte

Bin Ladin durfte nicht gezielt getötet werden - auch nicht in einem bewaffneten Konflikt Mehr Von Kai Ambos

04.05.2011, 19:25 Uhr | Politik

Syrien Oppositionelle erschossen

Trotz der angekündigten Aufhebung des Ausnahmezustands geht das Regime in Syrien weiter hart gegen Oppositionelle vor. Allein in der Stadt Homs sollen in den vergangenen zwei Tagen mehr als 20 Menschen erschossen worden sein. Mehr

20.04.2011, 17:44 Uhr | Politik

Misrata in Libyen Tod, Hunger und Verzweiflung

Heute berät die internationale Libyen-Kontaktgruppe in Doha über das weitere Vorgehen gegen Gaddafi. Seit sieben Wochen belagern dessen Truppen die libysche Stadt Misrata. Die Stadt ist zum Beispiel dafür geworden, wie der Despot mit denen umgeht, die nicht auf seiner Seite stehen. Mehr Von Rainer Hermann

13.04.2011, 12:59 Uhr | Politik

Gaza-Krieg Goldstone zwischen allen Stühlen

Der Sonderermittler distanziert sich von dem von ihm verantworteten Bericht über den Gaza-Konflikt. Richard Goldstones Sinneswandel entfacht eine neue Diskussion über mögliche Kriegsverbrechen von Israels Streitkräften und der Hamas. Mehr Von Joseph Croitoru

07.04.2011, 13:47 Uhr | Feuilleton

Elihu Lauterpacht: The Life of Hersch Lauterpacht Damit Weltpolitik unter der Herrschaft des Rechts bleibt

Das Vermächtnis eines herausragenden Völkerrechtlers: Die großen Themen im Werk von Hersch Lauterpacht sind in unseren Zeiten der „humanitären Intervention“ von ungebrochener Aktualität. Mehr Von Alexandra Kemmerer

31.03.2011, 16:05 Uhr | Feuilleton

Türkei Ein Land im Dämmerzustand

Die Verhaftung zweier Journalisten, die angeblich dem Geheimbund Ergenekon angehören, hat gezeigt, dass die Pressefreiheit in der Türkei massiv bedroht wird. Eine Welle der Besorgnis durchläuft das Land. Kehrt die Zeit der Finsternis zurück? Mehr Von Zülfü Livaneli

30.03.2011, 11:16 Uhr | Feuilleton

Personalie Rathenau-Preis für Hillary Clinton

Für ihren unermüdlichen Einsatz für den Frieden in den Krisenregionen dieser Welt - die Laudatio bei der Preisverleihung am 15. April in Berlin hält Bundesaußenminister Westerwelle. Mehr

25.03.2011, 09:00 Uhr | Politik

Europäischer Gerichtshof für Menschenrechte Kruzifixe in Klassenzimmern rechtens

Kruzifixe in Klassenzimmern staatlicher Schulen verstoßen nicht gegen die europäische Menschenrechtskonvention. Das hat der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte am Freitag entschieden. Damit korrigierten die Richter eine Entscheidung vom November 2009. Mehr Von Reinhard Müller

18.03.2011, 17:00 Uhr | Politik

Aufbauhilfe für Tunesien „Die Tunesier setzen auf uns“

Zusätzlich zu den EU-Hilfen hat Deutschland bilateral knapp 4 Millionen Euro für Tunesien zur Verfügung gestellt. Die Tunesier würden sich auch über deutsche Investoren und Unternehmen freuen, meint der Beauftragte für Humanitäre Hilfe Markus Löning im Gespräch mit der F.A.Z. Mehr

12.03.2011, 18:07 Uhr | Politik

Türkei Alle sind Ergenekon

Die Regierung in Ankara preist die Türkei als demokratisches Vorbild für die arabische Welt. Unter dem Vorwand des Kampfes gegen eine Untergrundorganisation werden derweil türkische Oppositionelle verhaftet. Mehr Von Michael Martens, Istanbul

07.03.2011, 12:50 Uhr | Politik

Libyen Druck auf Gaddafis Regime wächst weiter

Libyen ist aus dem UN-Menschenrechtsrat ausgeschlossen worden. Die Vereinigten Staaten erwägen den Abbruch diplomatischer Beziehungen, verhalten sich aber reserviert gegenüber militärischen Optionen. Derweil eroberten Gaddafis Truppen offenbar zwei Städte zurück Mehr

02.03.2011, 08:58 Uhr | Politik

UN beschließt Sanktionen gegen Gaddafi-Regime „Es ist höchste Zeit für ihn zu gehen“

Bundeskanzlerin Merkel hat die vom UN-Sicherheitsrat beschlossenen Sanktionen gegen das Gaddafi-Regime begrüßt. Vor allem Deutschland drang zudem darauf, den Internationalen Strafgerichtshof einzuschalten. In Benghasi bildeten Gaddafi-Gegner eine „Übergangsregierung“. Mehr

27.02.2011, 11:48 Uhr | Politik
  14 15 16 17 18 ... 33  
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z