Menschenrecht: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Klimawandel in Australien Ureinwohner werfen Regierung Verstoß gegen Menschenrechte vor

Australische Ureinwohner fürchten, dass ihre Inseln wegen des Klimawandels verschwinden könnten. Weil die Regierung ihrer Meinung nach zu wenig dagegen unternimmt, haben sie nun bei der UN eine Beschwerde eingelegt. Mehr

13.05.2019, 10:38 Uhr | Politik

Alle Artikel zu: Menschenrecht

1 2 3 ... 16 ... 33  
   
Sortieren nach

Umgang mit Menschenrechten Erstaunliche Passagen im WWF-Report

Markus Löning hat den Umgang des WWF Deutschland mit Menschenrechten untersucht. Sein erster Bericht enthält sehr kritische Passagen, aber auch voreiliges Lob an der falschen Stelle. Mehr Von Stefan Tomik

07.05.2019, 12:16 Uhr | Politik

Nach Frauenfahrverboten Saudi-Arabien lässt weitere prominente Frauenrechtlerinnen frei

Saudi-Arabien hat überraschenderweise einige der Frauenrechtlerinnen freigelassen, die im vergangenen Jahr während Protesten im Zuge des Frauenfahrverbots inhaftiert wurden. Menschenrechtsorganisationen werfen dem Regime Folter vor. Mehr

03.05.2019, 19:27 Uhr | Politik

Menschenrechte „Ein Armutszeugnis für den WWF“

Ein Bericht offenbart „Lücken“ im Menschenrechtsschutz der Organisation. Politiker und andere NGOs reagieren kritisch. Der WWF Deutschland stellt ein Maßnahmenpaket vor. Mehr Von Stefan Tomik

02.05.2019, 08:06 Uhr | Politik

Naturschutz und Menschenrechte Der WWF kämpft um seinen Ruf

Die Naturschutzorganisation lässt ihren Umgang mit Menschenrechten durchleuchten. Hatten die immer „oberste Priorität“? Daran gibt es Zweifel. An diesem Mittwoch sollen erste Ergebnisse vorliegen. Mehr Von Stefan Tomik

30.04.2019, 15:29 Uhr | Politik

Reality-Star mit Ambitionen Darf die das?

Kim Kardashian will jetzt Anwältin für Menschenrechte werden – ganz ohne College-Abschluss. Ist das ein Anlass zum Spott oder eine Inspiration? Mehr Von Julia Bähr

12.04.2019, 14:38 Uhr | Feuilleton

Folter, Mord, Vergewaltigung WWF hält heiklen Bericht zurück

Ein interner Bericht soll mehrere Fälle schwerster Menschenrechtsverletzungen im kongolesischen Nationalpark Salonga bestätigen. Doch der WWF hält ihn vorerst unter Verschluss. Unterdessen sind weitere Vorwürfe aufgetaucht. Mehr Von Stefan Tomik

01.04.2019, 15:59 Uhr | Politik

Formel 1 in Bahrein Jean Todt soll Gefangene treffen

Vor dem Großen Preis von Bahrein fordern Aktivisten Hilfe von der Formel 1 und der Fia. Deren Präsident solle sich für Inhaftierte einsetzen. Eine erste Reaktion gibt es bereits. Mehr Von Christoph Becker, Sakhir

28.03.2019, 16:49 Uhr | Sport

Krise in Venezuela UN werfen Venezuela schwere Menschenrechtsverletzungen vor

Die UN-Menschenrechtsbeauftragte spricht in Genf von 37 gezielt getöteten Menschen und zahlreichen willkürlichen Verhaftungen. Ihr Vorwurf richtet sich besonders an die staatlichen Sicherheitskräfte. Mehr

20.03.2019, 17:40 Uhr | Politik

Menschenrechtsverletzungen Hat der WWF brutale Wildhüter unterstützt?

Es soll um Folter und sogar um Mord gehen: Die schweren Vorwürfe gegen die Naturschutzorganisation WWF lösen weltweit Bestürzung aus. Abgeordnete des britischen Unterhauses drängen ihre Regierung dazu, den Fall zu untersuchen. Mehr Von Joshua Beer

05.03.2019, 17:22 Uhr | Politik

Kritik an Sicherheitsbehörden Europarat sieht Menschenrechte der „Gelbwesten“ in Gefahr

Die Menschenrechtskommissarin des Europarats kritisiert das Vorgehen von Sicherheitskräften gegenüber den „Gelbwesten“. Regelmäßig würden Demonstranten durch Hartgummigeschosse verletzt oder grundlos festgenommen. Mehr

26.02.2019, 12:27 Uhr | Politik

Gesetzentwurf Firmen sollen auf Menschenrechte im Ausland achten müssen

Immer wieder kommt es zu schweren Menschenrechtsverstößen bei deutschen Zulieferern – vor allem in der Textilindustrie. Das Entwicklungsministerium hat deshalb ein Gesetz auf den Weg gebracht, das Unternehmen stärker in die Pflicht nehmen soll. Mehr

10.02.2019, 19:04 Uhr | Wirtschaft

FPÖ und Menschenrechte Kickls Provokation

Der österreichische Innenministers Herbert Kickl möchte die geltenden Regeln der Genfer Flüchtlingskonvention und der Menschenrechtskonvention übergehen. Damit handelt er wie ein oppositonelles U-Boot in der Regierung. Mehr Von Stephan Löwenstein

25.01.2019, 07:46 Uhr | Politik

Human Rights Watch Mehr Widerstand gegen Autokraten

Der Siegeszug von Populisten verliert an Fahrt, glaubt die populäre Menschenrechtsorganisation. An Deutschland richtet ihr Geschäftsführer eine wichtige Forderung. Mehr

17.01.2019, 16:25 Uhr | Politik

Pekings staatliche Ordnung Chinas Angriff auf die Menschenrechte

Beobachter erwarten einen „Frontalangriff“ Pekings auf die Menschenrechtserklärung der Vereinten Nationen. Geschützt werden sollen nicht die gleichen Rechte der einzelnen Menschen, sondern die der Staaten. Mehr Von Mark Siemons

24.12.2018, 14:43 Uhr | Feuilleton

Studie zur Religionsfreiheit Ein Menschenrecht in Gefahr

Die Religionsfreiheit scheint Menschen immer unwichtiger zu sein, dabei nehmen schwerwiegende Verletzungen stark zu, wie eine Studie zeigt. Was wird zum Schutz der Gläubigen unternommen? Mehr Von Thomas Jansen

15.12.2018, 08:28 Uhr | Politik

Gegen chinesische Propaganda Steinmeier wirbt in China für Menschenrechte

China stellt die Universalität der Menschenrechte in Frage und propagiert einen eigenen Ansatz. Bundespräsident Steinmeier will dies auf seiner Reise durch China nicht so stehen lassen. Mehr Von Friederike Böge, Chengdu

07.12.2018, 08:02 Uhr | Politik

Menschenrechts-Aktionsplan Bürde für Unternehmen

Die Regierung bürdet den Unternehmen bei der Einhaltung von Menschenrechten viel auf. Es sollte nicht Aktionismus den Ausschlag für Maßnahmen geben, sondern deren nachhaltige Wirkung. Ein Kommentar. Mehr Von Georg Giersberg

05.12.2018, 11:30 Uhr | Wirtschaft

Einhaltung der Menschenrechte Was die Regierung von Unternehmen verlangt

Die Regierung fordert von Tausenden Unternehmen Berichte zur Einhaltung der Menschenrechte. Dabei setzt sie auf die Angst vor einer gesetzlichen Regelung. Kritiker beklagen die Kosten. Mehr Von Georg Giersberg

05.12.2018, 08:04 Uhr | Wirtschaft

NGO für Menschenrechte Indien sperrt Konten von Amnesty International

Bei dem indischen Ableger der Menschenrechtsorganisation wird wegen Verstößen zur Annahme ausländischer Spenden ermittelt. Vor wenigen Wochen wurden die Konten von Greenpeace mit derselben Begründung eingefroren. Mehr

26.10.2018, 11:58 Uhr | Politik

Nordkorea UN: Keine Veränderung bei Menschenrechten

Seit dem Treffen zwischen Donald Trump und Kim Jong-un scheint Nordkorea auf der internationalen Bühne rehabilitiert. Doch im Land selbst herrschen nach wie vor grausame Zustände. Mehr

24.10.2018, 04:45 Uhr | Politik

Verschärftes Gesetz Ungarn kriminalisiert Obdachlose

Die Kritik von Menschenrechtsorganisationen ist groß: In Ungarn verbietet ein Gesetz Obdachlosen, im Freien zu schlafen. Die verschärfte Regelung betrifft 20.000 Menschen. Mehr

16.10.2018, 10:38 Uhr | Aktuell

Vereinigte Staaten und Mexiko Hunderte getrennte Familien treffen sich an der Grenze

Auswanderung und Abschiebung haben sie von einander getrennt. Nun konnten 1500 Menschen an der Grenze zwischen den Vereinigten Staaten und Mexiko ihre Verwandten treffen – aber nur sehr kurz. Mehr

14.10.2018, 07:34 Uhr | Gesellschaft

IOC Wer sind die Athleten?

Intransparent und unvollständig: Sportler protestieren in einem offenen Brief an das IOC gegen die Verabschiedung einer Erklärung, die ihre Rechte betrifft. Bei der Session am Rande der Jugendspiele in Buenos Aires soll das Thema werden. Mehr Von Michael Reinsch

08.10.2018, 12:02 Uhr | Sport

Erdogan in Deutschland Der Präsident macht Gastgeschenke

Erdogan fühlt sich in Deutschland wie zu Hause. Er führt sich jedenfalls so auf und fordert die Auslieferung eines „Verbrechers“, der in Wahrheit ein aufrechter Journalist ist. Setzt dem türkischen Staatschef noch jemand Grenzen? Mehr Von Michael Hanfeld

28.09.2018, 23:00 Uhr | Feuilleton
1 2 3 ... 16 ... 33  
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z