Meinungsfreiheit: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Grenzen der Meinungsfreiheit Der Mensch als Wolf – wenn man ihn lässt

Die Entwicklung in den sozialen Medien zeigt: Es wird immer Leute geben, die Freiheiten ausnutzen. Zum Glück beginnt nun die Korrektur, und zwar nicht nur in Australien. Mehr

05.04.2019, 08:07 Uhr | Politik

Alle Artikel zu: Meinungsfreiheit

1 2 3 ... 7  
   
Sortieren nach

Westen und Meinungsfreiheit Die freie Welt legt sich selbst einen Maulkorb an

Nicht nur in autoritären Regimen, auch im Westen steht die Grundlage der Aufklärung, die Meinungsfreiheit, unter Beschuss. Allenthalben setzen sich Konformismus und Herdendenken durch. Ein Gastbeitrag. Mehr Von James Kirchick

14.03.2019, 14:27 Uhr | Politik

Meinungsfreiheit Gericht hält Familie für „beleidigungsfreie“ Zone

Ein Vater hat seine Schwiegermutter verklagt, nachdem sie verkündet hatte, dass dieser seinen Sohn misshandeln würde. Nun urteilt ein Gericht, dass verletzende Äußerungen im Familienkreis geschützt sind. Mehr

30.01.2019, 13:05 Uhr | Rhein-Main

Äußerungen zu Meinungsfreiheit Kretzschmar wehrt sich gegen Kritik

Stefan Kretzschmar polarisiert mit einem Interview zur Meinungsfreiheit bei Profisportlern. Der frühere Handball-Star sieht seine Aussagen aus dem Kontext gerissen. Mehr

14.01.2019, 10:30 Uhr | Sport

Volker Beck gegen Milli Görüs Der lange Arm der Meinungsfreiheit

Volker Beck sagt, die deutsche Milli Görüs werde aus Ankara gesteuert. Der Moscheeverband verklagte daraufhin den Politiker. Das Landgericht München muss nun entscheiden, ob hier die Meinungsfreiheit greift. Mehr Von Tobias Schrörs

23.11.2018, 06:12 Uhr | Politik

Meinungsfreiheit Darf man mit Sarrazin diskutieren?

Zu einem Seminar über Meinungsfreiheit habe ich Thilo Sarrazin und Marc Jongen eingeladen. Meine Universität hat mir dafür die Mittel gestrichen. Warum ich trotzdem an der Einladung festhalte. Ein Gastbeitrag. Mehr Von Dieter Schönecker

07.11.2018, 15:56 Uhr | Feuilleton

Meinungsfreiheit im Netz Facebook darf nicht willkürlich löschen

Beiträge, die auf die „Gemeinsame Erklärung 2018“ verwiesen, hielt man bei Facebook für „Hassrede“. Sie wurden gelöscht. Ein Gericht wertete das nun als Verstoß gegen die Meinungsfreiheit. Mehr Von Constantin van Lijnden

25.10.2018, 09:22 Uhr | Feuilleton

Virtuelle Hassrede Angst vor Online-Hetze lähmt Meinungsfreiheit

In der Anonymität des Internets gehören Beschimpfungen und Beleidigungen zur Tagesordnung. Das wirkt sich auf die freie Meinungsäußerung aus. Was aber wird für die Opfer und gegen die Täter getan? Mehr

11.10.2018, 13:17 Uhr | Rhein-Main

Kommentar zur Buchmesse Frankfurter Liebe zur Meinungsfreiheit

Sie ist die größte ihrer Art und versteht sich als politische Institution – doch vor der eigenen Tür zu kehren, schien bei der Frankfurter Buchmesse lange nicht nötig. Das könnte sich in diesem Jahr ändern. Mehr Von Andreas Platthaus

10.10.2018, 07:08 Uhr | Feuilleton

Urteil zu Löschungen Facebook, geben Sie Redefreiheit!

Der Netzwerkkonzern darf nicht nach seinem Belieben Beiträge von Nutzern löschen. Er muss die Meinungsfreiheit achten wie der Staat. Das hat jetzt das Oberlandesgericht München entschieden. Mehr Von Constantin van Lijnden

06.09.2018, 06:53 Uhr | Feuilleton

Neues Gesetz Ägypten verschärft Social-Media-Kontrolle

Ägyptens Präsident Sisi sorgt dafür, dass die Meinungsfreiheit auf Facebook & Co. immer engere Grenzen hat. Eine staatliche Behörde kann nun Konten blockieren, die bestimmte Voraussetzungen erfüllen. Mehr

02.09.2018, 05:12 Uhr | Politik

Kommentar zur Meinungsfreiheit Für die Freiheit

Der öffentliche Friede ist ein fragiles Gut. Deshalb ist es wichtig, im Zweifel für die (Meinungs-)Freiheit auch die Grenzen dieser deutlich zu machen. Mehr Von Reinhard Müller

04.08.2018, 08:48 Uhr | Politik

Waffen im 3-D-Druck gestoppt Daten am Abzug

Ein Gericht in Seattle hat den Download zum 3-D-Druck von Waffen vorerst verboten. Doch hält das den „Crypto-Anarchisten“ Cody Wilson wirklich auf? Er glaubt an seinen Sieg und beruft sich auf die Meinungsfreiheit. Mehr Von Michael Hanfeld

01.08.2018, 19:26 Uhr | Feuilleton

Social Media Löschen oder nicht?

In der Abwägung zwischen Meinungsfreiheit und Persönlichkeitsrechten halten es die Internetgiganten Facebook, Google und Co. so lange mit der Meinungsfreiheit, bis man sie (und andere Anbieter) daran hindert. Dafür haben Europäer nicht nur gute Gründe, sondern auch gutes Recht. Mehr Von Professor Dr. Jürgen Kühling

25.07.2018, 17:34 Uhr | Politik

„In Anatolien entsorgen“ Ermittlungen gegen Gauland eingestellt

Die Äußerungen des AfD-Vorsitzenden Alexander Gauland über die die frühere Integrationsbeauftragte Aydan Özoguz sind von der Meinungsfreiheit gedeckt, befindet die Staatsanwaltschaft. Mehr

17.05.2018, 12:13 Uhr | Politik

Amerikanische Hochschulen Vielfalt statt Freiheit

Amerikanische Studenten sind davon überzeugt, dass Vielfalt nur da entstehen kann, wo die Meinungsfreiheit eingeschränkt wird. Was passiert, wenn Gruppenzugehörigkeit wichtiger wird als der Austausch von Argumenten? Mehr Von Thomas Thiel

19.03.2018, 13:52 Uhr | Feuilleton

Tellkamp und Meinungsfreiheit Suhrkamp-Verlag distanziert sich vom „Turm“-Autor

Der preisgekrönte Autor Uwe Tellkamp provoziert in Dresden mit Äußerungen über Flüchtlinge und Meinungsfreiheit - nun rückt der Suhrkamp-Verlag von ihm ab, Sachsens Ministerpräsident verteidigt den Schriftsteller. Mehr

10.03.2018, 12:22 Uhr | Feuilleton

Meinungsfreiheit an der Uni Club der Vernunft

Streit über Meinungsfreiheit an den Universitäten: Schwappt die Welle von Sprechverboten von den amerikanischen und britischen Universitäten nach Deutschland über? Mehr Von Thomas Thiel

22.01.2018, 17:09 Uhr | Feuilleton

Debatte um NetzDG Maas verteidigt Löschen von Hassbotschaften

Die Sperrung des Twitter-Accounts der AfD-Politikerin Beatrix von Storch hat die Kritik am NetzDG neu entfacht. Justizminister Maas sieht die Meinungsfreiheit aber auch nach den jüngsten Löschungen nicht in Gefahr. Mehr

04.01.2018, 08:48 Uhr | Politik

Meinungsfreiheit Der sogenannte Pegida-Galgen ist auch en miniatur nicht strafbar

Galgen für Merkel und Gabriel hatten vor zwei Jahren auf einer Pegida-Demo für Aufregung gesorgt. Später wurden Miniatur-Versionen zum Verkauf angeboten. Kein Straftatbestand, hat jetzt die sächsische Justiz entschieden. Mehr Von Stefan Locke

06.12.2017, 16:59 Uhr | Politik

Chinas U 20 lernt Meinungsfreiheit kennen Wer auf diese Weise „Respekt“ einfordert, handelt respektlos

Die Regierung in Peking ist gewohnt, dass so ziemlich alle Welt nach ihrer Pfeife tanzt. Aber Deutschland darf erwarten, dass die deutschen Gesetze auch von Gästen eingehalten werden. Mehr Von Peter Sturm

20.11.2017, 17:28 Uhr | Sport

Streit um antisemitische Seite Wie frei sind Unternehmen im Kampf gegen Rechtsextremisten?

Der Internetanbieter Cloudfare hat die rechtsextreme Seite „The Daily Stormer“ von seiner Kundenliste gestrichen. Dass ein Provider das nicht muss, ist relativ klar. Doch darf er das? Mehr Von Hendrik Wieduwilt, Berlin

22.08.2017, 09:50 Uhr | Wirtschaft

Angriff auf Meinungsfreiheit? Palästinenserpräsident Abbas geht gegen Kritiker vor

Festnahmen von Kritikern der Regierung gab es schon früher. Doch seit Juni geht Palästinenserpräsident Abbas verschärft gegen Medien politischer Gegner vor. Menschenrechtler sprechen von einem Angriff auf die Meinungsfreiheit aller Palästinenser. Mehr

16.08.2017, 20:05 Uhr | Politik

Judenhass Die Angst vor dem A-Wort

Zum Thema Nahost-Konflikt entbrennt in Deutschland ein Meinungskampf. Nicht jede Kritik am israelischen Staat hat dabei einen judenfeindlichen Hintergrund. Doch die Furcht, als Antisemit bezeichnet zu werden, schadet der Meinungsfreiheit. Mehr Von Patrick Bahners

23.06.2017, 23:18 Uhr | Politik

Vorwand Qatar Blankoscheck für die Beschneidung der Meinungsfreiheit

Medienanstalten schließen, langjährige Haftstrafen drohen: Wie die Golf-Staaten die Qatar-Krise nutzen, um unliebsame Äußerungen zu verbieten. Mehr

14.06.2017, 13:41 Uhr | Politik
1 2 3 ... 7  
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z