Meinungsfreiheit: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Art 19 und Amnesty Zehn Kunstwerke für die Meinungsfreiheit

Ohne Meinungs- und Informationsfreiheit gibt es weder echte Demokratie noch freie Kunst. Dieses Menschenrecht wird aber vielerorts bedroht. Elf weltberühmte Künstler, feiern deshalb nun dieses Recht. Hier sehen Sie exklusiv ihre Arbeiten. Mehr

21.11.2019, 13:11 Uhr | Stil

Alle Artikel zu: Meinungsfreiheit

1 2 3 ... 8  
   
Sortieren nach

Meinungsfreiheit Über alles streiten

Über die Reichweite von Tabus kann gestritten werden. Oder soll die vielbeschworene Streitkultur nicht gelten, wenn es um „Unsägliches“ geht? Mehr Von Reinhard Müller

19.11.2019, 06:55 Uhr | Politik

Goethe-Uni Frankfurt Wir wollen doch frei reden können

Denunziationen, Überfälle, Anzeigen: Wie steht es um die Meinungsfreiheit in deutschen Universitäten? Eine Spurensuche auf dem Goethe-Campus in Frankfurt. Mehr Von Elena Witzeck

19.11.2019, 06:38 Uhr | Karriere-Hochschule

TV-Kritik: „Maybrit Illner“ Regulierung der Meinungsfreiheit

Die forderte gestern Abend Sascha Lobo. Solche Forderungen sind zwar schon öfter in unserer Geschichte gestellt worden. Aber die hielten sich immerhin nicht für „linksliberal“. Mehr Von Frank Lübberding

15.11.2019, 07:35 Uhr | Feuilleton

Hass und Hetze im Internet In freier Wildbahn

Im der digitalen Welt müssen dieselben Regeln gelten wie in der analogen. Zwischen rechtsfreien Räumen und Totalüberwachung gibt es ein breites Feld – das sich liberaler Rechtsstaat nennt. Mehr Von Helene Bubrowski

11.11.2019, 15:07 Uhr | Politik

Deutsche Einheit Merkel: Meinungsfreiheit heißt nicht Widerspruchsverbot

Die Bundeskanzlerin spricht im „Spiegel“-Interview über die Brüche, die die Ostdeutschen nach der Einheit erlebt haben. Dennoch müssten die Menschen Widerspruch ertragen. Merkel ermuntert jeden, seine Meinung zu sagen. Mehr

05.11.2019, 16:16 Uhr | Politik

Debattenkultur Republik der Meinungsfreiheit

Alles rauslassen: Jetzt wird das, was man dem Kleinkind mit Geduld abzugewöhnen versucht, zur Staatsräson erhoben. Dabei macht doch gerade das Ablenken von Themen Regierungskunst aus. Mehr Von Christian Geyer

04.11.2019, 13:19 Uhr | Feuilleton

Meinungsfreiheit bedroht? Es spricht die Sprachpolizei

In den sozialen Medien, an den Universitäten, im Journalismus: Überall, so hört man jetzt ständig, sei die freie Rede gefährdet. Aber wer meint warum, dass die Freiheit zu meinen bedroht sei? Und ist da überhaupt etwas dran? Mehr Von Harald Staun

03.11.2019, 12:05 Uhr | Feuilleton

Lindner, Lucke, de Maizière Wer darf in Deutschland noch etwas sagen?

Viele Deutsche trauen sich nicht mehr, zu sagen, was sie denken. Demonstranten verhindern Auftritte von Politikern. Ist die Meinungsfreiheit in Gefahr? Mehr Von Justus Bender

27.10.2019, 12:44 Uhr | Politik

Debattenkultur Meine Meinung

Neulich erklärte Angela Merkel einem AfD-Politiker, was Demokratie bedeutet. Denn Meinungsfreiheit geht nicht einher mit einem Recht auf Deutungshoheit. Für manche ist das schwer auszuhalten. Mehr Von Friederike Haupt

18.08.2019, 11:40 Uhr | Politik

Trump gegen Google Man nennt es Meinungsfreiheit

Ohne das Internet wäre Donald Trump wohl nicht amerikanischer Präsident geworden. Jetzt beschwert er sich über politische Ideologisierung bei Google. Aus dem Silicon Valley schallt es zurück. Mehr Von Adrian Lobe

17.08.2019, 20:33 Uhr | Feuilleton

Umgang mit Rechten und AfD Der Preis der Enge

Die Kommunikationslosigkeit zwischen dem Mainstream und den Rechten und der AfD hat ihren Preis. Sie hat diese nicht schwächer gemacht, sondern stärker. Und sie hat auch dem Mainstream nicht gut getan. Ein Gastbeitrag. Mehr Von Bernhard Schlink

31.07.2019, 17:32 Uhr | Politik

Streit um „Radio Radicale“ Italiens Regierung hat was übrig für Meinungsfreiheit

Ausgerechnet der rechtsnationale Innenminister Matteo Salvini will das linke „Radio Radicale“ retten. Sein Koalitionspartner, die linkspopulistische Fünf-Sterne-Bewegung, ist dagegen. Mehr Von Matthias Rüb, Rom

24.07.2019, 07:09 Uhr | Feuilleton

Schmähkritik Verfassungsgericht urteilt zu Meinungsfreiheit

Weil ein Mann die Verhandlungsführung einer Richterin mit nationalsozialistischen Sondergerichten und Hexenprozessen verglichen hatte, wurde er wegen Beleidigung verurteilt. Das Bundesverfassungsgericht sieht in seinen Äußerungen keine Schmähkritik. Mehr Von Marlene Grunert

23.07.2019, 19:00 Uhr | Politik

Kritik an Talkshows Meinung bilden, nicht Meinung vorgeben

Olaf Zimmermann ist Geschäftsführer des Deutschen Kulturrats. Vor einem Jahr empfahl er, dass alle Talkshow einmal Pause machten. Jetzt rät er, „hart aber fair“ einzustellen. Was Pressefreiheit bedeutet, weiß er offenbar nicht. Mehr Von Frank Lübberding

10.07.2019, 19:06 Uhr | Feuilleton

Meinungsfreiheit auf Twitter Trump darf Kritiker nicht blockieren

Präsident Donald Trump darf Nutzer auf Twitter nicht blockieren, wenn sie seine Einträge kritisch kommentieren. Mit diesem Verhalten habe Trump die amerikanische Verfassung verletzt, bestätigte das amerikanische Berufungsgericht. Mehr

10.07.2019, 09:52 Uhr | Politik

Streit in Landesverbänden Gauland warnt AfD vor „absoluter Meinungsfreiheit“

In mehreren AfD-Landesverbänden gibt es Ärger mit radikalen Kräften. Nun mahnt der Parteivorsitzende, der Streit dürfe nicht zu viel Raum einnehmen – sonst drohe eine Lähmung der Partei. Mehr Von Stefan Locke, Dresden und Markus Wehner, Berlin

08.07.2019, 18:15 Uhr | Politik

Politische Tweets Meinungsfreiheit von Twitters Gnaden

Der Kurznachrichtendienst markiert jetzt „regelwidrige“ Politiker-Inhalte. Die SPD ermahnt das Unternehmen zu mehr Meinungsfreiheit. Mehr Von Hendrik Wieduwilt, Berlin

29.06.2019, 17:27 Uhr | Wirtschaft

Debatte um Rechtsextremismus Seehofer will Entzug von Grundrechten prüfen

Was der frühere CDU-Generalsekretär Peter Tauber anregte, sorgt für viel Kritik: Feinden der Demokratie könnten Grundrechte entzogen werden. Innenminister Seehofer will nun ernsthaft prüfen, ob die Verfassung das hergibt. Mehr

22.06.2019, 08:24 Uhr | Politik

Landesmedienchef Tobias Schmid „Wir brauchen Regeln gegen Desinformation“

Warum Netz-Konzerne zurzeit wachsen können, wie sie wollen, und Youtuber keine Amateure sind: Tobias Schmid, Direktor der Landesanstalt für Medien NRW, über Gesetzeslücken im Online-Geschäft. Mehr Von Michael Hanfeld

31.05.2019, 17:43 Uhr | Feuilleton

Debatte über Meinungsfreiheit Merkel verteidigt Kramp-Karrenbauer

Medienberichte, wonach sie Zweifel an der Eignung von Kramp-Karrenbauer als Nachfolgerin im Kanzleramt habe, bezeichnet Merkel als Unsinn. Doch die Kritik an der CDU-Chefin wächst. Zehntausende protestieren: Wir lassen uns nicht zensieren. Mehr

29.05.2019, 03:32 Uhr | Politik

Kramp-Karrenbauers Vorstoß Meinungsmache und Meinungsmacht

Die CDU-Parteivorsitzende Annegret Kramp-Karrenbauer will wegen des Videos von „Rezo“ über die Meinungsbildung im Internet reden. Ihr Ansatz ist verquer, die Debatte aber vonnöten. Mehr Von Michael Hanfeld

28.05.2019, 19:43 Uhr | Feuilleton

Italiens Meinungsfreiheit Matteo Salvinis Angst vor Leintüchern

Grundrecht in Gefahr: Der Lega-Chef greift in Italien gegen jene durch, die öffentlich zeigen, dass sie ihn ablehnen. Auch dass er dafür Organe nutzt, die seinem Innenministerium unterstehen, führt zu heftigen Protesten. Mehr Von Matthias Rüb, Rom

24.05.2019, 08:09 Uhr | Feuilleton

Allensbach-Umfrage Immer mehr Tabuthemen

Der Raum für die Meinungsfreiheit wird kleiner, so sieht es eine Mehrheit der Bürger. In einer Allensbach-Umfrage äußern fast zwei Drittel der Befragten das Gefühl, man müsse im öffentlichen Raum „sehr aufpassen“, was man sagt. Mehr Von Renate Köcher, Institut für Demoskopie Allensbach

22.05.2019, 15:22 Uhr | Politik

Grenzen der Meinungsfreiheit Der Mensch als Wolf – wenn man ihn lässt

Die Entwicklung in den sozialen Medien zeigt: Es wird immer Leute geben, die Freiheiten ausnutzen. Zum Glück beginnt nun die Korrektur, und zwar nicht nur in Australien. Mehr Von Nikolas Busse

05.04.2019, 08:07 Uhr | Politik
1 2 3 ... 8  
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z