Martin Schulz: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Alle Artikel zu: Martin Schulz

  66 67 68
   
Sortieren nach

Kommissionspräsident EU-Parlament stimmt für Barroso

Das Europaparlament in Straßburg hat der Nominierung des früheren portugiesischen Regierungschefs José Manuel Durão Barroso als EU-Kommissionspräsident mit überraschend deutlicher Mehrheit zugestimmt. Mehr

22.07.2004, 14:58 Uhr | Politik

Europaparlament „Barroso muß konkreter werden“

Der spanische Sozialist Josep Borrell, der in Straßburg zum neuen Präsidenten des Europaparlamentes gewählt worden ist, stellt im F.A.Z.-Interview Forderungen vor der Wahl des Kommissionspräsidenten. Mehr

20.07.2004, 12:52 Uhr | Politik

EU-Kommision Abgeordnete dementieren Absprache

Martin Schulz, Fraktionschef der Sozialdemokraten im Europäischen Parlament, hat eine "technische Vereinbarung" zwischen SPD und CDU hinsichtlich der Wahl des EU-Kommissionspräsidenten zurückgewiesen. Mehr

07.07.2004, 20:56 Uhr | Politik

EU-Kommission „Überwältigende Mehrheit" für Barroso

Der portugiesische Ministerpräsident Barroso soll Romano Prodi als neuer Präsident der Europäischen Kommission nachfolgen. Dies kündigte der amtierende EU-Ratsvorsitzende Ahern an. Auch Berlin favorisiert Barroso. Mehr

27.06.2004, 21:17 Uhr | Politik

Martin Schulz Kirchenlieder zur Entspannung

Bis auf einzelne Reizthemen wie Irak und Türkei sind sich die Europakandidaten einig. Die Wähler erregen sich ohnehin lieber über die Diäten der Abgeordneten. Das bekommt auch SPD-Kandidat Schulz zu spüren. Mehr Von Horst Bacia

08.06.2004, 14:30 Uhr | Politik

Europawahl Die Spitzenkandidaten

Im Europäischen Parlament gibt es länderübergreifende Parteienzusammenschlüsse. Doch auf den Stimmzetteln finden sich die bekannten nationalen Parteien. Die Spitzenkandidaten in Deutschland im FAZ.NET-Kurzporträt. Mehr

04.06.2004, 13:12 Uhr | Politik

Fernsehwoche, 14. bis 20. Februar Stars, Kult und Natur

Robbie Williams feiert Geburtstag und inszeniert sich in einem Special selbst. Nur ein glamouröser Auftakt für eine lange Fernsehwoche. FAZ.NET gibt den Überblick. Mehr

13.02.2004, 16:29 Uhr | Feuilleton

EU-Parlament „Deutsche Parlamentarier wollen sich nur Spesen sichern"

Über das Statut für die EU-Abgeordneten ist ein handfester Streit innerhalb des Europäischen Parlaments ausgebrochen. Der niederländische Sozialdemokrat Michiel van Hulten fährt dabei schweres Geschütz auf. Mehr Von Helmut Bünder, Brüssel

08.12.2003, 16:47 Uhr | Politik

SPD-Europa-Konferenz Schröder warnt vor Scheitern der EU-Erweiterung

Bundeskanzler Gerhard Schröder hat auf der SPD-Europa-Konferenz vor einer Nicht-Aufnahme neuer Mitglieder in die EU gewarnt. Der Kongreß wählte den EU-Parlamentarier Martin Schulz zum SPD-Spitzenkandidaten für die Europawahl im Juni 2004. Mehr

16.11.2003, 18:36 Uhr | Politik

Streit mit Berlusconi Schulz: Rassistische Regierung in Italien

Im Streit um die Attacken italienischer Politiker gegen Deutsche hat der EU-Europaabgeordnete Martin Schulz noch einmal nachgelegt. Mehr

15.07.2003, 15:35 Uhr | Politik

Parolen Wer alles das Volk ist

Wir sind das Volk: Dieser Slogan darf nach einem Gerichtsurteil auf einer Demonstration verwendet werden. Dumm nur, daß es sich bei den Demonstranten um Neonazis handelt. Was würde Stefano Stefani dazu sagen? Mehr

15.07.2003, 13:44 Uhr | Feuilleton

Deutsch-italienische Verstimmung Erst die Beleidigung, dann die Einladung

Erst die Berlusconi-Affäre, und dann das: Weil ein italienischer Staatssekretär die Deutschen als "einförmige Blonde" beleidigt hat, droht Bundeskanzler Schröder mit der Absage seines Urlaubs in Italien. Mehr

08.07.2003, 13:00 Uhr | Politik

Nazi-Vergleich Berlusconi: „Habe mich nicht entschuldigt“

Italiens Ministerpräsident Silvio Berlusconi hat den Streit um seinen Nazi-Vergleich mit der Aussage wiederbelebt, er habe sich dafür nicht bei Bundeskanzler Schröder entschuldigt. Mehr

04.07.2003, 19:27 Uhr | Politik

Nazi-Vergleich Auch Cox verlangt Entschuldigung

Der Präsident des Europäischen Parlaments, Pat Cox, gibt sich mit Berlusconis Bedauern über den von ihm verursachten Eklat nicht zufrieden. Er will, daß sich der EU-Ratsvorsitzenden formell beim Parlament entschuldigt. Mehr

04.07.2003, 18:50 Uhr | Politik

Nazi-Vergleich Berlusconi entschuldigt sich bei Schröder

Der Eklat um die Nazi-Äußerungen des italienischen Ministerpräsidenten Berlusconi ist nach Angaben von Bundeskanzler Schröder aus der Welt geschafft. Mehr

03.07.2003, 19:31 Uhr | Politik

Filmgeschichte Schultz!!!

Darf man Silvio Berlusconi verteidigen, und wenn ja, mit welchen Gründen? Vielleicht mit filmhistorischen. Ein echter Cineast nämlich darf mit dem Namen Schulz durchaus bestimmte Rollenmuster assoziieren. Mehr

03.07.2003, 13:46 Uhr | Feuilleton

Nazi-Vergleich Berlusconi kündigt Telefonat mit Schröder an

Silvio Berlusconi hat die linke Opposition in Italien für die diplomatische Krise zum Auftakt seiner EU-Ratspräsidentschaft verantwortlich gemacht. Bei Bundeskanzler Schröder will er am Abend anrufen. Mehr

03.07.2003, 13:42 Uhr | Politik

Nazi-Vergleich Schröder fordert Entschuldigung Berlusconis

Der Eklat um die KZ-Äußerungen des italienischen Ministerpräsidenten Berlusconi im Europaparlament hat zu einem diplomatischen Schlagabtausch zwischen Berlin und Rom geführt. Bundeskanzler Schröder erwartet eine offzielle Entschuldigung. Mehr

03.07.2003, 09:34 Uhr | Politik

Fernsehwoche, 8. bis 14. März Böse Geister im Haus des Herrn

Den Höhepunkt der Fernsehwoche bildet der Horror-Klassiker Der Exozist, der als Director's Cut gezeigt wird. Aber auch der Pfarrer im ZDF-Drama Mord im Haus des Herrn scheint von bösen Geistern besessen zu sein. Mehr

07.03.2003, 17:55 Uhr | Feuilleton

SPD Geheimnisvolle "Nürnberger Mitte"

In den Nürnberger Messehallen geht ein Gespenst um. "Nürnberger Mitte" nennt sich eine neue Strömung innerhalb der SPD, die sich noch nicht recht aus der Deckung traut. Mehr Von Thomas Reinhold, Nürnberg

22.11.2001, 16:06 Uhr | Politik
  66 67 68
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z