Martin Schulz: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Alle Artikel zu: Martin Schulz

  64 65 66 67 68  
   
Sortieren nach

Parteitag SPD will Gegenmacht sein

Gegen die Empfehlung im Leitantrag der Parteiführung fordert der SPD-Parteitag die Wiedereinführung der Vermögensteuer. Die Rente mit 67 blieb dagegen unangetastet. Die SPD versucht mit Gabriel, Steinmeier und Andrea Nahles sieben Wochen nach der Bundestagswahl ihre Reihen zu schließen. Mehr

15.11.2009, 11:24 Uhr | Politik

SPD-Parteitag Traumpaar, das nicht zusammen passt

Die SPD hat einen neuen Vorsitzenden: Sigmar Gabriel. Mit Generalsekretärin Andrea Nahles soll er der Partei neues Leben einhauchen und sie aus dem Tal führen - einmütig Seit an Seit. Das behaupteten einst auch Gerhard Schröder und Oskar Lafontaine von sich. Mehr Von Eckart Lohse, Dresden

14.11.2009, 15:03 Uhr | Politik

Parteitag in Dresden SPD-Chef Gabriel fordert Neuanfang

Der neue SPD-Parteivorsitzende Sigmar Gabriel hat seine Partei nach der „historischen Niederlage“ vom September in einer leidenschaftlichen Rede zu einem echten Neuanfang aufgerufen. Auf dem Parteitag in Dresden wurde er am Freitagabend mit 94 Prozent der Stimmen zum Nachfolger Franz Münteferings gewählt. Andrea Nahles erhielt als Generalsekretärin nur 69,6 Prozent. Mehr

13.11.2009, 23:22 Uhr | Politik

EU-Ratspräsident Blair wird es nicht, ein Deutscher auch nicht

Da der Lissabon-Vertrag in greifbare Nähe rückt, gewinnt die Brüsseler Personaldiskussion an Fahrt. Wer den Posten des EU-Ratspräsidenten bekommt, ist noch offen. Es heißt aber, er solle aus einem kleinen Mitgliedstaat kommen. Mehr Von Nikolas Busse, Brüssel

31.10.2009, 14:48 Uhr | Politik

Sigmar Gabriel am Ziel Mit, gegen und ohne Schröder

Er schwamm in der Bugwelle von Gerhard Schröder nach oben, war sein Freund, aber auch sein Kritiker. Der Weg an die Spitze der SPD war für die Kampfmaschine aus Hannover steinig. Doch nun ist Sigmar Gabriel am Ziel. Mehr Von Günter Bannas, Berlin

04.10.2009, 20:55 Uhr | Politik

José Manuel Barroso Wiedergewählt mit satter Lissabon-Mehrheit

Die Abgeordneten des Europäischen Parlaments haben EU-Kommissionspräsident José Manuel Barroso in seinem Amt bestätigt. Zuvor gab es heftige Kritik an seiner Amtsführung - vor allem von Sozialisten und Grünen. Mehr Von Nikolas Busse, Straßburg

16.09.2009, 17:02 Uhr | Politik

EU-Kommission Weg frei für eine zweite Amtszeit Barrosos

Eine zweite Amtszeit von EU-Kommissionspräsident José Manuel Barroso ist in greifbare Nähe gerückt. Das Europaparlament stimmt am kommenden Mittwoch über die Kandidatur des Portugiesen ab. Seine Wiederwahl gilt daher als wahrscheinlich, nachdem er auch die Unterstützung der Liberalen gewonnen hat. Mehr

10.09.2009, 13:30 Uhr | Politik

Silvana Koch-Mehrin Außerparlamentarische Okkupation

Silviana Koch-Mehrin leidet unter einem Problem, das für Politiker ein ernsthaftes Karrierehindernis sein kann: Ihr Bekanntheitsgrad in deutschen Boulevardmedien steht in keinem Verhältnis zu ihrem Ansehen unter Kollegen. Mehr Von Nikolas Busse, Brüssel

15.07.2009, 17:20 Uhr | Politik

Bundestagsdebatte Große Koalition uneins in Europapolitik

In der europapolitischen Debatte des Bundestags nach Steinmeiers Regierungserklärung ist die große Koalition auseinandergefallen. Die SPD-Fraktion will Barroso nicht für eine weitere Amtszeit als Präsidenten der EU-Kommission mittragen. Mehr

18.06.2009, 17:17 Uhr | Politik

SPD-Wahlparteitag „Geht raus und verkündet die frohe Botschaft“

Die Erwartungen an die Rede des Kanzlerkandidaten auf dem SPD-Wahlparteitag waren groß. Steinmeier müsse die Partei wieder aufrichten, hieß es. Er gab sich kämpferisch und am Ende gar begeistert: „Was soll uns eigentlich noch aufhalten ?“ Die SPD wolle und werde gewinnen. Mehr Von Günter Bannas, Berlin

14.06.2009, 22:27 Uhr | Politik

Bundestagswahl Müntefering: „Kanzleramt ist immer besser“

Kein Blick zurück: Nach dem Debakel bei der Europawahl wendet sich die SPD nach vorn. Mit „Trauerarbeit“ könne er sich nicht aufhalten, sagt der Parteivorsitzende Franz Müntefering im Gespräch mit der F.A.Z. - und will angreifen. Mehr

10.06.2009, 12:14 Uhr | Politik

EU-Kommission Merkel will an Barroso festhalten

Bundeskanzlerin Merkel hat sich dafür ausgesprochen, den derzeitigen Präsidenten der EU-Kommission, den Portugiesen José Manuel Barroso, für eine zweite Amtszeit zu nominieren. Mehr

09.06.2009, 20:00 Uhr | Politik

Nach der Wahl Verbitterung im europäischen Establishment

Ein noch geringeres Interesse der Bürger und ein Ansturm der Euro-Skeptiker: Das waren zwei Botschaften der europäischen Wähler. In Brüssel hatten die führenden Politiker am Tag danach wenig zu lachen. Die Sozialisten suchen nach Strategiefehlern. Mehr Von Nikolas Busse, Brüssel

08.06.2009, 18:34 Uhr | Politik

Wahlabend in Deutschland Die Glückseligkeit des einen

Der CSU-Vorsitzende gewährt Einsicht in sein Innenleben, die SPD ist entgeistert, Westerwelle wähnt sich in weltgeschichtlicher Mission, und die anderen Parteien wissen nicht so recht. Die Korrespondenten der F.A.Z. berichten von der Wahlnacht. Mehr Von Günter Bannas, Stephan Löwenstein, Albert Schäffer, Peter Carstens, Reinhard Bingener und Mechthild Küpper

08.06.2009, 10:00 Uhr | Politik

Fortsetzung von Seite 1 Verluste für die CDU - Debakel für SPD - FDP zweistellig

Der SPD-Kanzlerkandidat Steinmeier äußerte sich enttäuscht über das Ergebnis seiner Partei. Es sei der SPD offensichtlich nicht gelungen, ihre Klientel an die Wahlurnen zu bringen. Rückschlüsse auf die Bundestagswahl seien aber nicht angebracht. Mehr

07.06.2009, 19:45 Uhr | Politik

EU-Abgeordnete Im Schatten regieren

Wer ihre Interessen im Europaparlament vertritt, ist den meisten Deutschen unbekannt. Die meisten Abgeordneten wirken im Verborgenen. Mehr

03.06.2009, 11:07 Uhr | Wirtschaft

Öffentliche Ehekrise Göttervater Silvios Damenbesuch

Seit Jupiter Berlusconi zur 18 Jahre alten Noemi Letizia ging, ist in Italien der Teufel los. Er sagt „Da war nichts“, aber seine Frau lässt sich scheiden, und die Opposition zerrt sein Privatleben ins Parlament. Und was ist mit Noemi? Sie ist der neue Medienstar. Mehr Von Heinz-Joachim Fischer, Rom

01.06.2009, 12:33 Uhr | Politik

Europäische Kommission Deutschland ist spät dran in Brüssel

Erst im Herbst wird über das Personal der neuen Europäischen Kommission entschieden. Das Gerangel hat bereits begonnen. Viele sind schon weiter als Deutschland, das sich vielleicht zu spät entscheidet. Die wichtigsten Posten könnten schon vergeben sein. Mehr Von Hendrik Kafsack, Werner Mussler und Michael Stabenow

25.05.2009, 08:00 Uhr | Wirtschaft

Europawahl „Europaparlament muss nach links rücken“

Martin Schulz, SPD-Spitzenkandidat für die Europawahl, fordert eine Weiterentwicklung der EU. Sie soll das Sozialstaatsmodell übernehmen. Außerdem werde derzeit Europa schlecht regiert, weil 19 der 27 Regierungschefs von Parteien der Mitte oder rechten Parteien gestellt würden, so Schulz. Mehr Von Ralf Euler, Wiesbaden

15.05.2009, 05:00 Uhr | Politik

Europawahl War da was?

Drei von vier EU-Bürgern geben an, sie seien schlecht oder sogar sehr schlecht über das Europäische Parlament informiert. Und überhaupt nur ein Viertel von ihnen weiß, dass es im Juni neu gewählt wird. Mehr Von Nikolas Busse, Brüssel

11.05.2009, 10:56 Uhr | Politik

Europawahl Die Augen auf Straßburg, den Blick nach Berlin

In Berlin beginnt die SPD heute den Europawahlkampf. Parteichef Müntefering gibt sich siegesgewiss und prophezeit der Union hohe Verluste: „Leute, räumt die Vasen vor dem Fernseher weg, denn die schwarzen Balken kommen unten raus.“ Mehr Von Günter Bannas

08.05.2009, 10:31 Uhr | Politik

SPD-Wahlkampfauftakt Kalkulierte Symbolik

Umarmung, Glückwunsch, Abgang: Die SPD hat ihren Wahlkampfauftakt im Berliner Tempodrom perfekt choreographiert. Für jedes Thema stand ein Kopf ein, jede Untergruppe war vertreten - sorgfältig abgestuft nach Rang, Bedeutung und Notwendigkeit. Mehr Von Günter Bannas, Berlin

21.04.2009, 13:06 Uhr | Politik

Tschechien und die EU Brüsseler Gelassenheit nach dem Prager Regierungssturz

Einen Tag nach dem Misstrauensvotum im tschechischen Parlament kommt Ministerpräsident Topolánek in Straßburg wieder seinen Pflichten als EU-Ratspräsident nach. Auf die Vorgänge in Prag reagiert Brüssel gelassen. Mehr Von Nikolas Busse, Brüssel

25.03.2009, 18:10 Uhr | Politik

Regierungskrise in Prag Topolánek: „EU-Ratsvorsitz nicht gefährdet“

Das Misstrauensvotum gegen die tschechische Regierung beunruhigt die EU: Parlamentarier befürchten ein Aus für den Reformvertrag und eine Gefahr für die Stabilität Europas. Der gestürzte Ministerpräsident und EU-Ratspräsident Topolánek beschwichtigt: „Wir werden weiterarbeiten wie bisher.“ Mehr

25.03.2009, 12:03 Uhr | Politik

Europäische Union Tschechische Ratspräsidentschaft ein Totalausfall

Der Vorsitzende der Sozialdemokratischen Fraktion im Europäischen Parlament, Schulz (SPD), hat die tschechische Ratspräsidentschaft heftig kritisiert. Prag sei zu sehr mit eigenen Problemen beschäftigt, um die EU durch die Krise zu führen. Mehr

19.03.2009, 11:47 Uhr | Politik
  64 65 66 67 68  
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z