Mark Esper: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Corona-Flugzeugträger Mark Esper verweigert Evakuierung

Auf dem Flugzeugträger "USS Theodore Roosevelt" breitet sich das Coronavirus aus, doch trotz eines Hilferufs des Kommandanten verweigert der amerikanische Verteidigungsminister Mark Esper die Evakuierung. Mehr

01.04.2020, 10:52 Uhr | Politik

Alle Artikel zu: Mark Esper

1 2
   
Sortieren nach

Corona-Fälle an Bord Keine Räumung von Flugzeugträger

Das amerikanische Verteidigungsministerium setzt auf Tests an Bord der „USS Theodore Roosevelt“. Die Basis auf Guam wäre nicht groß genug für alle 4000 Seeleute. Der Kapitän hatte in einem Brief die Evakuierung gefordert. Mehr

01.04.2020, 09:39 Uhr | Politik

Trumps Afghanistan-Abkommen Die Taliban sind große Kämpfer

Nach dem Afghanistan-Deal ist Trump bemüht, den Eindruck einer Niederlage zu vermeiden. Der afghanische Präsident Ghani und die Taliban ringen derweil schon um die Umsetzung. Mehr Von Christian Meier und Majid Sattar

02.03.2020, 11:19 Uhr | Politik

Abzug aus Afghanistan Was steckt hinter Amerikas Abkommen mit den Taliban?

Durch das Abkommen mit den Taliban leiten die Vereinigten Staaten das Ende des längsten Kriegs ihrer Geschichte ein. Sind sie den Aufständischen dafür zu sehr entgegengekommen? Eine Analyse. Mehr Von Christian Meier

29.02.2020, 21:52 Uhr | Politik

Abzug vom Hindukusch Trump bestätigt Einigung mit Taliban

Der Krieg in Afghanistan ist der längste in der Geschichte der Vereinigten Staaten. Nun steht ein Abkommen mit den Taliban bevor. Präsident Trump kündigt an, seinen Außenminister Pompeo zur Unterzeichnungszeremonie nach Doha zu schicken. Mehr

29.02.2020, 10:51 Uhr | Politik

Rodrigo Duterte Der gekränkte Präsident

Der philippinische Präsident Rodrigo Duterte will nicht länger Amerikas „kleiner brauner Bruder“ sein. Von seiner Aufkündigung des Verteidigungsabkommens mit den Vereinigten Staaten profitiert vor allem: China. Mehr Von Till Fähnders, Singapur

24.02.2020, 07:25 Uhr | Politik

Afghanistan Friede den Städten, Krieg den Dörfern?

In Afghanistan soll es erst einmal sieben Tage lang eine „Gewaltreduzierung“ geben. Dann könnte ein Abkommen zwischen Washington und den Taliban unterschrieben werden. Und dann? Mehr Von Christian Meier

21.02.2020, 18:54 Uhr | Politik

Pelosi und Schäuble Harmonie für einen Nachmittag

Wolfgang Schäuble und Nancy Pelosi sind sich auf der Sicherheitskonferenz einig: Der Westen muss zusammenstehen – auch wenn es schwerfällt. In einem Punkt liegt die „Sprecherin“ des Repräsentantenhauses auf der Linie der amerikanischen Regierung. Mehr Von Johannes Leithäuser, München

14.02.2020, 17:20 Uhr | Politik

Bedrohung durch Soleimani Trump: Wir waren uns einig

Verteidigungsminister Esper war auf Distanz zum Präsidenten gegangen: Von geplanten Angriffen gegen vier Botschaften wisse er nichts. Für Trump sind das „Fake News“. Mehr Von Majid Sattar, Washington

13.01.2020, 18:07 Uhr | Politik

Mark Esper im Interview Keine konkreten Hinweise auf iranische Anschlagspläne

„Der Präsident hat nicht auf ein spezifisches Beweismittel verwiesen“, sagte der amerikanische Verteidigungsminister Mark Esper am Sonntag dem Sender CBS. Mehr

13.01.2020, 07:43 Uhr | Politik

Angebliche Anschlagspläne Verteidigungsminister relativiert Trump-Aussage

Warum wurde der iranische General Soleimani getötet? Weil er Anschläge auf amerikanische Botschaften geplant hatte, sagt Präsident Donald Trump. Sein Verteidigungsminister hat dafür aber keine Belege. Mehr

13.01.2020, 06:30 Uhr | Politik

Trump und der Kongress Zurück an die innenpolitische Front

In der Krise zwischen Amerika und Iran scheint es, als sei eine Deeskalation erreicht worden. Doch innenpolitisch folgt für Trump nun die Auseinandersetzung mit dem Kongress. Mehr Von Majid Sattar, Washington

09.01.2020, 22:27 Uhr | Politik

Iran-Unterrichtung im Kongress Republikanischer Senator: „Absolut verrückt“

Hatte Amerika einen guten Grund, den iranischen Top-General Soleimani zu töten? Davon wollte die Regierung nun das Parlament überzeugen. Doch selbst einige Republikaner sehen in der Angelegenheit mehr offene Fragen als schlüssige Antworten. Mehr

09.01.2020, 03:39 Uhr | Politik

Reaktion auf Angriffe Irans Trump wog seine Worte

Nach Irans Angriffen auf amerikanische Streitkräfte im Irak stehen die Zeichen anscheinend dennoch auf Deeskalation. Doch Konflikte dieser Art sind schwer zu kontrollieren – und Missverständnisse könnten doch noch zu einer neuerlichen Eskalation führen. Mehr Von Majid Sattar, Washington

08.01.2020, 20:53 Uhr | Politik

Nach Raketenangriff Trump: Iran scheint klein beizugeben

Niemand getötet, kaum Sachschaden – Trump sagt, die Amerikaner könnten nach der iranischen Vergeltung „dankbar und froh“ sein. Zurückschlagen will er vorerst nur mit weiteren Sanktionen. Mehr

08.01.2020, 18:41 Uhr | Politik

Iran-Konflikt Amerikas nachgereichte Strategie

Nach der gezielten Tötung des iranischen Generals Soleimani durch die Amerikaner herrschen Chaos in Washington und Verunsicherung in der Nato. Mehr Von Thomas Gutschker und Majid Sattar

07.01.2020, 21:47 Uhr | Politik

Angriff auf Irans Kulturstätten? Pentagon stellt sich gegen Trumps Drohung

Der amerikanische Präsident Donald Trump hat Angriffe auf iranische Kulturstätten erwogen und damit Kritik auf sich gezogen. Nun geht sein Verteidigungsministerium auf Distanz. Mehr

07.01.2020, 15:30 Uhr | Politik

Nach Protesten Kampfhubschrauber über Botschaft in Bagdad

An der amerikanischen Botschaft im Irak eskaliert an Silvester die Lage. Hunderte Demonstranten greifen den hochgesicherten Komplex an. Für Präsident Trump ist klar, wer die Schuld dafür trägt. Mehr

31.12.2019, 19:32 Uhr | Politik

Prestigeprojekt von Trump Vereinigte Staaten gründen ihre eigene „Space Force“

Donald Trump sieht den Weltraum als „neue Kriegsfront“: Als Teil der amerikanischen Streitkräfte soll die „Space Force“ die Vereinigten Staaten künftig vor Bedrohungen aus dem All verteidigen – und ihre bisherige Vorherrschaft bewahren. Mehr

21.12.2019, 08:00 Uhr | Politik

Attentat auf Militärstützpunkt War es ein Terrorakt?

Die Ermittler in Florida können noch nicht sagen, ob der Attentäter von Pensacola allein handelte oder Mittäter hatte. Weil es sich um einen saudischen Soldaten handelte, diskutieren aber auch die Republikaner über die Beziehungen des Präsidenten zum Königreich. Mehr Von Frauke Steffens, New York

09.12.2019, 10:12 Uhr | Politik

Begnadigte Soldaten Trump und die Krieger

Der amerikanische Präsident identifiziert sich mit angeblichen Opfern eines „tiefen Staates“ im Pentagon. Führende Militärs sind nach der Begnadigung von Kriegsverbrechen verdächtiger Soldaten besorgt um die Disziplin der Truppe. Mehr Von Majid Sattar, Washington

04.12.2019, 10:32 Uhr | Politik

Entlassung des Marine-Chefs Ein todernster Streit mit dem Oberbefehlshaber

Amerikas Verteidigungsminister Mark Esper entlässt den Marine-Staatssekretär Richard Spencer. Der hatte Präsident Trump unterstellt, Ordnung und Disziplin in der Truppe zu untergraben. Mehr Von Majid Sattar, Washington

25.11.2019, 18:44 Uhr | Politik

Folge von Trumps Begnadigungen Ziviler Chef der amerikanischen Marine muss gehen

Im Streit mit Verteidigungsminister Mark Esper muss der Chef der amerikanischen Marine gehen. In seinem Rücktrittsschreiben übt Richard Spencer scharfe Kritik an den jüngsten Begnadigungen von mutmaßlichen Kriegsverbrechern durch Präsident Trump. Mehr

25.11.2019, 08:07 Uhr | Politik

Gegen den Rat des Pentagons Donald Trump begnadigt Kriegsverbrecher

Erstmals mischt sich der Präsident in Militärverfahren ein. Ein Mörder kommt frei, ein Angeklagter muss doch nicht vor Gericht, und ein Dritter bekommt seinen Rang zurück. Mehr Von Andreas Ross

16.11.2019, 13:44 Uhr | Politik

Trump über Syrien „Wir behalten das Öl, wir haben das Öl, das Öl ist sicher“

Wenn man den Präsidenten fragt, dann sind Hunderte amerikanische Soldaten nur deshalb in Syrien geblieben, um dessen Erdöl zu konfiszieren. Trumps Militärs verfolgen andere Ziele. Mehr Von Christoph Ehrhardt, Beirut

14.11.2019, 15:27 Uhr | Politik

Abu Bakr al Bagdadi Seit dem Sommer im Visier

Amerikanische Elitesoldaten stürmen das Versteck des IS-Anführers Abu Bakr al Bagdadi. Kurz darauf sprengt sich dieser in die Luft. Alles soll im Frühsommer mit dem Tipp eines Überläufers begonnen haben. Mehr Von Christoph Ehrhardt und Andreas Ross

28.10.2019, 18:55 Uhr | Politik

Tod des IS-Anführers Das Ende des Schreckensherrschers

Für Donald Trump, der zuletzt für den Rückzug aus Syrien kritisiert wurde, kommt die Tötung Abu Bakr al Bagdadis im rechten Moment. Der IS wird durch den Schlag wohl nur moralisch geschwächt. Mehr Von Christoph Ehrhardt und Majid Sattar

27.10.2019, 20:18 Uhr | Politik

Nato-Treffen in Brüssel Kramp-Karrenbauers neue Tonlage

Selbstbewusst hat die Verteidigungsministerin ihren Vorstoß für eine Schutzzone in Nordsyrien am Koalitionspartner SPD vorbei lanciert. Vor den Nato-Partnern in Brüssel tritt sie verhaltener auf – und bleibt vage. Mehr Von Thomas Gutschker, Brüssel

25.10.2019, 22:47 Uhr | Politik

AKK beim Natotreffen Hätte sich Erdogan überhaupt stoppen lassen?

Auch die Nato reagiert auf den Vorstoß Kramp-Karrenbauers zurückhaltend. Von einem militärischen Einsatz will ausgerechnet Amerika nichts wissen. Und eine Bemerkung des amerikanischen Verteidigungsministers lässt hellhörig werden. Mehr Von Thomas Gutschker, Brüssel

24.10.2019, 22:08 Uhr | Politik

AKK-Vorstoß Amerika will sich nicht an Syrien-Schutztruppe beteiligen

Der amerikanische Verteidigungsminister Esper begrüßt den Vorschlag seiner deutschen Amtskollegin Kramp-Karrenbauer. Russland fordert Amerika zum Abzug ihrer verbliebenen Soldaten aus Syrien auf. Mehr

24.10.2019, 12:33 Uhr | Politik

Einsatz in Syrien Trump auf dem Rückzug

Zahlreiche amerikanische Soldaten überschreiten die Grenze in den Irak. Doch noch könnte es sein, dass Amerikas Präsident seinen vollständigen Abzug ein zweites Mal relativiert. Mehr Von Majid Sattar, Washington

22.10.2019, 07:32 Uhr | Politik

Trumps Syrien-Politik Direkter Draht ins Weiße Haus

In einem Telefonat überzeugt Erdogan Trump, sich aus dem Nordosten Syriens zurückzuziehen. Den Kurden dort droht eine Massenvertreibung – und danach will Ankara Flüchtlinge ansiedeln. Mehr Von Christoph Ehrhardt, Majid Sattar und Rainer Hermann

07.10.2019, 21:57 Uhr | Politik

Iranischer Außenminister „Ich bin nicht zuversichtlich, dass wir Krieg vermeiden können“

Der iranische Außenminister schließt einen Krieg im Nahen Osten nicht mehr aus. Auch die Revolutionsgarden reden vom „Krieg ohne Grenzen“. Der Friedensplan von Präsident Hassan Rohani könnte im Getöse untergehen. Mehr

22.09.2019, 16:08 Uhr | Politik

Nach Angriff auf Saudi-Arabien Trump will keinen Konflikt mit Iran

Der amerikanische Präsident sagt, er wolle keinen Krieg gegen Iran. Er schließt aber auch nichts aus. Riad spielt nach den Angriffen ebenfalls auf Zeit. Mehr Von Majid Sattar, Washington

18.09.2019, 11:13 Uhr | Politik

Rückzug aus Atomabkommen Iran verstärkt Urananreicherung

Schnellere Zentrifugen, effektivere Urananreicherung, baldiges Ende des Atomabkommens - der Iran baut eine neue Drohkulisse auf. Was bezweckt die Führung in Teheran? Mehr

07.09.2019, 12:17 Uhr | Politik
1 2
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z