Maghreb: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Sichere Herkunftsländer FDP droht mit Vermittlungsausschuss

Der FDP-Vorsitzende Christian Lindner wirft den Grünen „eine von Ideologie getriebene Politik“ vor. Die Einstufung bestimmter Mahgreb-Staaten als sichere Herkunftsländer heiße nicht, dass alle Asylanträge abgewiesen würden. Mehr

10.02.2019, 12:22 Uhr | Politik

Alle Artikel zu: Maghreb

1 2 3 ... 44 ... 89  
   
Sortieren nach

Asylverfahren Was sichere Herkunftsstaaten bedeuten

Der Bundestag hat die Maghrebstaaten und Georgien schon zum zweiten Mal als sichere Herkunftsstaaten eingestuft. Der Entwurf droht jedoch im Bundesrat abermals zu scheitern. Worum es in der Debatte geht, erfahren Sie hier. Mehr

18.01.2019, 12:02 Uhr | Politik

WM-Finalspielort Herning Was eine Provinzstadt zum Tempel des Handballs macht

Ganz Dänemark berauscht sich an diesem Sport – vor allem in der „Boxen“ von Herning. Doch warum spielt Handball dort eine so große Rolle? Und warum ausgerechnet im beschaulichen Jütland? Mehr Von Frank Heike, Herning

17.01.2019, 16:44 Uhr | Sport

Afrikanische Migranten In Marrakesch gestrandet

Seit wenigen Jahren gilt Marokko nicht nur als Transitland für Flüchtlinge, sondern auch als Aufnahmeland. Die Zustände sind schlecht. Trotzdem sitzen immer mehr afrikanische Migranten in Marrakesch fest. Mehr Von Hans-Christian Rößler, Marrakesch

15.01.2019, 21:12 Uhr | Politik

Militärputsch in Gabun Regierung sieht „Situation unter Kontrolle“

Vier von fünf Putschisten seien festgenommen, der fünfte auf der Flucht, berichtet ein Regierungssprecher. Die Militärs hatten die Abwesenheit des Präsidenten genutzt, einen „nationalen Rat zur Erneuerung“ zu bilden. Mehr

07.01.2019, 10:39 Uhr | Politik

Nach Mord an Skandinavierinnen Schweizer in Marokko festgenommen

Dschihadisten hatten Mitte Dezember zwei Rucksacktouristinnen in Marokko getötet. Nun wurde ein Schweizer festgenommen, er soll den Männern Schießen beigebracht haben. Mehr

29.12.2018, 20:55 Uhr | Politik

Asylrecht FDP fordert mehr sichere Herkunftsstaaten

Um die Einstufung der Maghreb-Staaten wird noch gestritten, da fordert die FDP, weitere Länder als sicher einzustufen – und macht Vorschläge. Hintergrund ist ein im Koalitionsvertrag festgelegter statistischer Wert. Mehr

28.12.2018, 04:26 Uhr | Politik

Arabischer Frühling In Flammen

Die Selbsttötung eines Tunesiers erinnert an den Beginn des Arabischen Frühlings vor acht Jahren. Die Hoffnungen von Millionen endeten im islamistischen Winter, in Beharrung und Restauration. Mehr Von Klaus-Dieter Frankenberger

26.12.2018, 21:15 Uhr | Politik

Tunesien Ausschreitungen nach Selbstverbrennung eines Journalisten

Eine Selbstverbrennung in Tunesien hat Ende 2010 den Arabischen Frühling ausgelöst. Jetzt zündete sich ein Journalist aus Protest gegen die hohe Arbeitslosigkeit an – und löste damit im Westen des Landes Unruhen aus. Mehr

25.12.2018, 16:49 Uhr | Politik

Marokko Verdächtige nach Mord an Touristinnen verhaftet

Ermittler haben nach dem Fund der Leichen von zwei Skandinavierinnen in Marokko drei Verdächtige festgenommen. Eine Verbindung zum „radikalen Islam“ könne man nicht ausschließen, heißt es. Mehr

20.12.2018, 11:42 Uhr | Gesellschaft

Gericht entscheidet Bochum muss Gefährder Sami A. nicht zurückholen

Es ist eine weitere juristische Etappe im langen Tauziehen um die Abschiebung des Gefährders nach Tunesien. Sami A. kann die Entscheidung des Verwaltungsgerichts Gelsenkirchen allerdings noch anfechten. Mehr

19.12.2018, 14:09 Uhr | Politik

Verdächtiger festgenommen Junge Touristinnen in Marokko getötet

Einen Monat wollten zwei junge Studentinnen aus Norwegen und Dänemark durch Marokko wandern. Dann passiert am höchsten Berg Nordafrikas ein Verbrechen. In einer abgelegenen Region werden ihre Leichen entdeckt. Mehr

18.12.2018, 15:16 Uhr | Gesellschaft

Filmfestival in Marrakesch Bevor das Kino stirbt, verbindet es Völker

Finale Diagnosen? Auf dem Filmfestival in Marrakesch beleuchtet die Regisseurin Meryem Benm’barek die Rolle der Frau in Marokko und befindet Martin Scorsese, dass das klassische Kino am Ende seines Weges angelangt ist. Mehr Von Marco Schmidt, Marrakesch

14.12.2018, 17:22 Uhr | Feuilleton

Staatstheater Darmstadt Biester im Nähmaschinentempo

Am Staatstheater Darmstadt nehmen drei Terror-Diven der Weltgeschichte auf einem abgeschrabbelten Dreiersofa Platz. Das Staatstheater feuert die Pointen von Theresia Walsers „Ich bin wie ihr, ich liebe Äpfel“ ab. Mehr Von Eva-Maria Magel

11.12.2018, 08:22 Uhr | Rhein-Main

Aufklärung von Asylbewerbern „Kleidung ist ein großes Thema“

Der muslimische Integrationsberater Neven Klepo betreut Asylbewerber in München. Im Interview spricht er über die schwierige Sexualaufklärung der Männer – und macht deutlich: Kultur ist kein Grund für unzivilisiertes Verhalten. Mehr Von Karin Truscheit

04.12.2018, 11:49 Uhr | Gesellschaft

Werkzeugfunde in Algerien Kampf um die „Wiege der Menschheit“

Ostafrika muss womöglich den Titel als Ursprungsort moderner Menschen künftig teilen. In Ostalgerien sind uralte Steinwerkzeuge entdeckt worden, die auf eine frühe Präsenz auch in Nordafrika hindeuten. Mehr

30.11.2018, 16:47 Uhr | Wissen

Abgeschobener Gefährder Das vorläufige Ende des Falls Sami A.

Mit dem aktuellen Beschluss des Verwaltungsgerichts Gelsenkirchen geht eine Causa zu Ende, die sich zum größtmöglichen Debakel entwickelt hatte. Warum der Streit über die Abschiebung des Gefährders nun beigelegt ist. Mehr Von Reiner Burger, Düsseldorf

21.11.2018, 17:33 Uhr | Politik

Tunesien Erster jüdischer Minister in einem arabischen Land

Tunesiens Ministerpräsident erregt Aufsehen: Er ernennt das erste jüdische Kabinettsmitglied in einem arabischen Staat. Für René Trabelsi gibt es viel zu tun. Mehr Von Hans-Christian Rößler

12.11.2018, 14:12 Uhr | Politik

Projekte in Afrika FDP hinterfragt Entwicklungshilfe

Mehr als 50 Millionen Euro hat der Bund für Entwicklungshilfe-Projekte in Nordafrika ausgegeben, doch nur 2399 Stellen sind dadurch entstanden. Die FDP zweifelt, dass die 22.000 Euro je Arbeitsplatz gut investiert sind. Mehr Von Timo Kotowski

08.11.2018, 16:25 Uhr | Wirtschaft

Tunesien Dutzende Verletzte bei Selbstmordattentat

Der Terror ist nach Tunis zurückgekehrt: Mitten im Zentrum der tunesischen Hauptstadt sprengt sich eine Frau in die Luft. Dutzende Menschen werden verletzt. Mehr

30.10.2018, 02:52 Uhr | Politik

Tunesien Heftige Explosion erschüttert Zentrum von Tunis

Am Dienstag hat sich eine Frau im Zentrum der Hauptstadt Tunesiens in die Luft gesprengt. Es ist der erste Anschlag in Tunis seit drei Jahren. Mehr

29.10.2018, 17:59 Uhr | Politik

Rüstungsexporte Ist Saudi-Arabien wirklich zweitbester deutscher Kunde?

Die Bundesregierungen soll in diesem Jahr bereits Exportgenehmigungen im Wert von 416 Millionen Euro an Riad erteilt haben. Der Spitzenplatz steht allerdings im Widerspruch zu bislang bekannten Fakten. Mehr

19.10.2018, 09:59 Uhr | Politik

Diversität deutscher Bühnen Wem gehört die Kunstfreiheit?

Kann die Repräsentanz von Minderheiten ein Argument für oder gegen eine Theaterinszenierung sein? Über kulturelle Aneignung wird inzwischen auch an deutschen Bühnen heftig gestritten. Mehr Von Elena Witzeck

17.10.2018, 14:51 Uhr | Feuilleton

Marokko Mindestens sechs Tote bei Zugunglück in Marokko

In der Nähe von Marokkos Hauptstadt Rabat ist am Dienstag eine Bahn entgleist – sechs Menschen starben, Dutzende wurden verletzt. Und die Zahl der Toten könnte noch weiter steigen. Mehr

16.10.2018, 15:57 Uhr | Gesellschaft

Anschläge am 11. September Terrorhelfer Motassadeq abgeschoben

15 Jahre saß er in Hamburg im Gefängnis: Mounir al Motassadeq war ein Komplize der Terroristen vom 11. September 2001. Jetzt wurde er nach Marokko abgeschoben. Mehr

15.10.2018, 18:54 Uhr | Politik
1 2 3 ... 44 ... 89  
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z