Ludwig-Holger Pfahls: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Haft für Waffenlobbyisten Noch ist die Akte Karlheinz Schreiber nicht geschlossen

Der Mann im Zentrum der Parteispenden-Affäre will Revision gegen sein Urteil einlegen. Ein Augsburger Gericht verurteilte Karlheinz Schreiber zu sechseinhalb Jahren Haft. Mehr

14.11.2013, 17:15 Uhr | Politik

Alle Artikel zu: Ludwig-Holger Pfahls

1 2
   
Sortieren nach

Waffenlobbyist Sechseinhalb Jahre Haft für Karlheinz Schreiber

Der frühere Waffenlobbyist Karlheinz Schreiber ist wegen Steuerhinterziehung zu sechseinhalb Jahren Haft verurteilt worden. Der Vorwurf der Bestechung des damaligen Rüstungsstaatssekretärs Pfahls ist verjährt. Mehr

14.11.2013, 11:19 Uhr | Politik

Prozess in Augsburg Pfahls hatte Angst vor Schreiber

Der ehemalige Rüstungsstaatssekretär Ludwig-Holger Pfahls beschreibt sich vor dem Augsburger Landgericht als Opfer. Er habe sich vor Karlheinz Schreiber gefürchtet. Der Prozess soll klären, ob die Bestechung Pfahls’ durch den früheren Waffenlobbyisten tatsächlich verjährt ist. Mehr

19.12.2012, 15:54 Uhr | Politik

Schreiber-Prozess Pfahls berichtet über Bestechungsversuche

In seiner Zeugenaussage belastet der ehemalige Verteidigungsstaatssekretär Ludwig-Holger Pfahls vor dem Augsburger Landgericht den Rüstungslobbyisten Karlheinz Schreiber. Dessen Gesundheitszustand erschwert den Steuerprozess. Mehr

22.10.2012, 18:12 Uhr | Politik

Prozess in Augsburg Pfahls zu viereinhalb Jahren Haft verurteilt

Der ehemalige Verteidigungsstaatssekretär Pfahls habe ein Millionenvermögen systematisch vor dem Finanzamt und der Justiz versteckt, urteilte das Landgericht Augsburg. Auch seine Ehefrau und der mitangeklagte Lobbyist Holzer müssen ins Gefängnis. Mehr

09.11.2011, 13:00 Uhr | Politik

Bundesgerichtshof Fall Schreiber wird abermals verhandelt

Der Prozess gegen den früheren Waffenlobbyisten wird neu aufgerollt. Der Bundesgerichtshof (BGH) hat den Fall an das Landgerichts Augsburg zurückverwiesen, das Karlheinz Schreiber wegen Steuerhinterziehung zu acht Jahren Haft verurteilt hatte. Mehr

06.09.2011, 17:34 Uhr | Politik

Pfahls wieder verhaftet Aufstieg und Fall eines Karrierebeamten

Einst war er Staatssekretär im Verteidigungsministerium, dann tauchte er unter. Später half er, die „Mauer des Schweigens“ in der Schreiber-Affäre zu durchbrechen. Nun wurde Ludwig-Holger Pfahls wieder verhaftet. Mehr Von Albert Schäffer, München

24.12.2010, 08:57 Uhr | Politik

Prozess gegen Karlheinz Schreiber Staatsanwaltschaft fordert hohe Haftstrafe

Eine harte Forderung der Staatsanwaltschaft: Der ehemalige Waffenlobbyist Schreiber soll für neuneinhalb Jahre in Haft. Der Angeklagte soll mehr als 7,3 Millionen Euro Steuern hinterzogen haben. Schreibers Verteidiger plädieren auf Freispruch. Mehr

03.05.2010, 18:57 Uhr | Politik

Schreiber-Prozess Selbstverständliche Ungeheuerlichkeiten

Auftritt zweier zentraler Zeugen im Landgericht Augsburg: Der frühere Thyssen-Manager Haastert schildert den angeklagten Lobbyist Schreiber als „generösen Freund“ und der ehemalige Rüstungsstaatssekretär Pfahls übt sich in „zeitgeschichtlichen Bewertungen“. Mehr Von Albert Schäffer, München

22.02.2010, 22:07 Uhr | Politik

Schreiber-Prozess Kofferspender mit Gedächtnislücken

In Augsburg hat der Prozess gegen Karl-Heinz Schreiber begonnen. Der will glauben machen, mit ihm sitze die halbe Republik auf der Anklagebank. Schreiber soll als Handlanger größerer Mächte erscheinen. Mehr Von Friedrich Schmidt, Augsburg

18.01.2010, 21:02 Uhr | Politik

Schreiber-Prozess in Augsburg „Die Politik hat bei den Geschäften mitgemischt“

Der wegen Steuerhinterziehung und Bestechung angeklagte Waffenhändler Karlheinz Schreiber hat vor dem Landgericht Augsburg seine Unschuld beteuert. Politiker wie der frühere CSU-Chef Franz Josef Strauß seien an seinen Geschäften maßgeblich beteiligt gewesen. Mehr

18.01.2010, 13:37 Uhr | Politik

Schreiber-Prozess beginnt in Augsburg Riesenzirkus oder viel Lärm um nichts?

An diesem Montag beginnt der Prozess gegen Karlheinz Schreiber. Viele aus der deutschen Politprominenz hatten mit dem früheren Waffenlobbyisten zu tun, der die Republik mit seinen Enthüllungen ins Wanken bringen will. Ob es wirklich zum Riesenzirkus kommt, ist indes äußerst fraglich. Mehr Von Friedrich Schmidt, Augsburg

17.01.2010, 22:25 Uhr | Politik

Karlheinz Schreiber Waffendeals, Geldkoffer und schwarze Kassen

Für Thyssen und andere Rüstungskonzerne verteilte er Spenden und nannte es politische Landschaftspflege. Politiker, die sich mit ihm einließen, wurden abgestraft. Nun muss sich Karlheinz Schreiber selbst vor Gericht verantworten. Mehr

03.08.2009, 14:54 Uhr | Politik

Bewährungsstrafe für Holzer Nüchternes Ende eines Thrillers

Nach einer Absprache hat das Landgericht Augsburg Dieter Holzer wegen Strafvereitelung zu einer neunmonatigen Bewährungsstrafe verurteilt. Zudem muss er 250.000 Euro zahlen. Tiefere Sondierungen ns Agentenmilieu hat sich das Gericht erspart. Mehr Von Albert Schäffer, München

25.07.2008, 07:24 Uhr | Politik

Verfahren gegen Max Strauß Ein zwölf Jahre andauernder Schatten

Zwölf Jahre lang habe der Vorwurf der Steuerhinterziehung „wie ein Schatten“ über ihm gehangen, sagte Max Strauß nach seinem Freispruch. Das Gericht sah in dem Fall am Ende vor allen den Lobbyisten Schreiber in der Verantwortung. Mehr Von Friedrich Jakob Schmidt, Augsburg

06.08.2007, 19:33 Uhr | Politik

Sachbuch-Bestseller Deutschland, einig Gaunerland

Ganz Deutschland freut sich: Die Parteien sind einig, die Nationalmannschaft bekommt kaum noch Gegentore, die Fahnen flattern. Nur auf den Sachbuch-Bestsellerlisten halten sich zwei Titel, die die Fahnen-Euphorie gehörig drosseln. Mehr Von Nils Minkmar

19.06.2006, 14:26 Uhr | Feuilleton

Deutschland, einig Gaunerland

Die "Du bist Deutschland"-Kampagne, die große Koalition, die Fifa-Weltmeisterschaft alias Deutschland-Party - das war der Dreischritt zum Sommer unseres Vergnügens. Die Parteien sind einig, die Fahnen flattern, die Stimmung pendelt zwischen hedonistischem Anarchismus und fröhlicher Resignation. Die ... Mehr

18.06.2006, 12:00 Uhr | Feuilleton

Kleine Meldungen

Die Staatsanwaltschaft Augsburg hat gegen den Geschäftsmann Dieter Holzer ein Ermittlungsverfahren wegen Fluchthilfe eingeleitet. Holzer wird verdächtigt, den wegen Steuerhinterziehung und Vorteilsannahme verurteilten ehemaligen ... Mehr

16.09.2005, 16:15 Uhr | Politik

Pfahls in Freiheit Flucht war „eine der größten Eseleien“

Drei Wochen nach Ende des Korruptionsprozesses ist der frühere Staatssekretär Pfahls aus der Haft entlassen worden. Mit der Sorge, kein „objektives Verfahren“ zu erhalten, begründete Pfahls seine fünf Jahre lange Flucht. Mehr

01.09.2005, 17:38 Uhr | Politik

Haftbefehl aufgehoben Pfahls kommt am Donnerstag frei

Der wegen Vorteilsannahme und Steuerhinterziehung verurteilte frühere Rüstungsstaatssekretär Ludwig-Holger Pfahls wird schon an diesem Donnerstag aus der Haft entlassen. Pfahls hat die Hälfte seiner Strafe abgesessen und kommt nun unter Auflagen frei. Mehr

30.08.2005, 20:54 Uhr | Politik

Pfahls-Prozeß Ein Schuldspruch, keine historische Aufklärung

Keine Milde für Pfahls: Mit dem Strafmaß von zwei Jahren und drei Monaten will das Gericht einer Mythenbildung vorbeugen. Doch die wird unvermeidlich sein - der ehemalige Staatssekretär kommt schon bald auf freien Fuß. Mehr Von Albert Schäffer

12.08.2005, 21:00 Uhr | Politik

Urteil im Korruptions-Prozeß Pfahls bekommt zwei Jahre und drei Monate Haft

Der frühere Rüstungsstaatssekretär Pfahls ist zu zwei Jahren und drei Monaten Gefängnis verurteilt worden, sein Verteidiger kündigte Revision an. Zudem wolle er den Haftbefehl wegen gesundheitlicher Probleme aussetzen lassen. Mehr

12.08.2005, 15:56 Uhr | Politik

Verhandlung über Panzer-Deal Kohls Aussage bringt Wende im Pfahls-Prozeß

Der frühere Kanzler Kohl bestätigte im Augsburger Korruptionsprozeß die eigene Verantwortung für die umstrittene Panzerlieferung an die Saudis. Er habe damit Washington entgegenkommen wollen. Die Anklage rückt davon ab, Pfahls Bestechung vorzuwerfen. Mehr

03.08.2005, 19:12 Uhr | Politik

Pfahls-Prozeß Der Aufpasser von Herrn Strauß

Der frühere Außenminister Genscher konnte sich als Zeuge im Pfahls-Prozeß nicht daran erinnern, welche Rolle der ehemalige Verteidigungsstaatssekretär bei der Spürpanzer-Lieferung an Saudi-Arabien gespielt hat. Nun kommt es auf Helmut Kohls Vernehmung an. Mehr Von Reinhard Müller, Augsburg

02.08.2005, 22:09 Uhr | Politik

Pfahls-Prozeß Kohl wird für die Anklage zur Schlüsselfigur

Im Prozeß gegen den ehemaligen Staatssekretär Pfahls hat der frühere Außenminister Genscher den Angeklagten als Aufpasser von Franz Josef Strauß beschrieben. Morgen wird Helmut Kohl über Pfahls' Rolle bei den Rüstungs-Deals aussagen. Mehr

02.08.2005, 15:37 Uhr | Politik

Schmiergeld-Prozeß Pfahls nur ausführendes Rad am Wagen

Im Prozeß gegen den früheren Staatssekretär hat der ehemalige Außenminister Kinkel (FDP) ausgesagt. Die Entscheidungen über das Panzergeschäft mit Saudi-Arabien seien auf höchster politischer Ebene ohne Einfluß von Pfahls gefallen. Mehr

26.07.2005, 16:19 Uhr | Politik

Pfahls-Prozeß Kinkel muß aussagen

Das Landgericht Augsburg lehnte die Bitte des früheren Außenministers Kinkel ab, ihm die Aussage im Pfahls-Prozeß zu ersparen, da er wenig aussagen könne. Der Waffen-Deal mit Saudi-Arabien spaltete offenbar die Kohl-Regierung. Mehr

19.07.2005, 18:21 Uhr | Politik

Korruptions-Prozeß Wofür bekam Pfahls Schreibers Millionen?

Im Pfahls-Prozeß haben ehemalige Generäle der Bundeswehr als Zeugen die Verteidigungslinie des früheren Staatssekretärs gestützt. So bleibt es im dunkeln, wofür der Angeklagte 3,8 Millionen Mark vom Lobbyisten Schreiber erhalten hat. Mehr

12.07.2005, 21:00 Uhr | Politik

Pfahls-Prozeß Kohl muß im Korruptionsprozeß aussagen

Wiedersehen vor Gericht: Im Prozeß gegen den früheren Staatssekretär auf der Hardthöhe lädt der Richter den früheren Kanzler, aber auch seine ehemaligen Minister Genscher, Kinkel, Waigel und Schäuble als Zeugen. Mehr

05.07.2005, 17:20 Uhr | Politik

Korruptions-Prozeß Wie ein Bericht aus einem fernen Leben

Das Geständnis des Ludwig-Holger Pfahls in Augsburg: Der frühere Staatssekretär bricht im Korruptionsprozeß die Mauer des Schweigens, gesteht die Annahme von Schmiergeldern in Millionenhöhe vom Waffenlobbyisten Schreiber und hofft auf ein mildes Urteil. Mehr

28.06.2005, 20:34 Uhr | Politik

Korruptions-Prozeß Pfahls gesteht: Eine läßliche Sünde

Der frühere Staatssekretär im Verteidigungsministerium hat vor dem Augsburger Landgericht eingestanden, vom Waffenlobbyisten Schreiber Schmiergelder in Millionenhöhe angenommen zu haben. Unter anderem auch für das Panzergeschäft mit Saudi-Arabien. Mehr

28.06.2005, 16:52 Uhr | Politik

Korruptions-Prozeß Wird Pfahls gestehen?

Fünf Jahre suchte das Bundeskriminalamt nach Ludwig-Holger Pfahls. Nun muß sich der ehemalige Staatssekretär wegen Korruption und Steuerhinterziehung vor dem Landgericht Augsburg verantworten. Mehr

28.06.2005, 09:59 Uhr | Politik

Korruptions-Prozeß Pfahls bricht sein Schweigen

Der wegen Bestechlichkeit und Steuerhinterziehung angeklagte frühere Staatssekretär soll eingestanden haben, daß er vom Waffenlobbyisten Schreiber Geld über ein Schweizer Nummernkonto erhalten hat. Mehr

12.05.2005, 17:29 Uhr | Politik

Wellenreiter Fotos von einem Phantom

Wiedersehen macht Freude: Daß der frühere Staatssekretär Pfahls nach fünfjähriger Flucht zurück in Deutschland ist, ist schön für die Ermittler - und für die Journalisten. Es erlöst sie von einem quälenden Bildproblem. Mehr Von Jörg Thomann

21.01.2005, 13:15 Uhr | Feuilleton

Korruption Auslieferung von Ex-Staatssekretär Pfahls steht bevor

Der frühere Rüstungsstaatssekretär Ludwig-Holger Pfahls soll in der dritten Januarwoche nach Deutschland ausgeliefert werden. Wegen Bestechlichkeit und Steuerhinterziehung wird ihm vor dem Landgericht Augsburg der Prozeß gemacht. Mehr

05.01.2005, 15:49 Uhr | Politik
1 2
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z