Libyen: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Stellungskrieg in Libyen Die Kriegsherren entmutigen

Die Bundesregierung plant eine Konferenz mit der Zielsetzung, den Krieg in Libyen mit diplomatischen Mitteln zu beenden. Am Ende wird es auf Durchsetzungsbereitschaft ankommen. Mehr

18.09.2019, 20:23 Uhr | Politik

Alle Artikel zu: Libyen

1 2 3 ... 30 ... 61  
   
Sortieren nach

„Brief an Europa“ Wir Europäer haben Mr. Hyde in uns

Es gibt nicht das gute und das böse Europa, eher schon das zwiegespaltene: Wir wissen, was zu tun ist, um viel Elend zu lindern. Aber die politische Praxis sieht anders aus. Ein Gastbeitrag. Mehr Von Ilija Trojanow

07.09.2019, 08:25 Uhr | Feuilleton

Lifeline-Kapitän Reisch „Die Welt zieht den Vorhang vor einem Drama zu“

Das deutsche Rettungsschiff „Eleonore“ wartet mit 101 Migranten an Bord vor Malta auf die Einfahrt in einen sicheren Hafen. Kapitän Claus-Peter Reisch über die Situation auf dem kleinen Schiff – und seine Wut über fehlende Hilfe. Mehr Von Julia Anton

29.08.2019, 08:41 Uhr | Politik

Vor libyscher Küste „Ocean Viking“ nimmt erstmals Bootsflüchtlinge auf

Das neue Rettungsschiff von Ärzte ohne Grenzen hat 85 Menschen aus dem Mittelmeer gerettet. Nun sucht die „Ocean Viking“ nach einem sicheren Hafen. Salvini macht bereits klar: In Italien darf das norwegische Schiff nicht anlegen. Mehr

09.08.2019, 18:33 Uhr | Politik

Seenotrettung im Mittelmeer Spanisches Dilemma

Pedro Sánchez schlingert bei der Seenotrettung: Einerseits bieten Regionalregierungen Hilfe bei der Aufnahme von Flüchtlingen an. Andererseits warnt die Opposition den spanischen Ministerpräsidenten vor Alleingängen. Mehr Von Hans-Christian Rößler, Madrid

06.08.2019, 09:20 Uhr | Politik

Mit der „Alan Kurdi“ Sea-Eye rettet 40 Menschen vor Libyen

Nach Angaben der Sea-Eye befinden sich unter den Geretteten eine Schwangere, ein Baby und zwei Kleinkinder. Welchen Hafen die „Alan Kurdi“ nun ansteuert, ist noch unklar. Indes gibt es eine Lösung für die Migranten auf der „Gregoretti“. Mehr

31.07.2019, 13:00 Uhr | Politik

Flüchtlingsschiff gekentert Dutzende Leichen in Libyen geborgen

Nachdem ein Flüchtlingsschiff vor der libyschen Küste untergegangen war, konnten Rettungskräfte lediglich einen Teil der Insassen retten. Das UN-Flüchtlingshilfswerks UNHCR wertet es als „bislang schlimmste Tragödie im Mittelmeer in diesem Jahr“. Mehr

28.07.2019, 08:22 Uhr | Politik

Ertrinken im Mittelmeer Europa braucht eine Antwort

Seenotretter zu kriminalisieren, wie es Italiens Innenminister tut, ist menschenverachtend. Stattdessen sind andere Maßnahmen nötig. Mehr Von Rainer Hermann

27.07.2019, 14:54 Uhr | Politik

Strafen für Seenotretter Salvinis neue Drohkulisse

Private Seenotretter, die italienische Häfen ansteuern, um gerettete Migranten an Land zu bringen, müssen jetzt mit noch drastischeren Strafen rechnen. Mehr Von Matthias Rüb, Rom

26.07.2019, 17:59 Uhr | Politik

Bootsunglück vor Libyen UN fordern Wiederaufnahme der Seenotrettung

Nachdem vor Libyen ein Boot mit mehr 200 Migranten gesunken ist, fordern die UN Hilfe. Derzeit sind keine privaten Rettungsorganisationen dort unterwegs. Italien will derweil Strafen für diese verschärfen. Mehr

26.07.2019, 08:55 Uhr | Politik

Auf der Fahrt übers Mittelmeer 115 Menschen nach Bootsunglück vor libyscher Küste vermisst

Laut der libyschen Küstenwache werden 115 Menschen vermisst. Weitere 137 Personen wurden gerettet und zurück nach Libyen gebracht. Das UNHCR spricht von der „schwersten Tragödie im Mittelmeer“ des laufenden Jahres. Mehr

25.07.2019, 17:53 Uhr | Politik

Anhörung in Agrigent Rummel um Rackete

In Agrigent hat am Donnerstag die Anhörung der deutschen Kapitänin begonnen. Deren Äußerungen zur Seenotrettung sind in Italien umstritten. Mehr Von Matthias Rüb

18.07.2019, 19:23 Uhr | Politik

Verhör von Carola Rackete „Es sollte um die Sache gehen“

Die „Sea-Watch“-Kapitänin kritisiert nach ihrer Anhörung den Rummel um ihre Person. Der lenke vom eigentlichen Problem ab: dem Umgang mit den Migranten im Mittelmeer. Doch Racketes Äußerungen zur Seenotrettung sind in Italien umstritten. Mehr Von Matthias Rüb, Rom

18.07.2019, 17:21 Uhr | Politik

Forderungen von Kapitänin Für zwei Innenminister schießt Rackete „weit über das Ziel hinaus“

Die Innenminister von Bayern und Hessen bezeichnen die Forderungen der Sea-Watch-Kapitänin zur Aufnahme von Flüchtlingen als „verantwortungslos“. Der Innenstaatssekretär stellt zudem die Klimakrise als „Fluchtgrund“ infrage. Mehr

16.07.2019, 06:42 Uhr | Politik

Verfahren in Italien Sea-Watch rechnet mit Berufung gegen Freilassung von Rackete

Die Sorge der Organisation beruht auf Medienberichten, nach denen die italienische Staatsanwaltschaft dies anstrebe. Die Kapitänin ruft derweil Europa zur Aufnahme neuer Migranten auf. Mehr

15.07.2019, 13:11 Uhr | Politik

An Bord der „Alan Kurdi“ Sie feiern das Überleben

64 Männer und eine Frau wurden vom Rettungsschiff „Alan Kurdi“ im Mittelmeer geborgen. Unsere Autorin war drei Wochen mit an Bord. Mehr Von Julia Anton

14.07.2019, 10:53 Uhr | Politik

Sea-Watch-Aktivistin „Manche ziehen den Tod dem Leben vor“

Haidi Sadik war kulturelle Mediatorin auf der „Sea Watch 3“. Sie hat mit den Geretteten gegessen, geredet, gewartet. Dann musste sie die Menschen gehen lassen – und verstehen, dass sie nicht alles kann. Mehr Von Stefanie Sippel, Berlin

13.07.2019, 10:28 Uhr | Politik

Libyen-Konflikt Die Achse der Autoritären

Der Bürgerkrieg in Libyen geht mit unverminderter Härte weiter – auch weil die Beteiligten mächtige ausländische Unterstützer hinter sich wissen, die Waffen an die beiden Seiten liefern. Mehr Von Christoph Ehrhardt, Beirut

13.07.2019, 08:18 Uhr | Politik

Flüchtlinge auf dem Mittelmeer UN fordern Europäer zu neuen Rettungsaktionen auf

Die EU müsse Flüchtlinge besser davor schützen, in die Hände von Menschenschmugglern zu fallen, forderten die Chefs von UNHCR und IOM. Auch die Rückführung von Migranten nach Libyen müsse gestoppt werden, das Land sei ein „gefährliches Pflaster“. Mehr

12.07.2019, 03:53 Uhr | Politik

Luxemburgs Außenminister Asselborn fordert UN-Aufnahmelager in Libyen

Die anerkannte Regierung in Libyen müsse gedrängt werden, Migranten nicht mehr in Militärlager zu bringen, fordert Luxemburgs Außenminister. Dort könnten sie Opfer „kriegerischer Angriffe“ werden. Mehr

11.07.2019, 08:39 Uhr | Politik

Logbuch der Alan Kurdi (10) Erfolgreiches Ende einer Rettung

Auch im Fall der zweiten Rettung konnte die „Alan Kurdi“ die Geflüchteten an die Malteser übergeben. In die Zwölf-Meilen-Zone durfte das Schiff abermals nicht. Die Crew will nun die Heimreise antreten – und sich für die nächste Mission vorbereiten. Mehr Von Julia Anton, auf der Alan Kurdi

09.07.2019, 21:02 Uhr | Politik

Merkel in Meseberg „Zu viele Waffen in Libyen“

Man müsse dringend eine politische Lösung finden, fügte die Kanzlerin vor den in Deutschland akkreditierten Botschaftern hinzu: „Deshalb muss es eine Umsetzung des Waffenembargos geben, um einer weiteren Eskalation entgegenzuwirken.“, fordert Merkel. Mehr

09.07.2019, 18:41 Uhr | Politik

Flüchtlingsverteilung Roth glaubt nicht mehr an gesamteuropäische Lösung

Der Europastaatsminister setzt im Umgang mit im Mittelmeer geretteten Migranten auf die Zusammenarbeit williger EU-Staaten. Bundesinnenminister Seehofer will aber weiterhin auf einen „festen Verteilmechanismus“ hinarbeiten. Mehr

08.07.2019, 15:37 Uhr | Politik

F.A.Z.-Sprinter Grundsätzliche Entscheidungen in Extremsituationen

Malta holt 65 Migranten der „Alan Kurdi“ von Bord. Die Debatte um die dramatische Situation auf dem Mittelmeer ist damit nicht beendet. Alles, was am Montag sonst noch wichtig ist, steht im F.A.Z.-Sprinter. Mehr Von Oliver Georgi

08.07.2019, 06:32 Uhr | Politik

Krise auf dem Mittelmeer Malta lässt Gerettete von „Alan Kurdi“ an Land

Die Regierung von Malta hat alle 65 Migranten von Bord des deutschen Rettungsschiffes „Alan Kurdi“ geholt und lässt sie an Land. Die Menschen würden allerdings umgehend auf andere europäische Länder verteilt. Mehr Von Julia Anton, Libysches Meer

07.07.2019, 21:26 Uhr | Politik
1 2 3 ... 30 ... 61  
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z