Liberia: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Alle Artikel zu: Liberia

  1 2 3 4 ... 7  
   
Sortieren nach

Ebola in Westafrika Ausmaß der Epidemie in Liberia lässt offenbar nach

In den vergangenen Monaten kamen aus Liberia, das mit am stärksten von der Ebola-Epidemie betroffen ist, ausschließlich neue Schreckensmeldungen. Nun äußert die WHO erstmals wieder vorsichtigen Optimismus. Mehr

29.10.2014, 16:39 Uhr | Gesellschaft

Epidemiologie Wie lässt sich Ebola stoppen?

Die Zahl der Infektionen steigt exponentiell. Ohne Impfstoff sieht es düster aus. Mehr Von Jörg Albrecht

27.10.2014, 09:52 Uhr | Wissen

Ebola Amerika will Quarantäne wieder aufheben

Unkoordiniert und überhastet: So nennt das Weiße Haus Medienberichten zufolge die Ebola-Quarantäne, die mehrere amerikanische Bundesstaaten angeordnet hatten. Diese soll nun wieder aufgehoben werden. Mehr

26.10.2014, 17:49 Uhr | Gesellschaft

Amerika Krankenschwester überlebt Ebola

Eine amerikanische Krankenschwester hat die Ebola-Infektion überstanden. Sie hatte sich bei der Pflege eines Liberianers angesteckt, der inzwischen an dem Virus gestorben ist. Mehr

24.10.2014, 20:31 Uhr | Gesellschaft

Neue Ebola-Fallzahlen 4877 Tote

Die Weltgesundheitsorganisation hat die neuesten Ebola-Fallzahlen veröffentlicht. Diese sollen allerdings hinter den tatsächlichen Zahlen zurückliegen. Unterdessen stellt die EU-Kommission Forschungsgelder bereit. Mehr Von Anna Schughart

23.10.2014, 22:16 Uhr | Gesellschaft

Kubas Kampf gegen Ebola Die Chefärzte der internationalen Solidarität

Hunderte kubanische Helfer kämpfen in Westafrika gegen Ebola. Sie folgen damit einer revolutionären Tradition - und werden selbst von den Amerikanern gelobt. Mehr Von Matthias Rüb

23.10.2014, 11:48 Uhr | Politik

Hohe Nachfrage Ebola-Schutzkleidungs-Hersteller macht Sonderschichten

Für Pfleger und Ärzte von Ebola-Patienten ist vor allem eines wichtig: Schutz vor Ansteckung. Spezielle Kleidung ist aber begehrt. Das lässt die Umsätze von so manchem Anbieter in die Höhe schnellen. Mehr

22.10.2014, 10:00 Uhr | Wirtschaft

Epidemie in Westafrika Rotes Kreuz beklagt geringe Bewerberzahl für Ebola-Einsatz

Fast 500 Deutsche, darunter viele Ärzte, haben sich als Freiwillige für die Ebola-Hilfe in Westafrika gemeldet. Dem Roten Kreuz ist das jedoch nicht genug: Für die Pläne der Hilfsorganisation wird deutlich mehr Personal benötigt. Mehr

22.10.2014, 06:27 Uhr | Gesellschaft

Freiwilliger Ebola-Helfer „Ich habe das Wissen, und ich will helfen“

Lukas Balzer macht einen der gefährlichsten Jobs, die es zurzeit gibt: Als Arzt versucht er, die Ebola-Epidemie in Westafrika einzudämmen. Mehr Von Thomas Scheen

20.10.2014, 16:56 Uhr | Gesellschaft

Ebola-Epidemie Sorge vor Ebola-Ausbreitung steigt

Verdachtsfälle in Frankreich, Spanien und Dänemark schüren die Angst vor der Ausbreitung von Ebola in Europa – und rufen die Politik auf den Plan. Weltweit haben sich rund 9000 Menschen mit dem Virus infiziert, etwa halb so viele sind daran gestorben. Mehr

16.10.2014, 17:49 Uhr | Gesellschaft

Ebola-Angst in Amerika Gesundheitsbehörde erlaubte Pflegerin trotz Fieber Flug nach Dallas

Während Präsident Obama zu mehr Anstrengung im weltweiten Kampf gegen Ebola aufruft, herrscht in Amerika neue Angst vor einer Ausbreitung. Eine erkrankte Pflegerin war mit mit dem Flugzeug unterwegs, obwohl sie bereits Fieber hatte. Mehr

16.10.2014, 07:45 Uhr | Gesellschaft

Ebola-Seuche Weitere Pflegekraft in Texas infiziert

In den Vereinigten Staaten ist ein weiterer Mensch positiv auf Ebola getestet worden. Der Leiter der UN-Mission fordert derweil mehr internationale Unterstützung für den Kampf gegen die Seuche. Mehr

15.10.2014, 10:20 Uhr | Gesellschaft

Leipzig Erster Ebola-Patient in Deutschland gestorben

Der im Leipziger Klinikum St. Georg behandelte Ebola-Patient ist tot. Der 56 Jahre alte UN-Mitarbeiter erlag der Infektion in der Nacht.  Mehr

14.10.2014, 09:59 Uhr | Gesellschaft

Ebola Gefährliche Eingriffe

Der Zustand der mit Ebola infizierten spanischen Krankenschwester hat sich offenbar verbessert. Auch einer infizierten amerikanischen Krankenschwester geht es besser. Trotzdem sind in Amerika nur wenige Krankenhäuser auf Ebola eingestellt. Mehr Von Leo Wieland, Madrid und Christiane Heil, Los Angeles

13.10.2014, 20:18 Uhr | Gesellschaft

Erkrankte Pfleger in Spanien und Texas Schlechte Schulung als Ursache für Ebola-Ansteckung?

Mangelnde Schulung im Umgang mit Schutzanzügen vermutet der Leiter des Frankfurter Gesundheitsamts, Gottschalk, als Ursache dafür, dass sich Pfleger von Ebola-Patienten in Spanien und Amerika trotzt Schutzkleidung angesteckt haben. In Frankfurt wird seit mehr als einer Woche ein Ebola-Patient betreut. Mehr

12.10.2014, 20:08 Uhr | Gesellschaft

Epidemie Kann Ebola auf dem Landweg nach Deutschland kommen?

Kann sich Ebola bis nach Deutschland ausbreiten? An Flughäfen gibt es viele Kontrollen. Aber afrikanische Flüchtlinge kommen mit dem Zug oder in den Autos der Schlepper. Was Behörden und Fachleute zu diesem Szenario sagen. Mehr Von Uta Rasche

12.10.2014, 15:13 Uhr | Politik

Patienten in Lebensgefahr Ängste in Europa wegen Ebola-Fällen

Die Ebola-Epidemie ruft immer stärkere Ängste in Europa hervor. Frankreichs Premierminister Valls warnt vor „Panik“. In Leipzig und Madrid bangt man um das Leben erkrankter Helfer. Mehr Von Leo Wieland und Stefan Locke, Madrid/Leipzig

10.10.2014, 20:03 Uhr | Gesellschaft

Währungsfonds Ebola als Risiko für die Weltwirtschaft

Mehr als 4000 Menschen sind bislang an dem tödlichen Ebola-Virus gestorben. Nun warnen IWF und Weltbank vor Schäden für die Wirtschaft. Ihre Erkenntnis: Die Weltgesundheitsorganisation WHO hat weder die Finanzmittel noch die Fähigkeit, konkret gegen Pandemien vorzugehen. Mehr

10.10.2014, 19:45 Uhr | Wirtschaft

Epidemie Putzkräfte streiken aus Angst vor Ebola-Ansteckung

Die Ebola-Epidemie weitete sich aus: Reinigungskräfte in New York weigern sich daher inzwischen, Flugzeugkabinen zu putzen. In Spanien sind inzwischen 14 Menschen unter Quarantäne gestellt worden, an britischen Airports werden die Kontrollen verschärft. Mehr

10.10.2014, 07:51 Uhr | Gesellschaft

Kampf gegen Ebola Erkrankter UN-Mitarbeiter in Leipzig angekommen

Nach Hamburg und Frankfurt hat nun auch Leipzig einen Ebola-Patienten aus Westafrika zur Behandlung aufgenommen. Der UN-Mitarbeiter kam in der Nacht mit einer Sondermaschine aus Liberia. Mehr

09.10.2014, 07:24 Uhr | Gesellschaft

Vereinigte Staaten Ebola-Patient in Texas gestorben, 80 Personen in Quarantäne

Der mit dem Ebola-Virus infizierte Liberianer, der nach Nordamerika eingereist war, ist in einem Krankenhaus in Texas verstorben. Die Vereinigten Staaten verschärfen nun die Kontrollen für Einreisende aus Westafrika.  Mehr

08.10.2014, 18:56 Uhr | Gesellschaft

Nach Infektion in Spanien Uniklinik Frankfurt schließt Ebola-Ansteckung aus

Eine Ansteckungsgefahr für das medizinische Personal durch den Ebola-Patienten in Frankfurt sieht das Uniklinikum nicht. Der Sicherheitsstandard der Isolierstation sei sehr hoch. Mehr Von Ingrid Karb

08.10.2014, 11:00 Uhr | Rhein-Main

Zustand verschlechtert Ebola-Patient in Dallas schwebt in Lebensgefahr

Der Zustand des Ebola-Patienten in Texas hat sich weiter verschlechtert. Er schwebe in Lebensgefahr, teilten die behandelnden Ärzte mit. Indessen steigt die Wachsamkeit der amerikanischen Behörden für weitere Verdachtsfälle. Mehr

05.10.2014, 00:55 Uhr | Gesellschaft

Epidemien Wie sich Deutschland gegen Ebola rüstet

Ein Infizierter liegt in einem deutschen Krankenhaus. Fachleute meinen, die Seuche kann sich nicht ausbreiten. Doch was, wenn Ärzte und Pfleger Fehler machen? Mehr Von Uta Rasche

04.10.2014, 16:51 Uhr | Politik

80 Personen unter Beobachtung Wie Texas gegen das Ebola-Virus kämpft

Nachdem eine Klinik in Dallas zunächst einen Kranken nach Hause geschickt hatte, werden nun bis zu 80 Personen als absolute Vorsichtsmaßnahme ärztlich beobachtet. Das Vertrauen der Amerikaner in die Behörden hat gelitten. Mehr Von Andreas Ross, Washington

02.10.2014, 18:54 Uhr | Politik

Fall in den Vereinigten Staaten Ebola-Patient wurde zunächst nach Hause geschickt

Der erste Ebola-Patient in Amerika war schon einmal im Krankenhaus, wurde dort aber zunächst nicht aufgenommen. Obwohl die Behörden von einer geringen Ansteckungsgefahr ausgehen, gibt es einen weiteren Verdachtsfall im Umfeld des Infizierten. Mehr

02.10.2014, 04:23 Uhr | Gesellschaft

Bericht einer Ebola-Helferin An den Tod gewöhnt man sich nicht

Seit 30 Jahren leitet Margret Gieraths-Nimene eine Krankenstation in Monrovia. Sie hat den Bürgerkrieg miterlebt. Doch mit dem Ausbruch von Ebola gerät ihre Welt ins Wanken. Das Protokoll einer Helferin. Mehr

01.10.2014, 16:13 Uhr | Gesellschaft

Ebola-Epidemie Erster Ebola-Fall in den Vereinigten Staaten

Erstmals ist in Amerika Ebola diagnostiziert worden. Der Patient, der sich im westafrikanischen Staat Liberia infiziert haben soll, wird in einem Krankenhaus in Texas behandelt. Mehr

01.10.2014, 08:09 Uhr | Gesellschaft

Seuche in Westafrika Liberias stellvertretende Gesundheitsministerin unter Ebola-Quarantäne

Die Epidemie bedroht auch Liberias Regierung: Vize-Gesundheitsministerin Bernice Dahn hat sich unter Quarantäne gestellt, nachdem sich ihr Assistent infiziert hatte. Die Zahl der Toten in der Region ist auf über 3000 gestiegen. Mehr

27.09.2014, 23:22 Uhr | Gesellschaft

Ebola-Epidemie IWF stellt 130 Millionen Dollar bereit

Der Internationale Währungsfonds hat umfangreiche Finanzhilfen für Westafrika angekündigt. Laut den Vereinten Nationen ist aber deutlich mehr Geld für den Kampf gegen Ebola nötig. Mehr

27.09.2014, 08:38 Uhr | Gesellschaft

Ebola-Epidemie Mit den Kranken, nicht gegen sie

Ebola ist in Westafrika außer Kontrolle geraten. Die Epidemie erinnert an frühere Pestwellen in Europa. Kann man aus der Geschichte der Seuchen lernen? Mehr Von Tilman Spreckelsen

22.09.2014, 20:25 Uhr | Wissen

Ebola-Epidemie Nicht beherrschbar

In keinem anderen Land wütet die Ebola-Seuche so schlimm wie in Liberia. Kampagnen zur Aufklärung laufen ins Leere. Die Seuche wütet dort am stärksten, wo das Bildungsniveau am niedrigsten ist. Mehr Von Thomas Scheen

22.09.2014, 15:46 Uhr | Gesellschaft

Einsatz gegen Ebola Von der Leyen setzt auf freiwillige Helfer

Im Kampf gegen Ebola will Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen (CDU) Bundeswehrsoldaten zu einem freiwilligen Einsatz mobilisieren. Es geht ihr um ziviles und militärisches Personal für den Einsatz in Westafrika. Mehr

22.09.2014, 14:21 Uhr | Politik

Ebola-Epidemie in Liberia Auf der Suche nach Sündenböcken

In Liberia ist durch die Ebola-Epidemie inzwischen das gesamte öffentliche Leben zum Stillstand gekommen. Die Regierung des Landes verwendet viel Energie darauf, ihre Kritiker mundtot zu machen. Mehr Von Thomas Scheen, Johannesburg

18.09.2014, 13:56 Uhr | Politik

Epidemie in Westafrika Bundeswehr prüft Einsatz in Kampf gegen Ebola

Die Präsidentin Liberias bat Angela Merkel in einem bewegenden Schreiben um Unterstützung im Kampf gegen die Ebola-Epidemie. Das sagt die Kanzlerin nun zu. Auch die Bundeswehr prüft einen Hilfseinsatz. Mehr

17.09.2014, 16:47 Uhr | Gesellschaft
  1 2 3 4 ... 7  
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z