Libanon: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Organisierte Kriminalität Warum die Clans einen Wissenschaftler hassen

Im F.A.S.-Interview erklärt der Wissenschaftler Ralph Ghadban, wie der Staat die kriminelle Strukturen wirkungsvoller bekämpfen kann. Für seine Haltung gegenüber den familienähnlichen Banden wird er bedroht. Mehr

20.05.2019, 16:00 Uhr | Politik

Alle Artikel zu: Libanon

1 2 3 ... 18 ... 37  
   
Sortieren nach

Konflikt mit Iran Teherans Schattenreich

Revolutionswächter in Teheran bauen immer weiter große Armeen schiitischer Milizen auf. Die Vereinigten Staaten befürchten mögliche Angriffe des Regimes im Nahen Osten und schlagen Alarm. Mehr Von Christoph Ehrhardt, Beirut

16.05.2019, 21:51 Uhr | Politik

Falsch verstandene Toleranz Alarmstufe Clan

Arabische Clans zeigen immer unverfrorener, wie gering sie diesen Staat schätzen. Umso wichtiger, dass dieser die Gefahr endlich ernst nimmt. Mehr Von Reiner Burger, Düsseldorf

12.05.2019, 08:32 Uhr | Politik

Christen in der Türkei Am Berg der Knechte

Das Christentum wurde in der Türkei im Laufe der Jahrhunderte schon häufig auf die Probe gestellt. Stark dezimiert überlebt es im Südosten der Landes. Ein Blick in das Leben eines aus Syrien geflüchteten Christen. Mehr Von Rainer Hermann, Mardin

26.04.2019, 21:46 Uhr | Politik

Emanzipation junger Frauen Wir sprechen für uns selbst!

Zwischen Zwangsheirat und Ehrenmorden: Wie sich Töchter aus patriarchalen Einwandererfamilien emanzipieren – auch von deutschen Vorurteilen. Mehr Von Meltem Toprak

16.04.2019, 15:18 Uhr | Gesellschaft

Prozess um Tod von Daniel H. Hauptzeuge will nicht aussagen

Im Prozess gegen einen der mutmaßlichen Täter verweigert der wichtigste Zeuge die vollständige Aussage. Auch ob er bedroht wurde, verriet er nicht – und das, obwohl ihm selbst eine Haftstrafe droht, sollte er weiterhin schweigen. Mehr

03.04.2019, 19:15 Uhr | Gesellschaft

Zukunft der Syrer im Libanon Zurück in Assads Reich

Ein Syrien ohne Assad wird es in naher Zukunft nicht geben. Das hat wohl auch Europa eingesehen. Denn Berlin und Paris schlagen zur Heimkehr der Flüchtlinge einen neuen Ton an. Mehr Von Christoph Ehrhardt, Beirut

16.03.2019, 08:14 Uhr | Politik

Carlos Ghosn Der heimliche Schlossherr von Versailles

Der Manager Carlos Ghosn hat den Königssitz immer wieder privat genutzt. Seine prunkvolle Geburtstagsfeier in den Schlosssälen soll als Firmenveranstaltung abgerechnet worden sein. Mehr Von Christian Schubert

08.02.2019, 20:23 Uhr | Wirtschaft

Emanzipierte Flüchtlingsfrau „Ich bin eine Frau und kann das auch!“

Vom unterdrückten Mädchen im Libanon zur selbstbewussten Frau in Deutschland - Marcelle König aus Cloppenburg hat einen langen Weg bewältigt. Mehr Von Michael Block, Albertus-Magnus-Gymnasium Friesoythe

05.02.2019, 09:24 Uhr | Gesellschaft

Regisseurin Nadine Labaki „Ich will Menschen zwingen hinzuschauen“

Für „Capernaum“ erhielt Nadine Labaki in Cannes den Preis der Jury, nun läuft der Film im Kino. Die Regisseurin erzählt, wie sich Realität und Fiktion bei den Dreharbeiten in Beirut vermischten – und wie sie mitunter ihre Darsteller aus der Haft holen musste. Mehr Von Maria Wiesner

22.01.2019, 20:41 Uhr | Feuilleton

Kriminelle Familienclans Tausend Nadelstiche

In Nordrhein-Westfalen versuchen Behörden mit großen Kraftanstrengungen nachzuholen, was über Jahre im Kampf gegen kriminelle arabische Familienclans versäumt wurde. Mehr Von Reiner Burger, Düsseldorf

20.01.2019, 15:19 Uhr | Politik

Film „Capernaum“ Armut verdient großes Kino

Nadine Labaki ist im Libanon „La Superstar“. Jetzt kommt ihr Film „Capernaum – Stadt der Hoffnung“, in dem ein Kind seine Eltern verklagt, ins Kino. Die Laiendarsteller bringen ein Stück Realität in die Fiktion. Mehr Von Lena Bopp, Beirut

18.01.2019, 20:36 Uhr | Feuilleton

Fußball-Asienmeisterschaft Gottes Tore, Infantinos Ideen

Politische Ränkespiele rund um den Fußball: Bei der Asienmeisterschaft vergeht kaum ein Tag ohne Spiel zwischen politisch verfeindeten Staaten. Und auch der Fifa-Präsident bekommt Widerspruch aus Qatar. Mehr Von Christoph Ehrhardt, Beirut

16.01.2019, 15:06 Uhr | Sport

Organisierte Kriminalität Nehmt ihnen das Geld!

Großfamilien aus dem arabischen Sprachraum sorgen für Unsicherheit. Was kann man tun? Mehr Von Karin Truscheit

03.12.2018, 14:51 Uhr | Politik

Syrer flüchten aus Libanon Wird Zypern ein neues Lampedusa?

Obwohl es keine Landverbindung in andere EU-Staaten gibt, landen immer mehr Migranten auf Zypern. Die Regierung in Nikosia schlägt in Brüssel Alarm, fordert von der EU aber vor allem finanzielle Unterstützung für zwei andere Staaten. Mehr Von Christoph Ehrhardt, Beirut und Michael Martens, Athen

12.11.2018, 22:16 Uhr | Politik

„Der Affront“ im Kino Nach der Flucht und vor der Rache

Ein Bagatellfall erschüttert ein Gemeinwesen: Der Film „Der Affront“, im vergangenen Jahr für einen Oscar nominiert, ist mehr als eine Zustandsbeschreibung des Libanons – er ist eine Warnung. Mehr Von Julia Bähr

26.10.2018, 10:58 Uhr | Feuilleton

Wandern im Libanon Die Nahostgipfel

Der Lebanon Mountain Trail zieht sich quer durch die Berge des Libanons. Er verbindet Regionen und Religionen, die sich viele Jahre bekriegt haben. Wer auf ihm wandert, begegnet Menschen, die heute auf der Flucht sind. Mehr Von Günter Kast

14.10.2018, 10:18 Uhr | Reise

Syrer im Libanon Auf offener Flucht enteignet

Die syrischen Flüchtlinge sind vollends in der Zwickmühle: In der Fremde werden sie geduldet oder gedemütigt, und wenn sie einmal zurückkehren sollten, droht ihnen zu Hause die Enteignung. Mehr Von Lena Bopp, Beirut

12.10.2018, 06:25 Uhr | Feuilleton

Migration Schaffen wir das?

Entwicklungshilfe kann dazu beitragen, Fluchtursachen zu bekämpfen. Allerdings wird sie nur selten so eingesetzt, dass sie dieses Ziel auch erreicht. Regierungen reagieren oft zu spät und zu halbherzig auf Krisen, die sich häufig schon früh abzeichnen. Das Verhalten der Bundesregierung im Jahr 2015 ist da keine Ausnahme. Mehr Von Professor Dr. Axel Dreher, Professor Dr. Andreas Fuchs, Dr. Valentin Lang und Sarah Langlotz

17.09.2018, 15:57 Uhr | Politik

Mossad-Krimi im Kino In Hamburg ist die Hölle los

Thriller der Welt, schaut auf diese Stadt!: „Aus nächster Distanz“ setzt den Fokus mehr auf das Psychodrama zweier Frauen, als auf die eigentlichen Thrillerszenen – und lässt auf diese Weise die Grenzen der Genres verschwimmen. Mehr Von Bert Rebhandl

12.08.2018, 21:14 Uhr | Feuilleton

Berichterstattung im Jemen Die Ausweitung der Schweigezone

Die Menschenrechtlerin Radhya Almutawakel musste den Jemen verlassen. Was sie den Vereinten Nationen aus ihrer Heimat berichtete, brachte sie in Gefahr. Wer informiert noch aus dem vergessenen Krieg? Mehr Von Tobias Müller

04.08.2018, 09:33 Uhr | Feuilleton

Palästinenser im Libanon Wie baut man Häuser ohne Land?

Im Herzen Beiruts steht eine Villa, in der das kulturelle Erbe der Palästinenser gepflegt wird. Rasha Salehs Arbeit dort ist ein Drahtseilakt. Aber sie hilft dabei, ihren Landsleuten die Hoffnung auf die Heimat zu erhalten. Mehr Von Lena Bopp

02.08.2018, 14:59 Uhr | Feuilleton

Razzia in Berlin Münzraub, Bankraub, Geldwäsche

In Berlin geht die Polizei gegen eine arabische Großfamilie vor. Den Mitgliedern wird eine ganze Bandbreite von Straftaten zur Last gelegt. Auf die Schliche kamen ihr die Ermittler durch eine unvorsichtige Handlung. Mehr Von Peter Carstens, Berlin

19.07.2018, 20:57 Uhr | Gesellschaft

Kuriose Kanzlerinnen-Fotos Wem streckt Merkel hier die Zunge raus?

Um sie herum tobt der Asylstreit, ihre Kanzlerschaft steht auf der Kippe. Auf ihrer Libanon-Reise gibt sich Angela Merkel trotzdem so locker wie selten. Mehr

23.06.2018, 19:49 Uhr | Politik

Merkel in Beirut An der Flüchtlingsfront

Bei ihrer Reise durch den Libanon erlebt die Kanzlerin eine Gesellschaft, die durch die vielen Vertriebenen im Land verunsichert ist – kommt ihr das bekannt vor? Mehr Von Christoph Ehrhardt, Beirut

22.06.2018, 22:41 Uhr | Politik

Merkel verteidigt sich „Wir müssen ein offenes Land sein“

Bei ihrem Besuch in Jordanien sichert die Bundeskanzlerin Kredite in Millionenhöhe zu. Auch zur Migrationspolitik äußert sie sich. Mehr

21.06.2018, 14:26 Uhr | Politik

Flüchtlings- und Islamdebatten In Libanon schüttelt man über Deutschland den Kopf

In Libanon ist jeder Vierte ein Flüchtling, und für die Deutschen hat man wenig Verständnis: Birgit Schäbler vom Orient-Institut Beirut über die Lage im Land und die Islamdebatten in Europa und der arabischen Welt. Mehr Von Lena Bopp

20.06.2018, 22:45 Uhr | Feuilleton

Heimreise nur für Auserwählte Warum die Rückkehr nach Syrien für Kriegsflüchtlinge so schwierig ist

Viele Geflohene misstrauen Assads Regime und sind bei einer Rückkehr von Verfolgung bedroht. Offiziell dürfen alle zurückkommen. Doch tatsächlich ist das Regime nur an den Flüchtlingen interessiert, die ihm nutzen. Mehr Von Christoph Ehrhardt, Beirut

24.05.2018, 19:59 Uhr | Politik

Libanon Regierungschef Hariri soll im Amt bleiben

Kontinuität: Trotz Verlusten bei der vergangenen Parlamentswahl soll Saad al Hariri Ministerpräsident des Libanon bleiben. Für den sunnitischen Politiker wäre es die dritte Amtszeit. Mehr

24.05.2018, 17:52 Uhr | Politik

Konflikte im Nahen Osten Warum mischt sich Iran überall im Nahen Osten ein?

Teheran finanziert Terrorgruppen und mischt sich in Syrien ein. Die Nachbarstaaten sagen, Iran tue dies, weil die radikalen Mullahs so stark sind. Die Iraner selbst erzählen eine ganz andere Geschichte. Mehr Von Thomas Gutschker

23.05.2018, 20:34 Uhr | Politik

TV-Kritik: „Maischberger“ Die Supermacht entfesselt sich von allen Bündnissen

Bringt Donald Trump das Ende der transatlantischen Allianz? In der Sendung von Sandra Maischberger ging es um die Zukunft der europäisch-amerikanischen Beziehungen. Oskar Lafontaine wünscht sich ein gutes Verhältnis zu Russland. Mehr Von Hans Hütt

17.05.2018, 04:18 Uhr | Feuilleton

Sieg der Schiiten Hizbullah-Lager gewinnt Parlamentswahl im Libanon

Die von Iran unterstützte radikalislamische Hizbullah und ihre Verbündeten haben nach offiziellen Ergebnissen die Parlamentswahl im Libanon gewonnen. Regierungschef bleibt aber voraussichtlich der Sunnit Saad al-Harir. Mehr

08.05.2018, 08:00 Uhr | Politik

Parlamentswahl Niedrige Wahlbeteiligung im Libanon

Der Libanon ist auf die Balance zwischen den Konfessionen angewiesen. Erstmals seit neun Jahren wird nun gewählt. Die Wahlbeteiligung ist jedoch gering. Wer profitiert davon? Mehr

07.05.2018, 03:25 Uhr | Politik

Beirut Libanesen dürfen zum ersten Mal seit neun Jahren wählen

Der Libanon wählt zum ersten Mal seit neun Jahren ein neues Parlament. Die Wahl war wegen des Bürgerkriegs im benachbarten Syrien zuvor drei Mal verschoben worden. Mehr

06.05.2018, 11:26 Uhr | Politik

Arabische Verlage im Libanon Es geht nicht um das, was in den Büchern steht

Noch immer ist der Libanon die wichtigste Verlagsadresse in der arabischen Welt. Aber die guten Geschäfte werden in anderen Staaten gemacht. Ein Besuch bei Büchermachern in Beirut. Mehr Von Lena Bopp

05.05.2018, 08:22 Uhr | Feuilleton
1 2 3 ... 18 ... 37  
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z