Lettland: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Alle Artikel zu: Lettland

  3 4 5 6 7 ... 10  
   
Sortieren nach

Internationaler Finanzmarkt Nur Lettland trübt die gute Stimmung

Die Aktienkurse haussieren, der Dow-Jones-Index hat seinen höchsten Schlussstand seit einem Jahr erreicht. Nur Lettland will nicht so recht in die gute Stimmung passen. Mehr Von Hanno Mußler

12.10.2009, 07:43 Uhr | Finanzen

Baltikum Gefragte Anleihen

Die Anleihen der baltischen Staaten Litauen und Lettland sind gefragt, bieten sie doch noch vergleichsweise hohe Renditen. Doch die wirtschaftlichen Verhältnisse sind bedrohlich. Vor allem Lettland gibt Grund zur Sorge. Mehr Von Martin Hock

09.10.2009, 18:00 Uhr | Finanzen

Im Gespräch: Hans Redeker „Der Dollar wird auf 80 Yen fallen“

Die baltischen Staaten werden ihre Währungen in naher Zukunft deutlich abwerten, erklärt Hans Redeker, Währungsstratege von BNP Paribas. Er geht ferner davon aus, dass der Euro und vor allem der Yen gegen den Dollar weiter zulegen werden. Mehr

08.10.2009, 14:38 Uhr | Finanzen

„Arctic Sea“ Besatzung und Entführer nach Moskau gebracht

Vier Tage nach der Befreiung des Frachters „Arctic Sea“ sind elf russische Seeleute und die acht mutmaßlichen Piraten in Moskau gelandet. Nach Medienberichten werden sowohl die Entführer als auch die Besatzung vom Geheimdienst verhört. Mehr

20.08.2009, 12:00 Uhr | Politik

„Arctic Sea“ Kontaktsperre, Fehlinformation und offene Fragen

Auch nach der Befreiung der Seeleute und der Verhaftung der Piraten durch die russische Marine sind die Hintergründe der Entführung der „Arctic Sea“ weiter unklar. Offenbar hat es keine Lösegeldforderung gegeben. Mehr

18.08.2009, 12:33 Uhr | Politik

Schwellenländer Kurskorrektur in den Schwellenländern?

Die Aktienkurse in Schwellenländern kennen seit Monaten nur eine Richtung: nach oben. Die Rally weckt Erinnerungen an die Zeit vor der Finanzkrise, als Anleger die Aktienkurse in diesen Märkten auf abenteuerliche Höhen trieben. Mehr

13.07.2009, 14:45 Uhr | Finanzen

Devisenmarkt Baltikum-Krise bleibt eine Gefahr für die schwedische Krone

Gemessen am Rekordtief vom März hat die Krone im Verhältnis zum Euro zwar zugelegt. Doch eine mögliche Abwertung im Baltikum lastet wegen der engen Verflechtungen wie ein Damoklesschwert über der schwedischen Währung. Mehr

12.06.2009, 17:59 Uhr | Finanzen

Ungarn Zentralbank versucht den Forint zu stabilisieren

Mit einem stabil hohen Leitzins und sensiblen Äußerungen versucht Ungarns Zentralbank den Forint stark zu reden. Sie möchte offenbar eine Abwertung der Währung vermeiden. Die leichte Entspannung in Lettland hilft die Stimmung zu heben. Mehr

09.06.2009, 17:39 Uhr | Finanzen

Europawahl Erfolge der Regierungsparteien bleiben die Ausnahme

Am Machtgefüge im Europaparlament ändert sich wenig. Die Konservativen bleiben stärkste Kraft. Aber die Wahlen haben in den Mitgliedstaaten für Enttäuschungen und Triumphe gesorgt. Ein Überblick. Mehr

08.06.2009, 08:45 Uhr | Politik

Lettland Mehr Russen für Brüssel

Im Lettland der Wirtschaftskrise hat es in der Europawahl zwei Wahlsieger gegeben: die russischsprachige Minderheit, die in Europa nun stärker vertreten ist - und die neue Bürgerunion der populären Sandra Kalniete. Mehr Von Andreas Ross, Riga

07.06.2009, 18:42 Uhr | Politik

Fakten zur Krise Europa in Zahlen

Am Sonntag ist Europawahl. Höchste Zeit, sich die Europäische Union einmal ganz genau anzugucken. Welcher der 27 Mitgliedsstaaten wächst, welcher schrumpft? Wo gibt es die meisten Raucher? All das klärt unsere Europakarte. Mehr Von Lisa Nienhaus

07.06.2009, 17:37 Uhr | Politik

Medienschau FedEx spürt die Krise deutlich

Der amerikanische Paketdienst FedEx rechnet im vierten Quartal aufgrund der Krise mit Belastungen von mehr als einer Milliarde Dollar. Air Berlin besorgt sich frisches Kapital, Lettland wird mit schweren Währungsturbulenzen konfrontiert. Mehr

04.06.2009, 09:15 Uhr | Finanzen

Wahlen zum Europäischen Parlament beginnen

nbu. BRÜSSEL, 3. Juni. An diesem Donnerstag beginnen die Wahlen zum Europäischen Parlament, die bis Sonntag in allen 27 Mitgliedstaaten der EU abgehalten werden. Mehr als 375 Millionen EU-Bürger sind wahlberechtigt. Mehr

03.06.2009, 17:45 Uhr | Politik

Arbeitsmarkt Etwas Angst vor der freien Jobwahl in EU bleibt

Die EU wirkt längst auch in die nationalen Arbeitsmärkte hinein. Ziel ist es, Bürgern mehr Freizügigkeit zu verschaffen. In Hessen sind 77.000 Beschäftigte aus anderen EU-Ländern tätig. - Serie zur Europawahl. Mehr Von Jochen Remmert

23.05.2009, 14:13 Uhr | Rhein-Main

Konjunktur Die Wirtschaft schrumpft so stark wie nie zuvor

Die schlimmste ökonomische Krise seit dem Zweiten Weltkrieg hält ganz Europa in Atem. Das Jahr startete mit einer massiv rückläufigen Wirtschaftsleistung: das Bruttoinlandsprodukt schrumpfte im ersten Quartal um 2,5 Prozent. Besonders heftig traf es das exportstarke Deutschland. Mehr

15.05.2009, 17:44 Uhr | Wirtschaft

Valdas Adamkus Eine Entscheidung für das Unmögliche

Valdas Adamkus hat als Jugendlicher gegen deutsche und sowjetische Besatzer gekämpft. Nun tritt Litauens Präsident von der politischen Bühne ab. Der Weg, der ihn bis in das Amt des Präsidenten geführt hat, ist windungsreich. Hier ist seine Geschichte. Mehr Von Reinhard Veser, Vilnius

13.05.2009, 23:42 Uhr | Politik

Sportvermarktung Infront hat den Puck

Die Eishockey-WM in der Schweiz liefert den Beleg, dass in der Sportvermarktung kein Weg an Infront vorbeiführt. Schon seit 28 Jahren vermarktet das Unternehmen dieses Sportereignis. Der Mehrheitsaktionär ist die deutsche Kaffeedynastie Jacobs. Mehr Von Jürgen Dunsch

08.05.2009, 00:35 Uhr | Wirtschaft

Baltische Staatsanleihen Mehr als zehn Prozent Rendite

Die baltischen Staaten stehen wirtschaftlich unter Druck. In Lettland und Litauen droht in diesem Jahr die Wirtschaft um rund zehn Prozent zu schrumpfen. Doch die Risiken führen bei den Staatsanleihen der Länder zu hohen Renditen. Mehr

17.04.2009, 15:42 Uhr | Finanzen

Kursverluste Osteuropa-Börsen sind vom Hoffnungsträger zum Albtraum mutiert

Jahrelang schienen die Aktienkurse in der einstigen Boomregion Osteuropa nur die Richtung nach oben zu kennen. Doch diese heile Welt existiert nicht mehr. Nun ziehen sich die internationalen Anleger zurück. Die Aussichten sind düster. Mehr

17.04.2009, 08:30 Uhr | Finanzen

Schweiz Kuhschweizer und Sauschwabe

Erst hat der deutsche Finanzminister sich im Ton vergriffen, dann hat der schweizerische Verteidigungsminister die Automarke gewechselt. Beide verhalten sich landestypisch. Der Schweizer Schriftsteller Urs Widmer erklärt den unüberwindbaren Kulturunterschied zwischen den Nachbarländern. Mehr Von Urs Widmer

31.03.2009, 16:42 Uhr | Feuilleton

Litauen Anleihenkurse widerstehen Hiobsbotschaften

Um mehr als 10 Prozent soll Litauens Wirtschaft 2009 schrumpfen, der Euro-Beitritt rückt in noch weitere Ferne und das Rating sinkt. Nur die Kurse der Staatsanleihen bleiben stabil - die Hoffnung auf Unterstützung im Ernstfall sorgt für Zuversicht. Mehr

27.03.2009, 07:06 Uhr | Finanzen

Osteuropa Das Anlegerinteresse erwacht

Die Kapitalmärkte in Osteuropa profitieren von der zunehmenden Risikofreude der Anleger auf der ganzen Welt. Fachleute warnen jedoch vor einem Rückschlag, denn die Instabilität in der Region nimmt zu. Mehr Von Hanno Mussler

24.03.2009, 10:51 Uhr | Finanzen

Ungarn Ministerpräsident Gyurcsány bietet Rücktritt an

Der ungarische Ministerpräsident Ferenc Gyurcsány hat am Samstag seinen Rücktritt erklärt. Er wolle die Bildung einer neuen Regierung ermöglichen, um dringende Wirtschaftsreformen im Kampf gegen die Finanzkrise in die Wege leiten zu können Mehr

21.03.2009, 15:00 Uhr | Politik

Sorge vor Staatsbankrotten EU verdoppelt „Notfallfonds“

Die EU erhöht den Finanzrahmen für Hilfskredite an notleidende Mitgliedsländer in Osteuropa auf 50 Milliarden Euro. Ungarn und Lettland haben schon Hilfe in Anspruch genommen, Rumänien verhandelt noch. Zudem will die EU den Internationalen Währungsfonds (IWF) stärken - auch finanziell. Mehr

20.03.2009, 14:42 Uhr | Finanzen

Hilfszahlungen Teure Unterlassung

Sie waren die aufstrebenden Stars des Kontinents. Jetzt stehen die meisten Staaten Osteuropas kurz vor dem Bankrott. Ungarn, Rumänien und das Baltikum - sie alle sind überschuldet und wollen Geld vom Westen. Helfen ist sehr teuer. Doch nicht helfen könnte am Ende noch mehr Geld kosten. Mehr Von Nadine Oberhuber

16.03.2009, 17:36 Uhr | Finanzen

None Die schwachen Länder

Am Ende kochte der Volkszorn über: Hunderttausende Letten gingen Ende Februar auf die Straße und demonstrierten gegen ihre Regierung. Und das bei gerade einmal zwei Millionen Einwohnern. Die Wut über jahrelange Misswirtschaft entlud ... Mehr

14.03.2009, 20:56 Uhr | Wirtschaft

Europa EU begrenzt Hilfskredite für Osteuropa

Osteuropa darf nicht auf höhere Hilfskredite von der Europäischen Union hoffen. Die EU-Finanzminister lehnten es bei ihrem Treffen in Brüssel ab, den entsprechenden Finanzrahmen für die Kredite über die bestehende Obergrenze hinaus auszudehnen. Mehr Von Werner Mussler, Brüssel

10.03.2009, 16:14 Uhr | Finanzen

Rumänien Zahlungshilfen beunruhigen Anleger nicht

Auch Rumänien muss nun Zahlungshilfen in Anspruch nehmen. Doch an den Anleihemärkten bleibt es ruhig. Die EU spielt die Unterstützung herunter und zeigt sich auch für die Zukunft grundsätzlich hilfswillig. Mehr Von Martin Hock

10.03.2009, 14:33 Uhr | Finanzen

Lettlands Zentralbankchef „Die Party ist vorbei“

Vor wenigen Wochen musste unter dem Eindruck der Wirtschaftskrise die lettische Regierung wechseln. Ilmars Rimsevics, Präsident der lettischen Zentralbank, gibt sich im F.A.Z.-Gespräch trotzdem zuversichtlich: „Am Ende steht nicht der Kollaps, sondern der Euro.“ Mehr

10.03.2009, 07:36 Uhr | Politik

Osteuropa Länder mit Wechselkursbindung stecken in der Zwickmühle

Stabile Wechselkurse sind in der Regel ein Segen. Schwierig wird es jedoch, wenn sie künstlich aufrechterhalten werden. Das bekommen die baltischen Staaten und Bulgarien zu spüren. Mehr

06.03.2009, 17:09 Uhr | Finanzen

Osteuropa Die Starken und die Schwachen

Nach dem Sondergipfel zeigen sich die meisten osteuropäischen Staatsanleihen etwas erholt. Doch im Falle einiger Länder könnte diese Erholung Episode bleiben. Mehr Von Martin Hock

02.03.2009, 18:42 Uhr | Finanzen

Konjunktur Die Rezession hat Europas Arbeitsmärkte im Griff

In Spanien, Irland und den baltischen Staaten sind die Arbeitslosenzahlen innerhalb eines Jahres sprunghaft gestiegen. Verlierer sind vor allem junge Leute. Mehr Von Sven Astheimer

02.03.2009, 12:30 Uhr | Wirtschaft

EU-Krisengipfel Politik der kleinen Grüppchen

Schon vor dem EU-Gipfel in Brüssel hatte sich ein Ost-West-Konflikt in Europa abgezeichnet. Denn der polnische Ministerpräsident Donald Tusk lud vorab neun osteuropäische Mitgliedstaaten zu einem separaten Treffen. Mehr Von Nikolas Busse, Brüssel

01.03.2009, 20:00 Uhr | Politik

Lettland Absturz ohne besonderen Grund

Lettland ist abgestürzt: Vom höchsten Wirtschaftswachstum in der EU in die tiefste Rezession der Gemeinschaft. Das einzige, womit die nun zurückgetretene Regierung ihre Bürger zuletzt noch erfreuen konnte, waren unfreiwillig komische Äußerungen. Mehr Von Reinhard Veser

22.02.2009, 19:20 Uhr | Politik

Defizitsünder EU-Kommission kritisiert sechs Länder

Die Europäische Kommission stellt ungeachtet der Wirtschaftskrise sechs Mitgliedstaaten an den Defizit-Pranger. EU-Kommissar Almunia hat Verfahren wegen zu hoher Neuverschuldung gegen Frankreich, Spanien, Irland, Griechenland, Lettland und Malta eingeleitet. Mehr

18.02.2009, 12:18 Uhr | Wirtschaft
  3 4 5 6 7 ... 10  
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z