Lampedusa: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Flüchtlinge dürfen an Land Italien beschlagnahmt „Sea-Watch 3“

Die 65 geretteten Migranten durften zuvor in Lampedusa von Bord des deutschen Rettungsschiffs gehen. Innenminister Salvini wusste offenbar nichts davon und droht den Helfern mit Geldstrafen für jeden illegalen Flüchtling. Mehr

20.05.2019, 04:15 Uhr | Politik

Alle Artikel zu: Lampedusa

1 2 3 ... 6  
   
Sortieren nach

Rettungsschiff „Alan Kurdi“ Deutsche Seenotretter warten weiterhin auf Einfahrtserlaubnis

Italien und Malta weigern sich, das Schiff der deutschen Hilfsorganisation einlaufen zu lassen und fordern Deutschland auf, als Flaggenstaat die Zuständigkeit zu übernehmen. An Bord befinden sich 64 Menschen. Mehr

05.04.2019, 18:58 Uhr | Politik

„Schiffbruch vor Lampedusa“ Unter Rettern und Totengräbern

Europa unter dem Brennglas: Davide Enias Roman „Schiffbruch vor Lampedusa“ vergreift sich im Ton, spannt den Bogen zu weit und findet doch den Weg ins Herz der Leser, wenn er andere sprechen lässt. Mehr Von Ursula Scheer

01.04.2019, 23:07 Uhr | Feuilleton

„Mare Jonio“ Italienisches Rettungsschiff von Polizei beschlagnahmt

Die italienische Polizei übernimmt die Kontrolle über ein Rettungsschiff für Flüchtlinge – und eskortiert es in den Hafen von Lampedusa. Dem Hilfsschiff wurde zuvor verboten, in Italien anzulegen. Mehr

19.03.2019, 20:43 Uhr | Politik

Syrer flüchten aus Libanon Wird Zypern ein neues Lampedusa?

Obwohl es keine Landverbindung in andere EU-Staaten gibt, landen immer mehr Migranten auf Zypern. Die Regierung in Nikosia schlägt in Brüssel Alarm, fordert von der EU aber vor allem finanzielle Unterstützung für zwei andere Staaten. Mehr Von Christoph Ehrhardt, Beirut und Michael Martens, Athen

12.11.2018, 22:16 Uhr | Politik

Rettungsschiff „Diciotti“ Italienische Justiz ermittelt gegen Minister Salvini

Tagelang sitzen 190 Migranten auf dem Rettungsschiff „Diciotti“ im Hafen von Catania fest. Ansteckende Krankheiten brechen aus. Doch Italiens Innenminister nutzt die Menschen als Druckmittel. Nun wird gegen ihn ermittelt. Mehr

25.08.2018, 22:18 Uhr | Politik

Österreichs Bundeskanzler Kurz fordert Anlegestopp für Flüchtlingsschiffe

Der italienische Innenminister hat dem Schiff „Diciotti“ mit 177 Migranten an Bord erlaubt, in Sizilien anzulegen. Nun schaltet sich Sebastian Kurz ein – und fordert drastische Maßnahmen. Mehr

20.08.2018, 21:04 Uhr | Politik

Kein Anlegen mit Flüchtlingen Salvini untersagt italienischem Küstenwachschiff die Hafeneinfahrt

Dass der italienische Innenminister hart gegen Flüchtlinge vorgeht, ist bekannt. Neu ist, dass er nun sogar einem italienischen Küstenwachschiff das Anlegen verbietet – weil es 177 Bootsflüchtlinge an Bord hat. Ein Akt der Freiheitsberaubung? Mehr Von Matthias Rüb, Rom

19.08.2018, 13:27 Uhr | Politik

Flüchtlinge in Spanien Die Furcht vor einem neuen Lampedusa

An Spaniens Küsten kommen jetzt mehr Flüchtlinge an als in Italien. Während die Aufnahmeplätze knapp werden, verschlechtert sich die Stimmung. Mehr Von Hans-Christian Rößler, Madrid

30.07.2018, 22:44 Uhr | Politik

Geflüchtete „Wir können nicht allen helfen“

Tübingens grüner Bürgermeister Boris Palmer stellt sein neues Buch vor. Darin kritisiert er Angela Merkel: Sie habe die Flüchtlingspolitik zur Frage von Gut und Böse verklärt. Ein schwerer Fehler, sagt er. Ein Auszug aus dem Buch. Mehr Von Boris Palmer

03.08.2017, 13:31 Uhr | Wirtschaft

Seenotrettung Italiens Justiz beschlagnahmt „Jugend Rettet“-Schiff

Italienische Behörden lassen der Diskussion um private Seenotretter Taten folgen: Erstmals beschlagnahmten sie nun das Schiff einer deutschen Hilfsorganisation. Mehr Von Jörg Bremer, Rom

02.08.2017, 18:48 Uhr | Politik

Flüchtlingsstadt ausgezeichnet Die Chance, die sonst keiner sah

Das italienische Dorf Riace war fast ausgestorben, als ein Boot mit 300 Flüchtlingen strandete. Der spätere Bürgermeister hatte eine Idee. Jetzt hat Domenico Lucano den „Dresden-Preis“ erhalten. Mehr Von Stefan Locke

13.02.2017, 11:09 Uhr | Feuilleton

Palazzo Lampedusa Hier lächeln keine Götter mehr

Wo das Vorbild für den Leopard wohnte: Der Stadtpalast der Familie des sizilianischen Schriftstellers Giuseppe Tomasi di Lampedusa in Palermo ist wiederaufgebaut worden. Mehr Von Andreas Rossmann, Palermo

03.01.2017, 16:34 Uhr | Feuilleton

Lesbos Der Papst auf dem Pulverfass

Papst Franziskus setzt mit seinem Besuch auf Lesbos wenige Wochen nach der Einigung mit der Türkei ein politisches Signal. Seit seinem letzten Besuch bei Flüchtlingen hat sich nichts geändert. Mehr Von Jörg Bremer, Rom

16.04.2016, 08:07 Uhr | Politik

Berlinale Der Tod in Berlin und vor Lampedusa

Die Verfilmung von Hans Falladas Weltbestseller „Jeder stirbt für sich allein“ kann im Wettbewerb der Berlinale nicht überzeugen. Großes Kino ist die Flüchtlings-Dokumentation „Fuocoammare“. Mehr Von Andreas Kilb

16.02.2016, 12:36 Uhr | Feuilleton

Soziales Projekt Möbel mit Mission

Gutes Design macht das Leben einfacher. Doch es kann noch mehr. Flüchtlingen eine Perspektive geben zum Beispiel. Mehr Von Anja Martin

13.10.2015, 18:53 Uhr | Stil

Vor Lampedusa Offenbar Dutzende Flüchtlinge im Laderaum erstickt

Wieder sind Dutzende Menschen bei ihrer Flucht über das Mittelmeer nach Europa umgekommen. Die italienische Marine spricht von mindestens 40 Toten. Mehr

15.08.2015, 15:22 Uhr | Politik

E-Book-Kolumne E-Lektüren Ansichten aus dem Inneren unseres Asylsystems

Während gedruckte Bücher viele Monate Vorbereitungszeit erfordern, können sich E-Books der drängenden Themen der Zeit unmittelbar annehmen. Bei den Digitalverlagen ist die Aufarbeitung der Flüchtlingskatastrophe in vollem Gang. Mehr Von Elke Heinemann

05.06.2015, 19:01 Uhr | Feuilleton

Kommentar Flüchtlinge ohne Grenzen

Die EU will Flüchtlinge nach einer Quote auf die Mitgliedsländer verteilen. Doch wer meint, das würde helfen, hat aus den alten Fehlern nichts gelernt. Mehr Von Uta Rasche

17.05.2015, 14:49 Uhr | Politik

Flüchtlinge im Mittelmeer Bis zu 400 Menschen ertrunken

Abermals sind afrikanische Flüchtlinge vor Küste Libyens in Seenot geraten, weil ihr Schiff kenterte. Die italienische Küstenwache konnte nur 144 der wahrscheinlich mehr als 500 Menschen retten. Italien fühlt sich alleingelassen. Mehr Von Jörg Bremer, Rom

15.04.2015, 14:55 Uhr | Politik

Großeinsatz vor Lampedusa Mehr als 2000 Flüchtlinge im Mittelmeer gerettet

Rettungskräfte haben vor der italienischen Insel Lampedusa mehr als 2000 Menschen in Sicherheit gebracht. Vermutlich waren die Flüchtlinge trotz des schlechten Wetters von Libyen aus gestartet. Mehr

16.02.2015, 04:45 Uhr | Politik

Bootsunglück Hunderte Flüchtlinge vermutlich im Mittelmeer ertrunken

Mehrere Schlauchboote mit Flüchtlingen an Bord stachen am Wochenende in Nordafrika in See – trotz Kälte und hoher Wellen. Ein Boot konnte gerettet werden, die anderen kenterten wohl. Es könnte mehr als 300 Opfer geben. Mehr

11.02.2015, 13:43 Uhr | Gesellschaft

Neues Drama vor Lampedusa Flüchtlinge erfrieren auf Boot im Mittelmeer

Selbst Winterstürme auf dem Mittelmeer halten die Verzweifelten nicht von einer Überfahrt von Nordafrika aus ab: Vor Lampedusa sind mindestens 25 Flüchtlinge auf einem Boot erfroren. Mehr

09.02.2015, 21:47 Uhr | Politik

Flüchtlingspolitik CSU will wieder Kontrollen an österreichischer Grenze

Wegen überbelegter Flüchtlingsunterkünfte will die CSU die Kontrollen der österreichischen Grenze wieder einführen. Flüchtlingen aus Lampedusa soll so die Einreise nach Deutschland verwehrt werden. Mehr

09.09.2014, 10:17 Uhr | Politik

Lampedusa 18 Tote aus Flüchtlingsschiff geborgen

Vor der Küste Lampedusas haben italienische Rettungskräfte 18 Tote aus einem Flüchtlingsschiff mit 600 Menschen an Bord geborgen. Sie waren offenbar erstickt. Mehr

19.07.2014, 13:27 Uhr | Gesellschaft
1 2 3 ... 6  
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z