Labour Party: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

No-Deal-Brexit Warum auch ein Freihandelsabkommen mit London scheitern könnte

Auch wenn ein Austrittsvertrag zwischen der EU und Großbritannien in Kraft treten sollte, bleibt ein No-Deal-Brexit noch lange möglich. Mehr

23.10.2019, 17:34 Uhr | Politik

Alle Artikel zu: Labour Party

1 2 3 ... 14 ... 28  
   
Sortieren nach

F.A.Z.-Sprinter Kein Brexit im Oktober

Der Brexit muss warten – denn die britischen Abgeordneten wollen mehr Zeit. Währenddessen geht AKK ein riskantes Manöver ein und ein NPD-Ortsvorsteher muss seinen Platz räumen. Was sonst wichtig wird, steht im F.A.Z.-Sprinter. Mehr

23.10.2019, 06:28 Uhr | Aktuell

Parlament debattiert in London Johnson droht offen mit Rückzug des Brexit-Gesetzes

Der Premierminister muss das Gesetz zur Ratifizierung des Brexit-Vertrags im Eiltempo durchs Unterhaus peitschen. Sollten die Abgeordneten beim Zeitplan nicht mitziehen, will Johnson eine Neuwahl anstreben. Mehr

22.10.2019, 15:56 Uhr | Brexit

Johnson und der Brexit Drei Briefe und ein einziges Ziel

Boris Johnson will weiter versuchen, das Brexit-Abkommen bis Ende des Monats zu ratifizieren. Schon am Montag könnte die Regierung in London eine neue Abstimmung über den Brexit-Vertrag ansetzen – wenn John Bercow das zulässt. Mehr Von Jochen Buchsteiner, London

20.10.2019, 21:44 Uhr | Brexit

Brexit-Debatte im Parlament Nervenkrieg im Unterhaus

Am „Super Saturday“ liefert sich Boris Johnson gleich mit mehreren Abgeordneten einen Schlagabtausch. Ob am Nachmittag überhaupt über den Brexit-Vertrag abgestimmt wird, ist jedoch unsicher. Mehr

19.10.2019, 15:10 Uhr | Brexit

Brexit-Entscheidung in London Johnson und sein Köder für schwankende Abgeordnete

Boris Johnson braucht für seinen neuen Brexit-Deal auch Stimmen aus der Oppositionspartei. Wie seine Vorgängerin dürfte auch der jetzige Premierminister manchen Abgeordneten deswegen mehr oder weniger unsittliche Angebote machen. Mehr Von Jochen Buchsteiner, London

19.10.2019, 09:41 Uhr | Brexit

„Super Saturday“ beim Brexit Johnson ruft Parlament auf, „diese Sache durchzuziehen“

Der britische Premierminister braucht dringend eine Mehrheit für seinen neuen Brexit-Deal. Doch der Ausgang der Abstimmung könnte denkbar knapp ausfallen. Mehr

19.10.2019, 08:17 Uhr | Politik

Europäische Union Britisches Parlament stimmt über Brexit-Vertrag ab

Stimmt das britische Unterhaus heute für den Vertrag, den Premierminister Boris Johnson mit der EU ausgehandelt hat, wird Großbritannien am 31. Oktober aus der Europäischen Union austreten. EU-Kommissar Günther Oettinger schließt weitere Verhandlungen aus, sollte es nicht zu einer Einigung kommen. Mehr

19.10.2019, 03:17 Uhr | Politik

Brexit-Streit Noch viel Überzeugungsarbeit für Boris Johnson

Mit den EU-Partnern hat sich Großbritanniens Regierungschef auf eine neuen Entwurf des Brexit-Vertrags geeinigt. Doch im britischen Unterhaus muss Boris Johnson weiter um jede Stimme dafür kämpfen. Mehr Von Jochen Buchsteiner, London

17.10.2019, 19:50 Uhr | Brexit

Finanzmarkt Wie das Brexit-Abkommen an den Börsen verpufft

Die überraschende Einigung auf eine neue Brexit-Lösung gab vor allem dem britischen Pfund am Donnerstag zunächst Auftrieb. Doch der Impuls hielt nicht lange an. Mehr Von Martin Hock

17.10.2019, 18:21 Uhr | Finanzen

Reaktionen auf den Brexit-Deal Verfrühter Jubel

Treten die Briten nun geordnet aus der EU aus? Die Wirtschaft setzt darauf. Doch Skepsis bleibt – denn das Parlament in London muss noch zustimmen. Mehr Von Julia Löhr, Philip Plickert und Niklas Záboji

17.10.2019, 17:26 Uhr | Wirtschaft

Durchbruch beim Brexit Darauf haben sich London und Brüssel geeinigt

Der Backstop heißt offiziell nicht mehr so, aber faktisch ändert sich wenig – London und Brüssel haben sich in der Irland-Frage geeinigt. Ein Überblick über die erzielten Kompromisse. Mehr Von Hendrik Kafsack, Brüssel

17.10.2019, 16:15 Uhr | Brexit

Ringen um EU-Austritt Brexit-Deal weiter in der Schwebe

Die Zeichen stehen ein weiteres Mal auf Verlängerung im Ringen um den Brexit. Fortschritte habe es bei den jüngsten Verhandlungen zwar gegeben, doch Boris Johnson habe keine ausreichend Mehrheit garantieren können, heißt es aus Brüssel. Mehr Von Hendrik Kafsack und Michael Stabenow

16.10.2019, 21:17 Uhr | Brexit

Queen’s Speech im Parlament Eine fehlerfreie Zeremonie

Oppositionspolitiker bezeichnen die Rede von Königin Elisabeth II. zur Wiedereröffnung des Parlaments als Farce. Premierminister Boris Johnson wirkt zufrieden. Mehr Von Jochen Buchsteiner, London

14.10.2019, 19:53 Uhr | Politik

Britisches Unterhaus Queen’s Speech – und dann?

Die britische Königin hat an diesem Montag mit ihrer Rede das Parlament wiedereröffnet und die Politikvorhaben der Regierung vorgestellt. Im Brexit-Prozess ist das jedoch nur ein Intermezzo. Mehr Von Oliver Kühn

14.10.2019, 13:31 Uhr | Brexit

Brexit-Streit Die Queen liest Johnson

Elisabeth II. trägt an diesem Montag im Unterhaus das Regierungsprogramm des Premierministers Boris Johnson vor. Im Zentrum steht der Brexit-Prozess, der gerade in einer entscheidenden Phase ist. Mehr Von Jochen Buchsteiner, London

13.10.2019, 20:22 Uhr | Politik

Brexit-Streit Die Schuld soll bei Angela Merkel liegen

Boris Johnson will offenbar versuchen, EU-Länder zur Ablehnung eines Aufschubs für den Brexit zu bewegen. Irritierend ist dabei auch, was über ein anonymes „Briefing“ nach außen dringt, das Downing Street einem Journalisten gegeben hat. Mehr Von Jochen Buchsteiner, London

08.10.2019, 18:57 Uhr | Politik

Johnsons Brexit-Plan Das Glas ist halbvoll

Boris Johnson schlägt der EU vor, ausgerechnet in der nordirischen Frage Kompetenzen von London an Belfast abzugeben. Diese weitreichende Konzession sollte man nicht vorschnell verwerfen. Ein Gastbeitrag. Mehr Von Gabriel Felbermayr und Albrecht Ritschl

08.10.2019, 13:58 Uhr | Wirtschaft

Null-Emissionen bis 2050 Wie die Briten klimaneutral werden wollen

Um die CO2-Emissionen auf null zu senken, will die britische Regierung neue Wälder pflanzen sowie Öl- und Gaskessel abschaffen – und auf die Kernfusion setzen. Nur: Wann ist die finanzielle Schmerzgrenze der Bevölkerung überschritten? Mehr Von Philip Plickert, London

06.10.2019, 17:50 Uhr | Wirtschaft

„House of Labour“ in Frankfurt Mehr Profis in Tarifgesprächen

Im Frankfurter „House of Labour“ wird das Thema Mitbestimmung groß geschrieben. Hier lernen Betriebsräte, richtig zu verhandeln. Das ist auch nötig. Mehr Von Falk Heunemann

04.10.2019, 16:00 Uhr | Rhein-Main

F.A.Z.-Hauptwache Gefährliche Wurst, Umstrittene Reform, Gebildete Gewerkschafter

In Deutschland greift eines der weltweit besten Systeme, wenn es um Lebensmittelkontrolle geht. Umso betroffener macht es, wenn ein Produkt plötzlich zum tödlichen Risiko wird. Mehr Von Manfred Köhler

04.10.2019, 06:33 Uhr | Rhein-Main

Brexit-Streit Ein Wechsel der Tonart reicht Brüssel nicht

Boris Johnson war so zahm wie nie, als er seinen Vorschlag für einen veränderten Brexit-Vertrag präsentierte. Doch bei der EU-Kommission verfing das nicht. Und nun? Mehr Von Jochen Buchsteiner und Michael Stabenow

03.10.2019, 21:33 Uhr | Brexit

Mehrere Anschuldigungen Die drei Affären des Boris Johnson

Stellt der britische Premierminister an diesem Mittwoch seine Brexit-Lösung für Irland vor? Jenseits des Tory-Parteitags ist Boris Johnson mit mehreren Anschuldigungen konfrontiert. Dass er einer Geliebten Fördergelder verschafft haben soll, ist noch die harmloseste. Mehr Von Jochen Buchsteiner

02.10.2019, 06:55 Uhr | Politik

„House of Labour“ Eliteschule für Gewerkschafter

Im „House of Labour“ sollen Betriebsräte für Verhandlungen mit Arbeitgebern ausgebildet werden. Mitbestimmungsmanagement gilt dort ein besonderer Schwerpunkt – denn dies komme in üblichen Hörsälen zu kurz. Mehr Von Falk Heunemann

01.10.2019, 16:18 Uhr | Rhein-Main

Großbritannien Britische Tories wollen Mindestlohn kräftig erhöhen

Obwohl noch kein Termin für eine Neuwahl steht, zeigt der Meinungsstreit in Großbritannien Züge des Wahlkampfes. Die Konservativen wollen Wähler aus der Arbeiterschicht an sich binden und nennen sich schon „neue Arbeiterpartei“. Mehr Von Philip Plickert

01.10.2019, 13:20 Uhr | Wirtschaft

Britische Demokratie Weimar in Westminster

Die Bemühungen Boris Johnsons, mit Verfassungsgesetzen zu spielen, müssen hellhörig machen. Dass er dies unter Berufung auf das Referendum und damit auf „die Demokratie“ tun kann, zeigt deren paradoxe Selbstgefährdungspotentiale. Ein Gastbeitrag. Mehr Von Andreas Wirsching

30.09.2019, 13:35 Uhr | Politik

Hat er eine Frau begrapscht? Journalistin erhebt Vorwürfe gegen Johnson

Ab Sonntag diskutieren die Tories bei einem Parteitag in Manchester über den Brexit-Kurs. Unterdessen wächst der Druck auf Premierminister Johnson – nicht nur wegen der Affäre um ein Ex-Model. Mehr

29.09.2019, 15:22 Uhr | Brexit

Ton im britischen Parlament Es wird immer giftiger

Der Brexit hat die Briten verändert. Die Menschen sind gereizter als früher. Manche Politiker heizen den Zorn an. Andere bekommen Morddrohungen. Mehr Von Jochen Buchsteiner

29.09.2019, 15:18 Uhr | Brexit

Brexit-Folgen für Frankfurt Im Vergleich zu London sind die Preise hier sogar noch günstig

Helaba-Chefvolkswirtin Gertrud Traud spricht im Interview über die Brexit-Banker in der Mainmetropole, die Folgen für den Wohnungsmarkt und Erfolge der Stadt im Wettbewerb zu Paris. Mehr Von Inken Schönauer und Christian Siedenbiedel

27.09.2019, 15:31 Uhr | Finanzen

Satire zum Brexit Ähnlichkeiten mit echten Kakerlaken sind rein zufällig

Wer sein Land und sein Volk liebe, müsse die bestehende Ordnung auf den Kopf stellen, lautet die Devise in Ian McEwans neuer Erzählung. Das Ergebnis ist eine fast zu realistische Satire. Mehr Von Gina Thomas

27.09.2019, 13:56 Uhr | Feuilleton

Rede im Unterhaus Boris Johnson empört mit Aussage über ermordete Abgeordnete

„Respektlos“ und „abstoßend“: Eine abfällige Anspielung Boris Johnsons auf die ermordete Abgeordnete Jo Cox schockiert das britische Parlament. Auch ihr Witwer attackiert den Premier scharf. Mehr

26.09.2019, 12:11 Uhr | Politik

Debatte im Unterhaus Johnson fordert Opposition zu Misstrauensvotum auf

Boris Johnson wirft der Opposition im britischen Unterhaus Feigheit vor. Diese beruft sich jedoch darauf, dass man dem Premierminister nicht trauen könne. Mehr

26.09.2019, 07:37 Uhr | Brexit

Brexit-Streit „Dieses Parlament ist eine Schande“

In der ersten Sitzung des britischen Unterhauses nach der Aufhebung seiner Zwangsbeurlaubung explodierte die Stimmung. Wüste Beschimpfungen prägten die Debatte. Mehr Von Jochen Buchsteiner, London

25.09.2019, 22:16 Uhr | Brexit

Britischer Generalstaatsanwalt „Gericht hat neues Recht geschaffen“

Der britische Generalstaatsanwalt hat im Unterhaus klar gemacht, dass die Regierung das Urteil des Supreme Court akzeptiert. Es sei jedoch zu der Zeit vertretbar gewesen, zu einem anderen Schluss gekommen. Mehr

25.09.2019, 13:45 Uhr | Politik

Presseschau zum Brexit-Urteil „Beim Dribbeln den Ball verloren“

Nachdem das britische Supreme Court die von Boris Johnson verordnete Zwangspause des Parlaments für unrechtmäßig erklärt hat, spotten europäische und britische Zeitungen über den Premierminister. Mehr

25.09.2019, 11:24 Uhr | Brexit
1 2 3 ... 14 ... 28  
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z