Kurt Lauk: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Jeb Bush in Berlin Ein Kandidat, der noch keiner ist

Jeb Bush gilt als inoffizieller Kandidat der Republikaner für die amerikanische Präsidentenwahl 2016. Bei einem Besuch in Berlin zeigte er bereits seine staatsmännischen Qualitäten. Mehr

10.06.2015, 17:42 Uhr | Politik

Alle Artikel zu: Kurt Lauk

1 2
   
Sortieren nach

Wechsel an der Spitze Keks-Fabrikant Bahlsen soll CDU-Wirtschaftsrat führen

Wechsel an der Spitze des CDU-Wirtschaftsrates: Präsident Kurt Lauk übergibt sein Amt an Werner Michael Bahlsen, Chef des Keksherstellers Bahlsen. Er muss dem Gremium wieder mehr Gehör verschaffen. Mehr Von Heike Göbel

15.04.2015, 12:15 Uhr | Wirtschaft

Europäisches Parlament Grenzen für Google

Das Europäische Parlament macht sich Gedanken zur Marktmacht von Suchmaschinen. Von einer „Zerschlagung von Google“ zu reden, wäre wohl verfrüht. Die netzpolitische Naivität der Union ist dagegen weiter grenzenlos. Mehr Von Michael Hanfeld

25.11.2014, 05:05 Uhr | Feuilleton

Branche in Angst Der Exodus der deutschen Rüstungsindustrie beginnt

Die Fusion des deutschen Panzerherstellers Krauss-Maffei-Wegmann mit dem französischen Wettbewerber Nexter missfällt der Industrie hierzulande. Dies sei der Anstoß für eine zunehmende Verlagerung ins Ausland. Mehr Von Ulrich Friese

02.07.2014, 21:29 Uhr | Wirtschaft

Deutsch-französische Panzerschmiede Bundesregierung begrüßt geplante Rüstungsfusion

Deutschlands Panzerhersteller Krauss-Maffei Wegmann will mit dem französischen Rüstungskonzern Nexter zusammengehen. Die Bundesregierung signalisiert Zustimmung. Doch aus der Union kommen Bedenken. Mehr

02.07.2014, 11:42 Uhr | Wirtschaft

Kleiner CDU-Parteitag Geschlossen in die Zwangsehe

Die Kritiker maulen, mäkeln, monieren – doch letztlich ist das Votum der CDU für den Koalitionsvertrag eindeutig. Angela Merkel hat ihre Partei fest im Griff. Mehr Von Günter Bannas, Berlin

09.12.2013, 17:16 Uhr | Politik

Kleiner Parteitag der CDU Merkel: Jetzt muss endlich mal gearbeitet werden

Die CDU hat auf ihrem kleinen Parteitag dem Koalitionsvertrag mit der SPD einmütig zugestimmt. Es gab lediglich zwei Enthaltungen. Zuvor hatte Bundeskanzlerin Merkel ihre „roten Linien“ für das geplante Bündnis skizziert. Sie verteidigte sowohl die „Mütterrente“ als auch den Mindestlohn-Kompromiss. Mehr

09.12.2013, 16:25 Uhr | Politik

CDU entscheidet über Koalitionsvertrag Unionspolitiker warnen vor Annäherung an SPD

Vor der Abstimmung über den Koalitionsvertrag warnt der stellvertretende CDU-Fraktionschef Kretschmer davor, sich der SPD zu stark anzunähern. Auch im Wirtschaftsflügel regt sich Widerstand gegen Schwarz-Rot. Mehr

09.12.2013, 10:54 Uhr | Politik

Koalitionsverhandlungen Alarmstimmung bei CDU-Mittelstand

Wirtschaftspolitiker der CDU befürchten, dass in einer Koalition mit der SPD wichtige Positionen aufgegeben werden. In einem Brief an Angela Merkel übt der Präsident des CDU-Wirtschaftsrates, Kurt Lauk, deutliche Kritik. Mehr Von Eckart Lohse

24.11.2013, 10:21 Uhr | Politik

Steuererhöhungen CDU-Wirtschaftsrat verweist auf Debakel der FDP

Die Union hat vor der Wahl versprochen, die Steuern nicht zu erhöhen. Die Interessenvertretung der Unternehmer in der CDU mahnt, sich daran zu halten. Und verweist auf das Debakel der FDP. Mehr Von Henrike Roßbach, Berlin

29.09.2013, 15:10 Uhr | Wirtschaft

FAZ.NET-Frühkritik: Maybrit Illner „Ich geh’ mehr nach dem Charisma“

„Merkels teure Wahlversprechen - Wie viel Wahrheit will der Wähler?“ wollte Maybrit Illner wissen. Die Frage ist gut, nur beantwortet hat sie niemand. Mehr Von Tillmann Neuscheler

28.06.2013, 08:50 Uhr | Feuilleton

Wahlprogramm der Union Von oben nach unten dekretiert

SPD-Kanzlerkandidat Peer Steinbrück bezeichnet das Wahlprogramm der Union als angekündigten Betrug mit wahnwitzigen Versprechungen ohne Finanzierungsvorschläge. CSU-Chef Horst Seehofer verspricht dagegen, Steuererhöhungen kämen nicht infrage. Mehr

24.06.2013, 14:23 Uhr | Aktuell

Wahlprogramm der Union Jetzt kein Theater machen

Die Union beschließt ein Regierungsprogramm. Längst nicht alle Mitglieder sind damit zufrieden. Beschweren will sich dennoch keiner. Mehr Von Günter Bannas, Berlin

21.06.2013, 18:35 Uhr | Politik

Kritik aus der Union Muss man das CDU-Wahlprogramm ernst nehmen?

Der Präsident des CDU-Wirtschaftsrates relativiert die Ankündigungen seiner eigenen Partei. Noch nie wurde ein Wahlprogramm eins zu eins umgesetzt, sagt Kurt Lauk. Mehr Von Henrike Roßbach, Berlin

20.06.2013, 20:54 Uhr | Wirtschaft

Erneuerbare-Energien-Gesetz Merkel nennt Strompreis-Bremse wichtig und gut

Anfang der Woche hatte Umweltminister Peter Altmaier sein Konzept für eine Strompreis-Bremse vorgelegt, jetzt legt die Bundeskanzlerin nach: Die Vorschläge seien wertvoll, wichtig und gut, sagte Merkel. Mehr

01.02.2013, 15:00 Uhr | Wirtschaft

Koalition Ja, ist denn heute schon Weihnachten?

Die CSU will dem Bürger das Betreuungsgeld schenken, die FDP ihm die Praxisgebühr erlassen. Nur die CDU befällt bei dieser Großzügigkeit ein schlechtes Gewissen: Wer im eigenen Land wie Nikolaus regiert, kann in Europa nicht den Knecht Ruprecht geben. Mehr Von Günter Bannas, Berlin

26.10.2012, 15:18 Uhr | Politik

Automobilindustrie Regierungspolitiker lehnen Kaufprämie für Elektroautos ab

Wenn Lobbyisten der Autoindustrie eine staatliche Kaufprämie für Elektroautos fordern, dann verweisen sie gerne auf Frankreich: Dort erhalten Käufer seit 4 Jahren eine Prämie. In Deutschland aber wächst der Widerstand gegen eine solche Subventionierung. Mehr Von Manfred Schäfers, Berlin

30.09.2012, 17:35 Uhr | Wirtschaft

Rettungsfonds EFSF Sorgen über die Aushebelung des Haushaltsrechts

Die Kritik an der Aushebelung des nationalen Haushaltsrechts durch die Brüsseler Griechenland-Beschlüsse nimmt zu. Auch aus der kommen CDU warnende Stimmen, dass die Beschlüsse zu weit gingen. Mehr Von Philip Plickert und Manfred Schäfers

23.07.2011, 10:44 Uhr | Wirtschaft

IWF-Nachfolge Im Interesse Europas für Carstens stimmen

Wer bei der Lösung der griechischen Schuldenkrise auf den IWF setzt, muss für den mexikanischen Notenbankgouverneur Augustín Carstens und nicht für Christine Lagarde stimmen. Ein Beitrag von Kurt Lauk, Präsident des CDU-Wirtschaftsrates. Mehr

27.06.2011, 17:29 Uhr | Wirtschaft

Atomausstieg Merkels Agenda 2022

Nachdem sich die Koalition in der Nacht auf Montag auf den Ausstieg aus der Nutzung der Kernenergie verständigt hatte, wurde mit historischen Vergleichen nicht gegeizt - nicht ohne die Hoffnung, die Zukunft möge besser werden als die Vergangenheit. Mehr Von Günter Bannas und Peter Carstens, Berlin

30.05.2011, 17:35 Uhr | Politik

Atomausstieg Streit über Revisionsklausel

Der Wirtschaftsflügel der CDU, der BDI und die FDP haben sich gegen ein starres Atomausstiegsdatum ausgesprochen. Wir können nicht sagen, wir machen eine Brückentechnologie, brechen die Brücke in der Mitte ab und müssen den Rest schwimmen. Mehr

24.05.2011, 16:15 Uhr | Politik

CDU nach der Wahl Im Frühjahr der Konsequenzen

Nach der bitteren Niederlage in Stuttgart diskutiert die CDU in Berlin, wofür sie künftig eigentlich stehen will - und wie sie es künftig mit den Grünen halten soll. Mehr Von Günter Bannas, Berlin

28.03.2011, 20:34 Uhr | Politik

Kampf um Hochtief Gabriel will Übernahmerecht ändern

Die SPD will das deutsche Recht kurzfristig ändern, um eine Übernahme des deutschen Bauriesen Hochtief durch den spanischen Konkurrenten ACS verhindern zu können. CDU-Wirtschaftsrat Lauk zeigt sich aufgeschlossen, will aber keine Lex Hochtief. Mehr

25.10.2010, 17:44 Uhr | Wirtschaft

Haushaltssanierung Bricht jetzt die soziale Kälte aus?

Ändert ja nichts am Sozialstaat! Er ist der Kern dieser Republik. Wer das vergisst, riskiert eine Gerechtigkeitsdebatte. So heftig, wie wir sie gerade wieder erleben. Mehr Von Patrick Bernau

14.06.2010, 20:55 Uhr | Wirtschaft

Umfragen FDP zieht Schwarz-Gelb in den Keller

Die schwarz-gelbe Koalition verliert in Umfragen an Zustimmung, und die SPD hat den Nutzen davon. In der März-Umfrage des Allensbach-Instituts für die F.A.Z. sinkt die FDP weiter auf jetzt 9 Prozent, die Union stagniert. Anscheinend wünschen sich die Deutschen die große Koalition zurück. Mehr

24.03.2010, 11:20 Uhr | Politik
1 2
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z