Krisengebiet: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Alle Artikel zu: Krisengebiet

  4 5 6 7 8 ... 12  
   
Sortieren nach

Sudan Zwei deutsche Entwicklungshelfer entführt

Im Sudan sind zwei deutsche Mitarbeiter des Technischen Hilfswerks (THW) entführt worden. Die Männer sind am Mittwoch in Nyala im Süden der Provinz Darfur von Unbekannten verschleppt worden. Ein Sprecher der UN-Mission für Darfur Unamid bestätigte die Entführung. Mehr Von Thomas Scheen, Johannesburg

23.06.2010, 13:24 Uhr | Politik

Internationaler Finanzmarkt China gibt Signal zur Aufwertung

China will die Koppelung des Yuan an den Dollar aufheben. Profitieren würden die großen Exporteure nach China wie Japan, Südkorea, Taiwan, Australien und Brasilien. Der Bericht vom internationalen Finanzmarkt. Mehr Von Bettina Schulz, London

20.06.2010, 18:23 Uhr | Finanzen

Unruhen in Kirgistan „Die Lage ist nicht mehr zu steuern“

Die deutsche Botschaft in Kirgistan hat EU-Bürger und Amerikaner aus der südkirgisischen Stadt Osch ausfliegen lassen. Zehntausende Usbeken sind auf der Flucht vor den ethnischen Konflikten. Offiziell werden inzwischen 170 Tote gemeldet, einzelne Medien berichten aber von bis zu 2000 Toten. Mehr

15.06.2010, 18:29 Uhr | Politik

Golf von Mexiko Obama optimistisch im Kampf gegen Ölpest

Bis zu 380 Millionen Liter Öl sind bislang in den Golf von Mexiko geflossen - trotzdem macht der amerikanische Präsident den Menschen Mut: Die Region werde am Ende besser dastehen als vor der Ölpest, sagte Obama bei einem Besuch in Alabama. An diesem Dienstag will er sich in einer Rede an die Nation wenden. Mehr

15.06.2010, 10:31 Uhr | Gesellschaft

Expat Flucht auf die Ferieninsel

Erschwingliche Apartments mit Panoramablick auf die Skyline, eine für asiatische Verhältnisse erträgliche Verkehrsinfrastruktur, Konsumfreuden aller Art und eine große „Expat Community“ - dafür stand Bangkok lange Zeit. Seit der schweren Unruhen hat sich das stark geändert. Mehr Von Jochen Buchsteiner

12.06.2010, 09:05 Uhr | Beruf-Chance

Sudan Baschir gewinnt Präsidentenwahl

Der wegen des Verdachts auf Verbrechen gegen die Menschlichkeit in der Krisenregion Darfur zur Fahndung ausgeschriebene sudanesische Präsident Omar al Baschir hat nach Angaben der nationalen Wahlkommission die Präsidentenwahl in Sudan gewonnen. Mehr Von Thomas Scheen, Johannesburg

26.04.2010, 21:37 Uhr | Politik

Erdbeben in Haiti Wie die Vereinigten Staaten helfen

Außenministerin Clinton vergleicht die Situation in Haiti mit den Zuständen nach dem Tsunami 2004. Die Hilfe der Vereinigten Staaten ist entsprechend: Tausende Soldaten sollen bei der Verteilung der Hilfslieferungen eingesetzt werden. Mehr Von Horst Rademacher, San Francisco

14.01.2010, 18:28 Uhr | Politik

US-Rentenmärkte Kommunalobligationen - der nächste Krisenherd?

Municipal Bonds sind bei Anlegern begehrt. Allerdings sind sie riskanter als angenommen. Die Gebietskörperschaften haben massiv über ihre Verhältnisse gelebt und werden bei einbrechenden Einnahmen mit hohen Verbindlichkeiten konfrontiert. Mehr

30.10.2009, 15:57 Uhr | Finanzen

Versandhandel Das Aus für Quelle in Deutschland

Der Verkauf der insolventen Versandhausgruppe Primondo mit der Kernmarke Quelle ist gescheitert. Quelle Deutschland mit Sitz in Fürth, der größte Krisenherd, wird abgewickelt. Die Folgen für die Belegschaft werden dramatisch sein. Mehr

20.10.2009, 20:06 Uhr | Wirtschaft

Aus amerikanischen Zeitschriften Schmiedet keine kleinen Pläne!

Kurz vor der Sommerpause setzen amerikanische Zeitschriften zur Generalüberholung an und rufen zur Beendigung aller Krieg auf: Rückzug aus Afghanistan, Söldner für Krisengebiete, Offenheit im Drogenkampf. Konservative Organe wittern dagegen schon den Krieg gegen die Philanthropen. Mehr Von Jordan Mejias, New York

14.07.2009, 18:17 Uhr | Feuilleton

Safi Airways Nonstop ins Krisengebiet am Hindukusch

Die afghanische Fluggesellschaft Safi Airways bietet die einzige Direktflugverbindung von Frankfurt nach Kabul. Ein Neustart in einem heiklen Markt. Mehr Von Jochen Remmert, Kabul

14.07.2009, 10:06 Uhr | Rhein-Main

Arcandor Mit Quelle entsteht ein neuer Krisenherd

Bisher war der Blick auf die Karstadt-Warenhäuser gerichtet. Nun rücken die Probleme bei Quelle in den Vordergrund der Arcandor-Krise. Es geht um Tausende von Arbeitsplätzen. Der Betriebsrat beschwerte sich: „Wir haben keine Abwrackprämie bekommen.“ Mehr Von Rüdiger Köhn

08.06.2009, 20:07 Uhr | Wirtschaft

Nach zwölf Tagen Mia Farrow beendet Hungerstreik für Darfur

Mia Farrow hat ihren Hungerstreik für die notleidende Bevölkerung in der sudanesischen Krisenregion Darfur beendet. Ihr Arzt habe nach zwölf Tagen aus Sorge um ihre Gesundheit dringend zu einem Abbruch ihres Protests geraten, teilte die 64 Jahre alte Schauspielerin mit. Mehr

09.05.2009, 18:26 Uhr | Gesellschaft

Darfur Im Land des Staubs und der Rechtlosigkeit

Etwa 250.000 Flüchtlinge aus der sudanesischen Krisenregion Darfur leben in Flüchtlingslagern im Nachbarland Tschad. Auf beiden Seiten der Grenzen herrscht Gewalt - eine EU-Mission soll wenigstens Flüchtlinge und Hilfsorganisationen schützen. Mehr Von Horst Bacia, Goz Beida

09.03.2009, 18:44 Uhr | Politik

Anschlag in Nordirland Brown: Kein Mörder kann Friedensprozess behindern

Eine Splittergruppe der IRA hat sich des Anschlags in Nordirland bezichtigt. Nach dem Mord an zwei Soldaten hat der britische Premierminister Brown zum Erhalt des Friedens in der einstigen Krisenregion gemahnt. Mehr

08.03.2009, 17:14 Uhr | Politik

Flüchtlinge auf Sri Lanka Zwischen allen Fronten

Seit Wochen werben humanitäre Organisationen um internationale Aufmerksamkeit für die dramatische Lage im Kriegsgebiet Sri Lankas - nun schlagen einige von ihnen Alarm. Sie rufen Zivilisten dringend zur Flucht auf - und hoffen darauf, dass endlich Hilfsorganisationen ins Land können. Mehr Von Jochen Buchsteiner, Delhi

05.03.2009, 21:24 Uhr | Politik

Obamas Nahost-Erklärung Israels Recht auf Selbstverteidigung bekräftigt

In seiner ersten ausführlichen Erklärung zur Nahost-Krise seit seiner Amtsübernahme hat sich Präsident Obama zum Staat Israel bekannt. Er nannte aber auch eine Zukunft ohne Hoffnung für die Palästinenser inakzeptabel. Als neuer Nahost-Beauftragter soll George Mitchell schon bald in die Region reisen. Mehr

23.01.2009, 10:07 Uhr | Politik

None Zitterprämie auf gefährlichem Posten

Auf gefährlichem Posten lebte Wolfram Dufner 1977 bis 1980 als Botschafter in Lusaka. Sambia war Rückzugsgebiet der afrikanischen Guerrilleros, die in Namibia unter Sam Nujoma und in Rhodesien unter Joshua Nkomo und Robert Mugabe für die Unabhängigkeit kämpften. Mit wachem Blick und pointierter Feder schildert ... Mehr

14.01.2009, 13:00 Uhr | Feuilleton

Die Einkäufe des Wochenendes Tapfer in Frankfurt

Hat die Weltwirtschaftskrise schon den Konsumenten erreicht? Unsere Korrespondenten haben sich am Wochenende in den Einkaufszentren von Frankfurt, Moskau, Peking und Boston umgesehen - und nehmen uns mit auf ihren Shoppingbummel. Mehr Von Nils Minkmar

14.12.2008, 18:09 Uhr | Feuilleton

F.A.Z.-Afrika-Korrespondent Scheen „Ich hatte Angst um mein Leben“

Vier Tage war F.A.Z.-Korrespondent Thomas Scheen in Ostkongo in der Hand von unberechenbaren Mai-Mai-Milizen. Im Interview spricht er über den nervenaufreibenden Dauerstress, seine Todesangst und warum er während der Geiselnahme „Figaros Hochzeit“ hörte. Mehr

17.11.2008, 08:03 Uhr | Politik

Krieg in Ostkongo Verschleppter F.A.Z.-Korrespondent frei

Drei Tage nach seiner Gefangennahme im Krisengebiet in Ostkongo ist der Afrika-Korrespondent der F.A.Z., Thomas Scheen, freigekommen. Seit dem Morgen befindet er sich mit seinen beiden kongolesischen Mitarbeitern in Obhut der UN-Friedenstruppe. Mehr

07.11.2008, 14:54 Uhr | Politik

In eigener Sache F.A.Z.-Korrespondent in Kongo verschleppt

Thomas Scheen, der langjährige Afrika-Korrespondent der Frankfurter Allgemeinen Zeitung, ist während der Berichterstattung aus dem Krisengebiet in Ost-Kongo zwischen die Fronten geraten und gefangengenommen worden. Alle zuständigen Stellen bemühen sich mit Nachdruck um die Freilassung Scheens. Mehr

06.11.2008, 15:25 Uhr | Politik

Israelische Staatsanleihen Zur Depotbeimischung geeignet

Israel ist in viele Konflikte verwickelt. Trotz des schwierigen Umfelds schlägt sich die Wirtschaft gut. Da sich auch die Verschuldungskennzahlen kontinuierlich verbessern, spricht einiges für israelische Staatsanleihen. Mehr

17.10.2008, 14:55 Uhr | Finanzen

Alternativer Nobelpreis Kölner Ärztin Monika Hauser ausgezeichnet

Die Kölner Ärztin Monika Hauser ist mit dem Alternativen Nobelpreis ausgezeichnet worden. Die Stiftung des Preises würdigte sie für ihren unermüdlichen Einsatz für traumatisierte Frauen in Krisenregionen. Mehr

01.10.2008, 13:45 Uhr | Gesellschaft

Konflikt in Georgien EU beschließt Hilfs-Mission

Die Europäische Union will Georgien in den nächsten Jahren beim Wiederaufbau mit 500 Millionen Euro unterstützen. Außerdem werden 200 zivile Beobachter in die Krisenregion entsandt, sagte der EU-Außenbeauftragte Javier Solana. Mehr Von Nicolas Busse, Brüssel, und Michael Ludwig, Moskau

15.09.2008, 17:56 Uhr | Politik
  4 5 6 7 8 ... 12  
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z