Kostas Karamanlis: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Griechischer Ministerpräsident Tsipras, der Nobelpreisträger?

Entgegen der anfänglichen Erwartung hat Alexis Tsipras die griechische Regierung stabilisiert und den „Namensstreit“ mit Mazedonien gelöst. Doch genau das könnte ihn nun das Amt kosten – oder ihm den Friedensnobelpreis bringen. Mehr

02.01.2019, 20:03 Uhr | Politik

Alle Artikel zu: Kostas Karamanlis

1 2 3  
   
Sortieren nach

Andreas Georgiou Ein Knecht der Deutschen?

Der frühere Chef von Griechenlands Statistikbehörde ist zu zwei Jahren Haft verurteilt worden. Weil er ehrlich war – und sich für die politische Kaste als Sündenbock anbot. Mehr Von Michael Martens

22.06.2018, 20:39 Uhr | Politik

Mögliche Korruption Hat Tsipras die Justiz manipuliert?

Verdächtigungen über angebliche Bestechungsgelder aus der Schweiz wirbeln Griechenlands Politik auf. Angebliche Zeugen sind anonym und unangreifbar – noch. Mehr Von Tobias Piller, Rom

12.02.2018, 14:51 Uhr | Wirtschaft

Andreas Georgiou Nobelpreisträger unterstützen griechischen Statistiker

Vor einigen Monaten war der frühere Chef des griechischen Statistikamtes zu zwei Jahren Haft auf Bewährung verurteilt worden. Der Mann erhält nun Unterstützung von fachlich höchster Stelle. Mehr Von Philip Plickert und Tobias Piller

12.01.2018, 17:17 Uhr | Wirtschaft

Griechenland Eine Rosskur zur Schärfung des Realitätssinns

Ein Jahr nach dem Syriza-Wahlsieg haben sich viele Griechen von der Linkspartei abgewandt. Die geplanten Reformen stoßen auf Ablehnung – auch im eigenen Lager. Mehr Von Michael Martens, Athen

26.01.2016, 07:19 Uhr | Politik

Abstimmung über Reformen Der geläuterte Herr Tsipras

Der griechische Ministerpräsident hat sich gewandelt. Vom alten Drang, nicht nur sein Land, sondern ganz Europa zu verändern, ist wenig übrig geblieben. Mehr Von Rainer Hermann, Athen

15.07.2015, 20:43 Uhr | Wirtschaft

Griechenland Syriza streitet über neuen Präsidenten Pavlopoulos

Der neue griechische Staatspräsident Prokopis Pavlopoulos ist ein Konservativer. Alexis Tsipras wollte es so. Nun rumort es in der linken Regierungspartei Syriza. Mehr Von Michael Martens, Istanbul

18.02.2015, 21:14 Uhr | Politik

Papandreous neue Partei Griechischer Wein in alten Schläuchen

Der ehemalige Ministerpräsident Papandreou hat sich von der sozialistischen Pasok losgesagt und eine neue Partei gegründet. Seine Bewegung könnte bei der Neuwahl ungewollt Schützenhilfe leisten für Ministerpräsident Samaras. Mehr Von Michael Martens

05.01.2015, 14:19 Uhr | Politik

Adenauers Griechenlandreise Unbeschreiblicher Jubel und kleine Explosionen

Die Sicherheitsmaßnahmen, mit denen Kanzlerin Merkel in Athen empfangen wird, lassen eher an einen Besuch in Afghanistan als in einem EU-Land denken. Konrad Adenauer hatte es im Jahr 1954 leichter. Mehr Von Michael Martens, Athen

09.10.2012, 09:41 Uhr | Politik

Barroso besucht Athen Verdammt lang her

Tanz mir den Bolero der Versprechungen: Erstmals seit Ausbruch der Krise reist EU-Kommissionspräsident Barroso nach Athen. Ihm dürfte Altbekanntes gesagt werden. Mehr Von Nikolas Busse und Michael Martens, Brüssel / Istanbul

25.07.2012, 17:04 Uhr | Politik

Griechenland nach den Wahlen Die Macht der Straße

Alexis Tsipras sieht sich weiter als Vertreter der Mehrheit der Griechen und droht mit Protesten gegen künftige Sparbeschlüsse. Der Wahlsieger Antonis Samaras hat zwar vor allem auf dem Land gut abgeschnitten, aber im Großraum Athen geben die Linksradikalen den Ton an. Mehr Von Michael Martens, Istanbul

18.06.2012, 19:10 Uhr | Politik

Griechenland Die Nichterfindung des Rades

Bislang galt Griechenland als Zweiparteiensystem. Nun haben die beiden großen Parteien zusammen keine Mehrheit – und keine Koalitionspartner. Mehr Von Michael Martens, Athen

07.05.2012, 18:48 Uhr | Politik

Griechenland Papandreous wachsende Einsamkeit

Die Zustimmung zum Kurs ihrer Regierung schwindet, die Opposition verweigert sich der Realität: Unterstützung im Kampf gegen den Staatsbankrott ist nicht in Sicht. Mehr Von Michael Martens

16.06.2011, 22:43 Uhr | Politik

Griechenland in der Krise Die Zeit der Modernisierung ist gekommen

Vor einem Jahr schlug die Stunde der Wahrheit: Der griechische Finanzminister gestand ein, dass das Defizit seines Landes für 2009 höher ausfallen werde als befürchtet. Heute ist das Land gezeichnet von dem Modernisierungsakt, den die Regierung Papandreou an ihm vornimmt. Mehr Von Michael Martens, Athen

18.10.2010, 19:39 Uhr | Politik

Griechenland Steinbrücks Erinnerungen an Papandreous Geld

Auf der Buchmesse hat das gerade erschienene Buch des früheren Finanzministers Steinbrück Beachtung gefunden. In Griechenland sorgt es sogar schon für Schlagzeilen. Ein darin geschildertes Treffen zwingt Ministerpräsident Papandreou zur Rechtfertigung. Mehr Von Michael Martens

10.10.2010, 00:00 Uhr | Politik

Schuldenkrise in Griechenland Verschönerungsarbeiten auf dem sinkenden Schiff

Mehr als eine Million Immobilienbesitzer in Griechenland müssen künftig hohe Geldstrafen zahlen, wenn sie genehmigte Bauflächen überschreiten oder unangemeldete Nutzungsänderungen von Häusern oder Wohnungen durchführen. So will der Staat zu Geld kommen. Mehr Von Michael Martens, Athen

30.04.2010, 07:00 Uhr | Wirtschaft

Griechenlands neue Härte Zeit der Steuerfahnder

Ärzte, Anwälte, Taxifahrer - sie alle müssen sich inzwischen vor dem Finanzamt in Acht nehmen, dessen Beamte in Griechenland ausschwärmen und die neue Unerbittlichkeit der Regierung demonstrieren. Diese hält sich genau an die ihr gemachten Vorgaben - womöglich zu spät. Mehr Von Michael Martens, Athen

28.04.2010, 18:52 Uhr | Wirtschaft

Griechenlands bitteres Geständnis Hilferuf vor malerischer Kulisse

Aus eigener Kraft kann Griechenland sich nicht aus dem Schuldensumpf befreien. Das hat Ministerpräsident Papandreou nun eingestanden. Derweil übt sich die Opposition in Kritik am Internationalen Währungsfonds. Mehr Von Michael Martens, Istanbul

26.04.2010, 09:01 Uhr | Wirtschaft

Verteilungskonflikte Die Griechen beginnen aus der Krise zu lernen

Die Krise könnte die griechische Gesellschaft aufrütteln und ihre Dynamik wieder freisetzen. Allmählich hat ein Mentalitätswandel eingesetzt: Früher wurde die Hand aufgehalten, bevor sich der Beamte in Bewegung setzte, jetzt verlangen die Bürger vom Staat Leistung für ihre Steuern. Mehr Von Rainer Hermann, Athen

08.04.2010, 07:38 Uhr | Wirtschaft

Griechische Schuldenkrise Attisches Ross und Brüsseler Reiter

In Griechenland soll ein Ausschuss des Parlaments die Verantwortlichen für die Datenfälschungen benennen, an deren wirtschaftlichen Folgen die ganze EU leidet. Mit Verspätung rückt in dem Land die Frage nach den politischen Folgen des Betrugs ins Blickfeld. Mehr Von Michael Martens, Athen

23.02.2010, 12:08 Uhr | Wirtschaft

Griechenland Meister kreativer Buchführung

Weil Griechenland über Jahre seine Schuldenkrise durch Nachbesserungen an den Wirtschaftsdaten wegrechnete, wuchs die Wirtschaftsleistung. Rauschgifthandel, Zigarettenschmuggel und Prostitution wurden einfach nicht berücksichtigt. Mehr Von Michael Martens

04.02.2010, 10:25 Uhr | Politik

Nach der Wahl Europa und die griechische Misere

Was ist das für ein Staat, den die EU seit einem Vierteljahrhundert vergeblich alimentiert? Wie es nach dem Wahlsieg der Sozialisten weitergeht in Europas südöstlichem Außenposten, geht alle Europäer etwas an. Denn dort liegt seit langem etwas im Argen. Mehr Von Michael Martens, Athen

06.10.2009, 10:46 Uhr | Politik

Griechenland Sozialisten gewinnen Parlamentswahl

Auch in Griechenland bröckelt die Zustimmung zu den Volksparteien, der ND und der Pasok. Letztere gewann die Parlamentswahlen vom Sonntag. Sieger Papandreou kündigt schon an, dass „viel harte Arbeit“ nötig sein werde. Mehr Von Michael Martens, Athen

05.10.2009, 16:15 Uhr | Politik

FSV Mainz Meister des Minimalismus

Keine Mannschaft ist effektiver als der FSV Mainz 05: Beim 2:1 gegen Hoffenheim glänzt der von seinem Nationaltrainer verschmähte Ivanschitz als Vorarbeiter und Vollstrecker. Mehr Von Daniel Meuren, Mainz

05.10.2009, 09:00 Uhr | Rhein-Main

Wahl in Griechenland Karamanlis' Niederlage scheint sicher

Bei der vorgezogenen Parlamentswahl in Griechenland zeichnet sich ein Sieg der oppositionellen Sozialisten unter der Führung von Giorgos Papandreou ab. Der konservative Ministerpräsident Kostas Karamanlis wird nach fünfeinhalb Jahren wohl die Macht abgeben müssen. Mehr Von Michael Martens, Athen

04.10.2009, 17:08 Uhr | Politik
1 2 3  
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z