Kongo: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Alle Artikel zu: Kongo

  9 10 11 12 13 ... 22  
   
Sortieren nach

Kongo-Einsatz Foltervorwürfe gegen französische Soldaten

Die Operation Artémis unter Frankreichs Führung gilt als Musterbeispiel für einen erfolgreichen Militäreinsatz der EU in Afrika. Doch die positive Bilanz könnte nun durch Foltervorwürfe überschattet werden. Mehr Von Michaela Wiegel, Paris

15.04.2008, 14:19 Uhr | Politik

Lukas Bärfuss: Hundert Tage Mach dein Kreuz, und fahr zur Hölle

Mitten im Wahnsinn des Völkermords in Ruanda klammert sich der Entwicklungshelfer David verzweifelt an westliche Buchstabentreue und Rationalität. Das Gegenwartsbuch „Hundert Tage“ thematisiert ganz offen das Entsetzen über die Formalität des Westens: Sehr dringend, richtig und gar nicht gutgemeint. Mehr Von Tobias Rüther

12.04.2008, 12:00 Uhr | Feuilleton

Kongo - Brazzaville Redmond O'Hanlon: Kongofieber

Kongofieber ist ein wunderbares Buch. Es ist glänzend geschrieben, randvoll mit pointierten Beobachtungen und albtraumhaften Situationen. Obendrein ist es eine hohe Schule des Understatements und der Selbstironie. Mehr

27.03.2008, 14:43 Uhr | Feuilleton

Ein Kunststaat in Europa

Die bis Ostern amtierende Übergangsregierung in Belgien hat es offenbar geschafft, aus der politischen Sackgasse zu finden. Zuvor konnten sich die flämischen und wallonischen Parteien fast ein halbes Jahr nicht auf eine Koalition einigen. Vordergründig ging es um die Details einer Staatsreform, die beiden Landesteilen mehr Eigenständigkeit gibt. Mehr

03.03.2008, 12:00 Uhr | Feuilleton

Bush in Afrika Der schwierige liebste Verbündete

Das Regierungssystem von Ruanda ist keine Vorzeigedemokratie. Das zentralafrikanische Land ist verantwortlich für die Verwüstung seines Nachbarn Kongo-Kinshasa. Daher war der Besuch Bushs eine Art Anerkennung für das Versprechen Kagames, Kongo endlich in Ruhe zu lassen. Mehr

19.02.2008, 14:24 Uhr | Politik

Afrikanische Verhältnisse Kenia und der kaputte Kontinent

Nirgendwo ist das humanitäre Engagement größer als in Afrika, aber die Erfolge sind gering: Auf dem geschundenen Kontinent erblüht sogar wieder die Sehnsucht nach der Kolonialzeit. Ein bedenkliches Indiz. Mehr Von Hans Christoph Buch

15.02.2008, 11:37 Uhr | Feuilleton

Umweltschutz Der Klimapfennig für den Urwald

Der Abholzung wird ein Viertel der globalen Treibhausgas-Emissionen zugeschrieben. Trotzdem wird weiter gefällt. Soll man die Tropenländer auszahlen, damit sie die Finger davon lassen? Gerechnet wird schon. Mehr Von Joachim Müller-Jung

16.12.2007, 09:00 Uhr | Wissen

Ein Nationalstaat zerfällt Das Ende von Belgien

Flamen und Wallonen sind zerstrittener denn je. Ein Staat zerfällt. Dieses Szenario werden wir vielleicht bald noch häufiger erleben, bei den Schotten, den Kosovaren, auch den Südtirolern. Aber Nationalstaaten müssen auch nicht ewig halten. Mehr Von Dirk Schümer, Brüssel

14.12.2007, 22:51 Uhr | Feuilleton

Von untadeliger Form

Der Elfenbeinagent Kurtz ist bereits zwei Jahre tot, als Joseph Conrad 1890 den Kongo erreicht. Ein Häuptling hatte ihn erschossen, nachdem Kurtz dessen Frau misshandelt hatte. Als Conrad das Grab besucht, heißt er noch Conrad Korzeniowski, und auf dem Grabstein steht nicht der Name Kurtz, sondern Major Edmund Musgrave Barttelot. Mehr

03.12.2007, 12:00 Uhr | Feuilleton

None Hilfe, ich liebe einen Alien

There's a rumblin' groan / down below / there's a big dark town / - there's a world going on / Underground", brüllte einst Tom Waits unnachahmlich verlebt. Wie schauerlich das Geschehen unter der Erdoberfläche tatsächlich sein mag, ist nun in Albert Sánchez Piñols Roman nachzulesen, der sich zugleich auf die Suche nach dem Begriff einer literarischen Wahrheit begibt. Mehr

13.11.2007, 13:00 Uhr | Feuilleton

Vorschau Zu viel gute Kunst nur für Amerika

Vor den Auktionen mit Gegenwartskunst in New York herrscht Optimismus. Der schwache Dollar verspricht wahre Höhenflüge. Gerhard Richters „Düsenjäger“ hat dabei ebenso Rekordpotential, wie die funkelnden Stahlskulpturen von Jeff Koons. Mehr Von Lisa Zeitz, New York

13.11.2007, 12:00 Uhr | Feuilleton

None Eine Reise in die Finsternis des Alphabets

Sprechen wir über ein Land, aus dem es keine Fotos gibt, über ein Land, das einen miserablen Leumund hat, über ein Land, das nicht mehr existiert. Vor genau fünfundzwanzig Jahren ging Abecederia unter. Damals wurde im Nachbarstaat Katagonien der Diktator Bim Bottin gestürzt, der zuvor neunzehn Jahre ... Mehr

18.10.2007, 14:00 Uhr | Feuilleton

Allensbach-Studie Der Preis der Freiheit und der Sicherheit

Die Bevölkerung in Deutschland verspürt keine akute Gefährdung durch den Terrorismus. Ihre Zustimmung zu den Auslandseinsätzen der Bundeswehr nimmt stetig ab. Die Mehrheit ist aber nicht grundsätzlich gegen eine verstärkte Kontrolle. Mehr Von Dr. Renate Köcher

17.10.2007, 00:13 Uhr | Politik

None Das britische Wunder

Warum gibt es Reichtum und Armut auf der Welt? Warum leben die meisten Menschen in Frankfurt und New York heute in angenehmem Wohlstand, während, wären sie durch Zufall der Geburt irgendwo in Kasachstan oder Kongo aufgewachsen, ihr Leben ziemlich erbärmlich aussähe?Naturgegeben ist daran nichts. Mehr

07.10.2007, 14:00 Uhr | Feuilleton

Kongo Kriegsgefahr in Kivu

Nach den jüngsten Gefechten zwischen Truppen der Regierung und des abtrünnigen Generals Nkunda steht der Osten Kongos vor einem neuen Krieg. Nach Angaben des Militärs sind in den vergangenen Tagen schon 100 Menschen getötet worden. Mehr Von Thomas Scheen

03.09.2007, 17:55 Uhr | Politik

Marburg-Viren Gut versteckter Schrecken

Das Virus ist trotz seines Namens in Afrika heimisch und treibt dort sein Unwesen. Es verursacht ein schweres, oft tödlich verlaufendes Fieber. Forscher haben nun vielleicht das natürliche Reservoir des gefährlichen Erregers gefunden: Flughunde. Mehr Von Reinhard Wandtner

23.08.2007, 18:05 Uhr | Wissen

Entgleist Mindestens 100 Tote bei Zugunglück in Kongo

Bei einem schweren Bahnunglück in Zentralkongo sollen nach offiziellen Angaben mindestens 100 Menschen ums Leben gekommen sein. Bei dem Zug, der während der Fahrt entgleiste, handelte es sich um einen Güterzug, die Opfer waren blinde Passagiere. Mehr

02.08.2007, 23:01 Uhr | Gesellschaft

Kongo Voodoo-Prognosen für den Präsidenten

Die beiden wichtigsten Politiker des Landes wünschen einander den Tod. Reformen bleiben aus, die Opposition wird unterdrückt. Kongo droht ein Jahr nach der Präsidentenwahl ein neuer Krieg. Von Thomas Scheen. Mehr Von Thomas Scheen, Kinshasa

25.07.2007, 18:18 Uhr | Politik

Menschenrechte „Berlin setzt zu sehr auf Dialog“

Sein jüdischer Vater floh aus Frankfurt nach Amerika. Er selbst ist Direktor von Human Rights Watch und sieht Deutschland als Verbündeten im Kampf für die Menschenrechte. Kenneth Roth über Berlins Verantwortung und allzu große Kompromissbereitschaft. Mehr

20.07.2007, 19:20 Uhr | Politik

FAZ.NET-Spezial: Afrika Zwischen Hoffnung und Verzweiflung

Als man sich im Kanzleramt auf die G-8-Präsidentschaft vorbereitete, rückte Afrika fast von allein auf die Themenliste. Während die russische Präsidentschaft die Probleme auf jenem Teil der Erde ausklammerte, hat Frau Merkel nun offenbar das Thema Afrika für sich entdeckt. Ein FAZ.NET-Spezial. Mehr Von Manfred Schäfers

01.06.2007, 16:05 Uhr | Wirtschaft

Jean Prouvés „Maison Tropicale“ Das Haus von Brazzaville

Von Jean Prouvés Fertighaus „Maison Tropicale“ existieren nur drei Prototypen. Alle standen sie in Afrika, bis sie ein französischer Antiqutitätenhändler aufspürte und abtransportierte.Eines von ihnen wird jetzt bei Christie's in New York für vier bis sechs Millionen Dollar versteigert. Mehr Von Lisa Zeitz, New York

29.05.2007, 15:36 Uhr | Feuilleton

Interview Warum fürchteten Tim und Struppi Asterix, Mr. Farr?

Am 22. Mai wäre Hergé, der Zeichner von „Tim und Struppi“, hundert Jahre alt geworden. Der englische Journalist Michael Farr ist einer der besten Kenner seines Werks und besuchte den scheuen Zeichner mehrfach. Mehr

19.05.2007, 16:20 Uhr | Feuilleton

Bundeswehr Weitere Einsätze in Afghanistan

Bisher beschränkte sich der Einsatz der Bundeswehr in Afghanistan auf Kabul und den Norden. Mit dem Tornado-Mandat hat sich das verändert. Nun steigt zusehends der Druck auf Deutschland, Aufgaben im gefährlichen Süden des Landes zu übernehmen. Mehr Von Stephan Löwenstein, Berlin

07.05.2007, 10:10 Uhr | Politik

Vorbild Opec Diamantenkartell im südlichen Afrika geplant

Sechs Länder im südlichen Afrika wollen ein Kartell nach dem Vorbild der Opec gründen. In Afrika geförderte Rohdiamanten sollen künftig auch in Afrika geschliffen werden. Die Industrieverbände laufen Sturm. Mehr Von Thomas Scheen, Johannesburg

25.04.2007, 08:50 Uhr | Wirtschaft

Kongo Ein schwerer Schlag gegen die Opposition

Bis zu 500 Menschen sollen bei Kämpfen zwischen der kongolesischen Armee und Sicherheitskräften des Oppositionsführers Bemba umgekommen sein. Präsident Kabila lässt damit keine Zweifel aufkommen, wer die Wahl gewonnen und jetzt das Sagen hat. Mehr Von Thomas Scheen, Johannesburg

29.03.2007, 09:39 Uhr | Politik
  9 10 11 12 13 ... 22  
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z