Kim Il-sung: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Alle Artikel zu: Kim Il-sung

  3 4 5
   
Sortieren nach

Kim Jong-il Geschickt, brutal und eloquent

Viele Geschichten ranken sich um Nordkoreas „geliebten Führer“. Angeblich sollen sich sogar die Wolken aufgetan haben, als Kim Jong-il zur Welt kam. Wer ist der unnahbare Mann im Mittelpunkt des einzigartigen Personenkults? Mehr Von Anne Schneppen, Seoul

10.10.2006, 15:06 Uhr | Politik

None Stalins unerklärter Krieg

Sie begegneten einander nur ein einziges Mal: Präsident Harry S. Truman mußte - wie er einer Cousine anvertraute - am 15. Oktober 1950 auf der Insel Wake im Pazifik "mit Gottes rechter Hand sprechen". Der Oberkommandierende der UN-Truppen in Korea, der legendäre Weltkriegsfeldherr Douglas MacArthur, ... Mehr

18.07.2006, 14:00 Uhr | Feuilleton

Nordkoreas Raketenprogramm Wieder ein Fehlschlag

Es war eher den Versuch einer Machtdemonstration als eine reale Bedrohung. Denn aus technischer Sicht waren die nordkoreanischen Tests ein Reinfall. Nordkoreas Raketenprogramm ist groß, aber unausgereift. Mehr Von Nikolas Busse

05.07.2006, 19:59 Uhr | Politik

Musical in Seoul Les Miserables von Nordkorea

Ein nordkoreanischer Flüchtling bringt in Seoul die Leiden politischer Gefangener unter dem Regime Kim Jong-ils auf die Bühne. Mit der Inszenierung von Menschenrechtsverletzungen als Musical stößt er damit noch vor der Premiere auf Widerstand. Mehr Von Anne Schneppen, Seoul

06.03.2006, 21:42 Uhr | Politik

None Das Futur in den Sand gesetzt

Gottfried-Karl Kindermanns umfangreiches Buch erzählt die neuere Geschichte Koreas bis zum gegenwärtig amtierenden Präsidenten. Es ist die erweiterte Neufassung eines schon vor elf Jahren erschienenen Werkes. Die Darstellung hat den Charakter einer Überblicksvorlesung, der sich am Ende Hinweise zur weiterführenden Lektüre anschließen. Mehr

05.01.2006, 13:00 Uhr | Feuilleton

Nordkorea Ein Freudenfest für den geliebten Führer"

Während man im Ausland über Pjöngjangs Bekenntnis zur Atombombe rätselt, wird im abgeschotteten Nordkorea wieder einmal der Kult der Kim-Dynastie inszeniert. Der Diktator läßt an diesem Mittwoch seinen 63. Geburtstag feiern. Mehr Von Anne Schneppen, Tokio

16.02.2005, 10:38 Uhr | Politik

Zugkatastrophe Nordkorea sagt "Danke"

Für die ersten Helfer bot sich nach dem schweren Zugunglück von Ryongchon in Nordkorea ein Bild der Verwüstung. Die Bewältigung des Unglücks zeigt allerdings positive Entwicklungen in der Politik. Mehr Von Petra Kolonko

26.04.2004, 10:30 Uhr | Politik

None Undenkbar, daß Außenminister einer Supermacht wortbrüchig werden

Kommunistische Führer schreiben keine Memoiren. Das liegt zunächst einmal daran, daß sie dazu gar keine Zeit haben, denn für gewöhnlich wollen sie nur "dem Volk dienen", lebenslang, bis daß der Tod sie abholt. Verfügen sie aber plötzlich doch über Zeit, lassen sie erst recht die Finger davon. Denn dann sind sie nicht mehr an der Macht. Mehr

14.04.2004, 14:00 Uhr | Feuilleton

China Eine heldenhafte Tat

Wer als Politiker nicht mehr an der Macht ist, hüllt sich in China besser in Schweigen - zum Selbstschutz. Jetzt aber erregt Qian Qichen, die graue Eminenz chinesischer Diplomatie, mit seiner Autobiographie Aufsehen. Mehr Von Zhou Derong

13.04.2004, 19:38 Uhr | Feuilleton

Diktatoren-Schicksale Haft, Tod oder ein schönes Leben im Exil

Noriega, Ceausescu, Milosevic, Taylor: Was mit Diktatoren passiert, die ihre Macht verlieren. Saddam Hussein kommt mit einem Gerichtsprozeß noch glimpflich davon. Mehr

14.12.2003, 01:00 Uhr | Politik

Nordkorea Zehn Jahre in der Hölle

Erlebnisbericht aus einem Arbeitslager in Nordkorea: Ein ehrmaliger Häftling erzählt über zehn Jahre in Zwangsarbeit und Hunger, in denen er Zeuge drakonischer Bestrafungen und öffentlicher Exekutionen wurde. Mehr Von Anne Schneppen

23.06.2003, 17:29 Uhr | Politik

Rezension: Belletristik Tupperdupper

Ziemlich pathologisch: Einsteins Gehirn reist durch Amerika Mehr

15.08.2000, 14:00 Uhr | Feuilleton
  3 4 5
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z