Kiew-Aufstand: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Alle Artikel zu: Kiew-Aufstand

   
Sortieren nach

Mythen der Russland-Politik In der rauhen Wirklichkeit

Berlin steht ernüchtert vor den Trümmern seiner gutgemeinten Russland-Politik. Aber die alten Strukturen der Weltpolitik funktionieren noch. Putin sei Dank. Mehr Von Klaus-Dieter Frankenberger

26.03.2014, 11:24 Uhr | Politik

Krise in der Ukraine Jazenjuk: Wir werden kämpfen

Sein Land werde sich Im Falle einer Militärintervention Russlands mit allen Mitteln verteidigen, kündigt der ukrainische Ministerpräsident Jazenjuk an. Der CDU-Europapolitiker Elmar Brok gesteht ein: „Die Krim geht nicht zurück“. Mehr

26.03.2014, 08:43 Uhr | Politik

Russland oder Ukraine? Krim-Tataren erwägen Gegen-Referendum

Ein Referendum der 300.000 muslimischen Tataren auf der Krim über ihre staatliche Zugehörigkeit könnte den Konflikt mit Moskau anheizen. Mehr

25.03.2014, 21:21 Uhr | Politik

Chinas Außenpolitik Gewandter Hardliner

Bei seiner laufenden Europareise hat Xi Jinping Wirtschaftsabkommen und große Reden über Freundschaft und Vertrauen im Gepäck. Gerade in Fragen der Menschenrechte dürfte er sich aber unbeweglich zeigen. Mehr Von Petra Kolonko, Peking

25.03.2014, 18:58 Uhr | Politik

Rede in Den Haag Obama verspottet Russland als Regionalmacht

Präsident Obama hat Russland vorgeworfen, aus Schwäche, nicht aus Stärke zu handeln. Es gebe größere Bedrohungen für Amerika. Er drohte mit neuen Sanktionen, sollte Moskau weiter in der Ukraine intervenieren. Die Sache sei nicht erledigt. Mehr Von Nikolas Busse, Den Haag

25.03.2014, 17:47 Uhr | Politik

G7 und Russland Putin muss sich auf lange Eiszeit einstellen

Vieles deutet darauf hin, dass Russland auf längere Zeit aus dem Club der wichtigsten Industrienationen ausgeschlossen bleibt. Wladimir Putins Vorgehen gilt in Den Haag nicht mehr als vorhersehbar. Mehr Von Nikolas Busse, Den Haag

25.03.2014, 15:20 Uhr | Politik

Ukraine Verteidigungsminister tritt zurück

Nach scharfer Kritik an seiner Befehlsführung ist der ukrainische Verteidigungsminister Tenjuch zurückgetreten. Die Menschenrechtsorganisation Human Rights Watch erhebt derweil schwere Foltervorwürfe gegen prorussische Milizen auf der Krim. Mehr

25.03.2014, 14:17 Uhr | Politik

Bank BNP Paribas streicht 1600 Stellen in der Ukraine

Frankreichs größte Bank wird bei der Tochtergesellschaft in der Ukraine Stellen abbauen. Die Bank beschäftigt dort derzeit noch rund 7000 Mitarbeiter. Mehr

24.03.2014, 23:32 Uhr | Wirtschaft

Jüdisches Leben in Kiew „Die Welt macht sich mehr Sorgen um uns als wir selbst“

Hohe Vertreter der jüdischen Gemeinschaften in der Ukraine können keinen zunehmenden Antisemitismus in ihrem Land erkennen. Aber wer streut derartige Gerüchte und aus welchen Gründen? Mehr Von Ann-Dorit Boy

24.03.2014, 22:05 Uhr | Feuilleton

Russland-Debatte Gabriel kritisiert von der Leyen für Nato-Äußerungen

Vizekanzler und SPD-Chef Gabriel hat die Äußerungen der Verteidigungsministerin zur Rolle der Nato in der Ukraine kritisiert: Es solle nicht der Eindruck entstehen, wir würden mit militärischen Optionen auch nur gedanklich spielen. Mehr

24.03.2014, 18:04 Uhr | Politik

Konflikt mit Russland Ukraine zieht Truppen von der Krim zurück

Die Ukraine gibt dem russischen Druck nach und zieht Militär von der Krim ab. Russische Soldaten besetzten unterdessen eine weitere Militärbasis auf der Halbinsel. Die pro-russische Regierung wirft Kiew vor, die Stromversorgung der Krim zu behindern. Mehr

24.03.2014, 11:19 Uhr | Politik

Stimmung in Russland Die militarisierte Gesellschaft

Die Annexion der Krim und die Entwicklungen der letzten Wochen konnten in Russland niemanden überraschen. Die aggressive Stimmung wurde unter Putin jahrelang vorbereitet: in Filmen, in Reden, im Alltag. Mehr Von Nikolai Klimeniouk

24.03.2014, 10:14 Uhr | Feuilleton

Investorenschutz umstritten Ukraine-Krise beflügelt Freihandels-Gespräche

Die Ukraine-Krise verdeutlicht der EU und Amerika die Vorteile des Freihandels. Bis zu einem Abkommen ist aber noch viel zu klären. Hierzulande ist vor allem der Investorenschutz umstritten. Mehr Von Hendrik Kafsack, Brüssel

24.03.2014, 08:54 Uhr | Wirtschaft

Was Sie heute erwartet Krisengespräche zur Ukraine auf Atomgipfel

Eigentlich sollte es auf dem Gipfel im niederländischen Den Haag an diesem Montag um die internationale Atomsicherheit gehen. Doch der Konflikt zwischen Russland und der Ukraine dominiert das politische... Mehr

24.03.2014, 07:39 Uhr | Wirtschaft

TV-Kritik: Günther Jauch Von Haus aus kein Diplomat

Putin und sein Charme hätten sie einst fasziniert, sagt Ursula von der Leyen bei Günther Jauch - und fordert ein Ende der russischen Provokationen. Aus Sicht der Verteidigungsministerin gibt es aber auch einen Grund, Russland dankbar zu sein. Mehr Von Julian Staib

24.03.2014, 06:03 Uhr | Feuilleton

An der Ostgrenze der Ukraine Nato beunruhigt über russische Truppenpräsenz

Nach der Annexion der Halbinsel Krim wächst im Westen die Sorge vor neuen Gebietsansprüchen Russlands. Die Nato zeigte sich beunruhigt über die russische Truppenpräsenz an der Ostgrenze der Ukraine. „Die Streitmacht ist sehr groß und sehr, sehr einsatzbereit“, sagte der Nato-Oberkommandeur Breedlove. Mehr

23.03.2014, 22:02 Uhr | Politik

Den Haag Die Krim-Krise überschattet den Atom-Gipfel

53 Staats- und Regierungschefs wollen auf dem Atom-Gipfel über den Schutz nuklearen Materials vor Terroristen beraten. Doch die Krise in der Ukraine wird den Gipfel dominieren - Putin kommt nicht nach Den Haag. Mehr

23.03.2014, 21:28 Uhr | Politik

Obamas Russland-Politik Barack Carter? Das wäre schlimm!

Zum Haager Nukleargipfel, der an diesem Montag beginnt,  reist ein ergrauter Barack Obama an. Die Russland-Politik des Präsidenten ist gescheitert. Schon heißt es, er sei auf dem besten Wege, der Jimmy Carter unserer Zeit zu werden. Mehr Von Klaus-Dieter Frankenberger

23.03.2014, 16:52 Uhr | Politik

Parteitag AfD gegen mehr Freihandel mit Amerika

Auf dem Parteitag in Erfurt spielt die Kritik am Euro nur eine Nebenrolle. Parteisprecher Lucke arbeitet sich in seiner Rede an anderen Themen ab, bei denen die Koalition versagt habe. Er will auch mehr Freihandel, aber die Parteibasis folgt ihm dabei nicht. Mehr Von Joachim Jahn, Erfurt

23.03.2014, 16:46 Uhr | Wirtschaft

Deutschland Die unentbehrliche Nation

Die nationale Verspätung Deutschlands ist mit der im Jahr 1990 gefundenen staatlichen Einheit endgültig Geschichte: Erstmals seit der revolutionären Epoche um 1800 ist Deutschland nationalstaatlich keine offene Frage mehr. Indes zeitigt die Verspätung derzeit einen besonderen Ertrag: Die wirtschaftliche Stärke der Bundesrepublik. Mehr Von Professor Dr. Michael Hüther

23.03.2014, 16:24 Uhr | Politik

Familiärer Streitfall Putin Wer bitte sind wir?

Putin verbreitet Lügen, und du glaubst ihm noch, empört sich die Tochter. Und wie kannst du diesem Witz von Europa nur glauben?, gibt die Mutter zurück. Ein kleiner kalter Familienkrieg über russische und westliche Propaganda. Mehr Von Anna Prizkau

23.03.2014, 15:17 Uhr | Feuilleton

Putins Wiedervereinigung Anschluss der Krim wird für Russland richtig teuer

Die Annexion der Krim könnte für Moskau ein Fass ohne Boden werden. Die Halbinsel ist bettelarm und auf ständige Zuwendungen angewiesen. Ihre Bewohner erwarten sich von den neuen Herren aber noch mehr. Mehr Von Friedrich Schmidt, Moskau

23.03.2014, 13:13 Uhr | Wirtschaft

Wie China die Krim-Krise deutet An Werte zu glauben ist nur etwas für die Schwachen

„Russlands Widerstand gegen den Westen hat globale Bedeutung“: China deute die Krim-Krise als westliches Systemversagen und nutzt die willkommene Gelegenheit für Kritik an der Weltpolitik. Mehr Von Mark Siemons

23.03.2014, 11:54 Uhr | Feuilleton

Annexion der Krim Putin verordnet Verwaltung nach russischem Recht

Auf der annektierten Krim schafft Russlands Präsident Putin Fakten: Auf der Halbinsel wird eine russische Verwaltungsstruktur aufgebaut. Am Montag soll der Rubel Zahlungsmittel werden. Mehr

23.03.2014, 10:55 Uhr | Politik

Konflikt mit Russland Steinmeier warnt vor Ausweitung der Krim-Krise

Die Situation in der Ostukraine ist aus Sicht des Außenministers alles andere als stabil. Russland habe womöglich die Büchse der Pandora geöffnet, sagt Steinmeier. Er droht mit weiteren Sanktionen. Mehr

23.03.2014, 06:50 Uhr | Aktuell
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z