Karl Rove: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Nach Explosionen in Amerika Wahlkampf im Terror-Modus

Sie wartete ab, er urteilte vorschnell. Sie forderte Besonnenheit, er Härte. Hillary Clinton hat zuletzt eigentlich wenig falsch gemacht – und doch dominiert Donald Trump die Debatte zur inneren Sicherheit nahezu nach Belieben. Mehr

20.09.2016, 07:57 Uhr | Politik

Alle Artikel zu: Karl Rove

1 2
   
Sortieren nach

Demokraten in Sorge Ersatz für Hillary Clinton?

Wer geht für die Demokraten ins Rennen, wenn Hillary Clinton wegen ihres E-Mail-Skandals für die Partei nicht mehr tragbar wäre? Es muss nicht unbedingt Bernie Sanders sein. Eine Analyse. Mehr Von Aziza Kasumov

25.05.2016, 12:25 Uhr | Politik

TV-Moderatorin Kelly Die Unberechenbare

Sie gilt als Top-Talent des amerikanischen Fernsehens: Die Moderatorin Megyn Kelly ist für ihre respektlosen Fragen an Politiker bekannt – nicht erst seit dem jüngsten Eklat um Präsidentschaftsanwärter Donald Trump. Mehr Von Andreas Ross, Washington

10.08.2015, 23:36 Uhr | Politik

Amerika Hillarys harte Entscheidungen

Noch hat sie ihren Hut nicht in den Ring geworfen. Aber die Republikaner haben sich längst auf Bill Clintons Ehefrau als Amerikas Präsidentschaftskandidatin eingestellt. Mehr Von Andreas Ross, Washington

18.05.2014, 16:27 Uhr | Politik

Amerika Obamas außerparlamentarische Regierungsmehrheit

Weil der Kongress blockiert ist, setzt der Präsident auf Unterstützung aus dem Volk. Hilfreich dabei ist „Organizing for Action.“ Mehr Von Matthias Rüb

12.02.2013, 20:33 Uhr | Politik

Wahlkampf in Amerika Hakenschlagen für Millionen

Eine höchstrichterliche Entscheidung hat 2010 die Finanzierung von Wahlkämpfen in den Vereinigten Staaten auf den Kopf gestellt. Es gibt für Spenden keine Limits mehr. Mehr Von Matthias Rüb, Washington

02.03.2012, 11:45 Uhr | Politik

Clint Eastwood „Dirty Harry“ wirbelt Staub auf

Ein Chrysler-Werbespot mit Clint Eastwood sorgt in Amerika für politischen Zündstoff. Die Republikaner sind verärgert - obwohl der Schauspieler in ihrer Partei ist. Mehr Von Roland Lindner

07.02.2012, 18:37 Uhr | Aktuell

Emmy-Verleihung Dichter bepackt und schneller vorbei

Viele alte Bekannte und ein paar neue Gesichter bei der 61. Vergabe der Emmys: Volle drei Stunden währte die Schau, und dass sie nicht ihre vorgesehene Sendezeit überschritt, war vielleicht ihre größter Trumpf und Triumph. Mehr Von Jordan Mejias

21.09.2009, 10:48 Uhr | Feuilleton

Clinton als Außenministerin? Projekt Rivalin in die Regierung

Das Kabinett des künftigen Präsidenten Obama nimmt Gestalt an, etliche Namen stehen inzwischen fest. Eine Personalie aber zieht das meiste Interesse auf sich: Wird Hillary Clinton Außenministerin? In Obamas Team stößt dieser Vorschlag auf Widerstand. Mehr Von Katja Gelinsky, Washington

20.11.2008, 20:38 Uhr | Politik

Religion im Wahlkampf Eine verrückte, wilde Sache

Die Wahlentscheidung der Amerikaner hängt maßgeblich von moralischen und religiösen Werten ab. Barack Obama nahm das ernst und konnte, anders als vor ihm John Kerry, im gesamten religiösen Spektrum Stimmenzugewinne erzielen. Mehr Von Katja Gelinsky, Washington

16.11.2008, 21:55 Uhr | Politik

Obamas Politikstil Endlich ein Erwachsener

Nicht allein, dass ein Schwarzer amerikanischer Präsidentschaftskandidat werden konnte, ist eine Sensation, verblüffender ist die Tatsache, dass ein echter Erwachsener als Favorit ins Rennen geht. Andererseits: Obamas Politikstil wirkt neu, nutzt aber uralte Tricks. Mehr Von Nils Minkmar

27.10.2008, 18:16 Uhr | Politik

Im Porträt: David Plouffe Obamas Wegbereiter

Er ist der einzige Mitarbeiter, den Obama in seiner Siegesrede namentlich nannte: Der 40 Jahre alte David Plouffe hielt die Geldmaschine im Internet am Laufen, die zig Millionen Dollar in die Wahlkampfkasse spülte. Trotzdem ist sonst fast nie die Rede von ihm. Mehr Von Matthias Rüb, Washington

05.06.2008, 15:03 Uhr | Politik

Wahlkampf in Amerika Bushs früherer Sprecher fasziniert von Obama

Erst warf er George W. Bush Täuschung vor, jetzt zeigt er sich fasziniert von Barack Obama: Scott McClellan, bis 2006 Bushs Sprecher. Kritiker seines Buches über die Jahre im Weißen Haus werfen ihm Opportunismus vor. Mehr Von Matthias Rüb

30.05.2008, 13:14 Uhr | Politik

Bushs Mannschaft Texas ist weit weg

Mit neuen Leuten sucht George W. Bush nach einem neuen Pragmatismus. Die Mitstreiter aus seiner Zeit als texanischer Geschäftsmann und Gouverneur haben das Weiße Haus nach und nach verlassen. Aus Washington berichtet Matthias Rüb. Mehr Von Matthias Rüb, Washington

30.08.2007, 09:39 Uhr | Politik

Edward W. Gillespie Freundlicher Handlungsreisender im Weißen Haus

Der Stil des neuen Chefberaters im Weißen Haus könnte sich nicht deutlicher von dem seines Vorgängers Karl Rove unterscheiden. Anders als das texanische Rauhbein ist Edward W. Gillespie im Umgang mit dem Kongress stets freundlich und einfühlsam. Ein Porträt. Mehr Von Matthias Rüb, Washington

22.08.2007, 08:22 Uhr | Politik

Nach Roves Rücktritt Republikaner suchen Wandel ohne Wechsel

Mit dem Abtritt des Präsidentenberaters Rove begann für die Republikaner eine neue Epoche. Ihre Kandidaten für 2008 distanzieren sich von Bush, bekräftigen aber dessen Politik, mit der er bei den vorigen Wahlen so erfolgreich war. Mehr Von Matthias Rüb, Washington

14.08.2007, 15:05 Uhr | Politik

Vereinigte Staaten Bushs Berater Rove tritt zurück

Er galt als mächtigster Berater im Weißen Haus seit langem. Zweimal verhalf er George W. Bush ins Präsidentenamt. Nun hat Spitzenberater Karl Rove um meiner Familie willen den Rücktritt angekündigt. Mehr

13.08.2007, 13:47 Uhr | Politik

Streit über Bundesanwälte Bush-Berater Rove muss unter Eid aussagen

Ein Ausschuss des von Demokraten beherrschten Kongresses hat beschlossen, dass Präsidenten-Berater Karl Rove und andere Mitarbeiter des Weißen Hauses unter Eid und öffentlich vernommen werden können. Bush hatte für den Fall mit einer Klage gedroht. Mehr

22.03.2007, 10:37 Uhr | Politik

Libby-Prozess Merkwürdigkeiten aus dem Weißen Haus

Hat der frühere Stabschef des Weißen Hauses Libby gelogen, um Aktivitäten der Regierung gegen einen Kriegskritiker zu decken? Sein Strafverfahren gab seltene Einblicke in das ansonsten gut abgeschirmte Räderwerk der Machtzentrale. Mehr Von Katja Gelinsky, Washington

20.02.2007, 20:14 Uhr | Politik

CIA-Affäre Rachefeldzug des Weißen Hauses?

Die CIA-Affäre sorgt weiter für Wirbel. Vor einem amerikanischen Bundesgericht hat nun der Prozess gegen den früheren Stabschef von Vizepräsident Cheney, Libby, begonnen. Aus Washington berichtet Katja Gelinsky. Mehr Von Katja Gelinsky, Washington

16.01.2007, 19:12 Uhr | Politik

Wahlen in Amerika Ein Trommelfeuer zur Wählermobilisierung

Die Republikaner versuchen bei den Kongreßwahlen in den Vereinigten Staaten, mit einer aggressiven Schlußkampagne den Trend umzukehren. Der Schlachtruf der Opposition ist schlichter: „Wer genug hat von Bush, muß Demokraten wählen!“ Mehr Von Matthias Rüb

06.11.2006, 13:00 Uhr | Politik

Amerika im Wahlkampf Unerschütterliche Zuversicht

Trotz Irak-Desaster, Korruptions- und Sexskandalen geben die Republikaner die Kongreßwahlen in den Vereinigten Staaten noch nicht verloren. Die „größte Wählermobilisierungskampagne der Geschichte“ soll ihre Mehrheit sichern. Mehr Von Matthias Rüb, Washington

26.10.2006, 13:14 Uhr | Politik

Vereinigte Staaten Zuckerwatte und schlüpfrige Mitteilungen

Gerade erst waren die Republikaner in den Vereinigten Staaten im Aufwind, nun bringen ein Sex-Skandal und das neue Buch des Journalisten Bob Woodward die Präsidentenpartei wieder in Bedrängnis. Erstmals reagiert George W. Bush auf die Affäre. Mehr Von Matthias Rüb, Washington

04.10.2006, 11:49 Uhr | Politik

CIA-Affäre Keine Anklage gegen Rove

Der einflußsreiche amerikanische Präsidentenberater und Parteistratege Karl Rove wird in der Affäre um die Enttarnung einer CIA-Agentin nicht angeklagt. Mehr

13.06.2006, 17:48 Uhr | Politik

Vereinigte Staaten Ich entscheide hier

Erneuern und Auffrischen: Nach dieser Leitlinie besetzt der amerikanische Präsident Bush Schlüsselstellen im Weißen Haus neu. Dabei besinnt er sich auf alte Freunde und stärkt Verteidigungsminister Rumsfeld demonstrativ den Rücken. Mehr Von Matthias Rüb, Washington

20.04.2006, 12:21 Uhr | Politik
1 2
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z