Kalter Krieg: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Belfast und Berlin Das Trauma der Spaltung

Wer im geteilten Deutschland hinter einer Mauer aufgewachsen ist, weiß, was er an Europa hat: Ein Vortrag im nordirischen Belfast. Mehr

18.09.2019, 08:36 Uhr | Feuilleton

Alle Artikel zu: Kalter Krieg

1 2 3 ... 29 ... 59  
   
Sortieren nach

Klimadebatte Muss die Demokratie durch eine „Ökodiktatur“ ersetzt werden?

Die Demokratien haben die Herausforderungen der ökologischen Krise in den vergangenen Jahrzehnten verkannt. Dabei hat gerade in dieser Zeit die Furcht vor Klimakatastrophen apokalyptische Qualität angenommen. Ein Gastbeitrag. Mehr Von Peter Graf Kielmansegg

16.09.2019, 06:32 Uhr | Politik

Geheimdienst-Dokumente CIA trainierte Katzen, Delfine und Raben als Spione

Um im Kalten Krieg die Sowjetunion auszuspionieren, setzte die CIA auf tierische Mitarbeit. Doch Raben, Delfine und Katzen zeigten sich nicht immer kooperativ. Mehr

15.09.2019, 11:28 Uhr | Gesellschaft

Aktivist in Berlin Wongs Kalter Krieg

Hongkong ist das neue Berlin: Der Aktivist Joshua Wong hat eine Prophezeiung in die Welt gesetzt, an deren Erfüllung er mitwirken will. Weiß er auch, welche Eigendynamik da in Gang kommt – gezielt oder unabsichtlich? Mehr Von Mark Siemons

12.09.2019, 18:23 Uhr | Feuilleton

Hongkonger Aktivist in Berlin Wong hofft auf deutsche Unterstützung

Nachdem er kurz vor seiner Abreise noch festgenommen wurde, kommt der Hongkonger Aktivist Joshua Wong später als geplant in Deutschland an. Seine Heimat vergleicht er mit Berlin im Kalten Krieg – und hofft auf Verbündete. Mehr

10.09.2019, 05:12 Uhr | Politik

Unterirdische Entdeckungsreise Schädliches entsorgen, Kostbares schützen, Wertvolles hervorbringen

Dreck und Klaustrophobie: In seinem Buch „Im Unterland“ erkundet Robert Macfarlane unterirdische Welten und macht sich Gedanken darüber, wie es mit der Menschheit ausgehen wird. Mehr Von Kai Spanke

08.09.2019, 17:24 Uhr | Feuilleton

Japans Investitionen in Afrika Qualität statt Quantität

Japan kann auf eine lange Kooperation mit Afrika zurückblicken. Allerdings gilt dort inzwischen China mit seinen enormen Investitionen als einer der wichtigsten Partner. Im Konkurrenzkampf setzt Japan einen speziellen Fokus. Mehr Von Patrick Welter, Yokohama

03.09.2019, 19:04 Uhr | Politik

Russland als Hohlspiegel Warum schenken wir Putin so viel Aufmerksamkeit?

Ein Besiegter prophezeit dem Sieger dessen Zukunft: Der Westen ist von Russland unter Wladimir Putin so fasziniert, weil er fürchten muss, ihm immer ähnlicher zu werden, analysiert der Politologe Ivan Krastev in seinem Gastbeitrag. Mehr Von Ivan Krastev

31.08.2019, 14:12 Uhr | Feuilleton

Rechtsradikalismus-Vortrag Adorno war nicht in der Antifa

Ein 1967 gehaltener Vortrag Adornos über den Neonazismus wird als „aktueller Kommentar“ beworben. Dabei wird historische Erkenntnis der Tagespolitik geopfert. Mehr Von Magnus Klaue

30.08.2019, 10:30 Uhr | Feuilleton

Zukunft Europas Die EU ist heute nötiger denn je

Weder gibt es einen Grund, den Westen in Frage zu stellen, noch hat sich der Osten aufgelöst. Eine Entgegnung auf Gregor Schöllgens Abgesang auf EU und Nato. Ein Gastbeitrag. Mehr Von Eckart Stratenschulte

26.08.2019, 08:37 Uhr | Politik

Russland und China UN-Sicherheitsrat wegen amerikanischem Marschflugkörpertest angerufen

Das Ende des INF-Abrüstungsvertrags hat weltweit Sorgen vor einem neuen Wettrüsten geschürt. Mit dem Test eines neuen amerikanischen Marschflugkörpers soll sich jetzt der UN-Sicherheitsrat in New York beschäftigen. Mehr

21.08.2019, 11:54 Uhr | Politik

„Paneuropäisches Picknick“ Merkel würdigt Ungarns Beitrag zum Mauerfall

30 Jahre nach dem Ende des Kalten Krieges hat Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) den ungarischen Beitrag zum Berliner Mauerfall gewürdigt. Bei einem Festakt zum 30. Jahrestag des „Paneuropäischen Picknicks“ in der ungarischen Kleinstadt Sopron sprach Merkel von einem „wesentlichen Baustein zur Vereinigung Europas“. Mehr

19.08.2019, 17:21 Uhr | Politik

Cohn-Bendit im Gespräch „Nato und EU sind desorientiert“

Brauchen wir die Nato und die Europäische Union noch? Für den Historiker Gregor Schöllgen sind sie aus der Zeit gefallen, überflüssig. Daniel Cohn-Bendit widerspricht ihm vehement. Mehr Von Volker Zastrow

18.08.2019, 10:25 Uhr | Politik

Die Zukunft des Westens Nato und EU sind überflüssig

Beide Bündnisse entstammen einer Welt, die vor dreißig Jahren versunken ist. Wer sich an sie klammert, verweigert sich der Gegenwart. Ein Gastbeitrag. Mehr Von Gregor Schöllgen

14.08.2019, 15:46 Uhr | Politik

Deutschlands Außenpolitik Zaudernde Macht

Seit Jahren heißt es, Deutschland müsse seine Interessen selbst verteidigen. Aber die Diskussion über einen Einsatz im Persischen Golf zeigt wieder einmal: In Berlin ist man sich weder über die Ziele noch über die Mittel einig. Mehr Von Johannes Leithäuser, Berlin

12.08.2019, 16:01 Uhr | Politik

Gedanken eines Praktikers Außenpolitik als Innenpolitik

Aktiver Diplomat ist Volker Stanzel nicht mehr. Jetzt hat er Zeit zum Nachdenken. Gut so. Mehr Von Thomas Speckmann

12.08.2019, 13:03 Uhr | Politik

Abzugsdrohung Trumps teurer Truppenumzug

Donald Trump droht abermals damit, amerikanische Soldaten aus Deutschland abzuziehen und nach Polen zu verlegen. Doch das Vorhaben wäre teuer. Auch polnische Versprechen in Milliardenhöhe würden da nicht helfen. Mehr Von Johannes Leithäuser, Berlin

09.08.2019, 17:45 Uhr | Politik

Russland und Italien „Einer der besten politischen Führer unserer Zeit“

Vor 20 Jahren wurde Wladimir Putin erstmals Ministerpräsident von Russland. Seitdem dominiert er die Politik des Landes. Die „besondere Beziehung“ Moskaus zu Rom pflegt er weiter. Doch sie reicht weit in die Zeiten des Kalten Krieges zurück. Mehr Von Matthias Rüb, Rom

09.08.2019, 08:40 Uhr | Politik

Nato über INF-Vertrag-Ende Ein Grundpfeiler weniger

Die Nato ist auf eine Zeit ohne INF-Vertrag vorbereitet: Das Bündnis sieht in der Auflösung keinen radikalen Einschnitt und verweist auf einen seit Jahren laufenden Prozess. Mehr Von Michael Stabenow, Brüssel

02.08.2019, 09:01 Uhr | Politik

Fortschritt der Moderne Die Digitalisierung gibt es nicht

Die Debatte über Digitalisierung hängt in der Wiederholungsschleife. Die Zukunft schreibt die Gegenwart und diese die technokratischen Visionen des Kalten Krieges fort. Zeit für einen anderen Blick. Ein Gastbeitrag. Mehr Von Claus Pias

31.07.2019, 06:38 Uhr | Feuilleton

Videografik Die Geschichte der Raumfahrt

Die Eroberung des Alls war in der Zeit des Kalten Krieges ein technischer und politischer Wettkampf zwischen den Vereinigten Staaten und der Sowjetunion. Mittlerweile arbeiten Forscher aus aller Welt auf der Internationalen Raumstation. Mehr

18.07.2019, 19:29 Uhr | Wissen

Arte-Doku zur Mondlandung Als wir träumten

Ein kleiner Schritt für den Menschen, und dann? Zum fünfzigsten Jahrestag der Mondlandung legt Robert Stone bei Arte die ultimative Dokumentation dazu vor. Es wird keine bessere mehr geben. Mehr Von Oliver Jungen

16.07.2019, 17:51 Uhr | Feuilleton

Vom Militär gefördert Wie das Silicon Valley zum Giganten wurde

Apple, Google und Co. verdanken ihren Siegeszug nicht zuletzt dem amerikanischen Verteidigungshaushalt. Aber es haben auch noch andere Technologien davon profitiert. Mehr Von Winand von Petersdorff, San Francisco

16.07.2019, 16:57 Uhr | Wirtschaft

Bilanz nach fünf Jahren Was von der ersten Frau an der Spitze der Bundeswehr bleibt

Fünf Jahre lang hat Ursula von der Leyen das Verteidigungsministerium geführt. Umstritten in der Bundeswehr war die CDU-Politikerin von Anfang an. Eine Bilanz. Mehr Von Peter Carstens, Berlin

16.07.2019, 12:28 Uhr | Politik

Instabile Staaten Warum gegen afrikanische Regierungen so oft geputscht wird

Im Sudan gab es nun schon wieder einen versuchten Staatsstreich. Nirgendwo werden Regierungen so häufig gestürzt wie in Afrika. Woran das liegt, haben Wissenschaftler in einer Studie untersucht. Mehr Von Philip Plickert

12.07.2019, 12:02 Uhr | Wirtschaft
1 2 3 ... 29 ... 59  
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z