Jutta Cordt: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Nachfolgerin Holsboers Regionalchefin könnte in die Bundesagentur für Arbeit aufsteigen

Kurz nach der Abberufung der Personalchefin der Bundesagentur für Arbeit kristallisiert sich mit der NRW-Chefin Schönefeld bereits eine Nachfolgerin heraus. Mehr

13.07.2019, 16:22 Uhr | Wirtschaft

Alle Artikel zu: Jutta Cordt

1 2
   
Sortieren nach

Jutta Cordt Entlassene Bamf-Chefin soll ins Innenministerium wechseln

Die frühere Chefin des Flüchtlingsamtes soll sich laut eines Berichts im Innenministerium von Horst Seehofer künftig um Digitalisierung kümmern. Ihr Gehalt sinkt um 1700 Euro. Mehr

26.09.2018, 04:08 Uhr | Politik

FAZ.NET-Sprinter Alte Zirkuspferde und schrumpfende Skandale

Horst Seehofer muss sich zum Bamf-Skandal äußern – und der ist womöglich kleiner als gedacht. Peer Steinbrück macht derweil die Pferde scheu. Was sonst noch wichtig wird, steht im FAZ.NET-Sprinter. Mehr Von Timo Steppat

27.08.2018, 06:33 Uhr | Aktuell

Niedersachsens Innenminister Hielt Pistorius Insider-Informationen zur Bamf-Affäre zurück?

Bisher tat sich Niedersachsens Innenminister in der Bamf-Affäre vor allem als Kritiker hervor. Doch Pistorius selbst hatte schon früh Insider-Informationen über die Vorgänge. Warum hielt er dieses Wissen zurück? Mehr Von Reinhard Bingener, Hannover

08.07.2018, 22:30 Uhr | Politik

Hans-Eckhard Sommer Neuer Bamf-Chef will schnelle Asylverfahren

Das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge ist durch potentiell zweifelhafte Asylentscheidungen in die Kritik geraten. Innenminister Seehofer zog personelle Konsequenzen. Mit Hans-Eckhard Sommer soll es jetzt einen Neuanfang geben. Mehr

20.06.2018, 17:26 Uhr | Politik

Hans-Eckhard Sommer Wird ein Bayer neuer Bamf-Chef?

Eine offizielle Bestätigung gibt es bislang nicht. Doch laut übereinstimmenden Medienberichten ist der Nachfolger von Jutta Cordt gefunden – und kommt aus dem Münchner Innenministerium. Mehr

17.06.2018, 14:31 Uhr | Politik

Innenminister in Bamf-Affäre Seehofers Doppelstrategie

Der Innenminister will in der Bamf-Affäre gleichzeitig aufklären und aufräumen so, wie er es früher in Bayern schon getan hat. Einen Untersuchungsausschuss fürchtet er nicht. Die CDU allerdings schon. Mehr Von Von Peter Carstens, Berlin

15.06.2018, 14:06 Uhr | Politik

Bamf Seehofer will befristete Mitarbeiter im Flüchtlingsamt halten

Wegen der hohen Flüchtlingszahlen wurden Tausende Mitarbeiter beim Bamf befristet eingestellt. Unglaublich, aber wahr: Viele von ihnen müssen eigentlich wieder gehen und dafür neue eingestellt werden. Mehr

07.06.2018, 15:51 Uhr | Politik

Ermittlungen im Bamf-Skandal Seehofer räumt auf

Rechtswidrige Asylbescheide bringen den Innenminister in Fahrt. Er geht auf Distanz zu engen Mitarbeitern und gibt der Opposition freimütig Auskünfte über den Bamf-Skandal. Aber kehrt er auch vor der eigenen Tür? Mehr Von Lydia Rosenfelder

03.06.2018, 13:36 Uhr | Politik

Seehofer und der Bamf-Skandal Durch die Luft sirrende Giftpfeile

Horst Seehofer stellt sich den Abgeordneten im Innenausschuss. Sie verlangen, dass die Bremer Asyl-Affäre aufgeklärt wird – und drohen mit weiteren Ermittlungen. Am Ende gibt es eine Entschuldigung und eine Ansage. Mehr Von Peter Carstens, Berlin

29.05.2018, 22:01 Uhr | Politik

Falsche Asyl-Bescheide SPD und Grüne halten Bamf-Untersuchungsausschuss für möglich

Innenminister Seehofer und Bamf-Chefin Cordt müssen sich heute im Bundestag kritischen Fragen stellen. In einem schroffen Brief kritisiert auch der Personalrat die Bamf-Führung. Mehr

29.05.2018, 13:47 Uhr | Politik

Kommentar zur Bamf-Affäre Warum Jutta Cordt bleiben muss

Den Rücktritt von Bamf-Chefin Jutta Cordt zu fordern ist absurd. Das kriminelle System in der Bremer Außenstelle ist vor ihrer Zeit entstanden – und das Bamf braucht jetzt Kontiuität. Nicht Bauernopfer. Mehr Von Lydia Rosenfelder

27.05.2018, 10:38 Uhr | Politik

Neue Verdachtsfälle Vermittler und Dolmetscher sollen in Bamf-Affäre abkassiert haben

Die Bamf-Affäre entwickelt sich für Innenminister Seehofer zum Dauerproblem. In der Bremer Außenstelle soll ein Dolmetscher von Antragstellern Geld genommen haben. Auch in Bingen gibt es Ungereimtheiten bei der Bewilligung von Asylbescheiden. Mehr

27.05.2018, 10:30 Uhr | Politik

Bamf-Affäre um Asylbescheide Bundespolizei soll Ermittler unterstützen

Eine Ermittlungsgruppe der Antikorruptionsstelle und des Landeskriminalamts Bremen soll Licht in die Affäre rund um das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge bringen – und bekommt dabei Hilfe von der Bundespolizei. Mehr

25.05.2018, 16:03 Uhr | Politik

Innenminister nicht informiert Seehofer lief beim Bamf-Skandal ins Messer

Seinen Antrittsbesuch im Bamf absolvierte Innenminister Horst Seehofer, ohne von dem Skandal um die Bremer Außenstelle zu wissen. Seine Mitarbeiter hatten wichtige Informationen nicht an ihn weitergegeben. Mehr Von Christoph Strauch

23.05.2018, 10:58 Uhr | Politik

Bremer Asyl-Affäre Ermittler prüfen Verdacht auf Straftat der Bamf-Chefin

Die Leiterin des Flüchtlingsbundesamtes, Jutta Cordt, gerät immer stärker unter Druck. Derzeit wird ein Ermittlungsverfahren geprüft. Unterstützung bekommt sie hingegen von ihrem Vorgänger. Mehr

23.05.2018, 10:54 Uhr | Politik

Kommentar Über Jahre weggeschaut

Die Verfehlungen im Bundesamt für Migration und Flüchtlinge mindern das Vertrauen in die Politik weiter. Jahrelang scheinen die Verantwortlichen Probleme ignoriert zu haben – sind die kriminellen Manipulationen nur die Spitze des Eisbergs? Mehr Von Reinhard Bingener

22.05.2018, 15:26 Uhr | Politik

Skandal im Bamf Seehofer kündigt scharfe Konsequenzen in Asyl-Affäre an

In Bremen wurden massenhaft unzulässige Asylbescheide ausgestellt. Der Innenminister sieht dadurch das gesamte Bundesamt für Migration beschädigt – und schließt personelle Konsequenzen nicht mehr aus. SPD und Opposition stellen noch weitere Forderungen an Horst Seehofer. Mehr

22.05.2018, 06:17 Uhr | Politik

Bamf-Skandal Hinweise auf Probleme bereits 2016

Schon im Januar 2016 gab es Hinweise auf Unregelmäßigkeiten in der Bremer Außenstelle des Bundesamts für Migration und Flüchtlinge. Eine anonyme Information dazu war in Berlin eingegangen. Mehr

20.05.2018, 14:15 Uhr | Politik

Auffällige Quoten Weitere Bamf-Außenstellen unter Verdacht

Nicht nur in Bremen, auch in anderen Außenstellen des Bundesamts für Migration und Flüchtlinge soll es Unregelmäßigkeiten gegeben haben. Eine Untersuchung soll nun Licht ins Dunkel bringen. Mehr

19.05.2018, 17:34 Uhr | Politik

Bamf-Skandal Amt überprüft 18.000 Asyl-Entscheide aus Bremen

Wegen des Skandals um mutmaßlich manipulierte Asylentscheidungen in der Bremer Außenstelle überprüft das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge alle positiven Asylbescheide seit dem Jahr 2000. Die SPD pocht derweil weiter auf einer umfassenden Aufklärung der Affäre. Mehr

18.05.2018, 10:56 Uhr | Politik

Bamf-Präsidentin Jutta Cordt „Wir haben uns neu sortiert“

Im Interview spricht die Präsidentin des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge, Jutta Cordt, über die Bremer Asylaffäre – und räumt ein, dass die Behörde schon früh von Versäumnissen wusste. Mehr Von Kim Björn Becker

11.05.2018, 21:05 Uhr | Politik

Feststellung der Identität Handys von Flüchtlingen werden selten ausgelesen

Etwa 8900 Mal wurden seit September die Mobiltelefone von Flüchtlingen ausgelesen, um falsche Angaben zur Identität aufzudecken. Eine andere Angabe verschweigt die Regierung bewusst. Mehr

27.03.2018, 08:20 Uhr | Politik

Weniger als 190.000 Zahl der Asylsuchenden geht deutlich zurück

Bundesinnenminister de Maizière hat die jüngste Asylstatistik vorgestellt: Demnach fällt die Zahl registrierter Flüchtlinge weiter. Zugleich werden weniger Menschen abgeschoben. Mehr

16.01.2018, 12:02 Uhr | Politik

Nachwirkungen von 2015 Leiterin des Flüchtlingsamts verlangt mehr Personal

Der große Andrang von Flüchtlingen ist vorerst gestoppt – doch die Arbeit im Bundesflüchtlingsamt nimmt nicht ab. Deshalb fordert die Chefin der Behörde nun deutlich mehr Mitarbeiter. Mehr

09.11.2017, 06:59 Uhr | Politik
1 2
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z