Jugoslawien: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Alle Artikel zu: Jugoslawien

  10 11 12 13 14 ... 24  
   
Sortieren nach

Neuer slowenischer Präsident Danilo Türk - der dritte Mann

Er gehört keiner Partei an, hat kein eigenes politisches Profil und war seinen Wählern weitgehend unbekannt. Trotzdem wurde Danilo Türk von den slowenischen Sozialdemokraten nominiert - und gewann die Präsidentschaftswahl. Von Karl-Peter Schwarz. Mehr Von Karl-Peter Schwarz

12.11.2007, 13:55 Uhr | Politik

Serbien Bei Anruf Kriegsverbrecher

Mit einer Telefonhotline und einer saftigen Belohnung von einer Million Euro will die serbische Regierung den mutmaßlichen Kriegsverbrecher Ratko Mladic finden. Aber so richtig ernsthaft wird die Suche anscheinend nicht betrieben. Aus Belgrad berichtet Michael Martens. Mehr Von Michael Martens, Belgrad

25.10.2007, 18:41 Uhr | Politik

Internationales Kriegsverbrechertribunal Wo sind die Ingenieure des serbischen Vertreibungskriegs?

Carla Del Ponte, Chefanklägerin des Kriegsverbrechertribunals, berichtet der EU. Dabei fällt sie kein wohlwollendes Urteil über die Zusammenarbeit Serbiens auf der Suche nach flüchtigen Angeklagten wie Mladic oder Karadzic. Von Michael Martens. Mehr Von Michael Martens, Belgrad

16.10.2007, 08:37 Uhr | Politik

UN-Tribunal Haftstrafen wegen Massakers in Vukovar

Das UN-Kriegsverbrechertribunal für das frühere Jugoslawien hat den serbischen Militärbefehlshaber Mile Mrkši zu 20 Jahren Haft verurteilt. Er war Hauptangeklagter wegen des Massakers in Vukovar im Herbst 1991. Mehr

27.09.2007, 20:14 Uhr | Politik

Kriegsverbrechertribunal Das hier darf keine Episode gewesen sein

Auch wenn die Serben Karadzic und Mladic noch immer auf freiem Fuß sind, ist das Kriegsverbrechertribunal in Den Haag für seinen Präsidenten Fausto Pocar ein Erfolgsmodell. Im F.A.Z. Gespräch zieht der Italiener eine vorläufige Bilanz. Mehr

17.09.2007, 15:55 Uhr | Politik

Interview mit Fatih Akin Keine Angst vor Islamismus in der Türkei

Mit „Gegen die Wand“ gewann Fatih Akin fast jeden Preis, den ein Film bekommen kann. Im September kommt sein neues Werk „Auf der anderen Seite“ in die Kinos. Im Interview spricht er über seinen Film, ein Leben in Bewegung und die Gefahren des Kemalismus. Mehr

03.09.2007, 07:11 Uhr | Feuilleton

None Flieger, grüß ihr die Sonne

Den "armen B.B.", Bertolt Brecht, trug die Mutter "aus den schwarzen Wäldern ... / in die Städte hinein". "Und die Kälte der Wälder", fährt der Dreiundzwanzigjährige fort, "wird in mir bis zum Absterben sein." Von der Selbstverständlichkeit, "mit der die Wälder des Slawischen in mir liegen", spricht am Anfang ihres neuen Prosabandes "Sterne erben. Mehr

31.08.2007, 14:00 Uhr | Feuilleton

None Auf den Keks

1993 musste Dubravka Ugresic den neu gegründeten Staat Kroatien wegen einer Hetzkampagne von Nationalisten verlassen. Sie hatte es gewagt, Präsident Tudjman zu kritisieren. Heute hat die 1949 in der Nähe von Zagreb geborene Schriftstellerin einen niederländischen Pass und einen Wohnsitz in Amsterdam. Doch ... Mehr

30.07.2007, 14:00 Uhr | Feuilleton

None Ein Mann von 1914

"Curzio Malaparte war ein höchst sonderbarer Schriftsteller." Das schreibt, in seinem Text über "Die Casa Malaparte", Bruce Chatwin, der seinerseits auch ein höchst sonderbarer Schriftsteller war. Chatwins Text ist dem Band mit Reisereportagen Malapartes beigegeben, den der Verlag mit dem selten ... Mehr

19.07.2007, 14:00 Uhr | Feuilleton

Boxen „Ado“ Sturm hoch überlegen

Profi-Boxer Felix Sturm bleibt Weltmeister im Mittelgewicht. Der Leverkusener verteidigte seinen Titel nach Version der World Boxing Association (WBA) gegen den Uruguayer Noe Gonzalez einstimmig nach Punkten. Mehr

01.07.2007, 19:01 Uhr | Sport

None Ihr wart Hitlerianer

Die Trilogie "Die Zugereisten" von Lojze Kovacic (1928 bis 2004), wohl das bedeutendste Romanwerk, das die slowenische Literatur im ausgehenden zwanzigsten Jahrhundert vorzuweisen hat, liegt nun vollständig in deutscher Übersetzung vor. Man kann Klaus Detlef Olof für seine übersetzerische Tat nicht ... Mehr

19.06.2007, 14:00 Uhr | Feuilleton

Serbischer Kriegsverbrecher Der falsche Karadzic

Die Liste der flüchtigen Angeklagten des Haager Tribunals, die noch vor wenigen Jahren viele Dutzend Namen umfasste, besteht nur noch aus einem serbischen Quartett. Zuletzt wurde Vlastimir Djordjevic verhaftet, der unter Milosevic mitverantwortlich für Kriegsverbrechen im Kosovo sein soll. Mehr Von Michael Martens, Belgrad

18.06.2007, 23:58 Uhr | Politik

None Streitbar verfasst

Wer kennt ihn nicht in Politik und Publizistik, den Ost-Experten, der 1945 als jüngstes Mitglied der legendären "Gruppe Ulbricht" aus dem sowjetischen Exil nach Deutschland heimkehrte, ein hoffnungsvoller Nachwuchskader der Partei, bis er im März 1949 mit der SED brach? Fortan war er im Osten verfemt, ein "Verräter", ein "Renegat". Mehr

16.06.2007, 14:00 Uhr | Feuilleton

Glosse Politik Freizügig

D.D. Seit den frühen neunziger Jahren vergeht nahezu kein Treffen der Innen- und Justizminister der EU, ohne dass die Harmonisierung der Einwanderungs- und Flüchtlingspolitik auf der Tagesordnung stünde. Mehr

07.06.2007, 17:35 Uhr | Politik

Serbien EU will Assoziierungsgespräche wieder aufnehmen

Die EU hat die Verhaftung des mutmaßlichen Kriegsverbrechers Tolimir begrüßt und will nun die eingefrorenen Assoziierungsgespräche mit Serbien wieder aufnehmen. Neue Gesprächsrunden könnten schon im Juni beginnen. Mehr

01.06.2007, 20:27 Uhr | Politik

Eurovision Song Contest Europa ohne (musikalische) Grenzen?

42 Nationen nehmen am Eurovision Song Contest teil. Leicht könnten es im nächsten Jahr noch mehr werden, denn der Europäischen Rundfunkunion gehören viel mehr Länder an. Längst geht es um viel mehr als Gesang, wenn über die Teilnahme entfernter Länder gesprochen wird. Mehr Von Peter-Philipp Schmitt

12.05.2007, 18:32 Uhr | Gesellschaft

Börsen im ehemaligen Jugoslawien „Langfristig gibt es noch sehr viel Luft nach oben“

Joachim Waltl, Fondsmanager bei Hypo Alpe Adria, über die haussierenden Aktienmärkte in den jugoslawischen Nachfolgestaaten und die Frage, welche Einzelwerte er favorisiert. Mehr

10.05.2007, 11:16 Uhr | Finanzen

Deutsche in der Schweiz Mit ihnen kommt das Hochdeutsch

Immer mehr Deutsche zieht es zum Arbeiten in das kleine Nachbarland. Nur die wenigsten wollen wieder weg. Nur wer krampfhaft sucht, stößt auf Konflikte zwischen Schweizern und deutschen Gastarbeitern. Mehr Von Jürgen Dunsch

13.03.2007, 10:20 Uhr | Beruf-Chance

None Die gekaufte Propaganda

Auch mehr als ein halbes Jahrzehnt nach Abschluss der Kampfhandlungen brodelt es auf dem Gebiet der Nachfolgerepubliken Jugoslawiens. Über die Autonomie des Kosovos wird weiter verhandelt, und erst kürzlich wurde die Verantwortung für die Massaker im bosnischen Krieg zum wesentlichen Teil der Regierung ... Mehr

05.03.2007, 13:00 Uhr | Feuilleton

Alfred Gusenbauer Regimewandel auf europäische Art

Österreich ist der Europäischen Union 1995 zu einer Zeit beigetreten, als unser Kontinent grundlegende Veränderungen erlebte. Der Eiserne Vorhang, der uns von vielen unserer Nachbarn trennte, war verschwunden. Mehr

01.03.2007, 16:55 Uhr | Politik

Internationaler Gerichtshof Serbien vom Vorwurf des Völkermords freigesprochen

Der Internationale Gerichtshof in Den Haag hat das Massaker in Srebrenica als Genozid bezeichnet. Der Staat Serbien könne trotz unterlassener Hilfe aber aber nicht dafür verantwortlich gemacht werden. Mehr

26.02.2007, 13:05 Uhr | Politik

Kosovo Die Generation Kurti

Junge Leute im Kosovo wollen die Unabhängigkeit für ihr Land - ohne Kompromisse: Keine Verhandlungen - Selbstbestimmung lautet der Slogan des politischen Agitators Albin Kurti, der viele junge Kosovaren um sich schart. Michael Martens berichtet aus Prishtina. Mehr Von Michael Martens

13.02.2007, 13:32 Uhr | Politik

Erklär mir die Welt (33) Warum sind kleine Länder erfolgreicher als große?

In kleinen Staaten sind Reformen leichter, weil die Politiker nur wenige Leute unter einen Hut bringen müssen. Das bringt Vorteile in der Globalisierung - und die Schweiz und Co. ganz nach oben auf die Rangliste der wettbewerbsfähigsten Länder. Mehr Von Thomas Straubhaar

29.01.2007, 15:55 Uhr | Wirtschaft

Die beliebtesten Ziele (4) Wien hat zwei Gesichter

Rechtlich gibt es kaum Fallstricke für die 57.000 Deutschen, die in Österreich leben und arbeiten. Der Arbeitsmarkt boomt, die EU erleichtert einen schnellen Berufsstart. Statt dessen muß der Piefke soziale Hürden nehmen. Mehr Von Michaela Seiser

02.01.2007, 11:04 Uhr | Beruf-Chance

Slowenien Die Slowenen wollen keinen "Teuro"

Mit schwarzen Listen und Preisinspektoren wollen die Slowenen versuchen, übermäßige Preissteigerungen zu vermeiden. Mehr Von Carola Kaps

28.12.2006, 16:45 Uhr | Wirtschaft
  10 11 12 13 14 ... 24  
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z