Jürgen Trittin: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

TV-Kritik: Anne Will Papiertiger und Weltordnung

Bei Anne Will diskutieren fünf Deutsche, darunter der Außenminister, über unsere weltpolitischen Befindlichkeiten. Die Frage ist nur, welche Relevanz das überhaupt noch hat – zum Beispiel für Beobachter in Peking. Mehr

18.02.2019, 06:35 Uhr | Feuilleton
Jürgen Trittin

Der deutsche Politiker Jürgen Trittin wurde am 25. Juli 1954 geboren. Seine politische Aktivität begann bereits im jungen Alter von 15 Jahren.

Politische Karriere bei Bündnis90/Die Grünen
Im Jahr 1980 wurde Jürgen Trittin Mitglied der grünen Partei. 1985 wurde er erstmals zum Fraktionsvorsitzenden gewählt und hatte dieses Amt mit Unterbrechung für insgesamt vier Jahre inne. 1990 wurde er für vier Jahre zum Minister für Bundes- und Europaangelegenheiten des Landes Niedersachsen ernannt. Entscheidend für seine Karriere war die Tätigkeit als Bundesumweltminister unter Kanzler Gerhard Schröder von 1998 bis 2005. Während dieser Zeit prägte Jürgen Trittin zahlreiche Reizthemen wie die Energiewende mit der Förderung der erneuerbaren Energien und der Aushandlung des Atomausstiegs sowie die Einführung der Ökosteuer und des Dosenpfands.

Wahl zum Bundestag 2013 und der Rücktritt
Gemeinsam mit Katrin Göring-Eckardt war Jürgen Trittin Spitzenkandidat der Grünen für die Bundestagswahl 2013. Mit nur 8,4 Prozent der Stimmen fuhr die Partei verglichen mit der vorherigen Wahl ein sehr schlechtes Wahlergebnis ein. Trittin gab danach auf Drängen seiner Partei bekannt, nicht mehr für den Fraktionsvorsitz kandidieren zu wollen.

Alle Artikel zu: Jürgen Trittin

1 2 3 ... 17 ... 35  
   
Sortieren nach

Konflikt um INF-Vertrag Russland droht mit Aufrüstung

Amerika hat Russland ein Ultimatum von 60 Tagen gesetzt, um die Zerstörung von Marschflugkörpern zuzusagen. Nun reagiert Russland – mit Drohungen und Vorwürfen. Mehr

05.12.2018, 17:30 Uhr | Politik

Vor UN-Klimakonferenz Tausende demonstrieren gegen Kohlestrom

„Kohle stoppen“ und „Aussteigen“ fordern Demonstranten in Berlin und Köln vor dem anstehenden UN-Klimagipfel. Die Polizei und die Veranstalter nennen durchaus unterschiedliche Zahlen. Mehr

02.12.2018, 13:19 Uhr | Wirtschaft

„Bogida“-Demo in Bonn Wir simulieren das Volk

Zum Bonner „Pegida“-Ableger „Bogida“ kommen nur 300 Demonstranten. Organisatoren und Redner geben sich ungezügelt radikal. NRW-Innenminister Jäger meint: „Die Organisatoren stammen aus dem rechtsextremistischen Spektrum.“ Mehr Von Reiner Burger, Bonn

12.11.2018, 11:00 Uhr | Politik

TV-Kritik: „Anne Will“ Warum plötzlich alle die Grünen mögen

Die CDU sucht eine neue Führung. Die SPD debattiert über ihre programmatische Substanz. Bei „Anne Will“ zeigte sich, warum die Grünen auf einmal für Vernunft stehen. Mehr Von Hans Hütt

12.11.2018, 06:45 Uhr | Feuilleton

Konzert in Dessau Große Bühne für Feine Sahne Fischfilet

Und sie spielten doch: Nachdem die Bauhaus-Stiftung in Dessau einen Auftritt der Band auf der historischen Bühne absagte, spielten Feine Sahne Fischfilet nun in der Alten Brauerei – und gewinnen der Absage sogar etwas Positives ab. Mehr

06.11.2018, 22:53 Uhr | Feuilleton

Der Erfolg der Grünen Im Jenseits

Was ist die Ursache für den Erfolg der Grünen? Sind es womöglich die Grünen selbst? Ein Blick in das neue Buch „Wer wir sein könnten“ ihres Vorsitzenden Robert Habeck. Mehr Von Claudius Seidl

28.10.2018, 08:50 Uhr | Feuilleton

20 Jahre Rot-Grün Das Modernisierungsprojekt der harten Jungs

Am 27. Oktober 1998 wurde die erste rot-grüne Bundesregierung vereidigt. Ein Rückblick auf eine Zeit, in der das Projekt Rot-Grün keines sein wollte und Machos der weiblichen Macht der Politik weichen mussten. Mehr Von Eckart Lohse, Berlin

27.10.2018, 12:38 Uhr | Politik

Die Grünen im Höhenflug Erfolg schweißt zusammen

Die Grünen reiten mit ihrem pragmatischen Kurs auf einer Welle des Erfolgs. Was sagen eigentlich die Parteilinken dazu? Mehr Von Reinhard Bingener, Hannover und Helene Bubrowski, Berlin

25.10.2018, 14:35 Uhr | Politik

Annalena Baerbock Nicht nur die Frau an seiner Seite

Habeck ist der Star, Baerbock kennt man kaum. Doch das wird sich in Zukunft ändern. Denn die neue Grünen-Vorsitzende hat selber Strahlkraft. Mehr Von Livia Gerster

06.09.2018, 13:56 Uhr | Politik

Nach Netanjahus Vorwürfen Merkel will an Atomabkommen mit Iran festhalten

Israels Ministerpräsident hat Iran Verstöße gegen das Atomabkommen vorgeworfen. Damit stößt er in Deutschland auf heftige Kritik. Merkel fordert Israel nun auf, seine Informationen schnell prüfen zu lassen. Mehr

02.05.2018, 17:44 Uhr | Politik

TV-Kritik: Anne Will Das Ende der liberalen Weltordnung?

Das transatlantische Bündnis steckt nach der Amerika-Reise von Kanzlerin Merkel noch immer in der Krise. Anne Will fragt in ihrer Sendung, ob das wirklich nur an Donald Trump liegt. Mehr Von Frank Lübberding

30.04.2018, 06:49 Uhr | Feuilleton

Kanzlerin in Washington Merkel will mit Trump Handelsstreit und Iran-Konflikt lösen

Angela Merkel reist ins Weiße Haus. Die Erwartungen sind groß, dass die Kanzlerin mit Trump schnell Lösungen findet. Frankreichs Präsident Macron verlässt Washington pessimistisch. Mehr

26.04.2018, 05:38 Uhr | Politik

Kritik an Seehofer-Äußerung Merkel: Auch der Islam gehört zu Deutschland

Der Islam gehöre nicht zu Deutschland, sagt Horst Seehofer – und sorgt damit schon zum Amtsantritt für eine heftige Debatte. Auch die Kanzlerin schaltet sich über ihren Regierungssprecher ein und widerspricht dem Innenminister. Mehr

16.03.2018, 13:59 Uhr | Politik

TV-Kritik „Sandra Maischberger“ Vom Karrieristen zum Politiker

Sebastian Kurz gilt als Wunderknabe der europäischen Politik. Sandra Maischberger will die Gründe für den Erfolg des österreichischen Bundeskanzlers offenlegen. Vergeblich. Denn allein an seinem Alter liegt es nicht. Mehr Von Frank Lübberding

18.01.2018, 07:24 Uhr | Feuilleton

Sondierungsgespräche Wir waren zu freundlich

Wie wir bei den Jamaika-Verhandlungen vom Balkon winkten und suggerierten, die Sache sei geritzt – während kaum ein Konflikt ausgesprochen werden konnte. Ein Gastbeitrag. Mehr Von Robert Habeck

15.01.2018, 10:16 Uhr | Feuilleton

Grüne wählen Fraktionsspitze Der Özdemir-Faktor

Die Grünen haben ihre Fraktionsspitze neu bestimmt – und alles beim Alten gelassen. Damit ist einer der bekanntesten Grünen-Politiker in die zweite Reihe gerutscht: Cem Özdemir. Zu wenig für einen wie ihn. Mehr Von Tatjana Heid, Berlin

12.01.2018, 16:15 Uhr | Politik

Kommentar Mehr Mut zum Wunschdenken

Nicht alle Wünsche gehen in Erfüllung. Schon gar nicht in der Politik. Aber wenn sich kluge Wünsche durchsetzen, profitieren am Ende alle. Mehr Von Antje Schmelcher

25.12.2017, 12:02 Uhr | Politik

Koalitionen Grüne gegen Beteiligung an Minderheitsregierung

Fraktionschefin Katrin Göring-Eckhardt hat sich klar gegen eine Koalition mit der Union ausgesprochen. Auch Parteikollege Jürgen Trittin lehnt eine solche Lösung konsequent ab. Mehr

25.11.2017, 06:06 Uhr | Politik

Jamaika-Ende bei ARD und ZDF „Ich fürchte nichts“

Die Auftritte der Bundeskanzlerin im Fernsehen nach dem Scheitern der Sondierungsgespräche setzen ein Zeichen. Dafür sorgen nicht die Journalisten, das macht Angela Merkel schon selbst. Sie will es nochmal wissen und regieren. Am liebsten, hören wir heraus, mit Schwarz-Grün. Mehr Von Michael Hanfeld

20.11.2017, 23:59 Uhr | Feuilleton

Jamaika-Sondierungen „Wir sind bis an die Schmerzgrenze gegangen“

Die Grünen sind laut Jürgen Trittin nach ihrem Kompromissangebot zu keinen weiteren Zugeständnissen in der Flüchtlingspolitik bereit. Einer Einigung stünden auch bei anderen Themen noch hohe Hürden im Weg. Mehr

19.11.2017, 07:01 Uhr | Politik

Sondierungsverhandlungen Erzeugt die CSU den toten Punkt?

Sturheit und gegenseitige Beschuldigungen haben zuletzt die Jamaika-Gespräche dominiert – vor allem zwischen CSU und Grünen. Besonders ein Thema sorgt weiter für Konflikte. Mehr Von Johannes Leithäuser und Eckart Lohse, Berlin

18.11.2017, 16:46 Uhr | Politik

Verlängerte Jamaika-Sondierung Trittin: CSU spielt beim Familiennachzug „alles oder nichts“

Vor der Wiederaufnahme der Jamaika-Verhandlungen hat sich Kanzlerin Merkel optimistisch gezeigt. Doch beim Familiennachzug für Flüchtlinge gibt es weiterhin Konflikte – vor allem zwischen CSU und Grünen. Mehr

17.11.2017, 15:49 Uhr | Politik

Sondierungsverhandlungen Palmer: Grüne sollten über Obergrenze nachdenken

Bei der Frage einer Obergrenze für die Zuwanderung ist der Graben zwischen CSU und Grünen tief – zu tief, findet der Grüne Boris Palmer. Gegenüber FAZ.NET fordert er seine Partei auf, sich einem Kompromiss nicht zu verweigern. Mehr Von Rüdiger Soldt

17.11.2017, 13:01 Uhr | Politik

Jens Spahn „Jürgen Trittin ist echt eine coole Socke“

Die CDU will in den Koalitionssondierungen auf die Grünen zugehen. Unterhändler Jens Spahn bietet einen Kompromiss beim Familienzugang an – und äußert sich begeistert über seinen grünen Konterpart. Mehr

13.11.2017, 05:05 Uhr | Politik
1 2 3 ... 17 ... 35  
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z