Juden in der AfD: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Wegen eines AfD-Politikers Hessen-Delegation in Israel bekommt Absage

Eine Delegation des hessischen Landtags ist zu einer Reise nach Israel aufgebrochen. Eines der Mitglieder gehört der AfD an, was nicht ohne Folgen bleibt. Mehr

24.06.2019, 15:06 Uhr | Rhein-Main

Bilder und Videos zu: Juden in der AfD

Alle Artikel zu: Juden in der AfD

1
   
Sortieren nach

Zunehmender Antisemitismus Renaissance des alten Hasses

In Deutschland steigt die Zahl der antisemitischen Vorfälle, Juden werden teils offen beschimpft und bedroht. Viele machen dafür Muslime verantwortlich. Aber so einfach ist es nicht. Mehr Von Julian Staib, Darmstadt/Frankfurt

29.05.2019, 06:03 Uhr | Politik

Streit um Nazi-Vergleich Der Name Mengele ist gefallen

Im Rechtsstreit zwischen Meron Mendel, dem Direktor der Bildungsstätte Anne Frank, und Erika Steinbach geht es um einen klassischen Topos: den Nazi-Vergleich. Doch welche Bedingungen müssen dafür erfüllt werden? Mehr Von Matthias Trautsch

17.05.2019, 12:00 Uhr | Rhein-Main

Jüdische Gemeinde Wiesbaden Kein Zutritt für AfD-Politiker

Die jüdische Gemeinde in Wiesbaden hat dem ebenfalls jüdischen AfD-Politiker Dimitri Schulz den Zutritt verwehrt. Die Partei sieht dahinter politische Gründe. Mehr Von Oliver Bock

26.03.2019, 16:08 Uhr | Rhein-Main

Erfolg gegen Erika Steinbach Kein Vergleich mit Mengele

Laut Erika Steinbach soll der Direktor der Bildungsstätte Anne Frank eine AfD-Politikerin mit dem KZ-Arzt Josef Mengele verglichen haben. Doch dieser wehrt sich vor Gericht gegen die Behauptung. Mehr Von Matthias Trautsch

21.03.2019, 13:30 Uhr | Rhein-Main

F.A.Z. Exklusiv AfD-Politiker mit Migrationshintergrund gründen Verein

Nach den „Homosexuellen in der AfD“ und den „Juden in der AfD“ steht der Partei die Gründung einer weiteren Gruppe bevor. Ihre Anhänger wollen das Image der AfD verbessern. Mehr Von Markus Wehner, Berlin

14.03.2019, 16:05 Uhr | Politik

Neue Synagoge in Bad Homburg Gutes Zeichen in schlechten Zeiten

In der Pogromnacht 1938 zerstören SA-Männer die Synagoge in Bad Homburg. Der Wiederaufbau 80 Jahre später ist ein wichtiges Zeichen. Ein Kommentar Mehr Von Hans Riebsamen

08.11.2018, 04:58 Uhr | Rhein-Main

Die hessische AfD feiert Suppe, Sekt und Leberwurst

„Mission completed!“ In Wiesbaden feiert die hessische AfD ihren Wahlerfolg – und verbittet sich Fragen nach noch höheren Zielen. Mehr Von Anna-Sophia Lang

28.10.2018, 21:32 Uhr | Rhein-Main

AfD vor den Landtagswahlen Bürgerliche Brandstifter?

Die hessische AfD präsentiert sich vor der Landtagswahl gemäßigter als der Rest der Partei. Die Angriffe aus der CDU versucht sie, für sich zu nutzen. Mehr Von Julian Staib, Hofheim, Frankfurt und Wiesbaden

18.10.2018, 22:09 Uhr | Politik

Antisemitismus in Deutschland Was wollen Juden in der AfD?

Dass Juden die AfD unterstützen, wundert manche. Schließlich existieren in der Partei ausgeprägte faschistische Tendenzen. Dafür, dass sich Juden dort organisieren, gibt es jedoch Gründe. Ein Gastbeitrag. Mehr Von Zeev Avrahami

17.10.2018, 10:26 Uhr | Feuilleton

AfD und Islamkritik Wie Beatrix von Storch um Muslime wirbt

Beatrix von Storch will liberale Muslime für die AfD gewinnen. Anhängern des rechten Flügels in der Partei ist das ein Dorn im Auge. Ein früheres AfD-Mitglied hält die Strategie hingegen für erfolgversprechend – und für gefährlich. Mehr Von Christoph Strauch

13.10.2018, 21:44 Uhr | Politik

André Yorulmaz im Gespräch Passen die AfD und Muslime zusammen?

André Yorulmaz ist Sohn eines Muslims und ein ehemaliges AfD-Mitglied. Im F.A.Z.-Gespräch erklärt er, warum die AfD eine Plattform für liberale Muslime sein könnte – und wie sie ihre Radikalität verlieren kann. Mehr Von Christoph Strauch

13.10.2018, 21:44 Uhr | Politik

Neue Grupppierung gegründet Juden in der AfD

Der stellvertretende Vorsitzende der Gruppierung, Wolfgang Fuhl, betonte die Unterstützug der Politik Israels. Der Vorsitzende des Zentralrates der Juden Deutschland, Josef Schuster, äußerte sich kritisch. Mehr

08.10.2018, 16:09 Uhr | Politik

Gründung in Wiesbaden „Juden in der AfD“ wehren sich gegen Vorwürfe

Die neu gegründete Vereinigung „Juden in der AfD“ hat sich erstmals der Öffentlichkeit präsentiert. Kritiker werden in gewohnter Manier angegangen. Mehr Von Julian Staib, Wiesbaden

07.10.2018, 21:18 Uhr | Politik

Kundgebung in Frankfurt 250 Menschen demonstrieren gegen Arbeitskreis „Juden in der AfD“

Am Sonntag gründet sich in Wiesbaden der Arbeitskreis „Juden in der AfD“. Dagegen demonstrieren zeitgleich etwa 250 Menschen in Frankfurt. Die Jüdische Studierendenunion Deutschland hatte zu der Kundgebung aufgerufen. Mehr

07.10.2018, 16:52 Uhr | Rhein-Main

Minderheiten in der AfD Von Storch offen für Muslime

Die AfD sei eine „Partei der Religionsfreiheit“ und deshalb auch offen für Muslime. Nur dürften sie keine „Islamisierung“ befürworten. Mehr

07.10.2018, 12:59 Uhr | Politik

Charlotte Knobloch „AfD ist trotz jüdischer Mitglieder antisemitisch“

„Wir stehen vor einem Ungetüm“, sagt die Präsidentin der Israelitischen Kultusgemeinde München und Oberbayern, Charlotte Knobloch, in Bezug auf die AfD. Dem amerikanischen Botschafter wirft sie Gefährdung der Demokratie vor. Mehr

06.10.2018, 12:24 Uhr | Politik

Komödiant Oliver Polak Magst du Juden?

Lange hat Oliver Polak Witze über sich selbst gemacht. Jetzt macht er mit dem Appell gegen Antisemitismus ernst. Und hat deswegen ein Buch geschrieben, das viele Fragen offen lässt. Mehr Von Timon Karl Kaleyta

03.10.2018, 08:00 Uhr | Feuilleton

„Jüdische Alternative“ Juden in der AfD

Wieso werden Juden Mitglied in der AfD? Und wer sind diese Leute? Eine Spurensuche bei einer Gruppe, die sich nicht so recht äußern will. Mehr Von Livia Gerster

01.10.2018, 11:53 Uhr | Politik

Dalia Grinfeld über JAfD „Das ist eine klare Fake-Judenfreundlichkeit“

Dalia Grinfeld vertritt mehr als 25.000 junge Juden bundesweit. Im Interview spricht sie über die Gründung der jüdischen Vereinigung in der AfD, Sicherheit im Alltag – und wie sich die nächste jüdische Generation ihre Zukunft in Deutschland vorstellt. Mehr Von Rebecca Lorei

27.09.2018, 13:56 Uhr | Politik

Juden in der AfD Feind des Feindes

Insbesondere zugewanderte Juden aus Russland hegen Sympathien für die AfD. Nun wird sich in wenigen Tagen die Gruppe „Juden in der AfD“ gründen. Die jüdischen Organisationen stehen daher vor einer großen Aufgabe. Mehr Von Matthias Alexander

26.09.2018, 06:45 Uhr | Rhein-Main

Umstrittene Gründung Der Mann hinter den „Juden in der AfD“

In wenigen Tagen wird sich in Offenbach die Gruppe „Juden in der AfD“ gründen. Ein Russlanddeutscher aus Wiesbaden ist Initiator. Der Vorsitzende der Jüdischen Gemeinde Offenbach nennt den Plan „aberwitzig“. Mehr Von Jochen Remmert und Hans Riebsamen

25.09.2018, 12:37 Uhr | Rhein-Main

Im Gespräch: Michel Friedman „AfD ist die falsche Partei für Juden“

Michel Friedman ist einer der prominentesten Vertreter des deutschen Judentums und ein Mann, der gerne Klartext spricht. Zur geplanten Gründung einer Gruppe von Juden in der AfD hat er eine klare Meinung. Mehr Von Hans Riebsamen

25.09.2018, 12:34 Uhr | Rhein-Main

Gründung der „JAfD“ Juden in der Alternative für Deutschland

AfD-Mitglieder jüdischen Glaubens wollen eine Vereinigung gründen. Es gebe keinen Widerspruch zwischen der Religion und der Partei. Bei jüdischen Gemeinden löst das Befremden aus. Mehr Von Jochen Remmert

22.09.2018, 20:36 Uhr | Rhein-Main
1
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z