Joseph Muscat: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Der Fall Caruana Galizia Ein Mord auf der sauberen Insel

Vor zwei Jahren wurde die bekannteste Journalistin Maltas getötet. Doch an einer Aufklärung des Falls zeigen Politik und Justiz wenig Interesse. Mehr

16.10.2019, 17:54 Uhr | Politik

Alle Artikel zu: Joseph Muscat

1 2
   
Sortieren nach

EU-Kommission besorgt Wie auf Malta mit EU-Pässen gehandelt wird

Selbst solche Bewerber, die vorbestraft oder zuvor schon abgelehnt worden waren, hatten mit einer maltesischen Anwaltskanzlei gute Chancen auf einen EU-Pass – weil die Anwälte alte Schulfreundschaften pflegten. Mehr Von Matthias Rüb, Valletta

26.09.2019, 06:43 Uhr | Politik

Mord an Daphne Caruana Galizia Wer schützt die Hintermänner?

Nicht nur die Familie der Journalistin Daphne Caruana Galizia ist empört: Der spektakulärste Mordfall in der Geschichte Maltas ist weiterhin unaufgeklärt. Mehr Von Matthias Rüb, Valletta

24.09.2019, 12:13 Uhr | Feuilleton

Rettung aus dem Mittelmeer Deutschland nimmt 43 Flüchtlinge von der „Eleonore“ auf

Eindringlich appelliert die Crew der „Alan Kurdi“ an Malta, seine Verantwortung zu übernehmen. 13 Migranten harren seit Samstag bei Wind und Wetter auf dem deutschen Rettungsschiff aus. Mehr

04.09.2019, 16:27 Uhr | Politik

Rettungsschiff im Mittelmeer EU-Länder nehmen Flüchtlinge von „Ocean Viking“ auf

Für das auf dem Mittelmeer blockierte Rettungsschiff „Ocean Viking“ mit 356 Migranten an Bord gibt es eine Lösung. Malta will die Menschen erst einmal aufnehmen, bevor alle auf andere EU-Staaten verteilt werden. Mehr

23.08.2019, 12:25 Uhr | Politik

Seenotretter der „Alan Kurdi“ Malta lässt 40 Migranten an Land

Auf Bitten der Bundesrepublik hat Malta die 40 Migranten auf dem Schiff der Seenotretter von „Sea-Eye“ an Land gehen lassen. Anschließend sollen sie auf andere EU-Länder verteilt werden. Seehofer sprach von einem „wichtigen Zeichen der Solidarität“. Mehr

04.08.2019, 18:51 Uhr | Politik

Irrfahrt durch das Mittelmeer Deutschland will Flüchtlinge von Rettungsbooten aufnehmen

Die Flüchtlinge von den Rettungsschiffen im Mittelmeer dürfen in Malta an Land gehen. Neben Deutschland haben sich auch andere EU-Länder zu ihrer Aufnahme bereiterklärt. Mehr

10.01.2019, 17:25 Uhr | Politik

EU-Gipfel in Salzburg EU spricht sich fast einhellig für zweites Brexit-Votum aus

Die britische Premierministerin May beharrt auf ihrem Brexit-Plan und fordert ein Einlenken der EU. Stattdessen unterstützen die meisten EU-Staatschefs laut einem Medienbericht die Idee eines zweiten Referendums. Mehr

20.09.2018, 10:59 Uhr | Politik

Oper über Flüchtlinge in Malta Wir sitzen alle im Schlepperboot

In der Europäischen Kulturhauptstadt Valletta wird eine Oper über Flüchtlinge uraufgeführt. Sie vermittelt in Malta populäre Botschaften, lässt die Guten aber dumm aussehen. Und das Publikum bleibt aus. Mehr Von Gabriele Spiller, Valletta

08.09.2018, 13:22 Uhr | Feuilleton

Österreichs Bundeskanzler Kurz fordert Anlegestopp für Flüchtlingsschiffe

Der italienische Innenminister hat dem Schiff „Diciotti“ mit 177 Migranten an Bord erlaubt, in Sizilien anzulegen. Nun schaltet sich Sebastian Kurz ein – und fordert drastische Maßnahmen. Mehr

20.08.2018, 21:04 Uhr | Politik

Nach Mord an Journalistin Maltas mysteriöse Geschäfte

Daphne Caruana Galizia hat dem maltesischen Ministerpräsidenten immer wieder Bestechlichkeit vorgeworfen. Zehn Monate nach dem tödlichen Bombenattentat auf die Journalistin wurde Muscat nun entlastet – aber noch immer sind viele Fragen offen. Mehr Von Matthias Rüb, Rom

03.08.2018, 14:39 Uhr | Politik

Deutsches Rettungsschiff Mission Lifeline weist Seehofers Anschuldigungen zurück

Das deutsche Rettungsschiffs „Lifeline“ hat in Malta angelegt. Nun wehren sich die zivilen Flüchtlingsretter gegen eine Kriminalisierung durch die Politik. Sie seien im Mittelmeer unterwegs, weil die EU versage. Mehr

28.06.2018, 16:06 Uhr | Politik

230 Migranten an Bord Deutsches Rettungsschiff „Lifeline“ legt in Malta an

Die Tage des Wartens sind beendet: Malta erlaubt dem Rettungsschiff „Lifeline“ die Einfahrt in einen Hafen. Mehrere Bundesländer bieten an, Flüchtlinge aufzunehmen. Innenminister Seehofer nennt Bedingungen. Mehr

27.06.2018, 20:22 Uhr | Politik

Nach tagelanger Blockade Frankreich und andere Länder übernehmen Migranten von „Lifeline“

Emmanuel Macron kündigt an, dass Frankreich und andere europäische Staaten einige Flüchtlinge von der „Lifeline“ aufnehmen wollen. Gleichzeitig spricht er von einer „politischen Krise“ – und macht einen umstrittenen Vorschlag. Mehr

26.06.2018, 21:22 Uhr | Politik

Laut italienischer Regierung Rettungsschiff „Lifeline“ darf wohl in Malta anlegen

Nach Angaben des italienischen Ministerpräsidenten Conte, habe er eine Lösung mit dem maltesischen Regierungschef ausgehandelt. Der Inselstaat im Mittelmeer stellt jedoch Bedingungen. Mehr

26.06.2018, 14:15 Uhr | Politik

Treffen mit EU-Politikern Juncker beruft Asyl-Sondergipfel ein

Kanzlerin Angela Merkel will eine „europäische Lösung“ für die Asylpolitik – und steht dabei seit dem Ultimatum von Horst Seehofer noch stärker unter Druck. Ein Treffen in Brüssel soll jetzt Lösungen bringen. Mehr

20.06.2018, 13:05 Uhr | Politik

Nicht Italien, nicht Malta Spanien nimmt Schiff mit Hunderten Flüchtlingen auf

Der Streit ist nicht gelöst. Aber das Warten hat für 629 Migranten, darunter elf Kleinkinder und sieben schwangere Frauen, ein Ende – dank Spaniens neuem Regierungschef. Mehr

12.06.2018, 13:22 Uhr | Politik

Mehr als 400 Events geplant Valletta startet spektakulär ins Jahr als Kulturhauptstadt Europas

Akrobaten schweben über frisch renovierte Brunnen, Feuerwerk erleuchtet den Himmel: Valletta feiert sich als Europäische Kulturhauptstadt. Aber nicht jeder ist zufrieden. Mehr

20.01.2018, 22:44 Uhr | Feuilleton

Gipfel in Brüssel EU startet zweite Phase der Brexit-Verhandlungen

Die Europäische Union hat grünes Licht für die zweite Phase der Brexit-Verhandlungen gegeben. Doch damit fangen die echten Probleme erst an. Mehr

15.12.2017, 12:31 Uhr | Brexit

Auf Malta Acht Verdächtige nach Mord an Journalistin festgenommen

Garuana Galizia hatte mehrere Korruptionsaffären aufgedeckt und auch zu Vorwürfen recherchiert, die sich gegen den maltesischen Regierungschef richteten. Dann wurde sie ermordet. Jetzt meldet der Regierungschef acht Festnahmen. Mehr

04.12.2017, 10:49 Uhr | Gesellschaft

„Mafia-Staat“ Malta Regierung gerät nach Journalisten-Mord unter Druck

Der Mord an der Journalistin Daphne Caruana Galizia hat nicht nur Malta schwer erschüttert. Korruption und mafiöse Geschäfte rücken das EU-Land schon lange in ein schlechtes Licht. Für die Regierung wird der Fall gefährlich. Mehr

22.10.2017, 06:30 Uhr | Politik

Getötete Journalistin Regierung bietet hohe Belohnung für Tathinweise

Am Vorabend einer großen Demonstration in der Hauptstadt Valletta will der maltesische Premier Muscat die Aufklärung des Mordes an einer Journalistin mit einer Belohnung vorantreiben. Doch die Söhne des Opfers sind dagegen. Mehr

21.10.2017, 21:47 Uhr | Gesellschaft

Daphne Caruana Galizia Malta erschüttert über tödlichen Anschlag auf Journalistin

Der Autobombenanschlag auf eine regierungskritische Journalistin erschüttert Malta. Daphne Caruana Galizia hatte im Zuge der „Panama Papers“ Korruptionsvorwürfe gegen Vertraute von Regierungschef Muscat erhoben. Mehr

17.10.2017, 11:35 Uhr | Politik

„Barbarische Tat“ Autobombe tötet maltesische Bloggerin

Bei der Explosion einer Autobombe ist eine maltesische Bloggerin getötet worden. Ein Bericht der Journalistin Daphne Caruana Galizia hatte Regierungschef Joseph Muscat zu Neuwahlen gedrängt. Mehr

16.10.2017, 22:11 Uhr | Gesellschaft

Leere Ränge Juncker bezeichnet EU-Parlament als „lächerlich“

Nur wenige Abgeordnete des EU-Parlaments haben sich die Rede des maltesischen Ministerpräsidenten angehört – zur Verärgerung von Jean-Claude Juncker. Der EU-Kommissionspräsident kritisiert das Parlament scharf. Mehr

04.07.2017, 16:38 Uhr | Politik
1 2
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z