John F. Kennedy: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Alle Artikel zu: John F. Kennedy

  7 8 9 10 11 ... 14  
   
Sortieren nach

Robert Menasse: Ich kann jeder sagen Mit der Stahlfeder in die Theorie katapultiert

Der Titel provoziert durch Selbst-, der Untertitel durch Schwerverständlichkeit. „Ich“ kann tatsächlich jeder sagen. Was der Autor unter einer „Nachkriegsordnung“ versteht, bleibt unklar. Mehr Von Gerhard Schulz

05.10.2009, 18:55 Uhr | Feuilleton

Obamas Gesundheitsreform Es riecht nach Sozialismus

Milliardenschwere Staatshilfen für Autobauer und Banken oder ein teures Konjunkturpaket konnte das amerikanische Volk noch akzeptieren. Die Reformpläne ihres Präsidenten im Gesundheitswesen scheinen jedoch zu sozial zu sein. Mehr Von Matthias Rüb, Washington

21.09.2009, 20:23 Uhr | Politik

Barack Obama Der entzauberte Präsident

Barack Obama muss mehr denn je um seine Gesundheitsreform bangen - und die Heimatfront im Afghanistan-Krieg befrieden. Weniger als die Hälfte der Amerikaner bewertet seine allgemeine Amtsführung als positiv. Mehr Von Matthias Rüb, Washington

05.09.2009, 18:15 Uhr | Politik

Trauerfeier in Boston Vier Präsidenten erweisen Kennedy die letzte Ehre

Als „größten Parlamentarier unserer Zeit“ und „Seele der Demokratischen Partei“ hat der amerikanische Präsident Obama den verstorbenen Edward Kennedy gewürdigt. Mehr

29.08.2009, 19:40 Uhr | Politik

Nach Edward Kennedys Tod Das Ende einer Dynastie

Nach dem Tod von Edward Kennedy droht das Ende der politischen Dynastie der Kennedys. Die jüngeren Mitglieder des Clans sind zwar gesellschaftlich aktiv. Als Politiker sind sie jedoch unauffällig. Mehr Von Katja Gelinsky, Washington

27.08.2009, 20:48 Uhr | Politik

Edward Kennedy gestorben Ein Löwe für die fortschrittliche Sache

Der langjährige amerikanische Senator Edward Teddy Kennedy ist gestorben. Im Mai war ein unheilbarer Gehirntumor beim Bruder des 1963 ermordeten Präsidenten John F. Kennedy festgestellt worden. Kennedy galt als linkes Gewissen der Demokraten im Senat. Mehr

26.08.2009, 17:21 Uhr | Politik

Usain Bolt An der Schallmauer

Das Berliner Publikum liegt Usain Bolt zu Füßen. Er darf sogar John F. Kennedys großes Wort verballhornen: Ich bin ein Berlino. Auch über 200 Meter lief Bolt, wie immer, praktisch ohne jeden Konkurrenten zum nächsten phantastischen Weltrekord. Die Marke von 19 Sekunden scheint nicht mehr fern. Mehr Von Michael Reinsch, Berlin

21.08.2009, 19:09 Uhr | Sport

Don Hewitt Der Vater des Fernsehduells ist tot

Der Gründer des populären amerikanischen Nachrichtenmagazins 60 Minutes, Don Hewitt, ist tot. Hewitt starb am Mittwoch im Alter von 86 Jahren. Er produzierte 1960 das erste Fernsehduell zweier Präsidentschaftskandidaten zwischen Nixon und Kennedy. Mehr Von Michael Hanfeld

19.08.2009, 22:54 Uhr | Feuilleton

Deutsche Weltraummission Peters Mondfahrt

Wer darf schon im Bundeskabinett auf John F. Kennedys Spuren wandeln und ein Programm zur Mondlandung, diesmal selbstverständlich unter deutscher Flagge, vorlegen? Das darf nur Peter Hintze. Große Ziele machen sich gut. Mehr Von Georg Paul Hefty

12.08.2009, 18:57 Uhr | Politik

Sonia Sotomayor Die Frau, die beichten sollte

Als Richterin am Obersten Gerichtshof ist Sonia Sotomayor Mitglied im exklusivsten Club Amerikas. Katholikin, Kind von Einwanderern, Frau. Oder eine Liberale? Rächerin der Minderheiten? Rechtsbeugerin? Amerika hat heftig gestritten, ob sie für das Amt geeignet ist. Und das Land für sie. Mehr Von Patrick Bahners

11.08.2009, 13:56 Uhr | Feuilleton

40 Jahre Mondlandung Kein Ast, auf dem der Adler landen konnte

Das tödliche Attentat auf John F. Kennedy dürfte 1963 das Apollo-Projekt gerettet haben. Schließlich ging Amerika aus dem kosmischen Wettlauf der Weltmächte als Sieger hervor: Auf dem Mond sind Stars and Stripes statt Hammer und Sichel gehisst. Mehr Von Günter Paul

19.07.2009, 14:05 Uhr | Wissen

Obama in Moskau Ein Neuanfang mit Medwedjew?

Der amerikanische Präsident Barack Obama ist zu seinem Antrittsbesuch in Moskau eingetroffen. Anscheinend ist der Weg frei für Schritte zur Abrüstung. Obama und der russische Präsident Medwedjew erwägen eine gemeinsame Absichtserklärung. Mehr

06.07.2009, 17:00 Uhr | Politik

Obama in Moskau Auf der Suche nach Schnittmengen

Mit einem Kennedy-Zitat dämpft Russlands Präsident allzu große Erwartungen auf einen Neuanfang in den russisch-amerikanischen Beziehungen, die mit Obamas Besuch in Moskau an diesem Montag verknüpft werden. Dennoch will Medwedjew mit Washington wieder ins Geschäft kommen. Mehr Von Michael Ludwig, Moskau

06.07.2009, 09:02 Uhr | Politik

Ältester Mensch der Welt Gertrude Baines ist jetzt 115

Bei der Wahl im vergangenen November hat Getrude Baines Barack Obama gewählt. Davor wählte die 115 Jahre alte Afroamerikanerin nach eigenen Angaben nur ein Mal, 1960. Unterstützt hatte sie damals John F. Kennedy. Mehr

07.04.2009, 11:28 Uhr | Gesellschaft

Warhol-Ausstellung in Paris Euer Ich wird verschwinden wie eine Spur im Sand

Die Ausstellung im Pariser Grand Palais beschränkt sich weitgehend auf Warhols Arbeiten im Genre Porträt. Und noch nie ließ sich in einer Schau mehr an Mythos, Glamour und geschickt inszenierter Oberfläche erleben. Mehr Von Werner Spies

05.04.2009, 11:32 Uhr | Feuilleton

Rede vor dem Kongress Obama macht den Amerikanern Mut

In einer Rede vor beiden Kammern des Kongresses hat Präsident Obama Zuversicht verbreitet. Seine Botschaft lautete: Wir werden die schwerste Wirtschaftskrise seit Jahrzehnten überwinden und aus dieser „Zeit der Abrechnung“ gestärkt hervorgehen. Im Eifer des Gefechts machte er den Deutschen ein historisches Verdienst abspenstig. Mehr Von Matthias Rüb, Washington

25.02.2009, 14:20 Uhr | Politik

Verschwörungstheorien Gibt es Bielefeld?

Eine der beliebtesten Verschwörungstheorien ist die Bielefeld-Verschwörung. Seit 15 Jahren kursiert das Gerücht, das Zentrum von Ostwestfalen sei nur eine sehr geschickt getarnte Kulisse für geheime Machenschaften. Nun wird der Stoff verfilmt. Mehr

13.02.2009, 17:45 Uhr | Gesellschaft

Raumfahrt Zurück zum Mond

Amerika hatte den Plan einer abermaligen Mondfahrt lange vernachlässigt. Mittlerweile aber hat das Unternehmen klare Formen angenommen - im Jahr 2020 wollen Astronauten der Nasa wieder den Mond betreten. Mehr Von Horst Rademacher, San Francisco

30.01.2009, 20:49 Uhr | Gesellschaft

Ein Gespräch mit amerikanischen Historikern Obama war sehr streng mit Amerika

Wie epochal war die Rede Barack Obamas zu seiner Amtseinführung? Wir haben die „Inaugural Address“ mit vier amerikanischen Historikern angehört und sie danach um ihre Einschätzungen gebeten. Mehr Von Jordan Mejias

22.01.2009, 10:33 Uhr | Feuilleton

Verse für Obama Zur Amtseinführung ein Gedicht

Welche Ehre für Elizabeth Alexander, dass man sie gebeten hat, ein Gedicht zur Amtseinführung Präsident Obamas zu verfassen - und welch ein Albtraum! Der amerikanische Schriftsteller Charles Simic über die traditionellen Schwierigkeiten, die passenden Worte für den großen Anlass zu finden. Mehr Von Charles Simic

20.01.2009, 13:30 Uhr | Feuilleton

Elizabeth Alexander Obamas Dichterin

Ein Gedicht zur Amtseinführung: Diese Tradition, die vor allem demokratische Präsidenten pflegen, will nun auch Barack Obama wiederbeleben. Zur Amtseinführungsdichterin hat er eine alte Freundin bestimmt. Mehr Von Stefana Sabin

09.01.2009, 12:40 Uhr | Feuilleton

Caroline Kennedy Von altem amerikanischen Adel

JFK, Jackie, Bobby, Onkel Teddy - Caroline Kennedy hat prominente Verwandte. Nun zeigt auch der Spross der traditionsreichen demokratischen Familie politische Ambitionen. Obama sagt, sie sei wundervoll. Zur Nachfolge Hillary Clintons im Senat sagt er nichts. Mehr Von Katja Gelinsky, Washington

19.12.2008, 10:22 Uhr | Politik

Amerika Kennedys Tochter will Hillarys Senatorenposten

Caroline Kennedy hat ihr Interesse bekundet, auf den New Yorker Senatorenposten Hillary Clintons nachzurücken. Damit würde auch die Tochter des früheren Präsidenten in die Politik einsteigen. Gegen den Gouverneur von Illinois, Rod Blagojevich, wurde ein Amtsenthebungsverfahren eingeleitet. Mehr

16.12.2008, 08:40 Uhr | Politik

David Bowie in Berlin Das Lied vom Ende und sein Anfang

Im Sommer 1977 hat David Bowie „Heroes“ aufgenommen, und keiner hat es mehr gewagt, einen derart pathetischen Popsong über die Mauer zu schreiben. Als Bowie ihn zehn Jahre später über die Mauer hinweg singt, gehen in Ost-Berlin die Krawalle los. Mehr Von Tobias Rüther

16.11.2008, 16:03 Uhr | Feuilleton

Bürgerrechtler in Amerika Die Jungen ernten die Früchte

Schwarze Politiker in den Vereinigten Staaten versuchten schon mehrmals vergeblich an die Spitze des Staates zu gelangen - und brachten viele Opfer. Manch altgedienter Bürgerrechtler schimpft nun, die jungen Afroamerikaner seien schon „wie die Weißen“. Mehr Von Katja Gelinsky, Washington

06.11.2008, 07:25 Uhr | Politik
  7 8 9 10 11 ... 14  
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z